Discussion:
RMV mit Offensive gegen Pünktlichkeits-Killer
(zu alt für eine Antwort)
Paul Muster
2018-01-26 16:53:22 UTC
Permalink
Raw Message
http://www.hessenschau.de/panorama/zu-spaet-zu-teuer-zu-analog-rmv-geht-seine-groessten-probleme-an,rmv-tarifzonen-100.html

| Die S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet waren 2017 nicht pünktlicher als im
| Vorjahr. Wie 2016 erreichten 92 Prozent ihr Ziel nach RMV-Angaben in
| der vorhergesehenen Zeit. Ursache für die häufigen Verspätungen seien
| neben Signalstörungen und Baumaßnahmen zunehmend Einflüsse durch
| Dritte, erklärte der RMV. So verursachten metallbeschichtete
| Luftballons, die in die Oberleitungen gerieten, Kurzschlüsse. Dagegen
| sollen die Leitungen künftig abgeschirmt werden. Auch Personen im
| Gleis hätten im vergangenen Jahr häuft dafür gesorgt, dass Züge zu
| spät kamen. Um das zu vermeiden, sollen Sperren zwischen Bahnsteig und
| Tunnel errichtet werden.

Abgeschirmte Oberleitung? Und Sperren zwischen Bahnsteig und Tunnel? WTF?

| "EILO" nennt sich das Modell "Einsteigen und Losfahren“, das der RMV
| zunächst in einem Feldversuch in Offenbach und auf der S-Bahn
| Rhein-Main testen will. Damit müssen sich Fahrgäste nicht mehr selbst
| um den Fahrkartenkauf kümmern. Sie sollen automatisch beim Betreten
| und Verlassen der S-Bahn per Smartphone-Ortung erfasst werden.

Ah, schau an. Wann und warum noch gleich hat die Deutsche Bahn
'Touch&Travel' eingestellt?


mfG Paul
Reinhard Greulich
2018-01-26 18:09:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Wann und warum noch gleich hat die Deutsche Bahn
'Touch&Travel' eingestellt?
Frag das die Verkehrsverbünde, die das eingestellt haben. Die DB kann
es nach der Einstellung nicht mehr anbieten, das zu "warum".

- R.
--
70086
~=@=~
U***@web.de
2018-01-27 08:14:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Greulich
Post by Paul Muster
Wann und warum noch gleich hat die Deutsche Bahn
'Touch&Travel' eingestellt?
Frag das die Verkehrsverbünde, die das eingestellt haben.
Is klar, Mann. https://smobil.rmv.de/fahrkartenkauf_mit_der_rmv-app_159.html
(Kann natürlich sein, daß die beschönigen, aber
dann Butter bei die Fische.)
Reinhard Greulich
2018-01-27 11:51:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Is klar, Mann. https://smobil.rmv.de/fahrkartenkauf_mit_der_rmv-app_159.html
(Kann natürlich sein, daß die beschönigen, aber
dann Butter bei die Fische.)
Das Schreiben, das ich vo t&t mit der Mitteilung über die Einstellung
bekommen habe, begründet das damit, dass die beteiligten
Verkehrsverbünde eigene Lösungen anstreben, die "stärker an den
Bedürfnissen der Kunden orientiert" seien.

- R.
--
70086
~=@=~
Stefan Reuther
2018-01-27 17:20:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Greulich
Post by U***@web.de
Is klar, Mann. https://smobil.rmv.de/fahrkartenkauf_mit_der_rmv-app_159.html
(Kann natürlich sein, daß die beschönigen, aber
dann Butter bei die Fische.)
Das Schreiben, das ich vo t&t mit der Mitteilung über die Einstellung
bekommen habe, begründet das damit, dass die beteiligten
Verkehrsverbünde eigene Lösungen anstreben, die "stärker an den
Bedürfnissen der Kunden orientiert" seien.
Eingestellt hat's aber immer noch die Bahn, nicht die Verbünde.

Dass ein gewisses Interesse daran besteht, eine Lösung für alles zu
haben, merkt man ja daran, dass der DB-Navigator inzwischen lernt,
Verbundfahrscheine zu kaufen. Als nächstes bitte VVO und MDV, liebe DB :-)

Die stärker an den Bedürfnissen des Kunden orientierte Lösung besteht
hierzulande aus einer in ein APK verpackten Webapplikation mit
entsprechend lausiger Performance, die für den Ticketkauf aufs Web
weiterleitet. Eine Webseite, die auf alten Telefonen läuft, muss man
suchen (fallback.vvo-mobil.de). m.bahn.de hingegen lief bisher auf
allem, was ich in den Fingern hatte.


Stefan
U***@web.de
2018-01-27 17:26:06 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Stefan Reuther
Eingestellt hat's aber immer noch die Bahn, nicht die Verbünde.
Dass ein gewisses Interesse daran besteht, eine Lösung für alles zu
haben, merkt man ja daran, dass der DB-Navigator inzwischen lernt,
Verbundfahrscheine zu kaufen. Als nächstes bitte VVO und MDV, liebe DB :-)
Und als Übernächstes dann bitte auch den Verkauf an den Fahrgast.

Gruß, ULF

Henning Koch
2018-01-26 21:32:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Abgeschirmte Oberleitung?
Man könnte die Decke am Übergang zwischen Bahnsteig- und Gleisbereich
ein Stück nach unten ziehen. Dann kann ein Luftballon schon nicht mehr
(so einfach) aus dem einen in den anderen Bereich wandern, wenn er
einmal oben ist.
Andreas Neumann
2018-01-27 07:32:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
| Dritte, erklärte der RMV. So verursachten metallbeschichtete
| Luftballons, die in die Oberleitungen gerieten, Kurzschlüsse.
Wie das geht, kann ich mir nur schwer vorstellen. So ein Ballon hat eine
sehr geringe Masse, ebenso die Metallbeschichting. Der Ballon selbst dürfte
also in Sekundenbruchteilen verdampft sein. Entsteht da ein Plasmakanal,
der den Kurzschluss darstellt? Und wohin führt dieser?
Und wird die Hochspannung nicht automatisch wieder aufgeschaltet? Mir war so
als hätte ich sowas kürzlich hier gelesen.
Reinhard Greulich
2018-01-27 11:56:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Neumann
Der Ballon selbst dürfte
also in Sekundenbruchteilen verdampft sein. Entsteht da ein Plasmakanal,
der den Kurzschluss darstellt? Und wohin führt dieser?
Quertragwerk, Aufhänger, Mast, was halt so da ist.
Post by Andreas Neumann
Und wird die Hochspannung nicht automatisch wieder aufgeschaltet? Mir war so
als hätte ich sowas kürzlich hier gelesen.
Wird sie, aber man wird prüfen müssen, ob irgendwas beschädigt ist,
damit nicht doch noch was runterkommt. Im übrigen willst du nicht in
der Nähe sein, wenn so ein Kurzschluss passiert. Im Tunnel. Und
üblicherweise sind da immer Menschen in der Nähe, in der Regel auch
Kinder. Ohne Knalltrauma geht das kaum ab, das heißt, es gibt
Verletzte. Will man auch nicht.

- R.
--
70086
~=@=~
Loading...