Discussion:
Westfalenbahn wird übernommen
(zu alt für eine Antwort)
Joe Mullers
2017-07-12 22:02:54 UTC
Permalink
Raw Message
"Niederländische Abellio GmbH übernimmt Westfalenbahn"

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/21851450_Niederlaendische-Abellio-GmbH-uebernimmt-Westfalenbahn.html

Wer war denn ursprünglich der vierte Eigentümer der Westfalenbahn, waren
das die Stadtwerke OS?

Joe
Christoph Zimmermann-Große Banholt
2017-07-14 07:16:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joe Mullers
Wer war denn ursprünglich der vierte Eigentümer der Westfalenbahn,
waren das die Stadtwerke OS?
Nein die Stadtwerke Osnabrück waren, zusammen mit der ihrem Oldenburger
Pendant bei der Nordwestbahn an Bord, sind dort aktuell aber auch
ausgestiegen.

Bei der Westfalenbahn war es so, wie es der letzte Absatz des verlinkten
Post by Joe Mullers
Laut Angaben der Westfalenbahn sind gut 300 Mitarbeiter im
Unternehmen beschäftigt. Gegründet wurde der Verkehrsbetrieb 2005 von
vier gleichberechtigten kommunalen Gesellschaftern, die zu je 25
Prozent beteiligt waren. Drei der vier Gesellschafter steigen jetzt
aus und die Westfalenbahn wird hundertprozentige Tochter von
Abellio.
Der vierte Gesellschafter war schon immer die Abellio, welche
ursprünglich ja auch eine kommunale Gesellschaft war und indirekt (über
die Holding EVV GmbH) mehrheitlich der Stadt Essen gehörte.
--
Grüße

-chriz

****
Rückfragen ersparst du dir oft viel
Nennst du sofort den Reiseziel
****
U***@web.de
2017-07-14 07:19:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Zimmermann-Große Banholt
Der vierte Gesellschafter war schon immer die Abellio, welche
ursprünglich ja auch eine kommunale Gesellschaft war und indirekt (über
die Holding EVV GmbH) mehrheitlich der Stadt Essen gehörte.
Haben die Essener das womöglich abgestoßen, um ihren
Stadtverkehr nicht ausschreiben zu müssen?

Gruß, ULF
Christoph Zimmermann-Große Banholt
2017-07-14 07:29:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Haben die Essener das womöglich abgestoßen, um ihren
Stadtverkehr nicht ausschreiben zu müssen?
Sehe ich nicht, da es ja eben keine Tochter der EVAG war, sondern eine
Schwester. Allerdings ist das ganze ja nun auch schon über eine Dekade
her. Es kann sein, dass es da weitergehende Überlegungen bezüglich der
wirtschaftlichen Betätigung einer Kommune und deren Zulässigkeit gab.
Ebenso in der laufenden Haushaltskonsolidierung.

Den Erhalt der Direktvergabefähgkeit sehe ich hingegen jetzt bei dem in
der ursprünglich genannten Zeitungsmeldung beschriebenen Vorgang als
treibende Kraft an, ebenso wie bei dem von mir genannten Ausstieg der
kommunalen Gesellschafter der Nordwestbahn.
--
Grüße

-chriz

****
Rückfragen ersparst du dir oft viel
Nennst du sofort den Reiseziel
****
frank paulsen
2017-07-14 06:48:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Joe Mullers
"Niederländische Abellio GmbH übernimmt Westfalenbahn"
http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/21851450_Niederlaendische-Abellio-GmbH-uebernimmt-Westfalenbahn.html
Wer war denn ursprünglich der vierte Eigentümer der Westfalenbahn, waren
das die Stadtwerke OS?
die gruender waren zu je einem viertel Abellio, MoBiel, Extertalbahn und
Mindener Kreisbahn[1].

dass MoBiel da rausgeht halte ich fuer nachvollziehbar, bei den beiden
anderen finde ich das aber eigentlich weniger verstaendlich.

andererseits ist es natuerlich so, dass die Westfalenbahn recht gut
funktioniert, und Abellio funktioniert auch recht gut bis sehr gut, von
daher ist das fuer den kunden vermutlich dann doch richtig.

[1] <https://www.abellio.de/de/deutschland/unternehmen-news/media-center/presse/westfalenbahn-gmbh-gegruendet>
--
frobnicate foo
Loading...