Discussion:
SER: Der ICE 1 wird kuerzer
Add Reply
Jan Marco Funke
2017-12-31 11:07:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Weil es sehr informativ ist, erlaube ich mir mal, einen kompletten
Beitrag aus dem ICE Treff hierher zu kopieren:

| In der aktuellen Ausgabe 1/2018 der Schweizer
| Eisenbahnrevue ist ein Artikel über die Verkürzung
| des ICE 1. Der Redaktion des Minirex-Verlags in
| Luzern liegen entsprechende DB-Unterlagen vor.
| Im Folgenden die wichtigsten Fakten.
|
| Der Einsatz wird weiterhin im ICE-Kernnetz
| geschehen, die ICE 1 werden aber ihre Bedeutung
| als Rückgrat des Fernverkehrs teilweise verlieren
| und auf Linien mit mittlerem Kapazitätsbedarf sowie
| als Entlastungszüge eingesetzt.
|
| Taktlinien
| • Berlin-Braunschweig-Frankfurt Flughafen
| • Hamburg-Berlin-Halle-Nürnberg-München
| • München-Karlsruhe
|
| Sprinterlinien
| • Berlin-Köln
| • Berlin-Erfurt-Frankfurt
| • Hamburg-Köln
| • Hamburg-Frankfurt
|
| Touristischer Verkehr
| • Köln-Hamburg-Binz/Greifswald
|
| Die Züge werden um drei Wagen reduziert und somit
| künftig noch aus zwei Triebköpfen und neun Mittelwagen
| bestehen. Entfallen werden zwei Zweitklass- und ein
| Erstklasswagen. Der Servicewagen, der erst bei der letzten
| Modernisierung von zweite zu erste Klasse umgebaut
| wurde, wird wieder zu einem Zweitklasswagen umgebaut.
| Neu stehen dann 503 Sitzplätze zur Verfügung, davon 110
| in der ersten Klasse. Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.

Quelle: http://www.ice-treff.de/index.php?id=504843


Eine Frage bleibt offen: In welchem Zeitraum soll all das umgesetzt
werden? Vor allem, wann die Sprinterlinie Berlin - Köln im
Zweistundentakt kommen wird, würde mich interessieren.


Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Gerd Belo
2017-12-31 12:06:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
| Die Züge werden um drei Wagen reduziert und somit
| künftig noch aus zwei Triebköpfen und neun Mittelwagen
| bestehen. Entfallen werden zwei Zweitklass- und ein
| Erstklasswagen. Der Servicewagen, der erst bei der letzten
| Modernisierung von zweite zu erste Klasse umgebaut
| wurde, wird wieder zu einem Zweitklasswagen umgebaut.
| Neu stehen dann 503 Sitzplätze zur Verfügung, davon 110
| in der ersten Klasse. Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.
Quelle: http://www.ice-treff.de/index.php?id=504843
Eine Frage bleibt offen: In welchem Zeitraum soll all das umgesetzt
werden? Vor allem, wann die Sprinterlinie Berlin - Köln im
Zweistundentakt kommen wird, würde mich interessieren.
Der Servicewagen wurde beim letzten Redesign bereits von erste auf
zweite Klasse umgebaut. Vorgesehen ist zudem der Ersatz der Speisewagen.

Geplant ist das schon seit über einem Jahr, umgesetzt werden kann es
erst, wenn genügend 412 zur Verfügung stehen. Wird also noch dauern.... ;-)

Tschüß GERD
--
Gerd Belo
***@BAFAS.de
Marc Haber
2017-12-31 13:15:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerd Belo
Geplant ist das schon seit über einem Jahr, umgesetzt werden kann es
erst, wenn genügend 412 zur Verfügung stehen. Wird also noch dauern.... ;-)
Hoffentlich dauert es noch lange. Der ICE 1 ist bis auf weiteres und
für lange Zeit das bequemste, was DB Fernverkehr bereitzustellen
gewillt ist.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Thorsten Klein
2018-01-07 13:20:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Hoffentlich dauert es noch lange. Der ICE 1 ist bis auf weiteres und
für lange Zeit das bequemste, was DB Fernverkehr bereitzustellen
gewillt ist.
Die Sitze sind identisch zu den ICE2 und 3. Nur im ICE1 gibts keine
Abteile mit 4 Plätzen. Dafür mehr.
Marc Haber
2018-01-07 20:50:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Marc Haber
Hoffentlich dauert es noch lange. Der ICE 1 ist bis auf weiteres und
für lange Zeit das bequemste, was DB Fernverkehr bereitzustellen
gewillt ist.
Die Sitze sind identisch zu den ICE2 und 3.
Ja, nur bei ICE 2 und 3 läuft gerade ein Modernisierungsprogramm, das
die schönen bequemen Sitze durch Folterbänke ersetzt.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Thorsten Klein
2018-01-10 22:26:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Ja, nur bei ICE 2 und 3 läuft gerade ein Modernisierungsprogramm, das
die schönen bequemen Sitze durch Folterbänke ersetzt.
Sprich, sie werden dem aktuellen Stand angepasst?
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
HC Ahlmann
2018-01-11 06:58:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Marc Haber
Ja, nur bei ICE 2 und 3 läuft gerade ein Modernisierungsprogramm, das
die schönen bequemen Sitze durch Folterbänke ersetzt.
Sprich, sie werden dem aktuellen Stand angepasst?
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
Im Auto, denn da sind die Sitze angenehm, die Klimatisierung
individuell, die Mitreisenden bekannt und die Fenster zu öffnen.
Reisebier, Schratfahrten, Arbeit unterwegs und Fahrgastrechte fallen
leider aus.

Oder war das eine rhetorische Frage aus der Rubrik "gib bloß keine
Antwort"?
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Johann Mayerwieser
2018-01-11 12:07:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Thorsten Klein
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
Im Auto, denn da sind die Sitze angenehm, die Klimatisierung
individuell,
die Mitreisenden bekannt und die Fenster zu öffnen. Reisebier,
Schratfahrten, Arbeit unterwegs und Fahrgastrechte fallen leider aus.
Manchmal kannst dir im Auto die Mitreisenden auch nicht aussuchen - wennst
dann die Mischpoche am Hals hast - da sind mir unbekannte Mitreisende im
Zug lieber.
U***@web.de
2018-01-11 13:39:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by HC Ahlmann
Post by Thorsten Klein
Post by Marc Haber
Ja, nur bei ICE 2 und 3 läuft gerade ein Modernisierungsprogramm, das
die schönen bequemen Sitze durch Folterbänke ersetzt.
Sprich, sie werden dem aktuellen Stand angepasst?
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
Im Auto, denn da sind die Sitze angenehm, die Klimatisierung
individuell, die Mitreisenden bekannt und die Fenster zu öffnen.
Reisebier, Schratfahrten, Arbeit unterwegs und Fahrgastrechte fallen
leider aus.
Dafür hast Du im Auto seltener Anschlußbrüche.

Reisebier fällt nur für den Fahrer aus, dafür
aber auch in vielen Regionalzügen. In manchen
gab es früher sogar Reisebierverkauf...

Gruß, ULF
Martin Ebert
2018-01-12 01:29:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by HC Ahlmann
Post by Thorsten Klein
Sprich, sie werden dem aktuellen Stand angepasst?
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
Im Auto, denn da sind die Sitze angenehm, die Klimatisierung
individuell, die Mitreisenden bekannt und die Fenster zu öffnen.
Reisebier, Schratfahrten, Arbeit unterwegs und Fahrgastrechte fallen
leider aus.
Dafür hast Du im Auto seltener Anschlußbrüche.
Umsteigen entfällt komplett. Rauchen geht je nach Auto auch.
Post by U***@web.de
Reisebier fällt nur für den Fahrer aus, dafür
aber auch in vielen Regionalzügen.
Arbeiten geht -je nach Auto- durchaus auch.

Aber was um Gottes Willen sind Schratfahrten?

Mt

Marc Haber
2018-01-11 16:46:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Marc Haber
Ja, nur bei ICE 2 und 3 läuft gerade ein Modernisierungsprogramm, das
die schönen bequemen Sitze durch Folterbänke ersetzt.
Sprich, sie werden dem aktuellen Stand angepasst?
Wo kann man heute noch bequem reisen...?
Im ICE 1 und im IC mod.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
HC Ahlmann
2017-12-31 17:43:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Weil es sehr informativ ist, erlaube ich mir mal, einen kompletten
| In der aktuellen Ausgabe 1/2018 der Schweizer
| Eisenbahnrevue ist ein Artikel über die Verkürzung
| des ICE 1. Der Redaktion des Minirex-Verlags in
| Luzern liegen entsprechende DB-Unterlagen vor.
| Im Folgenden die wichtigsten Fakten.
|
| Der Einsatz wird weiterhin im ICE-Kernnetz
| geschehen, die ICE 1 werden aber ihre Bedeutung
| als Rückgrat des Fernverkehrs teilweise verlieren
| und auf Linien mit mittlerem Kapazitätsbedarf sowie
| als Entlastungszüge eingesetzt.
(...)
Post by Jan Marco Funke
| Touristischer Verkehr
| • Köln-Hamburg-Binz/Greifswald
(...)
Post by Jan Marco Funke
Quelle: http://www.ice-treff.de/index.php?id=504843
Eine Frage bleibt offen: In welchem Zeitraum soll all das umgesetzt
werden? Vor allem, wann die Sprinterlinie Berlin - Köln im
Zweistundentakt kommen wird, würde mich interessieren.
Eine andere Frage ist, wie im touristischen Verkehr Köln-Binz noch
Fahrräder migenommen werden sollen; im IC2214 war es möglich.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Thorsten Klein
2018-01-07 13:21:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Eine andere Frage ist, wie im touristischen Verkehr Köln-Binz noch
Fahrräder migenommen werden sollen; im IC2214 war es möglich.
Bei einem Umbau könnte man das eigentlich berücksichtigen. Wenn man
Kundenorientierung will...
Reinhard Greulich
2018-01-07 13:44:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Bei einem Umbau könnte man das eigentlich berücksichtigen. Wenn man
Kundenorientierung will...
Mit verbreiterten Einstiegen und daraus resultierender Neuzulassung?
Das glaubst du doch selbst nicht.

- R.
--
70086
~=@=~
Ralf Gunkel
2018-01-07 14:19:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Greulich
Post by Thorsten Klein
Bei einem Umbau könnte man das eigentlich berücksichtigen. Wenn man
Kundenorientierung will...
Mit verbreiterten Einstiegen und daraus resultierender Neuzulassung?
Das glaubst du doch selbst nicht.
Die aktuellen ICE Türen sind auch nicht schmaler wie die eines IC Wagen. Man
muss halt auch nicht quer mit dem Rad einsteigen wollen.
Wo ein Rollstuhl durchpasst geht auch das Rad.

Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Tobias Nicht
2018-01-07 14:27:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Sun, 07 Jan 2018 14:44:30 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Post by Thorsten Klein
Bei einem Umbau könnte man das eigentlich berücksichtigen. Wenn man
Kundenorientierung will...
Mit verbreiterten Einstiegen und daraus resultierender Neuzulassung?
Das glaubst du doch selbst nicht.
Beim ICE1 sind die Türen doch gar nicht so schmal. Bei den
Chaosradlern ist es nicht mal sicher, dass die schiebend durch ein
offenes Scheuntor kommen.
Sinnvoller ist da einen Einstiegssimulator an größeren Bahnhöfen
hinzustellen, den jeder Fahrgast, welcher mit Fahrrad die Bahn nutzen
will gegen eine Entgeld einmal jährlich benutzen muss. Geprüft wird
natürlich mit vollem Gepäck. Wird diese Prüfung nicht bestanden, kann
sie nach frühestens zwei Monaten gegen eine Wiederholungsgebühr erneut
abgelegt werden.
Besteht der Fahrgast die Prüfung auch beim dritten Mal nicht, so kann
er erst nach einem Jahr und einem Fahrsicherheitstkurs, welchen er
erfolgreich bestehen muss erneut antreten.

Gruß Tobias
HC Ahlmann
2018-01-11 06:58:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tobias Nicht <***@arcor.de> wrote:

[Zustieg von Reisenden mit Fahrrad]
Post by Tobias Nicht
Beim ICE1 sind die Türen doch gar nicht so schmal. Bei den
Chaosradlern ist es nicht mal sicher, dass die schiebend durch ein
offenes Scheuntor kommen.
Sinnvoller ist da einen Einstiegssimulator an größeren Bahnhöfen
hinzustellen, den jeder Fahrgast, welcher mit Fahrrad die Bahn nutzen
will gegen eine Entgeld einmal jährlich benutzen muss. Geprüft wird
natürlich mit vollem Gepäck. Wird diese Prüfung nicht bestanden, kann
sie nach frühestens zwei Monaten gegen eine Wiederholungsgebühr erneut
abgelegt werden.
Besteht der Fahrgast die Prüfung auch beim dritten Mal nicht, so kann
er erst nach einem Jahr und einem Fahrsicherheitstkurs, welchen er
erfolgreich bestehen muss erneut antreten.
Es reicht doch, den Zugang zu Bahnsteigen mit Türen zu versehen. Wer es
nicht auf den Bahnsteig schafft, kann auch nicht am Zug scheitern und
Verspätungen verursachen. Das ersparte das skizzierte Ausbildungs- und
Prüfungswesen durch eine technische Lösung, die den Verkauf von
Bahnsteigakarten oder Zugangskontrolle (Terror!!elf!) gestattet.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Klaus Dahlwitz
2018-01-11 10:47:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Es reicht doch, den Zugang zu Bahnsteigen mit Türen zu versehen. Wer es
nicht auf den Bahnsteig schafft, kann auch nicht am Zug scheitern und
Verspätungen verursachen. Das ersparte das skizzierte Ausbildungs- und
Prüfungswesen durch eine technische Lösung, die den Verkauf von
Bahnsteigakarten oder Zugangskontrolle (Terror!!elf!) gestattet.
Die Hamburger CDU fordert gerade die Abschaffung der Bahnsteigkarten
beim HVV. Angeblich soll es Bahnsteigkarten hierzulande sonst nur noch
beim MVV geben.

Klaus
--
Hier poste ich und kann nicht anders
Thorsten Klein
2018-01-07 13:25:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.
Vielleicht den SBB nachmachen und daraus eine neue Zugart kreieren?
Gerd Belo
2018-01-07 14:16:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Jan Marco Funke
Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.
Vielleicht den SBB nachmachen und daraus eine neue Zugart kreieren?
Zumindest soll daraus ein Satz neuer Bistrowagen für die Züge entstehen,
denn die alten Speisewagen sollen entfallen.

Tschüß GERD
--
Gerd Belo
***@BAFAS.de
Bodo G. Meier
2018-01-11 15:52:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerd Belo
Post by Thorsten Klein
Post by Jan Marco Funke
Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.
Vielleicht den SBB nachmachen und daraus eine neue Zugart kreieren?
Zumindest soll daraus ein Satz neuer Bistrowagen für die Züge entstehen,
denn die alten Speisewagen sollen entfallen.
Ah ja. Die Komfortmerkmale des Premiumproduktes werden also weiter
abgebaut. :-( Aber kostenlose Toiletten bleiben, oder? ;->

Gruss,
Bodo
Tobias Nicht
2018-01-07 14:28:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Sun, 7 Jan 2018 14:25:59 +0100, Thorsten Klein
Post by Thorsten Klein
Post by Jan Marco Funke
Nicht erwähnt wird, was aus den
| überzähligen Mittelwagen geschehen soll.
Vielleicht den SBB nachmachen und daraus eine neue Zugart kreieren?
Dosto Steuerwagen davor und an die andere Seite eine 143. Ideal für
Tagesrandlagen.

Gruß Tobias
Loading...