Discussion:
Fragen und Anmerkungen zu einem Wochenendtrip
(zu alt für eine Antwort)
Reinhard Zwirner
2018-04-23 18:43:03 UTC
Permalink
Raw Message
Hi,

am Wochenende bin ich kurz mal nach Oberbayern gefahren (Sa hin, So
zurück). Ich habe dazu ein paar Anmerkungen:

1. Sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt ist mir
aufgefallen, daß zwischen N und M meistens "nur" mit Tempo 180
gefahren wurde. Warum wird auf diese Weise die Fahrzeit künstlich
verlängert?

2. In M Hbf ist der Weg zum Holzkirchner Bf sowieso schon lang -
derzeit müssen die Bahnkunden wg. Bauarbeiten aber einen deutlich
längeren Weg zurücklegen, so daß durch die verlängerten
Übergangszeiten evt. bestehende Anschlüsse flöten gehen, speziell bei
Verspätungen; außerdem werden gehbehinderte Menschen zusätzlich
belastet. Gab es wirklich keine kundenfreundlichere Lösung?

3. Bei der Rückfahrt habe ich mitbekommen, daß Sitzplätze, für die
keine Reservierung angezeigt wurde (und auch nicht "Bei Bedarf bitte
freigeben" - oder so ähnlich) als kurzfristig reserviert beansprucht
wurden. Ist das üblich?

4. Wieder einmal haperte es bzgl. der Gastronomie: obwohl auf der
Hinfahrt "mein" ICE-Teil nur die kurze Strecke aus Bremen hinter sich
hatte, gab es kein alkoholfreies Hefeweizen und kein Eis: hätte man
das in HB - gerade auch angesichts des guten Wetters - nicht
nachbunkern können? Und auf der Rückfahrt fiel im Zugteil nach HH das
Restaurant sogar vollständig aus, das Bistro konnte nur ein
eingeschränktes Angebot bereithalten ...

Insgesamt waren alle Züge mehr oder weniger pünktlich, so daß alle
Anschlüsse erreicht wurden.

Ciao

Reinhard
U***@web.de
2018-04-24 07:06:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Zwirner
am Wochenende bin ich kurz mal nach Oberbayern gefahren (Sa hin, So
1. Sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt ist mir
aufgefallen, daß zwischen N und M meistens "nur" mit Tempo 180
gefahren wurde. Warum wird auf diese Weise die Fahrzeit künstlich
verlängert?
Könnten baustellenbedingte Fahrzeitzuschläge sein.
Gibst Du mal bitte Zugnummern durch?

Gruß, ULF
Reinhard Zwirner
2018-04-24 10:51:04 UTC
Permalink
Raw Message
[...]
Post by U***@web.de
Post by Reinhard Zwirner
1. Sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt ist mir
aufgefallen, daß zwischen N und M meistens "nur" mit Tempo 180
gefahren wurde. Warum wird auf diese Weise die Fahrzeit künstlich
verlängert?
Könnten baustellenbedingte Fahrzeitzuschläge sein.
Gibst Du mal bitte Zugnummern durch?
Davon hab' ich nichts bemerkt - aber das will nix heißen!

Hin: ICE 1589/1689
Zurück: ICE 782/1032

Ciao

Reinhard
Michael Kümmling
2018-04-24 16:11:23 UTC
Permalink
Raw Message
[...]
Post by U***@web.de
Post by Reinhard Zwirner
1. Sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt ist mir
aufgefallen, daß zwischen N und M meistens "nur" mit Tempo 180
gefahren wurde. Warum wird auf diese Weise die Fahrzeit künstlich
verlängert?
Könnten baustellenbedingte Fahrzeitzuschläge sein.
Gibst Du mal bitte Zugnummern durch?
Scheint kein besonderer Fahrplan zu sein.

Ein ICE Nürnberg-München dürfte aber in der Regelfahrzeit schon ca. 5 %
Regelzuschlag und 2...5 Minuten Bauzuschlag haben (unabhängig von
konkreten Baumaßnahmen).

Zusätzlich können dann noch weitere Fahrzeitzuschläge verteilt sein,
z.B. zur Konfliktlösung im Fahrplan.

Viele Grüße
Micha

U***@web.de
2018-04-24 12:03:51 UTC
Permalink
Raw Message
Moin nochmal,
Post by Reinhard Zwirner
1. Sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt ist mir
aufgefallen, daß zwischen N und M meistens "nur" mit Tempo 180
gefahren wurde. Warum wird auf diese Weise die Fahrzeit künstlich
verlängert?
Südlich Ingolstadt, wohl wegen gewundenen Verlaufs,
gerne etwas langsamer: https://www.raedlinger-bau.com/de/referenzen/ingenieurbau/raedlinger/article/restarbeiten-auf-der-bahn-ausbaustrecke-muenchen-ingolstadt/

Südlich Petershausen ginge es dann wohl wieder schneller: https://de.wikipedia.org/wiki/Schnellfahrstrecke_N%C3%BCrnberg%E2%80%93Ingolstadt%E2%80%93M%C3%BCnchen#Ausbau_der_Strecke_Ingolstadt–München

Gruß, ULF
Loading...