Discussion:
Ueber Ludwigshafen-Mundenheim derzeit keine Zugfahrten moeglich
(zu alt für eine Antwort)
U***@web.de
2018-06-18 08:46:54 UTC
Permalink
Raw Message
Von EC-Umleitung über Germersheim ward berichtet.

Vgl. auch https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml

Gruß, ULF
Marc Haber
2018-06-18 10:44:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Von EC-Umleitung über Germersheim ward berichtet.
Mit Kopf in Schifferstadt oder wie darf ich mir das vorstellen?

In Friedrichsfeld war das Stellwerk heute früh auch unwillig, S-Bahn
+20, 874 weg, 616 schließt die Türen als die > 30 Fahrgäste die Treppe
hochgejuchtet kommen, Regionalzugritt, +37.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
U***@web.de
2018-06-18 12:03:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by U***@web.de
Von EC-Umleitung über Germersheim ward berichtet.
Mit Kopf in Schifferstadt oder wie darf ich mir das vorstellen?
Ja, der 217 soll's gewesen sein.
Post by Marc Haber
In Friedrichsfeld war das Stellwerk heute früh auch unwillig,
Bei Mundenheim soll "verlorene Ladung" massive Schäden
an Fahrbahn und LST verursacht haben, Präziseres weiß ich auch nicht.
Post by Marc Haber
S-Bahn
+20, 874 weg, 616 schließt die Türen als die > 30 Fahrgäste die Treppe
hochgejuchtet kommen, Regionalzugritt, +37.
"S-Bahnen warten nicht, auf S-Bahnen wird nicht gewartet."

Gut, sie warten dann doch öfter, als andere Züge auf sie warten.
Martin Theodor Ludwig
2018-06-20 17:41:08 UTC
Permalink
Raw Message
On Mon, 18 Jun 2018 12:44:54 +0200, Marc Haber
In Friedrichsfeld war das Stellwerk heute früh auch unwillig ...
Inzwischen wurde die Störungsbeseitigungsterminprognose von heute über
Freitag auf Ende Juni verschoben.

Eigentlich sollte man ja meinen, daß am dritten Störungstag der Fahrplan
für die unbetroffenen Teilstrecken halbwegs (wieder) läuft (zumal es für
etwaige Verbringung des Rollmaterials von der einen auf die andere Seite
der Unterbrechung eine nahegelegene betriebsfähige elektrifizierte Al-
ternative gibt). Aber in der Praxis fährt (auf Ludwigshafen - Heidelberg
- Karlsruhe) etwa jeder zweite Zug gar nicht, und was "trotzdem" noch
fährt, tut das mit Verspätungen von 40 Minuten aufwärts (trotz laut RIS
pünktlicher Abfahrt im zurückliegenden Knotenbahnhof) und nur mit halber
Zuglänge.

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Marc Haber
2018-06-20 17:49:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Theodor Ludwig
Eigentlich sollte man ja meinen, daß am dritten Störungstag der Fahrplan
für die unbetroffenen Teilstrecken halbwegs (wieder) läuft (zumal es für
etwaige Verbringung des Rollmaterials von der einen auf die andere Seite
der Unterbrechung eine nahegelegene betriebsfähige elektrifizierte Al-
ternative gibt). Aber in der Praxis fährt (auf Ludwigshafen - Heidelberg
- Karlsruhe) etwa jeder zweite Zug gar nicht, und was "trotzdem" noch
fährt, tut das mit Verspätungen von 40 Minuten aufwärts (trotz laut RIS
pünktlicher Abfahrt im zurückliegenden Knotenbahnhof) und nur mit halber
Zuglänge.
Die S-Bahn, die mich morgens zu meinem Fernzug bringt, kam pünktlich
und mit zwei Triebwagen, und der zweite Triebwagen wurde wie üblich in
Heidelberg runtergenommen.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Martin Theodor Ludwig
2018-06-21 20:17:24 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 20 Jun 2018 19:49:52 +0200, Marc Haber
Post by Marc Haber
Aber in der Praxis fährt (auf Ludwigshafen - Heidelberg - Karlsruhe)
etwa jeder zweite Zug gar nicht, und was "trotzdem" noch fährt, tut das
mit Verspätungen von 40 Minuten aufwärts (trotz laut RIS pünktlicher
Abfahrt im zurückliegenden Knotenbahnhof) und nur mit halber Zuglänge.
Die S-Bahn, die mich morgens zu meinem Fernzug bringt, kam pünktlich
und mit zwei Triebwagen, und der zweite Triebwagen wurde wie üblich in
Heidelberg runtergenommen.
Am Montagabend (als die Störung zwar noch nicht mehrere Tage, aber
durchaus schon mehrere Stunden alt war) und Mittwochabend jeweils um 18
Uhr herum war es wie von mir beschrieben. Am Dienstag war ich erst gegen
23 Uhr unterwegs (mit in meinem Fall planmäßigem Ablauf) - und heute
eine neue Variante: im RIS steht jeweils der auf die Unterbrechung
zufließende Teillaufweg regulär, hingegen der abfließende Teillaufweg je
einmal regulär und Ersatzzug. Aber ob nun der reguläre Zug oder der
Ersatzzug fährt (und wenn, dann wann), ist auch nur schwer ersichtlich -
denn in einigen Fällen fährt die (gestern noch komplett unterbrochene)
S3/S4 auch schon wieder durch. Dann fährt der Ersatzzug im RIS zwar
genau zu seiner planmäßigen Zeit - aber eben nur dort (mit schwarzen
statt mit grünen oder auch roten Uhrzeiten) und nicht in der Realität,
und der reguläre Zug kommt irgendwann (heute immerhin ohne große
Verspätungen).

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
U***@web.de
2018-06-18 13:37:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Von EC-Umleitung über Germersheim ward berichtet.
Vgl. auch https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml
S1/2 sollen dort wieder fahren.

Gruß, ULF
U***@web.de
2018-06-18 15:58:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by U***@web.de
Von EC-Umleitung über Germersheim ward berichtet.
Vgl. auch https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml
S1/2 sollen dort wieder fahren.
Pressemeldung: https://www.deutschebahn.com/pr-frankfurt-de/aktuell/verkehrsmeldungenbaustellen/Besch%C3%A4digte-Gleise-zwischen-Ludwigshafen-und-Mundenheim-3129038

Irgendetwas war mit Gleisumbauzug.
Loading...