Discussion:
Marschbahn nach Sylt - Verkehrsminister droht der Bahn mit Kündigungen
Add Reply
Paul Muster
2018-06-16 07:26:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article177646248/Sylt-Pannenbahn-Nun-droht-der-Verkehrsminister-der-Bahn-mit-Kuendigungen.html

| Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hat der
| Bahn wegen der Pannen auf der Syltstrecke mit Vertragskündigungen
| gedroht. Falls die Bahn die Situation in den nächsten Monaten nicht in
| den Griff bekommen sollte, müssten auch Teil-Kündigungen von Strecken-
| Verträgen erwogen werden, sagte der FDP-Politiker am Freitag im
| Landtag in Kiel. Die Situation sei seit dem vergangenen Jahr „evident
| schlechter geworden“.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Sylt-Strecke-Buchholz-droht-Vertraege-zu-kuendigen,marschbahn194.html

| Am vergangenen Montag waren auf der Sylt-Strecke erneut drei Züge
| wegen Personalmangels ausgefallen. Laut Buchholz hatte die Bahn aber
| gerade kurz zuvor beim "Bahn-Gipfel" in Berlin zugesagt, mehr Personal
| und Loks zur Verfügung zu stellen. Am Donnerstag war außerdem eine
| Weiche am Bahnhof in Klanxbüll (Kreis Nordfriesland) kaputtgegangen.
| Die Folge: Die Regionalbahnen fuhren eine Zeit lang zwischen Husum und
| Westerland in beiden Richtungen verspätet ab.

Offenbar haben da verschiedene Konzerntöchter massive Probleme...


mfG Paul
Marc Haber
2018-06-16 09:05:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article177646248/Sylt-Pannenbahn-Nun-droht-der-Verkehrsminister-der-Bahn-mit-Kuendigungen.html
| Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hat der
| Bahn wegen der Pannen auf der Syltstrecke mit Vertragskündigungen
| gedroht. Falls die Bahn die Situation in den nächsten Monaten nicht in
| den Griff bekommen sollte, müssten auch Teil-Kündigungen von Strecken-
| Verträgen erwogen werden, sagte der FDP-Politiker am Freitag im
| Landtag in Kiel. Die Situation sei seit dem vergangenen Jahr „evident
| schlechter geworden“.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Sylt-Strecke-Buchholz-droht-Vertraege-zu-kuendigen,marschbahn194.html
| Am vergangenen Montag waren auf der Sylt-Strecke erneut drei Züge
| wegen Personalmangels ausgefallen. Laut Buchholz hatte die Bahn aber
| gerade kurz zuvor beim "Bahn-Gipfel" in Berlin zugesagt, mehr Personal
| und Loks zur Verfügung zu stellen. Am Donnerstag war außerdem eine
| Weiche am Bahnhof in Klanxbüll (Kreis Nordfriesland) kaputtgegangen.
| Die Folge: Die Regionalbahnen fuhren eine Zeit lang zwischen Husum und
| Westerland in beiden Richtungen verspätet ab.
Offenbar haben da verschiedene Konzerntöchter massive Probleme...
Mich würde dennoch interessieren, welches Bahnunternehmen er denn nach
der Kündigung des DB-Vertrages zu beauftragen gedenkt und ob das den
Betrieb besser hinbekommt. Die Marschbahn scheint ein sehr
anspruchsvoller Verkehr zu sein, denn die NOB hatte dort ja durchaus
auch Spaß.

Wäre es eventuell sinnvoller, zu schauen, ob man nicht einen
zweigleisigen Ausbau zwischen Niebüll und Klanxbüll (oder wo auch
immer die Strecke vor dem Damm wieder zweigleisig wird) durch Einwurf
kleiner Scheine beschleunigen könnte?

Vielleicht könnte ja auch eine Modernisierung der Signalanlagen
helfen?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
U***@web.de
2018-06-16 09:15:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Mich würde dennoch interessieren, welches Bahnunternehmen er denn nach
der Kündigung des DB-Vertrages zu beauftragen gedenkt und ob das den
Betrieb besser hinbekommt. Die Marschbahn scheint ein sehr
anspruchsvoller Verkehr zu sein, denn die NOB hatte dort ja durchaus
auch Spaß.
Wäre es eventuell sinnvoller, zu schauen, ob man nicht einen
zweigleisigen Ausbau zwischen Niebüll und Klanxbüll (oder wo auch
immer die Strecke vor dem Damm wieder zweigleisig wird) durch Einwurf
kleiner Scheine beschleunigen könnte?
Dazu schrub ich kürzlichst, der Bundesminister
wolle das ausbauen lassen.

Wegen spärlicher Fernverkehrsbedienung, so
war mir, kam derlei aber nicht in den BVWP.
U***@web.de
2018-06-16 09:52:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
| Am vergangenen Montag waren auf der Sylt-Strecke erneut drei Züge
| wegen Personalmangels ausgefallen. Laut Buchholz hatte die Bahn aber
| gerade kurz zuvor beim "Bahn-Gipfel" in Berlin zugesagt, mehr Personal
| und Loks zur Verfügung zu stellen. Am Donnerstag war außerdem eine
| Weiche am Bahnhof in Klanxbüll (Kreis Nordfriesland) kaputtgegangen.
| Die Folge: Die Regionalbahnen fuhren eine Zeit lang zwischen Husum und
| Westerland in beiden Richtungen verspätet ab.
Offenbar haben da verschiedene Konzerntöchter massive Probleme...
Mich würde dennoch interessieren, welches Bahnunternehmen er denn nach
der Kündigung des DB-Vertrages zu beauftragen gedenkt und ob das den
Betrieb besser hinbekommt. Die Marschbahn scheint ein sehr
anspruchsvoller Verkehr zu sein, denn die NOB hatte dort ja durchaus
auch Spaß.
Wäre es eventuell sinnvoller, zu schauen, ob man nicht einen
zweigleisigen Ausbau zwischen Niebüll und Klanxbüll (oder wo auch
immer die Strecke vor dem Damm wieder zweigleisig wird) durch Einwurf
kleiner Scheine beschleunigen könnte?
Der Bundesminister wollte doch, wie ich kürzlichst schrub,
ausbauen lassen. Allerdings dürfte wg. spärlichen
Fernverkehrs die Strecke aus dem
BVWP herausgefallen sein.
Jan Marco Funke
2018-06-16 10:04:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Mich würde dennoch interessieren, welches Bahnunternehmen er denn nach
der Kündigung des DB-Vertrages zu beauftragen gedenkt und ob das den
Betrieb besser hinbekommt. Die Marschbahn scheint ein sehr
anspruchsvoller Verkehr zu sein, denn die NOB hatte dort ja durchaus
auch Spaß.
Mangelhafte Bombardierfahrzeuge, Infrastrukturmängel und hohe
Fahrgastzahlen sind natürlich eine denkbar ungünstige Kombination. Aber:
Die Fahrzeuge gehören der DB ja überhaupt nicht. Dann möge der Minister
der DB funktionierende Fahrzeuge hinstellen oder mit ihr Verhandeln,
welche Fahrzeuge aus eigenem Bestand die DB einsetzen kann, bis die
Rollkur der Bombardierfahrzeuge abgeschlossen ist. Wenn die DB als
Ersatz nur Uraltschrott anbieten kann, muss das Land halt selbst Geld in
die Hand nehmen und in Absprache mit der DB anderweitig Fahrzeuge anmieten.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Herbert Albrecht
2018-06-19 12:12:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Post by Marc Haber
Mich würde dennoch interessieren, welches Bahnunternehmen er denn nach
der Kündigung des DB-Vertrages zu beauftragen gedenkt und ob das den
Betrieb besser hinbekommt. Die Marschbahn scheint ein sehr
anspruchsvoller Verkehr zu sein, denn die NOB hatte dort ja durchaus
auch Spaß.
Mangelhafte Bombardierfahrzeuge, Infrastrukturmängel und hohe
Die Fahrzeuge gehören der DB ja überhaupt nicht. Dann möge der Minister
der DB funktionierende Fahrzeuge hinstellen oder mit ihr Verhandeln,
welche Fahrzeuge aus eigenem Bestand die DB einsetzen kann, bis die
Rollkur der Bombardierfahrzeuge abgeschlossen ist. Wenn die DB als
Ersatz nur Uraltschrott anbieten kann, muss das Land halt selbst Geld in
die Hand nehmen und in Absprache mit der DB anderweitig Fahrzeuge anmieten.
Oder die Schiene abbauen und durch eine Straße ersetzen. Dass es
technisch geht, beweist die benachbarte Insel Röm.

Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist norddeutsch
kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft für einen
Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das Personal im
Winter beschäftigen?

Andererseits kann man den Betrieb nicht einfach einstellen, denn ein
paar Leute bleiben da und müssen die Möglichkeit haben, sich zu versorgen.

Für mich wärs zwar unpraktisch, denn ich müsste dann wohl in Niebüll in
den Bus umsteigen oder halt die Strecke mit dem Auto fahren. Egal - man
kann dem Steuerzahler nicht zumuten, den unwirtschaftlichen Betrieb
dauerhaft zu subventionieren.

Herbert
Marc Haber
2018-06-19 12:23:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist norddeutsch
kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft für einen
Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das Personal im
Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Helmut Springer
2018-06-19 12:49:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
--
Best Regards
helmut springer panta rhei
Herbert Albrecht
2018-06-21 07:51:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn. Sylt hat doch einen Flugplatz, gibt es da einen Fahrradverleih?
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt im
Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.

Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.

Herbert
Schorsch
2018-06-21 08:44:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn. Sylt hat doch einen Flugplatz, gibt es da einen Fahrradverleih?
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt im
Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.
Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.
Warst Du schon mal im Winter auf einer Nordseeinsel? Wahrscheinlich
nicht - vermutlich warst Du überhaupt noch nicht auf einer Nordseeinsel.
Deine Frage "Gibt es da einen Fahrradverleih" lässt darauf schließen.

Jedenfalls ist von Weihnachten bis Neujahr Hauptsaison. Und das nicht
nur auf Sylt.

Gruß
Schorsch
Herbert Albrecht
2018-06-22 14:14:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Schorsch
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn. Sylt hat doch einen Flugplatz, gibt es da einen Fahrradverleih?
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt im
Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.
Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.
Warst Du schon mal im Winter auf einer Nordseeinsel? Wahrscheinlich
nicht - vermutlich warst Du überhaupt noch nicht auf einer Nordseeinsel.
Deine Frage "Gibt es da einen Fahrradverleih" lässt darauf schließen.
Ich war schon mehrmals auf Sylt (sofern man Sylt als Insel ansieht), auf
Helgoland und auf Norderney. Auf Sylt und auf Norderney habe ich
Fahrradverleihe gesehen.

Herbert
Bastian Blank
2018-06-23 08:08:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Ich war schon mehrmals auf Sylt (sofern man Sylt als Insel ansieht), auf
Helgoland und auf Norderney. Auf Sylt und auf Norderney habe ich
Fahrradverleihe gesehen.
Das du auf Helgoland keine gesehen hast, liegt an § 50 StVO, nach der
auf Helgoland das Radfahren verboten ist.

Bastian
Schorsch
2018-06-23 13:31:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Post by Schorsch
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn. Sylt hat doch einen Flugplatz, gibt es da einen Fahrradverleih?
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt
im Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.
Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.
Warst Du schon mal im Winter auf einer Nordseeinsel? Wahrscheinlich
nicht - vermutlich warst Du überhaupt noch nicht auf einer Nordseeinsel.
Deine Frage "Gibt es da einen Fahrradverleih" lässt darauf schließen.
Ich war schon mehrmals auf Sylt (sofern man Sylt als Insel ansieht), auf
Helgoland und auf Norderney. Auf Sylt und auf Norderney habe ich
Fahrradverleihe gesehen.
Wie kannst Du 1. anzweifeln, dass Sylt eine Insel ist und 2. in Frage
stellen, ob es da einen Fahrradverleih gibt (sogar am Flughafen möglich,
aber die liefern heutzutage so oder so). Mit der bereits genannten
Ausnahe von Helgoland gibt es keine Nordseeinsel ohne Fahrradverleih.

Grß
Schorsch
HC Ahlmann
2018-06-23 17:32:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Mit der bereits genannten Ausnahe von Helgoland gibt es keine Nordseeinsel
ohne Fahrradverleih.
Das ist zu weit vereinfacht, denn Neuwerk, Scharhörn, Nigehörn, Memmert,
Mellum, Minsener Oog, Trischen sind Nordseeinseln ohne Fahrradverleih.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Schorsch
2018-06-23 20:21:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Mit der bereits genannten Ausnahe von Helgoland gibt es keine Nordseeinsel
ohne Fahrradverleih.
Das ist zu weit vereinfacht, denn Neuwerk, Scharhörn, Nigehörn, Memmert,
Mellum, Minsener Oog, Trischen sind Nordseeinseln ohne Fahrradverleih.
Akzeptiert!
Dann sagen wir mal, keine Nordseeinsel die von mehr Personen als einem
Vogelwart oder Leuchtturmwärter bewohnt wird?

Gruß
Schorsch
Klaus Dahlwitz
2018-06-24 15:54:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Schorsch
Post by HC Ahlmann
Mit der bereits genannten Ausnahe von Helgoland gibt es keine Nordseeinsel
ohne Fahrradverleih.
Das ist zu weit vereinfacht, denn Neuwerk, Scharhörn, Nigehörn, Memmert,
Mellum, Minsener Oog, Trischen sind Nordseeinseln ohne Fahrradverleih.
Akzeptiert!
Dann sagen wir mal, keine Nordseeinsel die von mehr Personen als einem
Vogelwart oder Leuchtturmwärter bewohnt wird?
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Neuwerk> hat Neuwerk 32 Einwohner.

Klaus, im gleichen Hamburger Bezirk wohnend
--
Ich bin ein Palindrom
Ingo Stiller
2018-06-24 16:18:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Klaus Dahlwitz
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Neuwerk> hat Neuwerk 32 Einwohner.
Klaus, im gleichen Hamburger Bezirk wohnend
Aber bestimmt 120km entfernt :-)

Gruß Ingo
Klaus Dahlwitz
2018-06-24 16:32:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
Post by Klaus Dahlwitz
Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Neuwerk> hat Neuwerk 32 Einwohner.
Klaus, im gleichen Hamburger Bezirk wohnend
Aber bestimmt 120km entfernt :-)
Ja, in einem Stadtteil mit Schienenverkehr.

Klaus
--
Ich bin ein Palindrom
U***@web.de
2018-06-21 12:17:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn.
Obwohl Du zu glauben scheinst, Du könntest Dir dann
im RE den Sitzplatz aussuchen?

Gruß, ULF
HC Ahlmann
2018-06-21 12:42:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn.
Dann nimm das Auto und die Fähre.
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt im
Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.
Richtig ist, dass es keine Sjifahrer auf Sylt gibt und Skiläufer es
schwer haben. Falsch ist, dass nur Skifahrer und -läufer Winterurlaub
machen. Schließlich gibt es Sportarten für Wellenberge und Wind.
Post by Herbert Albrecht
Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.
Guck mal auf die Preisstaffeln von Ferienwohnunganbietern oder deren
Saisoneinteilung, z.B.
<https://www.sylter-ferienwohnungen.de/saisonzeiten-und-preise/>
Da ist nichts von "norddeutsch kurzer Saison" zu sehen, sondern es
werden in zwei Jahren 37 Wochen Hochsaison (A), 26 Wochen Zwischensaison
(B) und 39 Wochen Nebensaison (C) ausgewiesen; Schließzeiten gibt's
nicht.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Herbert Albrecht
2018-06-22 14:24:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Post by Marc Haber
Post by Herbert Albrecht
Sylt hat nur Tourismus, außerhalb der Saison (und die ist
norddeutsch kurz) ist die Insel wie tot. Das kann kein Geschäft
für einen Bahnbetrieb sein. Womit soll man die Fahrzeuge und das
Personal im Winter beschäftigen?
Du solltest wirklich mal nach Sylt fahren.
Gute Idee, aber - nach allem, was man so hört - besser nicht mit der
Bahn.
Dann nimm das Auto und die Fähre.
Über Röm? Da ist mir der Umweg zu groß.
Post by HC Ahlmann
Post by Herbert Albrecht
Post by Helmut Springer
Kontakt mit der Realitaet wuerde ihn verunsichern.
Wenn du das so viel besser weißt dann erzähl doch mal, was auf Sylt im
Winter passiert. Zum Skifahren fehlen die Berge.
Richtig ist, dass es keine Sjifahrer auf Sylt gibt und Skiläufer es
schwer haben. Falsch ist, dass nur Skifahrer und -läufer Winterurlaub
machen. Schließlich gibt es Sportarten für Wellenberge und Wind.
Na ja, Urlaub in der Kälte ist generell nichts für mich.
Post by HC Ahlmann
Post by Herbert Albrecht
Die Inselbewohner dürften die Mistwetterphase für einen ausgedehnten
Urlaub im Süden nutzen (endlich mal bedient werden anstatt ständig
selbst Touris zu bedienen!) und fallen so auch als Bahnkunden aus.
Guck mal auf die Preisstaffeln von Ferienwohnunganbietern oder deren
Saisoneinteilung, z.B.
<https://www.sylter-ferienwohnungen.de/saisonzeiten-und-preise/>
Da ist nichts von "norddeutsch kurzer Saison" zu sehen, sondern es
werden in zwei Jahren 37 Wochen Hochsaison (A), 26 Wochen Zwischensaison
(B) und 39 Wochen Nebensaison (C) ausgewiesen; Schließzeiten gibt's
nicht.
Nicht von der Ferienwohnungsvermittlung, aber die Vermieter machen wohl
doch lieber zu als alleine im leeren Haus rumzusitzen und die Heizung
laufen zu lassen. Interessant wäre, wie viele Zimmer in der A-Saison
vermietet werden und wie viele in der C-Saison.

Herbert
HC Ahlmann
2018-06-16 13:16:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Vielleicht könnte ja auch eine Modernisierung der Signalanlagen
helfen?
Die Marschbahn auf Sylt wurde im April 2017 von Flügel- auf Lichtsignale
umgestellt

--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
U***@web.de
2018-06-16 14:06:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Marc Haber
Vielleicht könnte ja auch eine Modernisierung der Signalanlagen
helfen?
Die Marschbahn auf Sylt wurde im April 2017 von Flügel- auf Lichtsignale
umgestellt http://youtu.be/EbPfljGkYdY
Womöglich kommt es nicht nur auf die Art der insularen
Signale an.
Marc Haber
2018-06-16 15:13:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Marc Haber
Vielleicht könnte ja auch eine Modernisierung der Signalanlagen
helfen?
Die Marschbahn auf Sylt wurde im April 2017 von Flügel- auf Lichtsignale
umgestellt http://youtu.be/EbPfljGkYdY
Ich dachte da insbesondere an Niebüll, den Betriebsbahnhof
("Langenkoog" oder sowas?) und Klanxbüll.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Loading...