Discussion:
Tödlicher Unfall in Bremen: Rollstuhlfahrer von Zug mitgeschleift
(zu alt für eine Antwort)
Jan Marco Funke
2017-05-07 08:23:57 UTC
Permalink
Raw Message
Ein schrecklicher Unfall in Bremen Hbf:

http://www.focus.de/regional/bremen/polizei-bremen-rollstuhlfahrer-im-bremer-hauptbahnhof-von-abfahrender-bahn-mitgeschleift_id_7091190.html

Ein anfahrender Zug der NWB (Regio S-Bahn Bremen) schleift einen 85
jährigen Rollstuhlfahrer in seinem E-Rolli mit, der Tf merkt davon
nichts und setzt seine Fahrt fort, der Unfall endet tödlich.

Auch wenn der genaue Hergang noch nicht ermittelt ist, drängt sich
natürlich der Verdacht auf, dass das rein technische
Abfertigungsverfahren oft ohne Sichtkontrolle eines Menschen zu diesem
Unfall geführt haben könnte. Sollte es so gewesen sein, könnte das IMHO
Konsequenzen für dieses Verfahren haben.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Tobias Nicht
2017-05-08 08:21:28 UTC
Permalink
Raw Message
On Sun, 7 May 2017 10:23:57 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
Auch wenn der genaue Hergang noch nicht ermittelt ist
Eben und daher verbieten sich auch Spekulationen. Auch wenn es noch
etwas dauert, sollten wir darauf warten.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Tobias Nicht
2017-05-09 10:21:35 UTC
Permalink
Raw Message
On Sun, 7 May 2017 10:23:57 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
drängt sich
natürlich der Verdacht auf, dass das rein technische
Abfertigungsverfahren oft ohne Sichtkontrolle eines Menschen zu diesem
Unfall geführt haben könnte. Sollte es so gewesen sein, könnte das IMHO
Konsequenzen für dieses Verfahren haben.
Und schon hat sich Dein Verdacht erledigt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3630417

kurze Zusammenfassung:

Scooterfahrer hat nach der Abfertigung und nachdem der Tf am Zug
entlaggeschaut hat, beim Abfahrenden Zug auf den Türknopf zu drücken
und ist dabei zwischen Zug und Bahnsteig geraten.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-09 10:50:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3630417
Scooterfahrer hat nach der Abfertigung und nachdem der Tf am Zug
entlaggeschaut hat, beim Abfahrenden Zug auf den Türknopf zu drücken
und ist dabei zwischen Zug und Bahnsteig geraten.
Was wieder deutlichst darauf hinweist, abfahrende Züge einfach fahren
zu lassen. Schon genug junge Menschen überschätzen sich da immer
wieder, erst recht sollte man aufpassen, wenn man eh schon nicht mehr
der Fitteste ist.


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Jan Marco Funke
2017-05-09 16:47:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
On Sun, 7 May 2017 10:23:57 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
drängt sich
natürlich der Verdacht auf, dass das rein technische
Abfertigungsverfahren oft ohne Sichtkontrolle eines Menschen zu diesem
Unfall geführt haben könnte. Sollte es so gewesen sein, könnte das IMHO
Konsequenzen für dieses Verfahren haben.
Und schon hat sich Dein Verdacht erledigt.
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3630417
Scooterfahrer hat nach der Abfertigung und nachdem der Tf am Zug
entlaggeschaut hat, beim Abfahrenden Zug auf den Türknopf zu drücken
und ist dabei zwischen Zug und Bahnsteig geraten.
Manchmal sind meine Finger schneller als mein Kopf. Wenn man mal
gründlich drüber nachdenkt, ist es schon eher unwahrscheinlich, dass ein
Zug an einem großen Bahnhof wie Bremen Hbf einfach so abfährt, ohne dass
wenigstens der Tf vorher aus dem Fenster schaut. Dennoch, verpflichtet
sind die Tf dazu bei TAV nach wie vor nicht, oder? Genau das ist meiner
Meinung schon ein Sicherheitsrisiko. Nicht in diesem speziellen Fall,
sondern generell.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Johann Mayerwieser
2017-05-09 17:59:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Manchmal sind meine Finger schneller als mein Kopf. Wenn man mal
gründlich drüber nachdenkt, ist es schon eher unwahrscheinlich, dass ein
Zug an einem großen Bahnhof wie Bremen Hbf einfach so abfährt, ohne dass
wenigstens der Tf vorher aus dem Fenster schaut. Dennoch, verpflichtet
sind die Tf dazu bei TAV nach wie vor nicht, oder? Genau das ist meiner
Meinung schon ein Sicherheitsrisiko. Nicht in diesem speziellen Fall,
sondern generell.
Das Blöde daran ist:
Wenn er nicht rausschaut, kann ihm keiner (außer das eigene Gewissen)
etwas anhaben. Wenn er raus schaut und die Situation falsch einschätzt
oder etwas übersieht, kann man ihm einen Strick drehen.
Christoph Schmitz
2017-05-09 18:37:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Post by Tobias Nicht
On Sun, 7 May 2017 10:23:57 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
drängt sich
natürlich der Verdacht auf, dass das rein technische
Abfertigungsverfahren oft ohne Sichtkontrolle eines Menschen zu diesem
Unfall geführt haben könnte. Sollte es so gewesen sein, könnte das IMHO
Konsequenzen für dieses Verfahren haben.
Und schon hat sich Dein Verdacht erledigt.
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70255/3630417
Scooterfahrer hat nach der Abfertigung und nachdem der Tf am Zug
entlaggeschaut hat, beim Abfahrenden Zug auf den Türknopf zu drücken
und ist dabei zwischen Zug und Bahnsteig geraten.
Manchmal sind meine Finger schneller als mein Kopf. Wenn man mal
gründlich drüber nachdenkt, ist es schon eher unwahrscheinlich, dass ein
Zug an einem großen Bahnhof wie Bremen Hbf einfach so abfährt, ohne dass
wenigstens der Tf vorher aus dem Fenster schaut.
Aus dem verlinkten Bericht geht eindeutig hervor, *dass* der
Tf bei der Ruecknahme der Tuerfreigabe rausgeschaut hat. Nur
halt spaeter beim Anfahren nicht mehr.

Christoph
Tobias Nicht
2017-05-11 09:16:01 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 9 May 2017 20:37:58 +0200, Christoph Schmitz
Post by Christoph Schmitz
Aus dem verlinkten Bericht geht eindeutig hervor, *dass* der
Tf bei der Ruecknahme der Tuerfreigabe rausgeschaut hat. Nur
halt spaeter beim Anfahren nicht mehr.
Kann er denn das? Sind denn die 440 mit Seitenfahrschalter
ausgerüstet? Früher wurde beim Anfahren auf die Türen geschaut, dass
niemand da noch rein oder rausspringt. Die waren nicht überwacht.
Heute ist im Führerstand sichtbar ob die Tür geschlossen und
verriegelt ist, sonst bewegen sich die Fahrzeuge keinen Meter. Wenn
die Kiste einmal rollt braucht die auch noch ein paar Meter selbst bei
einer Schnellbremsung bis zum Stillstand. Ob die ganze Aktion dadurch
verhindert werden könnte wage ich zu bezweifeln, denn das ganze
passierte ja auch an der letzten Tür.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Christoph Schmitz
2017-05-11 10:50:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
On Tue, 9 May 2017 20:37:58 +0200, Christoph Schmitz
Post by Christoph Schmitz
Aus dem verlinkten Bericht geht eindeutig hervor, *dass* der
Tf bei der Ruecknahme der Tuerfreigabe rausgeschaut hat. Nur
halt spaeter beim Anfahren nicht mehr.
Kann er denn das? Sind denn die 440 mit Seitenfahrschalter
ausgerüstet?
Zufaellig sass ich beim Lesen Deiner Antwort in einem solchen
(S8, NRW), da habe ich nach dem Aussteigen mal reingelinst.
Es gibt definitiv jeweils ein Handmikrophon mit jeweils drei
Druckknoepfen an jedem Seitenfenster, vermutlich kann man mit
einem davon die Tuerfreigabe zuruecknehmen.

Christoph
Tobias Nicht
2017-05-12 08:09:32 UTC
Permalink
Raw Message
On Thu, 11 May 2017 12:50:40 +0200, Christoph Schmitz
Post by Christoph Schmitz
Post by Tobias Nicht
Kann er denn das? Sind denn die 440 mit Seitenfahrschalter
ausgerüstet?
Zufaellig sass ich beim Lesen Deiner Antwort in einem solchen
(S8, NRW), da habe ich nach dem Aussteigen mal reingelinst.
Es gibt definitiv jeweils ein Handmikrophon mit jeweils drei
Druckknoepfen an jedem Seitenfenster, vermutlich kann man mit
einem davon die Tuerfreigabe zuruecknehmen.
kommt drauf an, einer fürs Sprechen, einer Freigabe und einer Freigabe
zurücknehmen bzw Zwangsschließen.
Dies ist aber kein Seitenfahrschalter. Zum Fahren muss der Tf dan am
Platz sitzen und kann nicht nach hinten aus dem Fenster schauen.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Christoph Schmitz
2017-05-12 10:06:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
On Thu, 11 May 2017 12:50:40 +0200, Christoph Schmitz
Post by Christoph Schmitz
Post by Tobias Nicht
Kann er denn das? Sind denn die 440 mit Seitenfahrschalter
ausgerüstet?
Zufaellig sass ich beim Lesen Deiner Antwort in einem solchen
(S8, NRW), da habe ich nach dem Aussteigen mal reingelinst.
Es gibt definitiv jeweils ein Handmikrophon mit jeweils drei
Druckknoepfen an jedem Seitenfenster, vermutlich kann man mit
einem davon die Tuerfreigabe zuruecknehmen.
kommt drauf an, einer fürs Sprechen, einer Freigabe und einer Freigabe
zurücknehmen bzw Zwangsschließen.
Dies ist aber kein Seitenfahrschalter. Zum Fahren muss der Tf dan am
Platz sitzen und kann nicht nach hinten aus dem Fenster schauen.
Es hat ja auch niemand behauptet, dass er beim Anfahren noch
rausgeschaut haette.

Christoph
Tobias Nicht
2017-05-12 10:56:20 UTC
Permalink
Raw Message
On Fri, 12 May 2017 12:06:07 +0200, Christoph Schmitz
Post by Christoph Schmitz
Es hat ja auch niemand behauptet, dass er beim Anfahren noch
rausgeschaut haette.
Richtig, das hattest Du auch geschrieben, dass er beim Anfahren nicht
geschaut hat. Mir ging es darum, ob dies auch technisch möglich ist
(den Zug beim Anfahren zu beobachten).

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Volker Borchert
2017-05-12 18:04:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
Dies ist aber kein Seitenfahrschalter. Zum Fahren muss der Tf dan am
Platz sitzen und kann nicht nach hinten aus dem Fenster schauen.
Die 609 der HLB haben selbsttätig ausklappende Rückspiegel.
Vermutlich ein brauchbarer Mittelweg.
--
"I'm a doctor, not a mechanic." Dr Leonard McCoy <***@ncc1701.starfleet.fed>
"I'm a mechanic, not a doctor." Volker Borchert <***@despammed.com>
Tobias Nicht
2017-05-13 09:20:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Volker Borchert
Post by Tobias Nicht
Dies ist aber kein Seitenfahrschalter. Zum Fahren muss der Tf dan am
Platz sitzen und kann nicht nach hinten aus dem Fenster schauen.
Die 609 der HLB haben selbsttätig ausklappende Rückspiegel.
Vermutlich ein brauchbarer Mittelweg.
Haben zahlreiche Fahrzeuge, diese klappen allerdings in D automatisch
bei Geschwindigkeiten zwischen 3 und 5 km/h ein. Das ist sehr schnell
erreicht.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Tobias Nicht
2017-05-11 09:08:22 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 9 May 2017 18:47:12 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
Dennoch, verpflichtet
sind die Tf dazu bei TAV nach wie vor nicht, oder? Genau das ist meiner
Meinung schon ein Sicherheitsrisiko. Nicht in diesem speziellen Fall,
sondern generell.
Je nach Unternehmen. Ich muss einen Serviceblick machen um zu
vermeiden, dass z.B. Gruppen getrennt werden. Dies ist aber selbst bei
einem Desiro nicht immer die Garantie, dass ich alles tatsächlich
erkennen kann, selbst an geraden Bahnsteigen. Auf einigen Linien muss
der Servicemitarbeiter auch mit schauen und vorher die Tür blockieren.

Noch mal ein Beispiel aus jüngster Zeit:
Baureihe 642 an einem Abend. Türen hatte ich freigegeben und als ich
hörte wie die erste Tür zuging hab ich rausgeschaut. In einem
sichtbaren Abstand vor der zweiten Tür standen Leute, was optisch
aussah als ob sie jemanden verabschieden.
Aus bzw Ein stieg niemand. Die Tür fing an zu piepen und lief zu. Ich
nahm also die Freigabe weg und fuhr los.
Was ich nicht wusste, da wollte noch ein Rolli raus. Der
Servicemitarbeiter hatte erst einen Kinderwagen mit rausgehoben und
danach erst die Rampe rausgeholt. In der Zwischenzeit ging die Tür zu.
Als der Sprechwunsch auflief, war ich schon vom Bahnsteig weg.
Fazit: Fahrgäste am Bahnsteig sauer, weil sie eine Stunde warten
mussten und Rollifahrer sauer weil er einen Bahnhof weiter fahren
musste.
Alle Sicherheitsfunktionen an der Tür hatten funktioniert und ich
hatte vor und nach dem Schließen rausgeschaut.
Der immer wieder zitierte Blick aus dem Fenster bringt nicht immer
was.
Zum Thema Sicherheit: Ja früher war ich anderer Meinung, aber nachdem
ich weiss was bei TAV technisch alles im Hintergrund abläuft, bin ich
der Meinung, das es gegenüber SAT bz Abfertigung durch Personal ein
echter Sicherheitsgewinn da ist.

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
Thorsten Klein
2017-05-14 11:44:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Tobias Nicht
Zum Thema Sicherheit: Ja früher war ich anderer Meinung, aber nachdem
ich weiss was bei TAV technisch alles im Hintergrund abläuft, bin ich
der Meinung, das es gegenüber SAT bz Abfertigung durch Personal ein
echter Sicherheitsgewinn da ist.
Und SAT heisst?
Tobias Nicht
2017-05-15 14:47:10 UTC
Permalink
Raw Message
On Sun, 14 May 2017 13:44:37 +0200, Thorsten Klein
Post by Thorsten Klein
Post by Tobias Nicht
Zum Thema Sicherheit: Ja früher war ich anderer Meinung, aber nachdem
ich weiss was bei TAV technisch alles im Hintergrund abläuft, bin ich
der Meinung, das es gegenüber SAT bz Abfertigung durch Personal ein
echter Sicherheitsgewinn da ist.
Und SAT heisst?
SelbstAbfertigung Triebfahrzeugführer

http://www.cmbln.de/Bahn/TAV_SAT.pdf

Gruß Tobias

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com

Loading...