Discussion:
Müngstener Brücke
(zu alt für eine Antwort)
Willi Marquart
2017-05-24 17:03:43 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

heute morgen kam meinem Mavic Pro der
Abelio S7 auf der Müngstener Brücke (der höchsten Eisenbahnbrücke
Deutschlands) entgehen.

Falls jemand Interesse hat (ca. 40 MB, 30s)

https://www.amazon.de/clouddrive/share/It66uR21k4v77GKiA8a13MydL3f5WTs3cAYYomgIt3Z


Gruß Willi
frank paulsen
2017-05-24 18:07:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Willi Marquart
Hallo,
heute morgen kam meinem Mavic Pro der
Abelio S7 auf der Müngstener Brücke (der höchsten Eisenbahnbrücke
Deutschlands) entgehen.
Falls jemand Interesse hat (ca. 40 MB, 30s)
https://www.amazon.de/clouddrive/share/It66uR21k4v77GKiA8a13MydL3f5WTs3cAYYomgIt3Z
sehr schoen, danke!

ich will da demnaechst mal mit dem farrat vorbei und hatte nicht im
hinterkopf, dass da ja immer noch (und fuer vergleichsweise lange zeit)
der korrosionsschutz aufgebracht wird.
--
frobnicate foo
Willi Marquart
2017-05-24 19:27:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by frank paulsen
ich will da demnaechst mal mit dem farrat vorbei und hatte nicht im
hinterkopf, dass da ja immer noch (und fuer vergleichsweise lange zeit)
der korrosionsschutz aufgebracht wird.
Ich kenn die Brücke gar nicht anders. Heute morgen war ich
anschließend auf Schloß Burg, da ist der Turm auch eingetütet und der
Burgverein hat was gegen Kopter.

Gruß Willi
Daniel Rehbein
2017-05-24 18:51:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Willi Marquart
heute morgen kam meinem Mavic Pro der
Abelio S7 auf der Müngstener Brücke (der höchsten Eisenbahnbrücke
Deutschlands) entgehen.
Falls jemand Interesse hat (ca. 40 MB, 30s)
https://www.amazon.de/clouddrive/share/It66uR21k4v77GKiA8a13MydL3f5WTs3cAYYomgIt3Z
Ich bin im vergangenen Jahr viel mit der DJI Phantom 3 Advanced
geflogen, und vor ein paar Monaten bin ich auch auf die MavicPro
umgestiegen, weil ich damit nicht mehr einen großen Hartschalen-Rucksack
für den Transport mitnehmen muß.

Was mir bei beiden Modellen aufgefallen ist, und was ich auch hier in
dem Film wieder sehe: Es ist sehr schwer, eine möglichst sanfte Änderung
des Blickwinkels hinzubekommen. Wenn man fest in der Lust steht und die
Blickrichtung bloß ein wenig drehen möchte, dann kommen da gleich zu
abrupt abgehakte Bewegungen heraus. Wenn man dann auch noch bewegte
Objekte wie Eisenbahnen filmen möchte, wo man während der Drehung erst
sieht, wie weit man drehen muß, dann wird das besonders schwierig.

Man bräuchte vermutlich eine 360-Grad-Kamera, wo man sich erst im
Nachhinein auf den Blickwinkel festzulegen braucht. Aber ich schaufele
mir jetzt mit den 4k-Aufnahmen schon die Festplatte voll.

Ich habe auch noch keinen gescheiten Plan, wie ich mit diesem
Datenvolumen beim Schneiden geschickt umgehe. Die Full-HD-Aufnahmen der
Phantom habe ich mit Full-HD-Aufnahmen aus anderen Quellen
zusammengeschnitten, wie z.B. hier zu sehen:


Daniel Rehbein
www.daniel-rehbein.de
Willi Marquart
2017-05-24 19:23:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Rehbein
Was mir bei beiden Modellen aufgefallen ist, und was ich auch hier in
dem Film wieder sehe: Es ist sehr schwer, eine möglichst sanfte Änderung
des Blickwinkels hinzubekommen. Wenn man fest in der Lust steht und die
Blickrichtung bloß ein wenig drehen möchte, dann kommen da gleich zu
abrupt abgehakte Bewegungen heraus. Wenn man dann auch noch bewegte
Objekte wie Eisenbahnen filmen möchte, wo man während der Drehung erst
sieht, wie weit man drehen muß, dann wird das besonders schwierig.
Für sowas gibt es ja den Tripod und den Cinematic Mode. Allerdings hat
mich die Bahn überrascht und so war die Drehung im Normalmodus etwas
hakelig. Aber ich üb ja noch :-).

Gruß Willi
Alexandre Kampouris
2017-05-24 21:25:36 UTC
Permalink
Raw Message
Bonsoir,
Post by Willi Marquart
Hallo,
heute morgen kam meinem Mavic Pro der
Mavic? Ist kenne nur die Fahrradfelgen dieser Marke.
Post by Willi Marquart
Abelio S7 auf der Müngstener Brücke (der höchsten Eisenbahnbrücke
Deutschlands) entgehen.
Falls jemand Interesse hat (ca. 40 MB, 30s)
https://www.amazon.de/clouddrive/share/It66uR21k4v77GKiA8a13MydL3f5WTs3cAYYomgIt3Z
Gruß Willi
*Diese* Müngstener Brücke?



Ich finde es kaum glaublich, dass der Sicherheitsfaktor auf dieser
zweigleisiger Konstruktion so knapp war, dass der Personenverkehr
eingestellt werden müsste.

Wie haben sie es am Ende hingekriegt mit dem sog. "Fleischgewicht"?
Durch ein Simultanfahrverbot auf beiden Gleisen?

Alexandre
Henning Koch
2017-05-24 23:32:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Alexandre Kampouris
*Diese* Müngstener Brücke?
http://youtu.be/R_v_gOqlRLE
Ich finde es kaum glaublich, dass der Sicherheitsfaktor auf dieser
zweigleisiger Konstruktion so knapp war, dass der Personenverkehr
eingestellt werden müsste.
In dem Beitrag wird nicht behauptet, dass die Brücke mit gefüllten
Zügen überlastet gewesen wäre. Es ging lediglich um die Zulassung für
das dafür notwendige Gewicht.
Post by Alexandre Kampouris
Wie haben sie es am Ende hingekriegt mit dem sog. "Fleischgewicht"?
Durch ein Simultanfahrverbot auf beiden Gleisen?
Möglicherweise genau so, wie es im Beitrag angekündigt wurde:
Man hat einen neuen Antrag mit dem richtigen Gewicht gestellt?
frank paulsen
2017-05-25 07:20:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Henning Koch
Post by Alexandre Kampouris
Wie haben sie es am Ende hingekriegt mit dem sog. "Fleischgewicht"?
Durch ein Simultanfahrverbot auf beiden Gleisen?
Man hat einen neuen Antrag mit dem richtigen Gewicht gestellt?
genau. im prinzip kann man jetzt auch wieder mit fetten dampfloks
rueber.
--
frobnicate foo
Reinhard Greulich
2017-05-25 10:20:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Alexandre Kampouris
Ich finde es kaum glaublich, dass der Sicherheitsfaktor auf dieser
zweigleisiger Konstruktion so knapp war, dass der Personenverkehr
eingestellt werden müsste.
Die Ingenierkunst früherer Jahre hat auch aus Erfahrung gelernt. Die
Dresdener Frauenkirche ist eingestürzt, weil die Tragkonstruktion für
die steinerne Kuppel konstruktiv zu schwach war, so dass die
Strukturschwächung beim Brand (das Innere der tragenden Säulen bestand
aus Holz, die Steine außen waren nur Verkleidung) das Gebäude zum
Einsturz brachte. Zwar war der Brand nicht klein, aber davon hätte es
bei nach heutigen Maßstäben ordentlicher Konstruktion nicht zum
Einsturz kommen dürfen. Man hat das natürlich beim Wiederaufbau zuerst
nachgerechnet und dann auch berücksichtigt.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
Bodo G. Meier
2017-05-25 13:05:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Greulich
Post by Alexandre Kampouris
Ich finde es kaum glaublich, dass der Sicherheitsfaktor auf dieser
zweigleisiger Konstruktion so knapp war, dass der Personenverkehr
eingestellt werden müsste.
Die Ingenierkunst früherer Jahre hat auch aus Erfahrung gelernt. Die
Dresdener Frauenkirche ist eingestürzt, weil die Tragkonstruktion für
die steinerne Kuppel konstruktiv zu schwach war, so dass die
Strukturschwächung beim Brand (das Innere der tragenden Säulen bestand
aus Holz, die Steine außen waren nur Verkleidung) das Gebäude zum
Einsturz brachte. Zwar war der Brand nicht klein, aber davon hätte es
bei nach heutigen Maßstäben ordentlicher Konstruktion nicht zum
Einsturz kommen dürfen. Man hat das natürlich beim Wiederaufbau zuerst
nachgerechnet und dann auch berücksichtigt.
Beim nächsten Angriff auf den Grossraum Dresden wird das auch nix nützen
- wetten?! :-<

Gruss,
Bodo

Loading...