Discussion:
ICE in Dortmund entgleist
(zu alt für eine Antwort)
Ingo Stiller
2017-05-01 18:00:25 UTC
Permalink
Raw Message
-- Focus Online ---
http://www.focus.de/panorama/welt/grosseinsatz-am-hauptbahnhof-in-dortmund-ice-auf-dem-weg-nach-berlin-entgleist_id_7060149.html
Bei dem Zug handelt es sich um den ICE 945 Düsseldorf nach Berlin.
Die Deutsche Bahn berichtet auf Twitter lediglich von einer "Weichenstörung in Dortmund". Ein Sprecher des Unternehmens sagte, aus noch unbekannter Ursache seien die letzten beiden Wagen aus dem Gleis gesprungen.
-------

Hier auch noch ein Foto:
--
https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-City~/Momentan-kein-Zugverkehr-ICE-in-Teilen-entgleist-Hauptbahnhof-gesperrt;art930,3267883
--


Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht ganz so schlimm aus.

Gruß Ingo
Reinhard Greulich
2017-05-01 19:40:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht ganz so schlimm aus.
Das zuerst entgleiste Drehgestell sieht sehr desolat aus, wie auf FB
zu sehen war. Rollfähig dürfte der damit nicht mehr zu machen sein.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
Ingo Stiller
2017-05-02 10:16:58 UTC
Permalink
Raw Message
Loading Image...
Als ob die letzte Achse auf ein anderes Gleis wollte :-)

Gruß Ingo
Jan Marco Funke
2017-05-02 16:37:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Greulich
Post by Ingo Stiller
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht ganz so schlimm aus.
Das zuerst entgleiste Drehgestell sieht sehr desolat aus, wie auf FB
zu sehen war. Rollfähig dürfte der damit nicht mehr zu machen sein.
Erinnert ein wenig an die Entgleisung in Luzern:

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/Schwierige-Suche-nach-Grund-fuer-Entgleisung;art92,1000929

Wobei es in Dortmund zum Glück etwas glimpflicher ausgegangen ist. Ist
der Grund für die Entgleisung in Luzern immer noch nicht bekannt?

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Ralf Gunkel
2017-05-02 17:07:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jan Marco Funke
Post by Reinhard Greulich
Post by Ingo Stiller
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht ganz so schlimm aus.
Das zuerst entgleiste Drehgestell sieht sehr desolat aus, wie auf FB
zu sehen war. Rollfähig dürfte der damit nicht mehr zu machen sein.
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/Schwierige-Suche-nach-Grund-fuer-Entgleisung;art92,1000929
Wobei es in Dortmund zum Glück etwas glimpflicher ausgegangen ist. Ist
der Grund für die Entgleisung in Luzern immer noch nicht bekannt?
Derzeit ist nur der Vorbericht online. Nicht mehr wie "es ist eas passiert
und wir sind dran"
https://www.sust.admin.ch/de/sust-startseite/


Gruss Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist auch gut so." Dirk
Moebius in deb*
Jan Marco Funke
2017-05-03 19:45:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Post by Jan Marco Funke
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/Schwierige-Suche-nach-Grund-fuer-Entgleisung;art92,1000929
Wobei es in Dortmund zum Glück etwas glimpflicher ausgegangen ist. Ist
der Grund für die Entgleisung in Luzern immer noch nicht bekannt?
Derzeit ist nur der Vorbericht online. Nicht mehr wie "es ist eas passiert
und wir sind dran"
https://www.sust.admin.ch/de/sust-startseite/
Ah ja, vielen Dank! Dann müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Paul Muster
2017-05-02 17:19:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
-- Focus Online ---
http://www.focus.de/panorama/welt/grosseinsatz-am-hauptbahnhof-in-dortmund-ice-auf-dem-weg-nach-berlin-entgleist_id_7060149.html
Bei dem Zug handelt es sich um den ICE 945 Düsseldorf nach Berlin.
Die Deutsche Bahn berichtet auf Twitter lediglich von einer "Weichenstörung in Dortmund". Ein Sprecher des Unternehmens sagte, aus noch unbekannter Ursache seien die letzten beiden Wagen aus dem Gleis gesprungen.
-------
--
https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-City~/Momentan-kein-Zugverkehr-ICE-in-Teilen-entgleist-Hauptbahnhof-gesperrt;art930,3267883
--
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht ganz so schlimm aus.
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?


mfG Paul
Dirk Moebius
2017-05-02 17:31:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Post by Ingo Stiller
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen
gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht
ganz so schlimm aus.
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Ja, warum auch nicht. Ein stehender Zug gefährdet niemanden.
Vermutlich ist die Forensik noch nicht abgeschlossen und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.

Dirk
Ralf Gunkel
2017-05-02 17:43:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dirk Moebius
Post by Paul Muster
Post by Ingo Stiller
Da scheint der Zug versucht zu haben, auf mehreren Gleisen
gleichzeitig einzufahren.
Die Kabelkanäle sind wohl ein Totalschaden aber sonst sieht es nicht
ganz so schlimm aus.
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Ja, warum auch nicht. Ein stehender Zug gefährdet niemanden.
Vermutlich ist die Forensik noch nicht abgeschlossen und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Verziehen der Oberleitung zur Baufeldfreimachung für die Käne zum Bergen /
Eingleisen nicht vergessen. Das ist gerade innerhslb komplexer
Weichenstrassen mit Quertragewerken nicht trivial.


Gruss Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist auch gut so." Dirk
Moebius in deb*
Paul Muster
2017-05-02 18:31:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dirk Moebius
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Ja, warum auch nicht.
Weil der Zug offenbar den halben Bahnhof blockiert.
Post by Dirk Moebius
Ein stehender Zug gefährdet niemanden.
Doch, die Beförderung, mindestens die _pünktliche_ Beförderung,
zehntausender Fahrgäste.
Post by Dirk Moebius
Vermutlich ist die Forensik noch nicht abgeschlossen und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar nicht
befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.


mfG Paul
frank paulsen
2017-05-03 06:56:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Post by Dirk Moebius
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Ja, warum auch nicht.
Weil der Zug offenbar den halben Bahnhof blockiert.
zwei drittel, wenn man ehrlich ist. der hat sich eine besonders bloede
stelle ausgesucht, und war wegen einer bruecke auch nicht so einfach
hinfort zu bekommen.

wenn ich das recht verstanden habe, hat man recht schnell einen kran aus
Leipzig geholt, sowie die zwei aus Wanne-Eickel.
--
frobnicate foo
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-03 08:23:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar nicht
befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Aber nein, die machen das alle nur, damit unser Paule wieder was zum
Maulen hat. Im Tower am Ptsdamer Platz, ganz oben neben der elitären
Futterstelle, ist dieser kleine, luxuriöse Raum, Leder, Plüsch,
Holzvertäfelung, mit Chef-Telephon, Humidor, Weinkühlschrank und
Pilszapfanlage, wo immer der Bahnchef und sein Adlatus sich kaputt
lachen, wenn der Paule hyperventiliert, worauf sie gleich noch einen
drauf legen und die falsche Lok hinschicken, dem Notfallmanager die
falsche Adresse aufs Navi beamen, die Feuerwehr nach Duisburg statt
Düsseldorf schicken und den Max Maulwurf bestechen, damit der auch
noch bissl Chaos mit reinbringt und vielleicht noch ein paar Kabel
durchknuspert. Es gibt ja nix Schöneres, als wenn sich die üblichen
Verdächtigen wieder so richtig das Maul über die DB zerreißen können
und zehntausende Pendler, ja, eine ganze Region, so richtig sauer
sind. Es geht einfach nix über Schlagzeilen, je fetter, desto besser.

Wie, das wußtest Du nicht?! Du mußt noch viel lernen, wie mir scheint.


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Ralf Gunkel
2017-05-03 08:57:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Paul Muster
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar nicht
befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Aber nein, die machen das alle nur, damit unser Paule wieder was zum
Maulen hat. Im Tower am Ptsdamer Platz, ganz oben neben der elitären
Futterstelle, ist dieser kleine, luxuriöse Raum, Leder, Plüsch,
Holzvertäfelung, mit Chef-Telephon, Humidor, Weinkühlschrank und
Pilszapfanlage, wo immer der Bahnchef und sein Adlatus sich kaputt
lachen, wenn der Paule hyperventiliert, worauf sie gleich noch einen
drauf legen ...
Das gibt es auch als Film.
http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=287246003072579

Leider nicht online verfügbar.
Ein Dialog aus dem Bahntower lief ungefähr so
"Chef der 2601 droht pünktlich in Köln anzukommen"
"Sie wissen was zu tun ist"
Drückt darauf einen roten "Buzzer", ein Signal fällt auf Halt und die
Anzeige Signalstörung erscheint.
Der Chef ist zufrieden.

Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Morbus in
deb*
Michael Kümmling
2017-05-03 19:37:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Paul Muster
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar
nicht befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Aber nein, die machen das alle nur, damit unser Paule wieder was zum
Maulen hat. Im Tower am Ptsdamer Platz, ganz oben neben der elitären
Futterstelle, ist dieser kleine, luxuriöse Raum, Leder, Plüsch,
Holzvertäfelung, mit Chef-Telephon, Humidor, Weinkühlschrank und
Pilszapfanlage, wo immer der Bahnchef und sein Adlatus sich kaputt
lachen, wenn der Paule hyperventiliert, worauf sie gleich noch einen
drauf legen ...
Das gibt es auch als Film.
http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=287246003072579
Leider nicht online verfügbar. Ein Dialog aus dem Bahntower lief
ungefähr so
"Chef der 2601 droht pünktlich in Köln anzukommen"
"Sie wissen was zu tun ist"
Drückt darauf einen roten "Buzzer", ein Signal fällt auf Halt und die
Anzeige Signalstörung erscheint.
Der Chef ist zufrieden.
:) Ich habe den Ausschnitt mal hochgeladen.


Viele Grüße
Micha
Ralf Gunkel
2017-05-03 19:42:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Kümmling
Post by Ralf Gunkel
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Paul Muster
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar
nicht befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Aber nein, die machen das alle nur, damit unser Paule wieder was zum
Maulen hat. Im Tower am Ptsdamer Platz, ganz oben neben der elitären
Futterstelle, ist dieser kleine, luxuriöse Raum, Leder, Plüsch,
Holzvertäfelung, mit Chef-Telephon, Humidor, Weinkühlschrank und
Pilszapfanlage, wo immer der Bahnchef und sein Adlatus sich kaputt
lachen, wenn der Paule hyperventiliert, worauf sie gleich noch einen
drauf legen ...
Das gibt es auch als Film.
http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=287246003072579
Leider nicht online verfügbar. Ein Dialog aus dem Bahntower lief
ungefähr so
"Chef der 2601 droht pünktlich in Köln anzukommen"
"Sie wissen was zu tun ist"
Drückt darauf einen roten "Buzzer", ein Signal fällt auf Halt und die
Anzeige Signalstörung erscheint.
Der Chef ist zufrieden.
:) Ich habe den Ausschnitt mal hochgeladen.
http://youtu.be/MuzAa-aKiNg
Man dankt.
Doch Lokschaden :-D


Gruss Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist auch gut so." Dirk
Moebius in deb*
Оlе Ѕtrеісhеr
2017-05-03 11:49:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Aber nein, die machen das alle nur, damit unser Paule wieder was zum
Maulen hat. Im Tower am Ptsdamer Platz, ganz oben neben der elitären
Futterstelle, ist dieser kleine, luxuriöse Raum, Leder, Plüsch,
Holzvertäfelung, mit Chef-Telephon, Humidor, Weinkühlschrank und
Pilszapfanlage, wo immer der Bahnchef und sein Adlatus sich kaputt
lachen, wenn der Paule hyperventiliert, worauf sie gleich noch einen
drauf legen und die falsche Lok hinschicken, dem Notfallmanager die
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.

Ein derart zersörtes Vertrauen muss sie erstmal wieder
zurückgewinnen. Das grundlegende Problem -- nämlich die
Gewinnorientierheit des Unternehmens aufgrund der Privatisierung -- ist
schließlich unverändert. Da wäre ich mir auch nicht sicher, ob sich die
Chefetage nicht vielleicht zuerst um die Penunse und erst dann um die
Kunden kümmert.

Schöne Grüße

Ole
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-03 14:20:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.
Freilich, unbestritten, aber da sehe ich jetzt den Zusammenhang zur
Dauer der Räumarbeiten nach einem Unfall nicht.



-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Оlе Ѕtrеісhеr
2017-05-03 15:17:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.
Freilich, unbestritten, aber da sehe ich jetzt den Zusammenhang zur
Dauer der Räumarbeiten nach einem Unfall nicht.
Man kann die Räumarbeiten finanziell oder nach Kundenzufriedenheit
optimieren; das ist nicht deckungsgleich. Der Vorfall bei der Berliner
S-Bahn lässt vermuten, dass sich die Bahn im Zweifel einfach für die
finanzielle Optimierung entscheidet und dabei gleich mit kalkuliert,
dass nur xx Prozent der Fahrgäste ihre finanziellen Rechte einfordern.

Das läge durchaus in der Nähe dessen, was Paul Muster schrieb.

Ich sage nicht, dass es so ist; aber das Vertrauen, dass die Kunden bei
der Bahn die oberste Priorität haben, muss sich Die Bahn erst mal wieder
erarbeiten.

Schöne Grüße

Ole
HC Ahlmann
2017-05-03 16:29:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.
Freilich, unbestritten, aber da sehe ich jetzt den Zusammenhang zur
Dauer der Räumarbeiten nach einem Unfall nicht.
Man kann die Räumarbeiten finanziell oder nach Kundenzufriedenheit
optimieren; das ist nicht deckungsgleich.
Man kann mit den Räumarbeiten aber erst beginnen, nachdem die
Unfallstelle dazu freigegeben ist. Frage also die EUB, wann das
geschehen wird. Lies zuvor:
<https://www.eisenbahn-unfalluntersuchung.de/EUB/DE/EUB/Aufgaben/aufgaben_node.html>
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Wolfgang Kynast
2017-05-03 16:51:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.
Freilich, unbestritten, aber da sehe ich jetzt den Zusammenhang zur
Dauer der Räumarbeiten nach einem Unfall nicht.
Man kann die Räumarbeiten finanziell oder nach Kundenzufriedenheit
optimieren; das ist nicht deckungsgleich.
Man kann mit den Räumarbeiten aber erst beginnen, nachdem die
Unfallstelle dazu freigegeben ist. Frage also die EUB, wann das
<https://www.eisenbahn-unfalluntersuchung.de/EUB/DE/EUB/Aufgaben/aufgaben_node.html>
Du kannst den Nörglern doch nicht einfach mit Fakten kommen. Also
ehrlich!!
;-)
--
Wolfgang
Marc Haber
2017-05-03 16:51:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by HC Ahlmann
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Man kann die Räumarbeiten finanziell oder nach Kundenzufriedenheit
optimieren; das ist nicht deckungsgleich.
Man kann mit den Räumarbeiten aber erst beginnen, nachdem die
Unfallstelle dazu freigegeben ist.
Außerdem ist mir nicht bewusst, dass bei Aufräumarbeiten nicht nach
dem Motto "Kosten spielen keine Rolle" vorgegangen wird. Schließlich
hatte man sonst ja keine _drei_ Eisenbahnkräne beigezogen.

Dass ein entgleister ICE nur mit Riesenaufwand zu trennen ist weil die
Kupplungen sich verspannen ist natürlich ärgerlich, aber wie oft
braucht man sowas?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Оlе Ѕtrеісhеr
2017-05-03 21:25:13 UTC
Permalink
Raw Message
Mannomann, warum hat hier keiner einen vernünftigen Newsreader?
Post by HC Ahlmann
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Naja, das hat ja was mit Vertrauen zu tun, und die Bahn hat in der
Vergangenheit schon einiges getan, dieses Vertrauen gründlich zu
verlieren. Ich denke da nur an die Probleme mit der Berliner S-Bahn vor
acht Jahren.
Freilich, unbestritten, aber da sehe ich jetzt den Zusammenhang zur
Dauer der Räumarbeiten nach einem Unfall nicht.
Man kann die Räumarbeiten finanziell oder nach Kundenzufriedenheit
optimieren; das ist nicht deckungsgleich.
Man kann mit den Räumarbeiten aber erst beginnen, nachdem die
Unfallstelle dazu freigegeben ist.
Das ist natürlich vollkommen klar. Es ändert aber nichts an den
Prioritäten der Bahn, wenn sie die Freigabe hat.

Ole
Marc Haber
2017-05-05 15:41:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Es ändert aber nichts an den
Prioritäten der Bahn, wenn sie die Freigabe hat.
Und auf welcher Grundlage gehst Du davon aus, dass hier erstmal Kaffee
getrunkten wird bevor geräumt wird?
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Оlе Ѕtrеісhеr
2017-05-05 15:54:50 UTC
Permalink
Raw Message
Um Thomas Lahn zu zitieren: Es heißt Einleitungszeile, nicht
Einleitungsroman :-)
Post by Marc Haber
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Es ändert aber nichts an den
Prioritäten der Bahn, wenn sie die Freigabe hat.
Und auf welcher Grundlage gehst Du davon aus, dass hier erstmal Kaffee
getrunkten wird bevor geräumt wird?
Ich gehe ja gar nicht davon aus. Vom Gegenteil müsste man mich
allerdings auch erst überzeugen.

Schöne Grüße

Ole
Michael Zink
2017-05-05 16:58:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Ich gehe ja gar nicht davon aus. Vom Gegenteil müsste man mich
allerdings auch erst überzeugen.
Und wer sollte ein Interesse daran haben, Dich zu überzeugen?

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Michael Zink
2017-05-05 18:04:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Zink
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Ich gehe ja gar nicht davon aus. Vom Gegenteil müsste man mich
allerdings auch erst überzeugen.
Und wer sollte ein Interesse daran haben, Dich zu überzeugen?
Ach ja, wenn Du wirklich glaubst, man habe den dritten Kran nur
gerufen, weil das so billiger wurde, als wenn die zwei "aus der
Nachbarschaft" den Zug mal eben aufgerichtet hätten (vielleicht
Mengenrabatt?), werden Dich Argumente vermutlich auch nicht überzeugen
können.

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Оlе Ѕtrеісhеr
2017-05-05 18:58:38 UTC
Permalink
Raw Message
Noch einer mit untauglichem Newsreader.
Post by Michael Zink
Post by Оlе Ѕtrеісhеr
Ich gehe ja gar nicht davon aus. Vom Gegenteil müsste man mich
allerdings auch erst überzeugen.
Und wer sollte ein Interesse daran haben, Dich zu überzeugen?
Ich will damit sagen: ich glaube weder das eine noch das andere. So
etwas scheint für einige schwer vorstellbar zu sein.
Dirk Moebius
2017-05-03 18:17:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Post by Dirk Moebius
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Ja, warum auch nicht.
Weil der Zug offenbar den halben Bahnhof blockiert.
Post by Dirk Moebius
Ein stehender Zug gefährdet niemanden.
Doch, die Beförderung, mindestens die _pünktliche_ Beförderung,
zehntausender Fahrgäste.
Das ist keine Gefährdung, sondern nur eine betriebliche Einschränkung.

Um es klar zu machen: das _gefährdet_ niemanden an Leib und Leben.
Post by Paul Muster
Post by Dirk Moebius
Vermutlich ist die Forensik noch nicht abgeschlossen und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar nicht
befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Bist Du lieber verspätet oder doch lieber tot?

Nur für unsere Planung...
Martin Ebert
2017-05-03 18:20:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Post by Dirk Moebius
Vermutlich ist die Forensik noch nicht abgeschlossen und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch
fahrbaren Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar
nicht befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Exakt so.

Das beliebte Beispiel bei der Konkurrenz, da kenne ich mich
besser aus: Einen Unfall auf einer BAB angenommen, eine Spur
noch frei, man fährt dort Schritt bis ca. 30 km/h.

Die ersten beiden Polizeifahrzeuge (die sind normalerweise die
schnellsten vor Ort) ziehen 50 Meter vor der Unfallstelle frei,
der Verkehr auf der freien Spur bleibt offen bis genügend RTW,
NEF vorziehen konnten. Dieses, weil sich die Rettungsgasse zügiger
bildet, wenn noch etwas Bewegung ist.

Dann aber wird die verbleibende Spur geschlossen. Versorgung,
aber auch Unfallaufnahme, Dokumentation. Und das in aller
zur Gebote stehenden Ruhe und Gewissenhaftigkeit.

Die Autofahrer haben übrigens auch Vorkasse bezahlt. Mir wäre
neu, dass Kraftstoff erst nach Verbrauch bezahlt würde.

Mt
Michael Zink
2017-05-03 20:50:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Ebert
Die Autofahrer haben übrigens auch Vorkasse bezahlt. Mir wäre
neu, dass Kraftstoff erst nach Verbrauch bezahlt würde.
Und meines Wissens kriegen die nichtmal lustige Zettel zum ausfüllen
und einsenden...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Michael Zink
2017-05-03 20:51:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Jo, ist ja wurscht, dass solange ~130.000 Leute zu spät oder gar nicht
befördert werden. Die haben ja alle schon Vorkasse geleistet.
Echt? Alle?

Und es reicht auch keiner die entprechenden Formulare ein?

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Detlev Bartsch
2017-05-02 18:45:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dirk Moebius
und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Laut WDR musste noch mal als alles zur Abfahrt bereit war,
die Schlepplok getauscht werden.

Man kennt das ja mittlerweile. Abschleppen klappt fast
nie im ersten Versuch.

Tschüss
db
alfons
2017-05-03 08:15:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlev Bartsch
Post by Dirk Moebius
und/oder man
wartet auf eine rhige Phase im Betriebsablauf, um die noch fahrbaren
Teile des Zuges in die Werkstatt zu bringen.
Laut WDR musste noch mal als alles zur Abfahrt bereit war,
die Schlepplok getauscht werden.
Man kennt das ja mittlerweile. Abschleppen klappt fast
nie im ersten Versuch.
Tja, einen 402 kann man nicht so einfach trennen und beide
Wagen getrennt aufgleisen.
Ich nehme einfach einmal an das die Kupplung so unter Spannung steht,
das wie im Fernsehen gezeigt, die beiden Wagenhälften gemeinsam
aufs Gleis gesetzt werden mussten.
Und die Lok, aus dem ersten Gedanken = die 10 bar HLB fehlt, sollte
aber trotzdem nicht der Grund sein.
--
Mit freundlichen Gruessen, Alfons
_____
\ / | oo| ..:.
||__|___| _/ |
/________|-|______|
/ o OOOO o o o o
Johann Mayerwieser
2017-05-03 17:28:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlev Bartsch
Laut WDR musste noch mal als alles zur Abfahrt bereit war,
die Schlepplok getauscht werden.
Man kennt das ja mittlerweile. Abschleppen klappt fast nie im ersten
Versuch.
So was hat es bei der Wiener U6 gegeben. Defekter Zug, zweiter Zug
kuppelt an um den von der Strecke zu bringen und dann ging gar nichts
mehr. Auch der zweite Zug nicht und die Züge trennen auch nicht, weil das
Entkuppeln elektrisch funktionert. Hat ein paar Stunden gedauert bei
einer Ubahnlinie, die im 3-Minuten-Intervall im Sardinendosen-Feeling
fährt.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-04 08:35:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Johann Mayerwieser
So was hat es bei der Wiener U6 gegeben. Defekter Zug, zweiter Zug
kuppelt an um den von der Strecke zu bringen und dann ging gar nichts
mehr. Auch der zweite Zug nicht und die Züge trennen auch nicht, weil das
Entkuppeln elektrisch funktionert. Hat ein paar Stunden gedauert bei
einer Ubahnlinie, die im 3-Minuten-Intervall im Sardinendosen-Feeling
fährt.
Haha, ja, böse, sowas. Bei uns blieb unlängst eine U-Bahn ausgerechnet
da stehen, wo eine kurze Trennstelle in der Stromschiene ist, also
auch keine Traktionsleistung mehr möglich. Das Abschleppen dauerte
dann auch erschreckend lang, weil da irgendwas schiefging. Shit
happens.


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Fa.lk.Sc.H.a.de
2017-05-04 15:22:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Johann Mayerwieser
So was hat es bei der Wiener U6 gegeben. Defekter Zug, zweiter Zug
kuppelt an um den von der Strecke zu bringen und dann ging gar nichts
mehr. Auch der zweite Zug nicht und die Züge trennen auch nicht, weil das
Entkuppeln elektrisch funktionert. Hat ein paar Stunden gedauert bei
einer Ubahnlinie, die im 3-Minuten-Intervall im Sardinendosen-Feeling
fährt.
Haha, ja, böse, sowas. Bei uns blieb unlängst eine U-Bahn ausgerechnet
da stehen, wo eine kurze Trennstelle in der Stromschiene ist, also
auch keine Traktionsleistung mehr möglich. Das Abschleppen dauerte
dann auch erschreckend lang, weil da irgendwas schiefging. Shit
happens.
hat so eine U-Bahn nur einen Stromabnehmer?
Thomas Niering
2017-05-05 04:26:00 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Fa.lk.Sc.H.a.de,
Post by Fa.lk.Sc.H.a.de
hat so eine U-Bahn nur einen Stromabnehmer?
Nein, pro Wagen IMHO 2 Abnehmer pro Seite.

Das Problem entsteht jedoch, wenn z.B. wegen einer Weichenstraße
keine Stromschienen daneben gebaut werden konnten.

Ciao Thomas
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-05-05 08:16:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Niering
Nein, pro Wagen IMHO 2 Abnehmer pro Seite.
Das Problem entsteht jedoch, wenn z.B. wegen einer Weichenstraße
keine Stromschienen daneben gebaut werden konnten.
Genau, war in so einem Kreuzungsbereich, wo sie mal kurz durch die
Trägheit der Masse durchhuscht. Huschen sollte :)


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/ http://www.mygargoyles.net/
Helmut Barth
2017-05-08 15:59:23 UTC
Permalink
Raw Message
Salut!
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Thomas Niering
Nein, pro Wagen IMHO 2 Abnehmer pro Seite.
Das Problem entsteht jedoch, wenn z.B. wegen einer Weichenstraße
keine Stromschienen daneben gebaut werden konnten.
Genau, war in so einem Kreuzungsbereich, wo sie mal kurz durch die
Trägheit der Masse durchhuscht. Huschen sollte :)
Andernorts hat man sich in so einer Situation mit Anschieben beholfen.
War leider aus diversen Gründen auch nicht so der Knüller...

Grüßle, Helmut
Marc Haber
2017-05-08 17:49:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Helmut Barth
Salut!
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Thomas Niering
Nein, pro Wagen IMHO 2 Abnehmer pro Seite.
Das Problem entsteht jedoch, wenn z.B. wegen einer Weichenstraße
keine Stromschienen daneben gebaut werden konnten.
Genau, war in so einem Kreuzungsbereich, wo sie mal kurz durch die
Trägheit der Masse durchhuscht. Huschen sollte :)
Andernorts hat man sich in so einer Situation mit Anschieben beholfen.
War leider aus diversen Gründen auch nicht so der Knüller...
Was habt Ihr auch keine Stelleisen an Bord.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Andreas Barth
2017-05-08 20:22:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Helmut Barth
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Genau, war in so einem Kreuzungsbereich, wo sie mal kurz durch die
Trägheit der Masse durchhuscht. Huschen sollte :)
Andernorts hat man sich in so einer Situation mit Anschieben beholfen.
War leider aus diversen Gründen auch nicht so der Knüller...
Und dabei wäre dort die Oberleitung anschaltbar. Ansonsten,
Streckensperrung wäre da echt gut gewesen. Und da hat es einen Guten
erwischt, das macht es besonders bitter.


Viele Grüße,
Andi
Helmut Barth
2017-05-12 15:01:12 UTC
Permalink
Raw Message
Salut!
Post by Andreas Barth
Und dabei wäre dort die Oberleitung anschaltbar. Ansonsten,
Streckensperrung wäre da echt gut gewesen. Und da hat es einen Guten
erwischt, das macht es besonders bitter.
Das ist der Widerspruch in sich: Ein guter, der etwas elementares
weglässt. Bitter ist vor allem, dass durch diese Aktion anderen kreative
Lösungen schwerer gemacht wurden, weil man immer mit "Beweisvideos"
rechnen muss.

Grüßle, Helmut
Andreas Barth
2017-05-13 03:22:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Helmut Barth
Post by Andreas Barth
Und dabei wäre dort die Oberleitung anschaltbar. Ansonsten,
Streckensperrung wäre da echt gut gewesen. Und da hat es einen Guten
erwischt, das macht es besonders bitter.
Das ist der Widerspruch in sich: Ein guter, der etwas elementares
weglässt.
"Ein guter" im Sinne von "ein motivierter".
Post by Helmut Barth
Bitter ist vor allem, dass durch diese Aktion anderen kreative
Lösungen schwerer gemacht wurden, weil man immer mit "Beweisvideos"
rechnen muss.
Das auch, ja.


Viele Grüße,
Andi

Thorsten Klein
2017-05-02 20:49:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Aber wie wird derzeit der Verkehr geleitet? HAFAS spricht von einer
"Grossstörung" und dass der Halt in *Bochum* entfällt, nicht aber in
Dortmund. Wie funktioniert das? Dies würde eine Umleitung über Herne
bedeuten, aber ich denke, Dortmund wäre gesperrt? Zur Umleitung böten
sich mehrere Optionen ohne Ausfall Halt Bochum an, diese alle würden
aber bedeuten, dass kein Halt in DO erfolgt ;-)
Marc Haber
2017-05-03 04:35:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
Aber wie wird derzeit der Verkehr geleitet? HAFAS spricht von einer
"Grossstörung" und dass der Halt in *Bochum* entfällt, nicht aber in
Dortmund. Wie funktioniert das? Dies würde eine Umleitung über Herne
bedeuten, aber ich denke, Dortmund wäre gesperrt? Zur Umleitung böten
sich mehrere Optionen ohne Ausfall Halt Bochum an, diese alle würden
aber bedeuten, dass kein Halt in DO erfolgt ;-)
Dortmund ist wichtiger als Bochum, also fährt man Dortmund an, auch
wenn das dann bedeutet, an einem Bahnsteig halten zu müssen, von dem
man nicht in Richtung Bochum fahren kann.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
frank paulsen
2017-05-03 06:53:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Klein
Aber wie wird derzeit der Verkehr geleitet? HAFAS spricht von einer
"Grossstörung" und dass der Halt in *Bochum* entfällt, nicht aber in
Dortmund. Wie funktioniert das? Dies würde eine Umleitung über Herne
bedeuten, aber ich denke, Dortmund wäre gesperrt? Zur Umleitung böten
sich mehrere Optionen ohne Ausfall Halt Bochum an, diese alle würden
aber bedeuten, dass kein Halt in DO erfolgt ;-)
ueber die gleise 16-23 (26/31 ist nicht benutzbar) kommt man nach
Mengede, das wurde zur umleitung ueber Herne, Gelsenkirchen genutzt.

auf der anderen seite ist es kniffliger, erst seit heute frueh wieder
geregelter verkehr nach Witten, Schwerte, Sauerland.

in richtung Bochum ist mitlerweile auch wieder frei, aus richtung Bochum
noch gesperrt.
--
frobnicate foo
U***@web.de
2017-05-03 08:35:38 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Paul Muster
Habe ich das gerade in den ZDF-"heute"-Nachrichten richtig verstanden,
dass der Zug mehr als 24 Stunden nach der Entgleisung noch immer da
rumsteht?
In den Tagesthemen kam es übrigens erst gestern, vorgestern wartete
ich vergeblich auf eine Erwähnung.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2017-05-03 21:39:39 UTC
Permalink
Raw Message
Da sechs Weichen ausgetauscht werden müssen, bleibt der Zugverkehr in
Dortmund noch mindestens zwei Wochen erheblich eingeschränkt:

http://www.deutschebahn.com/presse/duesseldorf/de/aktuell/presseinformationen/14100846/neuigkeiten_do_hbf.html

| 03.05.2017 Düsseldorf/Dortmund
| Dortmund Hauptbahnhof: Zugverkehr bleibt mindestens zwei Wochen
eingeschränkt
| Schäden an der Infrastruktur erheblich • Sechs Weichen müssen
ausgetauscht werden • | Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck daran,
Gleise so schnell wie möglich freizugeben
|
| Nach dem Unfall am Dortmunder Hauptbahnhof läuft derzeit noch die
| Bestandsaufnahme. Experten der DB Netz AG untersuchen das Ausmaß der
Schäden
| an der Infrastruktur. Fest steht bislang, dass die Schäden an den
Weichen erheblich
| sind. Mindestens sechs Weichen müssen voraussichtlich vollständig
erneuert werden,
| zwei weitere müssen repariert werden. Auch Schäden an der Leit- und
| Sicherungstechnik sowie am Oberbau (Schienen, Schwellen, Schotter)
müssen behoben
| werden.
|
| Der Austausch der Weichen führt dazu, dass der Zugverkehr rund um den
Dortmunder
| Hauptbahnhof für mindestens zwei Wochen eingeschränkt bleibt.

Die Fern- und Regionalzüge in Richtung Norden und Osten werden so lange
weiterhin über Gelsenkirchen umgeleitet werden müssen, nehme ich an.
Bzw. die IC von Hagen nach Hamm über Unna mit Entfall des Haltes in
Dortmund.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
U***@web.de
2017-05-04 06:46:01 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Jan Marco Funke
Die Fern- und Regionalzüge in Richtung Norden und Osten werden so lange
weiterhin über Gelsenkirchen umgeleitet werden müssen, nehme ich an.
Bzw. die IC von Hagen nach Hamm über Unna mit Entfall des Haltes in
Dortmund.
Bzw. von Hagen nach Münster mit Ersatzhalt in Hamm, jedenfalls gestern und heute.

Gruß, ULF
Thorsten Klein
2017-05-12 14:16:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Bzw. von Hagen nach Münster mit Ersatzhalt in Hamm, jedenfalls gestern und heute.
Dauert das länger?
Loading...