Discussion:
RRX-Zielnetz für das Jahr 2030
Add Reply
Jan Marco Funke
2017-11-03 10:56:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo!

Gegenüber den ersten Planungen ist das Konzept für den
Rhein-Ruhr-Express im Endausbau schon ein paar mal überarbeitet worden.
Die Fertigstellung der Infrastrukturausbauten und der Betrieb aller
Linien wird ab dem Jahr 2030 angepeilt.

Das aktuelle Zielnetz für das Jahr 2030 sieht so aus:


RRX 1 Aachen - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund

RRX 2 Aachen - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund - Hamm - Paderborn -
Kassel

RRX 3 Köln/Bonn Flughafen - Neuss - Düsseldorf - Gelsenkirchen -
Dortmund - Hamm

RRX 4 Koblenz - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund - Hamm - Bielefeld

RRX 5 Düsseldorf - Duisburg - Oberhausen - Wesel

RRX 6 Koblenz - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund - Hamm - Bielefeld
- Minden

RRX 7 Düsseldorf - Duisburg - Essen - Gelsenkirchen - Münster

Hier auch als Liniennetzplan: https://www.rrx.de/konzept/betrieb/


Meine Anmerkungen zu dem Konzept:

Für die Verlängerung des RRX 1 von Dortmund nach Münster müsste die
Strecke Lünen - Münster zweigleisig ausgebaut werden. Darüber wird zwar
schon seit Jahrzehnten diskutiert, aber in den vordringlichen Bedarf des
BVWP 2030 hat es die Strecke leider nicht geschafft. Damit wird die
Strecke mindestens die nächsten 20 Jahre eingleisig bleiben. :-( Als
Trostpflaster für die Stadt Münster wird nun der RE 2 Düsseldorf -
Münster über Recklinghausen - Dülmen zum RRX 7 hochgestuft, welcher die
RRX-Stammstrecke (Köln - Dortmund) aber nur von Düsseldorf bis Essen
befährt.

Die Linien RRX 3, RRX 5 und eigentlich auch RRX 7 sind keine
vollwertigen RRX-Linien, weil sie die Stammstrecke nur auf kurzen
Teilstrecken befahren. Aber diese Beruhigungspillen mit RRX-Fahrzeugen
braucht es wohl, damit sich die betroffenen Randgebiete nicht völlig vom
neuen Premiumprodukt abgehängt fühlen.

Wesel verliert die Direktverbindung nach Köln, für Oberhausen gibt es
als Ersatz nur die langsamere Verbindung über Neuss - Dormagen. Aber
anders ist es wohl nicht machbar, wenn pro Stunde vier RRX-Züge über die
Stammstrecke direkt von Dortmund nach Köln Hbf durchfahren sollen.

Es werden gleich drei verspätungsanfällige Langläufer neu geschaffen:
Aachen - Kassel, Koblenz - Bielefeld und Koblenz - Minden. Auf der
Stammstrecke Köln - Dortmund soll es ja keine gegenseitigen Überholungen
von Fernverkehr und RRX mehr geben, aber im restlichen Netz wird der
Fernverkehr sicher weiterhin Vorrang vor dem Nahverkehr inkl. RRX haben.

Und wer weiß, wie oft sich die Planungen der einzelnen Linien bis 2030
noch ändern werden? Bis 2030 ist es noch lange hin.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Markus Ermert
2017-11-21 06:21:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Hallo!
Gegenüber den ersten Planungen ist das Konzept für den
Rhein-Ruhr-Express im Endausbau schon ein paar mal überarbeitet worden.
Die Fertigstellung der Infrastrukturausbauten und der Betrieb aller
Linien wird ab dem Jahr 2030 angepeilt.
Was ist mit Dortmund-Hagen-Siegen oder Köln-Siegen? Siegen wird mal wieder
ignoriert.
Jan Marco Funke
2017-11-21 09:37:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Ermert
Post by Jan Marco Funke
Hallo!
Gegenüber den ersten Planungen ist das Konzept für den
Rhein-Ruhr-Express im Endausbau schon ein paar mal überarbeitet worden.
Die Fertigstellung der Infrastrukturausbauten und der Betrieb aller
Linien wird ab dem Jahr 2030 angepeilt.
Was ist mit Dortmund-Hagen-Siegen oder Köln-Siegen? Siegen wird mal wieder
ignoriert.
Siegen liegt weder am Rhein noch an der Ruhr und in diesem Fall zu weit
ab vom Schuss. Pech gehabt. Aber zum Beispiel der sehr nahen
Wupperstrecke ergeht es auch nicht besser.

Siegen muss weiterhin auf den Dosto-IC der DB hoffen:
https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/sauerland-intercity-kommt-wohl-mit-verspaetung-id212196615.html

Nur ob das wirklich die große Verbesserung für Siegen wird, wenn der nur
unwesentlich schneller als der Nahverkehr ist und Taktlücken in die
bisher stündlich verkehrenden RE-Linien reißt? Zumindest auf der
westfälischen Seite wird er wohl mit Nahverkehrstickets nutzbar sein,
auf der hessischen Seite nach bisherigem Stand eher nicht.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Detlev Bartsch
2017-11-23 11:15:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Aber zum Beispiel der sehr nahen
Wupperstrecke ergeht es auch nicht besser.
Dafür kommt die Wupperschiene "zum Trost" als erste in den
Genuss der neuen Triebzüge.

Ich denke mal, den Pendlern wird es relativ egal sein, wie
der Zug lackiert und beschildert ist und ohne massiven Ausbau
der Infrastruktur ist auch ein RRX erstmal nur eine weitere
Baureihe auf der Strecke. Andere Farbe, andere Sitze und zunächst
noch nicht so abgenudelt wie die Vorgänger. Dafür garantiert
mit Kinderkrankheiten.

Für den einen oder anderen Bürgermeister mag ein RRX-Halt
natürlich die Wichtig- oder Dringlichkeit eines ICE-Haltes besitzen.

Tschüss
db
Jan Marco Funke
2017-11-23 11:50:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlev Bartsch
Post by Jan Marco Funke
Aber zum Beispiel der sehr nahen
Wupperstrecke ergeht es auch nicht besser.
Dafür kommt die Wupperschiene "zum Trost" als erste in den
Genuss der neuen Triebzüge.
Nicht wirklich. Ganz im Gegenteil:


Fünf Strecken im Vorlaufbetrieb

RE 11:
Düsseldorf • Duisburg • Essen • Dortmund • Hamm • Paderborn • Kassel (ab
Dezember 2018)

RE 5:
Koblenz • Köln • Düsseldorf • Duisburg • Wesel (ab Juni 2019)

RE 6:
Köln/Bonn (Flughafen) • Köln • Düsseldorf • Duisburg • Essen • Dortmund
• Hamm • Minden (ab Dezember 2019)

RE 1:
Aachen • Köln • Düsseldorf • Duisburg • Essen • Dortmund • Hamm (ab Juni
2020)

RE 4:
Aachen • Mönchengladbach • Düsseldorf • Hagen • Dortmund (ab Dezember 2020)

https://www.rrx.de/konzept/betrieb/


Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Detlev Bartsch
2017-11-23 19:40:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ähm, danke. Da hatte ich wohl was komplett misverstanden.


Tschüss
db

Jan Marco Funke
2017-11-22 17:42:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ein Jahr vor dem Planeinsatz ist der erste RRX-Triebzug zu Testfahrten
auf dem Netz der DB gestartet:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,8372963,8372963#msg-8372963

Das "Technische Controlling" der Fahrzeuge wird von DB Systemtechnik
Minden durchgeführt:

http://www.db-systemtechnik.de/dbst-de/news/meldungen/16126012/meldung_technisches_controlling_rxx.html


Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Loading...