Discussion:
Wo sind die Züge Berlin-Chemnitz geblieben?
(zu alt für eine Antwort)
Thorsten Klein
2017-05-14 10:22:59 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo

Früher mal alle 2h ein IR, heute....nix mehr? Von Chemnitz kommt man
noch stündlich per RB über Risa nach Elsterwerda, von Elsterwerda aber
gen Norden...Fehlanzeige. Elsterwerda hat nur Züge nach Chamnitz und
Dresden. Und natürlich durchfahrende Fernzüge.
HAFAS zeigt mir für die Strecke zwischen Elsterwerda und
Wünsdorf-Waldstadt einen SEV-Bus, der aber bis zum Fahrplanwechsel im
Dezember fährt. Was ist da los? Warum SEV? Warum so lang? FV fährt ja noch.

Gruss,
Thorsten
Kai Garlipp
2017-05-14 11:10:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Hallo
Früher mal alle 2h ein IR, heute....nix mehr?
Richtig. Wer das wirklich noch mit dem Zug fahren will, soll lieber über Leizig
fahren.
Post by Thorsten Klein
HAFAS zeigt mir für die Strecke zwischen Elsterwerda und Wünsdorf-Waldstadt
einen SEV-Bus, der aber bis zum Fahrplanwechsel im Dezember fährt. Was ist da
los? Warum SEV? Warum so lang?
Grundhafte Streckenerneuerung des Abschnittes Wünsdorf-Waldstadt - Elsterwerda
mit Totalsperrung für 1,5 Jahre, damit vielleicht irgendwann mal 200 km/h da
möglich wären. Die Zukunft der Bahn ist der Busersatzverkehr.
Post by Thorsten Klein
FV fährt ja noch.
Umgeleitet über Falkenberg - Jüterbog. Dürfte auch die Einfädelung des Verkehrs
auf die Anhalter Bahn erleichtern (da die Dresdener Bahn in Berlin immer noch
nicht mal angefangen wurde zu bauen).

Bye Kai
Thorsten Klein
2017-05-14 11:38:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Grundhafte Streckenerneuerung des Abschnittes Wünsdorf-Waldstadt - Elsterwerda
mit Totalsperrung für 1,5 Jahre, damit vielleicht irgendwann mal 200 km/h da
möglich wären. Die Zukunft der Bahn ist der Busersatzverkehr.
Achso...warum nicht das gesamte Netz stillegen, da kann man richtig
schön und schnell alle Engpässe beseitigen.
Ist ja schliesslich eine Hauptstrecke. Nach dem IR war da glaube ich
Deutschlands kürzeste RE-Linie Chemnitz-Berlin-Rostock oder so.
Post by Kai Garlipp
Umgeleitet über Falkenberg - Jüterbog. Dürfte auch die Einfädelung des Verkehrs
auf die Anhalter Bahn erleichtern (da die Dresdener Bahn in Berlin immer noch
nicht mal angefangen wurde zu bauen).
Welche Dresdner Bahn? NBS?
Till Kinstler
2017-05-14 13:36:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Achso...warum nicht das gesamte Netz stillegen, da kann man richtig
schön und schnell alle Engpässe beseitigen.
Ich habe den Eindruck, in und rund um Berlin ist man sehr viel
SEV-gewohnter als in den Teilen von Deutschland, die ich sonst so kenne.
Ich frage mich, wann in der Gegend (sagen wir mal 50 km um Berlin) der
letzte Tag war, an dem es keine baustellenbedingten Umleitungen,
Störungen oder Ersatzverkehre gab...
Aber wie in anderen Threads hier zu lesen ist, testet man nun die
Toleranz der Kundschaft gegenüber längeren Streckensperrungen ja auch
andernorts aus.
Post by Thorsten Klein
Welche Dresdner Bahn? NBS?
<https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn>
Mag sein, dass das rechtlich tatsächlich ein Neubau ist?

Grüße,
Till
Kai Garlipp
2017-05-14 14:21:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Till Kinstler
Post by Thorsten Klein
Welche Dresdner Bahn? NBS?
<https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn>
Mag sein, dass das rechtlich tatsächlich ein Neubau ist?
Du hast da halt einige Maßnahmen die eine Planfeststellung erforderlich machen.
Und dann war da noch der Brücken-Tunnel-Streit in Lichtenrade und ein Berliner
Senat unter Leitung von Wowereit, der da seinen Wahlkreis hatte, der einfach die
Planfeststellung ablehnte und nicht einleiten wollte.

Bye Kai
Till Kinstler
2017-05-31 15:26:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Till Kinstler
Post by Thorsten Klein
Welche Dresdner Bahn? NBS?
<https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn>
Mag sein, dass das rechtlich tatsächlich ein Neubau ist?
Auch dazu gibt es Neuigkeiten in der Berliner Presse. Der Tagesspiegel
berichtet, dass der (Wiederauf-)Bau der "Dresdner Bahn" noch in diesem
Jahr beginnen soll:
<http://www.tagesspiegel.de/berlin/dresdner-bahn-berlins-laengste-baustelle-soll-nach-25-jahren-endlich-kommen/19873124.html>

Grüße,
Till
Michael Kümmling
2017-05-31 21:41:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Till Kinstler
Post by Till Kinstler
Post by Thorsten Klein
Welche Dresdner Bahn? NBS?
<https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn>
Mag sein, dass das rechtlich tatsächlich ein Neubau ist?
Auch dazu gibt es Neuigkeiten in der Berliner Presse. Der Tagesspiegel
berichtet, dass der (Wiederauf-)Bau der "Dresdner Bahn" noch in diesem
Wieso Wiederaufbau? Im Gegensatz zu anderen Strecken wie der Anhalter
Bahn war die Dresdner Bahn doch immer nur eine zweigleisige
Mischverkehrsstrecke, der Ausbau zu separaten Fern- und Vorortstrecken
kam vor dem zweiten Weltkrieg nicht mehr zustande.

Viele Grüße
Micha
U***@web.de
2017-06-01 06:17:42 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Michael Kümmling
Post by Till Kinstler
Post by Till Kinstler
Post by Thorsten Klein
Welche Dresdner Bahn? NBS?
<https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn>
Mag sein, dass das rechtlich tatsächlich ein Neubau ist?
Auch dazu gibt es Neuigkeiten in der Berliner Presse. Der Tagesspiegel
berichtet, dass der (Wiederauf-)Bau der "Dresdner Bahn" noch in diesem
Wieso Wiederaufbau?
Weil die Dresdner Bahn an der Berliner Stadtgrenze
außer Betrieb genommen ward?

Über Lichtenrade - Marienfelde wollte man ab Mauerbau nicht
mehr fahren.

Gruß, ULF
Hergen Lehmann
2017-06-01 07:33:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Michael Kümmling
Wieso Wiederaufbau?
Weil die Dresdner Bahn an der Berliner Stadtgrenze
außer Betrieb genommen ward?
Wie Michael bereits sagte, bestand dort vor dem Mauerbau und der
Stilllegung der Strecke ein Mischbetrieb Fernbahn/Vorortverkehr auf den
selben Gleisen.

Das will man natürlich nicht 1:1 wieder aufbauen, mit einer
abschnittsweise nur zweigleisigen Strecke wäre kein sinnvoller
Parallelbetrieb von Flughafenshuttle, S-Bahn und ICE-Verkehr möglich.

Also werden zusätzliche Gleise gebraucht, und das Ganze wird rechtlich
zu einem Neubau. Abschnittsweise mit erheblichem Aufwand, da auf der
Fernbahn-Seite nicht ausreichend Platz ist und die S-Bahn incl. mehrerer
Bahnhöfe zur Seite rücken muss. Dazu kommen mehrere Bahnübergänge, die
durch Unterführungen ersetzt werden müssen, darunter der heftig
umstrittene in Lichtenrade.

Hergen
U***@web.de
2017-06-01 08:09:52 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Hergen Lehmann
Post by U***@web.de
Post by Michael Kümmling
Wieso Wiederaufbau?
Weil die Dresdner Bahn an der Berliner Stadtgrenze
außer Betrieb genommen ward?
Wie Michael bereits sagte, bestand dort vor dem Mauerbau und der
Stilllegung der Strecke ein Mischbetrieb Fernbahn/Vorortverkehr auf den
selben Gleisen.
Das will man natürlich nicht 1:1 wieder aufbauen, mit einer
abschnittsweise nur zweigleisigen Strecke wäre kein sinnvoller
Parallelbetrieb von Flughafenshuttle, S-Bahn und ICE-Verkehr möglich.
Etwas Mischverkehr hat man dort auch wieder eingerichtet,
allerdings mit vereinzelten Dieselzügen im GV.

Von Kapazitätsfragen abgesehen will man sich Mischbetrieb
Gleichstromschiene/Wechselstromfahrleitung nicht in
größerem Umfang antun.

Gruß, ULF
Hergen Lehmann
2017-06-01 08:10:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hergen Lehmann
Bahnhöfe zur Seite rücken muss. Dazu kommen mehrere Bahnübergänge, die
durch Unterführungen ersetzt werden müssen, darunter der heftig
umstrittene in Lichtenrade.
... sowie ein Brücken-Neubau über den Teltowkanal, da die S-Bahn dort
beide Alt-Gleise blockiert.

Hergen

Kai Garlipp
2017-05-14 14:18:40 UTC
Permalink
Raw Message
Achso...warum nicht das gesamte Netz stillegen, da kann man richtig schön und
schnell alle Engpässe beseitigen.
schön und schnell ist selbst bei der Totalsperrung was anderes. Gut, wenn man
sieht das sie seit über 25 Jahren Berlin - Frankfurt/Oder ausbauen (ohne
richtige Totalsperrung) und immer noch nicht fertig sind.
Ist ja schliesslich eine Hauptstrecke. Nach dem IR war da glaube ich
Deutschlands kürzeste RE-Linie Chemnitz-Berlin-Rostock oder so.
Einen solchen RE gab es nicht. Mit der Einstellung des IR Chemnitz-Rostock wurde
daraus der letzte IR Chemnitz-Berlin und eine (I)RE Linie Elsterwerda-Rostock.

Bye Kai
U***@web.de
2017-05-14 14:33:48 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Kai Garlipp
Post by Thorsten Klein
Ist ja schliesslich eine Hauptstrecke. Nach dem IR war da glaube ich
Deutschlands kürzeste RE-Linie Chemnitz-Berlin-Rostock oder so.
Einen solchen RE gab es nicht. Mit der Einstellung des IR Chemnitz-Rostock wurde
daraus der letzte IR Chemnitz-Berlin und eine (I)RE Linie Elsterwerda-Rostock.
Zeitweise verkehrte noch ein NE-Mittelfernzug auf der Relation.

Gruß, ULF
Thorsten Klein
2017-05-14 18:51:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Zeitweise verkehrte noch ein NE-Mittelfernzug auf der Relation.
Der Connex. Mit Talent. Habe ich einmal benutzt.
U***@web.de
2017-05-14 19:03:32 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Thorsten Klein
Post by U***@web.de
Zeitweise verkehrte noch ein NE-Mittelfernzug auf der Relation.
Der Connex. Mit Talent. Habe ich einmal benutzt.
Ich dachte an den hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_L%C3%A4nderbahn#Vogtland-Express

Gruß, ULF
Thorsten Klein
2017-05-17 08:44:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Ich dachte an den hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_L%C3%A4nderbahn#Vogtland-Express
Und ich an den (Inter)Connex.
Thorsten Klein
2017-05-14 18:50:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Einen solchen RE gab es nicht.
Doch, gab es.
Post by Kai Garlipp
Mit der Einstellung des IR Chemnitz-Rostock wurde
daraus der letzte IR Chemnitz-Berlin und eine (I)RE Linie Elsterwerda-Rostock.
Der ab Chamnitz fuhr. Mindestens für eine Fahrplanperiode war das Realität
Kai Garlipp
2017-05-14 20:31:03 UTC
Permalink
Raw Message
On 14.05.2017 20:50, Thorsten Klein wrote:
[RE Chemnitz - Rostock]
Post by Thorsten Klein
Post by Kai Garlipp
Einen solchen RE gab es nicht.
Doch, gab es.
Post by Kai Garlipp
Mit der Einstellung des IR Chemnitz-Rostock wurde
daraus der letzte IR Chemnitz-Berlin und eine (I)RE Linie Elsterwerda-Rostock.
Der ab Chamnitz fuhr. Mindestens für eine Fahrplanperiode war das Realität
Davon hätte ich was mitbekommen, da ich am nördlichen Ende des fraglichen Zuges
bin. ;-)

Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.

Bye Kai
Marc Haber
2017-05-15 14:07:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.
itym "unmöglich".

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Kai Garlipp
2017-05-15 14:44:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Kai Garlipp
Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.
itym "unmöglich".
Ja.

Weiter als bis zur nächsten größeren Stadt hinter der DB Regio Grenze fährt
glaube ich nichts mehr - trotz sonst vorhandener RE Langläufe. Solche RE wie
Dresden - Nürnberg sind schon seit Jahren Geschichte.

Abgesehen von der DR Regio Grenze ist da auch meist eine Länder- und damit
Bestellergrenze. Bestellungen im NV von mehreren Bestellern sind auch nicht
einfach zu koordinieren, da jeder seine eigenen Interessen hat.

Bye Kai
Marc Haber
2017-05-15 18:10:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Post by Marc Haber
Post by Kai Garlipp
Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.
itym "unmöglich".
Ja.
Weiter als bis zur nächsten größeren Stadt hinter der DB Regio Grenze fährt
glaube ich nichts mehr - trotz sonst vorhandener RE Langläufe. Solche RE wie
Dresden - Nürnberg sind schon seit Jahren Geschichte.
Abgesehen von der DR Regio Grenze ist da auch meist eine Länder- und damit
Bestellergrenze. Bestellungen im NV von mehreren Bestellern sind auch nicht
einfach zu koordinieren, da jeder seine eigenen Interessen hat.
Deswegen fahren auch über Bestellergrenzen hinweg üblicherweise die
ältesten Schlurren. Weil ja jeder Angst hat, dem Nachbarn was zu
schenken.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Kai Garlipp
2017-05-15 20:26:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Kai Garlipp
Abgesehen von der DR Regio Grenze ist da auch meist eine Länder- und damit
Bestellergrenze. Bestellungen im NV von mehreren Bestellern sind auch nicht
einfach zu koordinieren, da jeder seine eigenen Interessen hat.
Deswegen fahren auch über Bestellergrenzen hinweg üblicherweise die
ältesten Schlurren. Weil ja jeder Angst hat, dem Nachbarn was zu
schenken.
Bei euch vielleicht. Mangels richtigen Altmaterial (DBuz und 628 sind hier fast
ausgestorben) fährt auch da das aktuelle Material so wie in der Ausschreibung
gefordert.

Bye Kai
Marc Haber
2017-05-16 13:21:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Post by Marc Haber
Post by Kai Garlipp
Abgesehen von der DR Regio Grenze ist da auch meist eine Länder- und damit
Bestellergrenze. Bestellungen im NV von mehreren Bestellern sind auch nicht
einfach zu koordinieren, da jeder seine eigenen Interessen hat.
Deswegen fahren auch über Bestellergrenzen hinweg üblicherweise die
ältesten Schlurren. Weil ja jeder Angst hat, dem Nachbarn was zu
schenken.
Bei euch vielleicht. Mangels richtigen Altmaterial (DBuz und 628 sind hier fast
ausgestorben) fährt auch da das aktuelle Material so wie in der Ausschreibung
gefordert.
Hier kannst Du mit der Faustregel "Der Rotlingzug da drüben fährt ins
Nachbarland" ganz gut gewinnen.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
U***@web.de
2017-05-16 06:16:36 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Kai Garlipp
Weiter als bis zur nächsten größeren Stadt hinter der DB Regio Grenze fährt
glaube ich nichts mehr - trotz sonst vorhandener RE Langläufe. Solche RE wie
Dresden - Nürnberg sind schon seit Jahren Geschichte.
Aber eher wegen der Teil(e)lektrifizierung.
Post by Kai Garlipp
Abgesehen von der DR Regio Grenze
Der hatte man die DBuz zu verdanken...

Gruß, ULF
Thorsten Klein
2017-05-17 09:09:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Weiter als bis zur nächsten größeren Stadt hinter der DB Regio Grenze fährt
glaube ich nichts mehr - trotz sonst vorhandener RE Langläufe. Solche RE wie
Dresden - Nürnberg sind schon seit Jahren Geschichte.
Ja, und warum? Weil auf 50% Fahrdraht hängt. Dassnun auf dem
elektrischen Teil inzwischen dritte fahren, hat damit nichts zu tun.
Wäre das gesamte Netz eletrifiziert, gäbe es die durchgehende Linie
bestimmt noch.

Aber auch Elsterwerda-Rostock verläuft über drei Bundesländer.
Post by Kai Garlipp
Abgesehen von der DR Regio Grenze ist da auch meist eine Länder- und damit
Bestellergrenze. Bestellungen im NV von mehreren Bestellern sind auch nicht
einfach zu koordinieren, da jeder seine eigenen Interessen hat.
Hmmm...
Koblenz-Emmerich
Brauchschweig-Rheine
Würzburg-Erfurt
Berlin-Hamburg
Magdeburg-FFO
Wismar-Cottbus
Leipzig-Cottbus
Koblenz-SB-Mannheim
Göttingen-Zwickau/Glauchau
Norddeich-Hannover
Uelzen-Halle
Kassel-Bitterfeld
Nürnberg-Jena

Ich denke die Aussage ist klar....
Thorsten Klein
2017-05-17 08:48:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Davon hätte ich was mitbekommen, da ich am nördlichen Ende des fraglichen Zuges
bin. ;-)
Tja, spricht irgendwie nicht grad für dich.
Post by Kai Garlipp
Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
Internet nachsehen kann, das ist mir bisher noch nicht begegnet.
Ich weiss noch genau wie ich für einen Tag eben diesen Zuglauf im HAFAS
präsentiert bekommen habe. Es hat also einen Zug gegeben.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-17 10:20:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Ich weiss noch genau wie ich für einen Tag eben diesen Zuglauf im HAFAS
präsentiert bekommen habe. Es hat also einen Zug gegeben.
Warum auch nicht? Es gab ja ebenso die Relation Nürnberg - Dresden bis
vor wenigen Jahren durchgehend.


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Fa.lk.Sc.H.a.de
2017-05-17 10:39:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Kai Garlipp
Davon hätte ich was mitbekommen, da ich am nördlichen Ende des fraglichen Zuges
bin. ;-)
Tja, spricht irgendwie nicht grad für dich.
Post by Kai Garlipp
Da ist auch eine DB Regio Regionalbereichsgrenze dazwischen, MV, Brandenburg und
Berlin sind Nordost und Sachsen in DB Regio Südost. Das macht so einen
länderübergreifenden Zug schwieriger.
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
in welches Jahr?
Post by Thorsten Klein
Internet nachsehen kann, das ist mir bisher noch nicht begegnet.
Ich weiss noch genau wie ich für einen Tag eben diesen Zuglauf im HAFAS
präsentiert bekommen habe. Es hat also einen Zug gegeben.
ich hab hier noch ein paar Kursbücher zu liegen.*

* wer Intresse hat, meine Mail funktioniert
Kai Garlipp
2017-05-17 14:29:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Thorsten Klein
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
in welches Jahr?
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet

http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227

Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.

Bye Kai
Michael Kümmling
2017-05-17 20:34:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Thorsten Klein
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
in welches Jahr?
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227
Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.
Was ich schon am Sonntag schrieb, ebenso wie eine Liste der weiteren
Entwicklung bis heute. Dazu habe ich diverse Kursbücher bzw. HAFAS-CDs
gewälzt. Bis auf die Entwicklung der letzten Jahre, aber da hat sich
nicht so viel getan - nur zur Inbetriebnahme der Schnellfahrstrecke
Leipzig/Halle - Erfurt hat man noch mal ein paar Äste getauscht.

Wie geschrieben, war ein *RE Stralsund - Chemnitz* aber nicht auffindbar.

Viele Grüße
Fa.lk.Sc.H.a.de
2017-05-17 21:00:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kai Garlipp
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Thorsten Klein
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
in welches Jahr?
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227
Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.
Tut mir leid, das habe ich vor kurzem Verkauft.
U***@web.de
2017-05-18 06:46:37 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Kai Garlipp
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227
Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.
Ist bekannt, ob es da Zugnummernwechsel oder lediglich
Zuggattungswechsel gab? Stand die Garnitur länger in Elsterwerda?

Gruß, ULF
Michael Kümmling
2017-05-18 17:44:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Kai Garlipp
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227
Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.
Ist bekannt, ob es da Zugnummernwechsel oder lediglich
Zuggattungswechsel gab? Stand die Garnitur länger in Elsterwerda?
Zugnummern- und Zuggattungswechsel. Offiziell waren es auch damals schon
zwei Linien (RE 5 bzw. RB 75). Richtung Berlin 11 min Haltezeit,
Richtung Dresden 1 min Haltezeit.

Viele Grüße
Micha
U***@web.de
2017-05-19 16:44:32 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Kai Garlipp
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
Post by Thorsten Klein
Trotzdem gab es den. Wenn jetzt nicht die DB ihre Kursbücher abgeschafft
hätte, könnte ich es auch beweisen aber wo man vergangene KBS im
in welches Jahr?
Schaue mal ins Jahr 1998/99 wie hier behauptet
http://www.bahninfo-forum.de/read.php?9,35745,36227#msg-36227
Der RE Stralsund - Elsterwerda fuhr als RB weiter nach Dresden.
Nun ist das aber nicht Chemnitz.

Gruß, ULF
Michael Kümmling
2017-05-14 21:32:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Kai Garlipp
Einen solchen RE gab es nicht.
Doch, gab es.
Post by Kai Garlipp
Mit der Einstellung des IR Chemnitz-Rostock wurde
daraus der letzte IR Chemnitz-Berlin und eine (I)RE Linie
Elsterwerda-Rostock.
Der ab Chamnitz fuhr. Mindestens für eine Fahrplanperiode war das Realität
Bevor ihr euch noch prügelt, hier mal der zeitliche Verlauf der
diskutierten Linien entlang des IR Chemnitz-Rostock:

Fahrplan 98/99:
IR Rostock - Chemnitz/Dresden
RE Stralsund - Dresden (via Neustrelitz)
RE Stralsund - Hohenbocka (via Neustrelitz)
Fahrpläne 99/00, 00/01:
IR Rostock - Chemnitz
RE Stralsund - Elsterwerda (via Neustrelitz)
RE Stralsund - Hoyerswerda (via Neustrelitz)
Fahrplan 01/02:
IR Magdeburg - Berlin - Chemnitz
RE Stralsund - Hoyerswerda (via Neustrelitz)
IRE Rostock - Elsterwerda
(für Mai...Dezember 2002 habe ich keine Daten)
Fahrpläne 2003...1. Hj 2006:
IR Berlin - Chemnitz
RE Stralsund - Senftenberg (via Neustrelitz)
RE Rostock - Elsterwerda
Fahrplan 2. Hj 2006 (ab Inbetriebnahme Berlin Hbf):
*RE* Berlin - Chemnitz
RE Stralsund - Elsterwerda (via Angermünde)
RE Schwedt - Senftenberg
RE Stralsund - Falkenberg (via Neustrelitz)
RE Rostock - Lutherstadt Wittenberg
Fahrpläne 2007..2015:
RE Stralsund/Schwedt - Elsterwerda (via Angermünde)
RE Stralsund - Falkenberg (via Neustrelitz)
RE Rostock - Lutherstadt Wittenberg
Fahrpläne 2016...
RE Stralsund - Elsterwerda (via Neustrelitz)
RE Rostock - Elsterwerda

Torsten, deine Erinnerung trügt dich also leider, es war nur ein halbes
Jahr und nur Chemnitz - Berlin.

Viele Grüße
Micha
Jens Wahnes
2017-05-16 07:22:48 UTC
Permalink
Raw Message
Gut, wenn man sieht das sie seit über 25 Jahren Berlin -
Frankfurt/Oder ausbauen (ohne richtige Totalsperrung) und immer noch
nicht fertig sind.
Über 25 Jahre bauen, weitgehend ganz ohne Verkehr, geht natürlich auch
beim VDE8; ein weiteres Glanzstück, was den den Bau von
Eisenbahnstrecken in Deutschland angeht.


Jens
Kai Garlipp
2017-05-16 08:08:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jens Wahnes
Über 25 Jahre bauen, weitgehend ganz ohne Verkehr, geht natürlich auch
beim VDE8; ein weiteres Glanzstück, was den den Bau von
Eisenbahnstrecken in Deutschland angeht.
Bald dauern die Verkehrsprojekte Deutsche Einheit bei der Schiene länger als die
deutsche Teilung - traurig aber wahr.

Bye Kai
Stefan Reuther
2017-05-15 17:39:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Früher mal alle 2h ein IR, heute....nix mehr? Von Chemnitz kommt man
noch stündlich per RB über Risa nach Elsterwerda, von Elsterwerda aber
gen Norden...Fehlanzeige. Elsterwerda hat nur Züge nach Chamnitz und
Dresden. Und natürlich durchfahrende Fernzüge.
Es gibt noch den einen oder anderen Direktzug Elsterwerda-Biehla ->
Berlin über Falkenberg (6:16, 16:16, 18:16, 20:16). Aus Chemnitz kommst
du in Elsterwerda Minute 37 an
C ab 14:09
Elsterwerda an 15:37
dann entweder gemütlich rüberlaufen oder
Elsterwerda ab 16:10
Biehla an 16:13

Hafas spuckt diese Verbindung auch aus, aber über Leipzig geht's öfter.
Post by Thorsten Klein
HAFAS zeigt mir für die Strecke zwischen Elsterwerda und
Wünsdorf-Waldstadt einen SEV-Bus, der aber bis zum Fahrplanwechsel im
Dezember fährt. Was ist da los? Warum SEV? Warum so lang?
https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/berlin-dresden/projekttagebuch
Post by Thorsten Klein
FV fährt ja noch.
Eben nicht über Elsterwerda. Der fährt schon zu Nichtbaustellenzeiten
auch gerne mal über Jüterbog/Falkenberg.


Stefan
Thorsten Klein
2017-05-17 09:16:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Reuther
Eben nicht über Elsterwerda. Der fährt schon zu Nichtbaustellenzeiten
auch gerne mal über Jüterbog/Falkenberg.
Da wo es eingleisig ist?
Stefan Reuther
2017-05-17 17:12:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Stefan Reuther
Eben nicht über Elsterwerda. Der fährt schon zu Nichtbaustellenzeiten
auch gerne mal über Jüterbog/Falkenberg.
Da wo es eingleisig ist?
Ja. Gerne mit Kreuzung in Holzdorf (Elster) ("da, wo es mal kurz
zweigleisig ist") und längerem Betriebsaufenthalt. Man darf auf der
Strecke halt wenigstens teilweise schneller fahren als auf der normalen
Strecke Dresden -> Elsterwerda -> DoKi -> Zossen -> Berlin.


Stefan
Loading...