Discussion:
[OT] Lufthansa-Airbus kann wegen Hitze nicht landen
(zu alt für eine Antwort)
Paul Muster
2017-07-19 16:31:46 UTC
Permalink
Raw Message
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html

| Kurz bevor das Flugzeug dort ankam, herrschte im Irak große Hitze.
| Eine Lufthansa-Sprecherin sprach von konstant über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen. "Das hat mit der Flugzeugstruktur zu
| tun", sagte die Sprecherin. Für jeden Flugzeugtyp gebe es eigene
| interne Bestimmungen.
|
| Der Pilot entschied sich zur Umkehr.

Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.

Wann das wohl im FV der DB passiert? "Unser ICE endet heute vorzeitig in
X. Grund dafür sind die hohen Temperaturen in Y, für die der Zug nicht
zugelassen ist. Reisende nach Y und Z warten bitte den späten Abend ab...."


mfG Paul
Gernot Griese
2017-07-19 16:54:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| Kurz bevor das Flugzeug dort ankam, herrschte im Irak große Hitze.
| Eine Lufthansa-Sprecherin sprach von konstant über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen. "Das hat mit der Flugzeugstruktur zu
| tun", sagte die Sprecherin. Für jeden Flugzeugtyp gebe es eigene
| interne Bestimmungen.
|
| Der Pilot entschied sich zur Umkehr.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Post by Paul Muster
Wann das wohl im FV der DB passiert? "Unser ICE endet heute vorzeitig in
X. Grund dafür sind die hohen Temperaturen in Y, für die der Zug nicht
zugelassen ist. Reisende nach Y und Z warten bitte den späten Abend ab...."
Platzen beim ICE die Radreifen, wenn es zu warm wird? Muss der Tf vor
jedem Halt berechnen, mit welcher Geschwindigkeit er bei den gegebenen
Wetterbedingungen und der momentanten Anzahl der Fahrgäste in den
Bahnhof einfahren muss?

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Ralf Gunkel
2017-07-19 18:07:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| Kurz bevor das Flugzeug dort ankam, herrschte im Irak große Hitze.
| Eine Lufthansa-Sprecherin sprach von konstant über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen. "Das hat mit der Flugzeugstruktur zu
| tun", sagte die Sprecherin. Für jeden Flugzeugtyp gebe es eigene
| interne Bestimmungen.
|
| Der Pilot entschied sich zur Umkehr.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Du kennst doch den Paule.
Sein Credo ist "Alle doof, ausser ich".


Gruß Ralf
--
"Sicherungsdatei ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Möbius in
deb*
Jan Marco Funke
2017-07-19 18:30:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
Wann das wohl im FV der DB passiert? "Unser ICE endet heute vorzeitig in
X. Grund dafür sind die hohen Temperaturen in Y, für die der Zug nicht
zugelassen ist. Reisende nach Y und Z warten bitte den späten Abend ab...."
Platzen beim ICE die Radreifen, wenn es zu warm wird? Muss der Tf vor
jedem Halt berechnen, mit welcher Geschwindigkeit er bei den gegebenen
Wetterbedingungen und der momentanten Anzahl der Fahrgäste in den
Bahnhof einfahren muss?
So weit hergeholt ist das leider nicht. Die beiden
Metropolitan-Garnituren werden bei Temperaturen über 30 Grad nicht mehr
eingesetzt, weil die Klimaanlagen dann regelmäßig schlapp machen. Beim
ICE 2 sind die Klimaanlagen beim Redesign m.W. auch ausgetauscht oder
überarbeitet worden, weil die zu oft ausgefallen sind und sich das Drama
von Bielefeld nicht nochmal wiederholen sollte.

Viele Grüße
Jan Marco
--
8000315 - ERDW - KBS 400+406
Paul Muster
2017-07-19 18:31:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| Kurz bevor das Flugzeug dort ankam, herrschte im Irak große Hitze.
| Eine Lufthansa-Sprecherin sprach von konstant über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen. "Das hat mit der Flugzeugstruktur zu
| tun", sagte die Sprecherin. Für jeden Flugzeugtyp gebe es eigene
| interne Bestimmungen.
|
| Der Pilot entschied sich zur Umkehr.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Nö, ich bevorzuge ganz allgemein Unternehmen, die ihre Systeme und
Geräte nicht ganz hart an der Grenze des Möglichen betreiben. Also
solche, die in alle Richtungen noch etwas Puffer haben. Ja, das bezahle
ich auch.
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
Wann das wohl im FV der DB passiert? "Unser ICE endet heute vorzeitig in
X. Grund dafür sind die hohen Temperaturen in Y, für die der Zug nicht
zugelassen ist. Reisende nach Y und Z warten bitte den späten Abend ab...."
Platzen beim ICE die Radreifen, wenn es zu warm wird? Muss der Tf vor
jedem Halt berechnen, mit welcher Geschwindigkeit er bei den gegebenen
Wetterbedingungen und der momentanten Anzahl der Fahrgäste in den
Bahnhof einfahren muss?
Keine Ahnung. Müsstest du mal einen Lokführer fragen.


mfG Paul
Gernot Griese
2017-07-19 19:40:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| Kurz bevor das Flugzeug dort ankam, herrschte im Irak große Hitze.
| Eine Lufthansa-Sprecherin sprach von konstant über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen. "Das hat mit der Flugzeugstruktur zu
| tun", sagte die Sprecherin. Für jeden Flugzeugtyp gebe es eigene
| interne Bestimmungen.
|
| Der Pilot entschied sich zur Umkehr.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Nö, ich bevorzuge ganz allgemein Unternehmen, die ihre Systeme und
Geräte nicht ganz hart an der Grenze des Möglichen betreiben. Also
solche, die in alle Richtungen noch etwas Puffer haben. Ja, das bezahle
ich auch.
Dann hat die Lufthansa also richtig gehandelt. Die internen
Bestimmungen, sprich: Spezifikationen werden üblicherweise direkt aus
dem Handbuch des Flugzeugherstellers übernommen. Nur die Verfahren
werden manchmal modifiziert.
Post by Paul Muster
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
Wann das wohl im FV der DB passiert? "Unser ICE endet heute vorzeitig in
X. Grund dafür sind die hohen Temperaturen in Y, für die der Zug nicht
zugelassen ist. Reisende nach Y und Z warten bitte den späten Abend ab...."
Platzen beim ICE die Radreifen, wenn es zu warm wird? Muss der Tf vor
jedem Halt berechnen, mit welcher Geschwindigkeit er bei den gegebenen
Wetterbedingungen und der momentanten Anzahl der Fahrgäste in den
Bahnhof einfahren muss?
Keine Ahnung. Müsstest du mal einen Lokführer fragen.
Wieso lehnst du dich dann so weit aus dem Fenster? Ein Pilot muss vor
jeder Landung seine Referenzgeschwindigkeiten sowie die benötigte
Landebahnlänge berechnen. Normalerweise macht er das mithilfe der vom
Flugzeughersteller gelieferten Software. Wenn sich die Wetterdaten
außerhalb der Spezifikation bewegen, geht das nicht mehr. Wobei in
diesem Fall noch dazukam, dass der Luftdruck niedrig war, der Flugplatz
415m über dem Meeresspiegel liegt, mit böigem Seitenwind zu rechnen und
die Sicht durch Wüstenstaub eingeschränkt war.

Und, ja, als Fahrgast in einem ICE würde ich es auch begrüßen, wenn der
TF im Zweifelsfall seinen ICE vorzeitig parkte, statt weiterzufahren,
bis irgendwo in der Pampa der Antrieb ausfällt, weil die Luftfilter sich
mit Staub zugesetzt haben oder die Klimanalage wegen Überflutung ihren
Geist aufgibt.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Thorsten Klein
2017-07-19 23:36:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Und, ja, als Fahrgast in einem ICE würde ich es auch begrüßen, wenn der
TF im Zweifelsfall seinen ICE vorzeitig parkte, statt weiterzufahren,
bis irgendwo in der Pampa der Antrieb ausfällt, weil die Luftfilter sich
mit Staub zugesetzt haben oder die Klimanalage wegen Überflutung ihren
Geist aufgibt.
Hach, wie gut sind doch Übersetzfenster!
Michael Zink
2017-07-20 11:14:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Muster
Nö, ich bevorzuge ganz allgemein Unternehmen, die ihre Systeme und
Geräte nicht ganz hart an der Grenze des Möglichen betreiben. Also
solche, die in alle Richtungen noch etwas Puffer haben. Ja, das bezahle
ich auch.
Und welche Unternehmen kannst Du da empfehlen?

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Michael Zink
2017-07-31 16:10:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Zink
Post by Paul Muster
Nö, ich bevorzuge ganz allgemein Unternehmen, die ihre Systeme und
Geräte nicht ganz hart an der Grenze des Möglichen betreiben. Also
solche, die in alle Richtungen noch etwas Puffer haben. Ja, das bezahle
ich auch.
Und welche Unternehmen kannst Du da empfehlen?
[ keine Antwort ]

Aha, doch so viele ...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Volker Borchert
2017-07-19 20:23:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| ... im Irak ... über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Eher solche, die solche Flugzeuge auswählen, die den tatsächlichen
Anforderungen genügen.

Und: hier gehts um die Richtlinien der Airline. Die könnten auch
enger gefaßt sein als die des Flugzeugherstellers.

Für welchen Temperaturbereich ist eigentlich der A400M spezifiziert?
--
"I'm a doctor, not a mechanic." Dr Leonard McCoy <***@ncc1701.starfleet.fed>
"I'm a mechanic, not a doctor." Volker Borchert <***@despammed.com>
Gernot Griese
2017-07-19 21:18:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Volker Borchert
Post by Gernot Griese
Post by Paul Muster
http://hessenschau.de/panorama/lufthansa-airbus-kann-wegen-hitze-nicht-landen,keine-landung-wegen-hitze-100.html
| ... im Irak ... über 45 Grad.
|
| Nach den Sicherheitsrichtlinien der Airline ist der Airbus A320 aber
| nur bis 44 Grad zugelassen.
Na, herzlichen Glückwunsch. Auch andere Verkehrunternehmen blamieren
sich nach Kräften.
Du bevorzugst also Fluglininen, die ihre Flugzeuge außerhalb der
Spezifikation betreiben?
Eher solche, die solche Flugzeuge auswählen, die den tatsächlichen
Anforderungen genügen.
Überdimensionierte Triebwerke, verminderte Nutzlast, geringere
Reichweite, wer kauft so etwas?
Post by Volker Borchert
Und: hier gehts um die Richtlinien der Airline. Die könnten auch
enger gefaßt sein als die des Flugzeugherstellers.
Üblicherweise nicht.
Post by Volker Borchert
Für welchen Temperaturbereich ist eigentlich der A400M spezifiziert?
Keine Ahnung. Ist aber auch kein Verkehrsflugzeug und würde sich als
solches vermutlich auch kaum verkaufen.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Frank Hucklenbroich
2017-07-20 12:35:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Volker Borchert
Für welchen Temperaturbereich ist eigentlich der A400M spezifiziert?
Keine Ahnung. Ist aber auch kein Verkehrsflugzeug und würde sich als
solches vermutlich auch kaum verkaufen.
Bei militärischem Fluggerät gibt es sowas aber auch. Ich war letztens in
Geilenkirchen bei den AWACS und konnte da mit den Leuten plaudern, die
diese Maschinen benutzen. Die haben einen sehr engen Temperaturkorridor, um
ihr Radar bnutzen zu können. Ist es zu heiß, besteht Brandgefahr (das kommt
wohl immer mal vor, daß da Teile überhitzen). Die müssen also erst mal die
Technik entsprechend herunterkühlen, bis die das Radar einschalten können.
Je nach Außentemperatur kann das bis zu 2,5 Std dauern.
In Afghanistan hat das dazu geführt, daß man vor allem in der Nacht
gestartet ist, dann waren es "nur" 30 Grad. Tagsüber bei über 45 Grad hätte
man es komplett vergessen können.

Grüße,

Frank
U***@web.de
2017-07-20 13:49:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
In Afghanistan hat das dazu geführt, daß man vor allem in der Nacht
gestartet ist, dann waren es "nur" 30 Grad. Tagsüber bei über 45 Grad hätte
man es komplett vergessen können.
Zur russischen Umbruchzeit starteten in Arabien russische
Touriflieger wegen Überladung mit Unterhaltungselektronik
im Morgengrauen. Für maximale Startüberladung bekam
der Flugkapitän dann noch eine Belobigungsmedaille...

Gruß, ULF
Gernot Griese
2017-07-20 13:52:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Gernot Griese
Post by Volker Borchert
Für welchen Temperaturbereich ist eigentlich der A400M spezifiziert?
Keine Ahnung. Ist aber auch kein Verkehrsflugzeug und würde sich als
solches vermutlich auch kaum verkaufen.
Bei militärischem Fluggerät gibt es sowas aber auch. Ich war letztens in
Geilenkirchen bei den AWACS und konnte da mit den Leuten plaudern, die
diese Maschinen benutzen. Die haben einen sehr engen Temperaturkorridor, um
ihr Radar bnutzen zu können. Ist es zu heiß, besteht Brandgefahr (das kommt
wohl immer mal vor, daß da Teile überhitzen). Die müssen also erst mal die
Technik entsprechend herunterkühlen, bis die das Radar einschalten können.
Je nach Außentemperatur kann das bis zu 2,5 Std dauern.
In Afghanistan hat das dazu geführt, daß man vor allem in der Nacht
gestartet ist, dann waren es "nur" 30 Grad. Tagsüber bei über 45 Grad hätte
man es komplett vergessen können.
Da liegt das dann am Radar, das gibt es bei zivilen Flugzeugen nicht.
Bei denen ist das Hauptproblem die Triebwerksleistung, die ja auch bei
der Landung für den Fall des Durchstartens zur Verfügung stehen muss.

Steigt die Temperatur, steigen einerseits auch die
Referenzgeschwindigkeiten, andererseits sinkt die verfügbare
Triebwerksleistung. Der Worstcase wäre in besagtem Fall gewesen, dass
der Pilot wegen einer Seitenwindbö durchstarten muss, eines der
Triebwerke z.B. wegen des Staubs in der Luft ausfällt und wegen der
Temperatur die verbleibende Steigleistung nicht mehr ausreicht, um das
nächste Hindernis überfliegen zu können.

Wenn der Airbus dann abgestürzt wäre, vielleicht auch noch in bewohntem
Gebiet, hätten alle Zeter und Mordio geschrien und gefragt, wieso der
Pilot versucht hat zu landen, obwohl er doch wusste, dass das Flugzeug
dafür überhaupt nicht zugelassen war.

Bei der Luftwaffe hat man das zumindest zu Starfighterzeiten übrigens so
gemacht, dass der Pilot während des Startlaufs eine Hand am Abwurfgriff
für die Zusatztanks hatte, wenn er mit maximaler Startmasse von einer
Natoübung in der Türkei bei 40°C zum Rückflug nach Deutschland gestartet
ist. Ein Airbus kann in solch einer Situation nicht mal eben Fracht
abwerfen.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Harald E.
2017-07-26 14:01:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Gernot Griese
Post by Volker Borchert
Für welchen Temperaturbereich ist eigentlich der A400M spezifiziert?
Keine Ahnung. Ist aber auch kein Verkehrsflugzeug und würde sich als
solches vermutlich auch kaum verkaufen.
Bei militärischem Fluggerät gibt es sowas aber auch. Ich war letztens in
Geilenkirchen bei den AWACS und konnte da mit den Leuten plaudern, die
diese Maschinen benutzen. Die haben einen sehr engen Temperaturkorridor, um
ihr Radar bnutzen zu können. Ist es zu heiß, besteht Brandgefahr (das kommt
wohl immer mal vor, daß da Teile überhitzen). Die müssen also erst mal die
Technik entsprechend herunterkühlen, bis die das Radar einschalten können.
Je nach Außentemperatur kann das bis zu 2,5 Std dauern.
In Afghanistan hat das dazu geführt, daß man vor allem in der Nacht
gestartet ist, dann waren es "nur" 30 Grad. Tagsüber bei über 45 Grad hätte
man es komplett vergessen können.
Da liegt das dann am Radar, das gibt es bei zivilen Flugzeugen nicht.
Bei denen ist das Hauptproblem die Triebwerksleistung, die ja auch bei
der Landung für den Fall des Durchstartens zur Verfügung stehen muss.
Steigt die Temperatur, steigen einerseits auch die
Referenzgeschwindigkeiten, andererseits sinkt die verfügbare
Triebwerksleistung. Der Worstcase wäre in besagtem Fall gewesen, dass
der Pilot wegen einer Seitenwindbö durchstarten muss, eines der
Triebwerke z.B. wegen des Staubs in der Luft ausfällt und wegen der
Temperatur die verbleibende Steigleistung nicht mehr ausreicht, um das
nächste Hindernis überfliegen zu können.
Wenn der Airbus dann abgestürzt wäre, vielleicht auch noch in bewohntem
Gebiet, hätten alle Zeter und Mordio geschrien und gefragt, wieso der
Pilot versucht hat zu landen, obwohl er doch wusste, dass das Flugzeug
dafür überhaupt nicht zugelassen war.
Bei der Luftwaffe hat man das zumindest zu Starfighterzeiten übrigens so
gemacht, dass der Pilot während des Startlaufs eine Hand am Abwurfgriff
für die Zusatztanks hatte, wenn er mit maximaler Startmasse von einer
Natoübung in der Türkei bei 40°C zum Rückflug nach Deutschland gestartet
ist. Ein Airbus kann in solch einer Situation nicht mal eben Fracht
abwerfen.
Gernot
Sind ja auch genug davon runter gefallen.....
Gruß v Harald
Loading...