Discussion:
Rheintalbahn wieder offen - Zweiter Zug mit Aufdruck "Rastattless"
Add Reply
Gerald Oppen
2017-10-01 23:41:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Die Wiedereröffnung wurde in Rastatt-Niederbühl mit einem kleinen
Feuerwerk von den Bauleuten gefeiert.
Die zweite Lok die passierte hatte den Aufdruck "Rastattless..."

Gerald
Alexandre Kampouris
2017-10-02 06:31:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Oppen
Die Wiedereröffnung wurde in Rastatt-Niederbühl mit einem kleinen
Feuerwerk von den Bauleuten gefeiert.
Die zweite Lok die passierte hatte den Aufdruck "Rastattless..."
Gerald
Ich habe vor kurzem eine halbstündige SWR-Dokumentation über die
Konsequenzen dieses Problems.

http://www.ardmediathek.de/tv/MENSCH-LEUTE/Die-Chaos-Manager-Das-Streckenloch-der/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=8758102&documentId=46010218

Für den Frachtverkehr nach Antwerpen bzw. Hamburg ging es lediglich um
die Verladung auf Rheinschiffe.

Gab es überhaupt keine Umleitung von Basel über Frankreich?

Schon in den früheren 50er Jahren wurde wegen des Absturzes einer
Fußgängerbrücke die rechte Rheinstrecke für einige Zeiten gesperrt. Das
(damals) SNCF-Hausblatt "La Vie du Rail" hatte berichtet, wie der
Güter- und Personenverkehr über das linke Ufer umgeleitet wurde. In
einer Zeit noch früh nach Kriegsende als es immer noch strenge
Zollkontrolle gab, sowas zu organisieren war keine Selbsvertändlichkeit,

Alexandre
Ralf Gunkel
2017-10-02 07:01:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Alexandre Kampouris
Post by Gerald Oppen
Die Wiedereröffnung wurde in Rastatt-Niederbühl mit einem kleinen
Feuerwerk von den Bauleuten gefeiert.
Die zweite Lok die passierte hatte den Aufdruck "Rastattless..."
...
Post by Alexandre Kampouris
Für den Frachtverkehr nach Antwerpen bzw. Hamburg ging es lediglich um
die Verladung auf Rheinschiffe.
Gab es überhaupt keine Umleitung von Basel über Frankreich?
Doch selbstverfreilich.
In diversen Foren gab es Bilder von Umleiterzügen die sich wie z. B. eine
Leistung der CFL mit einer G1206 über die Höhen des Elsass quälte.

Auch Wörth - Lauterbourg wurde meines Wissens nach im SEV gefahren um
Trassen für den GV und vmzl. auch Tf mit Frankreichzulassung frei zu haben.
Wobei der Knackpunkt die eingleisige Strecke war weshakb der vertaktete
SPNV runter musste. Südlich Lauterbourg ist die nicht elektrifizierte
Strecke zweigleisig und dafür nur mit einem sehr fpnnen SPNV belegt.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Matthias Frank
2017-10-02 07:35:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Doch selbstverfreilich.
In diversen Foren gab es Bilder von Umleiterzügen die sich wie z. B. eine
Leistung der CFL mit einer G1206 über die Höhen des Elsass quälte.
Basel-Weissenburg führt aber nicht über die Höhen des Elsass.
Ralf Gunkel
2017-10-02 16:59:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Matthias Frank
Post by Ralf Gunkel
Doch selbstverfreilich.
In diversen Foren gab es Bilder von Umleiterzügen die sich wie z. B. eine
Leistung der CFL mit einer G1206 über die Höhen des Elsass quälte.
Basel-Weissenburg führt aber nicht über die Höhen des Elsass.
Wissembourg wird man wegen Kopf machen eher nicht nutzen.

Aber Fahrten aus der Ecke Luxembourg gingen über die Höhen. Ob via Perl,
Saarbrücken oder unter vollständiger Umgehung von D entzieht sich meiner
Kenntnis.
Die andere Ersatzstrecke war Wörth - Lauterbourg - Strasburg

Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Markus Koßmann
2017-10-02 18:49:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Aber Fahrten aus der Ecke Luxembourg gingen über die Höhen.
Das dann aber elektrisch über die Strecke von Metz nach Strassbourg. Da ist
dann der höchste Punkt wohl der Tunnel bei Arzviller auf 281m. Also nicht
wirklich hoch.
Das die kürzere nichtelekrifizierte Strecke Sarreguemines-Mommenheim auch
für Umleiter genutzt worden ist, ist mir nicht zu Ohren gekommen.
Ralf Gunkel
2017-10-02 19:08:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Koßmann
Post by Ralf Gunkel
Aber Fahrten aus der Ecke Luxembourg gingen über die Höhen.
Das dann aber elektrisch über die Strecke von Metz nach Strassbourg. Da ist
dann der höchste Punkt wohl der Tunnel bei Arzviller auf 281m. Also nicht
wirklich hoch.
Genau da wurde gedieselt auf dem Foto fa die elektischen Fzg der CFL Cargo
laut Beitragstext nicht Frankreichtauglich sind. Und die Höhe ist eines.
Die Neigung der Rampe in Relation zum Zuggewicht und Leistung der Lok haben
wihl nur für 20km/h gereicht.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Bodo G. Meier
2017-10-02 08:07:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
In den WDR-Nachrichten ist aus diesem Anlass von Güterzügen, die während
der Sperrung "mit Dampfloks über rumpelige Nebenstrecken gezogen wurden"
die Rede.

Au weia!
Oder sollte ich da was verpasst haben? Konnte sich eine Museumsbahn
durch Einsatz ihrer Dampflok etwas dazu verdienen?

Gruss,
Bodo
Gerald Oppen
2017-10-02 08:50:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
Der Aufdruck war:
AusgeRastatt
No national barriers: one language, less regulation, one highway!
Ralf Gunkel
2017-10-02 17:04:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Oppen
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
AusgeRastatt
No national barriers: one language, less regulation, one highway!
Unterschiedliche Beschriftung?

Das Foto im Blog von SBB Cargo zeigt das Wortspiel "Rastattless".
https://blog.sbbcargo.com/30643/rastatt-ist-offen-und-wir-ziehen-die-lehren-daraus/


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Ingo Stiller
2017-10-02 18:14:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Post by Gerald Oppen
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
AusgeRastatt
No national barriers: one language, less regulation, one highway!
Unterschiedliche Beschriftung?
Das Foto im Blog von SBB Cargo zeigt das Wortspiel "Rastattless".
https://blog.sbbcargo.com/30643/rastatt-ist-offen-und-wir-ziehen-die-lehren-daraus/
Die Schweizer gehen ja ganz schön hart mit den (deutschen) Betreiber der Infrastruktur ins Gericht:
----
...
Nie wieder Rastatt, lautet die Devise.
...
Um eine Streckensperrung dieses Ausmasses künftig zu vermeiden, sind die Güterverkehrsunternehmen in den nächsten Monaten gefordert, ein abgestimmtes Betriebs- und Sicherheitskonzept zu erarbeiten.
...
----

Ob Dobrint schon zittert :-)

Gruß Ingo
Ralf Gunkel
2017-10-02 19:11:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 02.10.17 20:14, schrieb Ingo Stiller:
...
Post by Ralf Gunkel
https://blog.sbbcargo.com/30643/rastatt-ist-offen-und-wir-ziehen-die-lehren-daraus/
----
...
Nie wieder Rastatt, lautet die Devise.
...
Um eine Streckensperrung dieses Ausmasses künftig zu vermeiden, sind die Güterverkehrsunternehmen in den nächsten Monaten gefordert, ein abgestimmtes Betriebs- und Sicherheitskonzept zu erarbeiten.
...
----
Ob Dobrint schon zittert :-)
Der war "A" vmtl. froh dass es "kurz" vor den Wahlen passierte und er dann
weg ist.
Oder eher "B". Es ist ihm eh egal da er die LKW-, Auto- und Boslobby
bedienen muss.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Reinhard Greulich
2017-10-02 19:16:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Man könnte auch sagen, sie nehmen den Mund ziemlich voll. Mir fallen
aus dem Gedächtnis drei Großbaustellen bei schweizer Tunneln ein, bei
denen es zu mehrmonatigen, teils -jährigen Verzögerungen kam, weil es
halt bei sowas immer Unkalkulierbares gibt. Und wir haben nicht mehr
die Zeiten des Gotthard- und Lötschberg-Scheiteltunnels, wo dann
jeweils eine dreistellige Anzahl von Toten unter "dumm gelaufen"
abgebucht werden konnte (und trotzdem keine termingerechte
Fertigstellung gelungen ist).

Vor der Hacke ist es dunkel, sagt der Bergmann. Über das
Krisenmanagement kann man sicher Kritisches sagen, aber Baustellen auf
nahezu allen in Frage kommenden Ausweichstrecken sind in dieser
Jahreszeit so ungewöhnlich auch nicht. Dumm gelaufen halt. Ich würde
unter diesen Umständen die Reaktivierung in deutlich unter drei
Monaten als äußerst sportlich und gelungen bezeichnen und die
Konzentration darauf auch als die richtige Strategie - bin gespannt,
was der Spaß am Ende dann gekostet haben wird.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
Holger Koetting
2017-10-02 19:21:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
----
...
Nie wieder Rastatt, lautet die Devise.
...
Um eine Streckensperrung dieses Ausmasses künftig zu vermeiden, sind die Güterverkehrsunternehmen in den nächsten Monaten gefordert, ein abgestimmtes Betriebs- und Sicherheitskonzept zu erarbeiten.
...
----
Ob Dobrint schon zittert :-)
Der hat schon insgeheim eine Planung. Wenn mal wieder eine
Strecke ganz kurzfristig gesperrt wird, muß DB Netz sofort
auf den nächsten Güterbahnhöfen WLAN-Schirme aufspannen,
damit die wartenden Lokführer ausreichend unterhalten
werden können. Und dann ist ja alles gut ...

Gruß,

Holger K. aus D.
--
Streckenstillegung? Nein, es wird nur nichts bestellt!

E-Mail: ***@gmx.de
Homepage: http://www.strassenbahn-darmstadt.de
Gerald Oppen
2017-10-02 21:42:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Post by Gerald Oppen
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
AusgeRastatt
No national barriers: one language, less regulation, one highway!
Unterschiedliche Beschriftung?
Das Foto im Blog von SBB Cargo zeigt das Wortspiel "Rastattless".
https://blog.sbbcargo.com/30643/rastatt-ist-offen-und-wir-ziehen-die-lehren-daraus/
Ja, ist auf beiden Seiten unterschiedlich bedruckt - doch nicht falsch
erinnert :-)

Gerald
Cédric Menge
2017-10-02 20:54:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Oppen
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
AusgeRastatt
Ich verstehe beide nicht.

Was soll das jeweils wortspielen? Und in welcher Sprache?

"Rast attl ess"?
"Ra statt less"?
"Rastattl ess"?
"Rasta Ttless"?

"Ausgerast Att"?
"Aus Gera statt"?


Cédric
HC Ahlmann
2017-10-03 08:03:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Cédric Menge
Post by Gerald Oppen
Korrektur, hat es falsch in Erinnerung.
AusgeRastatt
Ich verstehe beide nicht.
Was soll das jeweils wortspielen? Und in welcher Sprache?
Die Sprache ist Deutsch, kombiniert mit englischem Wort "less".

AusgeRastatt zielt auf ausgerastet, was entweder Ende einer Pause, einer
Rast oder zornig ungehalten heißen kann.

Rastattless zielt m.E. auf Rastatt-los, so eine Unterbrechung wie durch
den Bauunfall Rastatt dürfe sich nicht wiederholen.

Andere Deutungen mögen existieren.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Başar Alabay
2017-10-03 08:42:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Rastattless zielt m.E. auf Rastatt-los, so eine Unterbrechung wie durch
den Bauunfall Rastatt dürfe sich nicht wiederholen.
Andere Deutungen mögen existieren.
Ich hätte auf restless getippt: rastlos, unruhig.

B. Alabay
--
http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
U***@web.de
2017-10-02 11:40:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Gerald Oppen
Die Wiedereröffnung
Im SPFV solle man aber noch mit Ausfällen rechnen.

Warum? Wegen Einsortierung der Umläufe?

Gruß, ULF
Thorsten Klein
2017-10-02 13:05:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Im SPFV solle man aber noch mit Ausfällen rechnen.
Warum? Wegen Einsortierung der Umläufe?
Vermutlich. In CH waren auch noch einige Ersatzzüge unterwegs und
vereinzelt sind ICE3 Leistungen ausgefallen. Irgendwie muss man auch die
Ersatz IC Kompos aus Südbaden wegbekommen.
Marc Haber
2017-10-03 07:26:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Oppen
Die Wiedereröffnung wurde in Rastatt-Niederbühl mit einem kleinen
Feuerwerk von den Bauleuten gefeiert.
Die zweite Lok die passierte hatte den Aufdruck "Rastattless..."
Haben sie die extra als Leerfahrt über die Gäubahn zugeführt oder wie
haben sie die da hingehext?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Reinhard Greulich
2017-10-03 13:43:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Haben sie die extra als Leerfahrt über die Gäubahn zugeführt oder wie
haben sie die da hingehext?
Ist eine Dispolok, von SBB Cargo Deutschland gemietet. Mutmaßlich also
irgendwo im Norden so hergerichtet.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
Loading...