Discussion:
Lokfuehrer knipsen - Darf man das?
Add Reply
Juergen Thome
2020-07-30 19:47:50 UTC
Antworten
Permalink
... veröffentlichen?

https://flic.kr/p/2jroesH

Gruß
Jürgen
Thorsten Klein
2020-07-30 21:55:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
In diesem Ausschnitt definitv nicht!
Wenn aber der Zug als Motiv erkennbar ist, dann ist das kein Problem mehr.
Juergen Thome
2020-07-30 22:30:57 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
In diesem Ausschnitt definitv nicht!
Wenn aber der Zug als Motiv erkennbar ist, dann ist das kein Problem mehr.
Ungefähr kenne ich die Spielregeln. Ganz eindeutig ist es natürlich
nicht, wann eine Person nur ein Beifang des ganzen Bildes ist. Bei
Kunst ist es wieder anders, aber der Fall liegt hier eher nicht vor.

Eine Art Person der Zeitgeschichte ist der Lokführer aber doch.

Vor ein paar Jahren hab ich mal eine einfahrende S-Bahn in Berlin
geknipst. Der Lokführer schaute sich das Foto auf dem Display an, war
begeistert und ein paar Tage hatte er es per email.

Es ist eher auch nicht meine Art, Dritte ungefragt zum Hauptmotiv
meiner Bilder zu machen, wenn ich sie veröffentliche. Ich hab es darum
ein in wenig bearbeitet. Danke für Deine Einschätzung.

Beim Kollegen im Gegenzug war das nicht nötig

https://flic.kr/p/2jrqRA8

Gruß
Jürgen
Michael Kümmling
2020-07-30 23:45:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
In diesem Ausschnitt definitv nicht!
Wenn aber der Zug als Motiv erkennbar ist, dann ist das kein Problem mehr.
Ungefähr kenne ich die Spielregeln. Ganz eindeutig ist es natürlich
nicht, wann eine Person nur ein Beifang des ganzen Bildes ist. Bei
Kunst ist es wieder anders, aber der Fall liegt hier eher nicht vor.
Eine Art Person der Zeitgeschichte ist der Lokführer aber doch.
Nein, das ist sehr unwahrscheinlich.


Viele Grüße
Micha
Juergen Thome
2020-07-31 07:12:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Kümmling
Post by Juergen Thome
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
In diesem Ausschnitt definitv nicht!
Wenn aber der Zug als Motiv erkennbar ist, dann ist das kein Problem mehr.
Ungefähr kenne ich die Spielregeln. Ganz eindeutig ist es natürlich
nicht, wann eine Person nur ein Beifang des ganzen Bildes ist. Bei
Kunst ist es wieder anders, aber der Fall liegt hier eher nicht vor.
Eine Art Person der Zeitgeschichte ist der Lokführer aber doch.
Nein, das ist sehr unwahrscheinlich.
Ich hab seine Position ja relativiert. Früher gab es mal die Relative
Person der Zeitgeschichte, darunter konnten Polizisten fallen,
Lokführer wohl nicht unbedingt. Der Rest mag Juristen überlassen
bleiben.

Ist ja nur ein Bild.

Gruß
Jürgen
Herbert
2020-07-31 08:38:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
Schöne Fotos. Ich habe mich mal ein bisschen umgeguckt und das gefunden:
https://www.flickr.com/photos/mountrabbit/50163211553/in/photostream/

IMHO eine perfekte Kombination von hohem finanziellen Aufwand mit
geringem praktischen Nutzen. Wollte da ein Architekt seine Coolness
beweisen? Hat er das selbst bezahlt, sozusagen als Spende an den
ÖPV-Betrieb?

Herbert
Juergen Thome
2020-07-31 13:25:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Herbert
Post by Juergen Thome
... veröffentlichen?
https://flic.kr/p/2jroesH
Schöne Fotos.
Danke
Post by Herbert
https://www.flickr.com/photos/mountrabbit/50163211553/in/photostream/
IMHO eine perfekte Kombination von hohem finanziellen Aufwand mit
geringem praktischen Nutzen. Wollte da ein Architekt seine Coolness
beweisen? Hat er das selbst bezahlt, sozusagen als Spende an den
ÖPV-Betrieb?
Der Pilz hat schon seine Geschichte. Er steht an der Endstation auf
dem Halberg. Sitz des Saarländischen Rundfunks.

"Für die Nutzer der Buslinien auf den Halberg errichtete der SR nach
dem Plan der Saarbrücker Architekten Alt/Kugelmann 1966/67 unterhalb
des Betriebsgeländes eine Bushaltestelle mit Überdachung, die aufgrund
ihrer Form vor allem bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des
Senders schon bald den Namen "Pilz" erhielt. Der Unterstand mit einem
rundem Betonfuß und einer flachen kreisrunden Dachscheibe orientiert
sich am "International Style", einer Strömung der klassischen modernen
Architektur. Er wurde in die Denkmalliste aufgenommen."

https://www.touren.saarland/mobile/de/punkt/architektur/buspilz/22962498/

So sieht das aus. :-)

Gruß
Jürgen
Peter & Helga Meier
2020-07-31 16:17:18 UTC
Antworten
Permalink
Am 30.07.2020 um 21:47 schrieb Juergen Thome:
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Juergen Thome
2020-07-31 16:26:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Peter & Helga Meier
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Lokführer:Innen? (Gesprochen mit einem angemessenen Loch vor der Endsilbe)

Oder sollte man sich die Zeit nehmen, immer Lokomotivführer zu schreiben?

Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.

Gruß
Jürgen
gunter kühne
2020-07-31 16:46:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by Peter & Helga Meier
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Lokführer:Innen? (Gesprochen mit einem angemessenen Loch vor der Endsilbe)
Oder sollte man sich die Zeit nehmen, immer Lokomotivführer zu schreiben?
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Gruß
Jürgen
Triebfahrzugführer/in ;)
Jan Marco Funke
2020-08-06 08:50:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by gunter kühne
Triebfahrzugführer/in ;)
In einem online Zeitungsbericht las ich mal Triebwerksführer. :-)
--
Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials
sind trotz sorgfältiger Bearbeitung vereinzelte
Druckfehler oder kleinere Unstimmigkeiten
nicht immer vermeidbar.
HC Ahlmann
2020-07-31 18:21:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by Peter & Helga Meier
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Lokführer:Innen? (Gesprochen mit einem angemessenen Loch vor der Endsilbe)
Lofführerin_nen mit dem angemessenen Loch _ klingt auch blöd.
Post by Juergen Thome
Oder sollte man sich die Zeit nehmen, immer Lokomotivführer zu schreiben?
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> geht am 19.11.2020 offline
U***@web.de
2020-07-31 18:42:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Post by Peter & Helga Meier
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Lokführer:Innen? (Gesprochen mit einem angemessenen Loch vor der Endsilbe)
Lofführerin_nen mit dem angemessenen Loch _ klingt auch blöd.
Also ob einem Volltrunkenen überaus spät aufgefallen
wäre, daß es um mehr als eine Lokomotivführerin gehen
könnte.
Juergen Thome
2020-07-31 19:03:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Post by Peter & Helga Meier
Darf man hier überhaupt noch "Lokführer" schreiben?
Lokführer:Innen? (Gesprochen mit einem angemessenen Loch vor der Endsilbe)
Lofführerin_nen mit dem angemessenen Loch _ klingt auch blöd.
Das war durchaus so gewollt.
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Oder sollte man sich die Zeit nehmen, immer Lokomotivführer zu schreiben?
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.

Gruß
Jürgen
U***@web.de
2020-07-31 19:08:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Juergen Thome
2020-08-01 10:15:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.

Gruß
Jürgen
U***@web.de
2020-08-01 10:33:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...

Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Juergen Thome
2020-08-01 13:38:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.

Im Saarland kann das kaum gewesen sein.

Gruß
Jürgen
U***@web.de
2020-08-01 16:15:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.
Im Saarland kann das kaum gewesen sein.
IC nach Mannheim/Stuttgart. Ab November wieder EC nach Graz.

Ich prüfe jetzt aber nicht, welche Züge da planmäßig
Steuerwagen voraus unterwegs sind.

Gruß, ULF
Juergen Thome
2020-08-01 21:11:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.
Im Saarland kann das kaum gewesen sein.
IC nach Mannheim/Stuttgart. Ab November wieder EC nach Graz.
Ich prüfe jetzt aber nicht, welche Züge da planmäßig
Steuerwagen voraus unterwegs sind.
Stimmt. Diese sehr raren Verbindungen hatte ich vergessen.

Gruß
Jürgen
Frank Hucklenbroich
2020-08-03 17:49:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.
Ich 2015 in Thailand! Die Wagen hatten Türen an beiden Seiten, die sich
auch beide öffneten, die Leute liefen vor Einfahrt des Zuges durchs
Gleisbett und nahmen Aufstellung auf beiden Seiten des einfahrenden Zuges.

Wer nun meint, das sei irgendwie gefährlich, dem sei gesagt, daß da
vielleicht ein Zug pro Stunde kam, und der kündigte sich mit großem
Gebimmel an und war gefühlt mit Schritttempo unterwegs, zumindest bei der
Einfahrt in den Bahnhof. Das war in Lobpuri (da gibt es einen tollen
Affentempel!) in einem Zug der "Northern Line", der zwischen Bangkok und
Chiang Mai pendelt. Außer uns war ein Australier der einzige Falang an
Bord, sonst fuhren da vor allem Schulkinder und buddhistische Mönche mit.

Macht Spaß, da Zug zu fahren!

Allein der (überraschend kleine) Hauptbahnhof von Bangkok ist frühmorgens
eine Show, um 7.00 Uhr wird die Nationalhymne gespielt und die
Bahnmitarbeiter nehmen Aufstellung, stehen stramm und singen aus voller
Kehle mit, die anderen Fahrgäste erheben sich immerhin von ihren Plätzen
und machen einen würdevollen Gesichtsausdruck ;-) Wir sind auch mit
aufgestanden, das gebietet der Respekt.

Grüße,

Frank
Juergen Thome
2020-08-03 18:55:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.
Ich 2015 in Thailand! Die Wagen hatten Türen an beiden Seiten, die sich
auch beide öffneten, die Leute liefen vor Einfahrt des Zuges durchs
Gleisbett und nahmen Aufstellung auf beiden Seiten des einfahrenden Zuges.
Wer nun meint, das sei irgendwie gefährlich, dem sei gesagt, daß da
vielleicht ein Zug pro Stunde kam, und der kündigte sich mit großem
Gebimmel an und war gefühlt mit Schritttempo unterwegs, zumindest bei der
Einfahrt in den Bahnhof. Das war in Lobpuri (da gibt es einen tollen
Affentempel!) in einem Zug der "Northern Line", der zwischen Bangkok und
Chiang Mai pendelt. Außer uns war ein Australier der einzige Falang an
Bord, sonst fuhren da vor allem Schulkinder und buddhistische Mönche mit.
Macht Spaß, da Zug zu fahren!
Allein der (überraschend kleine) Hauptbahnhof von Bangkok ist frühmorgens
eine Show, um 7.00 Uhr wird die Nationalhymne gespielt und die
Bahnmitarbeiter nehmen Aufstellung, stehen stramm und singen aus voller
Kehle mit, die anderen Fahrgäste erheben sich immerhin von ihren Plätzen
und machen einen würdevollen Gesichtsausdruck ;-) Wir sind auch mit
aufgestanden, das gebietet der Respekt.
Ein schöner Reisebericht!

Gruß
Jürgen
Frank Hucklenbroich
2020-08-03 18:08:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by U***@web.de
Post by Juergen Thome
Post by HC Ahlmann
Post by Juergen Thome
Wüsste ich es genau, würde ich natürlich die korrekteste Form wählen.
Die lautet hierzugroup Tf.
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Ach, in deb* wird man auch für nicht abgekürzte
Fachbegriffe gescholten.
Gut zu wissen, trotzdem bleib ich bei der Benennung des
Triebfahrzeugführers lieber bei dem eingeführten Begriff, der für
Laien und Lokomotivführer wohl immer noch sehr akzeptabel ist.
Solange eine Lok im Zug ist...
Ich sehe das Problem.
Post by U***@web.de
Bei Triebwagen wird die Sache schon komplizierter.
Ein Oberlokomotivführer wird auch solche Geräte bedient
haben oder bedienen.
Ich überlege, wann ich zum letzten Mal in einem Zug saß, der von einer
Lokomotive gezogen wurde.
Ich 2015 in Thailand!
Ein schöner Reisebericht!
Danke!

Grüße,

Frank
Martin Theodor Ludwig
2020-08-03 19:59:42 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 3 Aug 2020 19:49:23 +0200, Frank Hucklenbroich
Post by Frank Hucklenbroich
Allein der (überraschend kleine) Hauptbahnhof von Bangkok ist frühmorgens
eine Show, um 7.00 Uhr wird die Nationalhymne gespielt und die
Bahnmitarbeiter nehmen Aufstellung, stehen stramm und singen aus voller
Kehle mit, die anderen Fahrgäste erheben sich immerhin von ihren Plätzen
und machen einen würdevollen Gesichtsausdruck ;-) Wir sind auch mit
aufgestanden, das gebietet der Respekt.
Ich hab' mir letztens einen Satz Sammler-Sonderbriefmarken mit Motiven
zum Jubiläum der thailändischen Eisenbahn bestellt. Der Verkäufer (aus
Thailand) hat sich einen ganz besonderen Spaß erlaubt: den bestellten
Satz postfrische Briefmarken eingepackt, und den Umschlag mit nochmal
einem anderen Exemplar der gleichen Briefmarken frankiert ;-)

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Thorsten Klein
2020-07-31 22:05:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Das ist kein gruppenspezifischer Begriff sondern der offizielle. Ich
glaube, die letzten Lokführer, die die Bahn eingestellt hat, wurden noch
verbeamtet.
Juergen Thome
2020-07-31 23:02:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Das ist kein gruppenspezifischer Begriff sondern der offizielle. Ich
glaube, die letzten Lokführer, die die Bahn eingestellt hat, wurden noch
verbeamtet.
Weiß das auch die GDL?

Im Ernst, in der freien Wildbahn ist mir die Abkürzung noch nie
untergekommen. Die Wikipedia scheint ihn auch zu kennen, sagt aber, die
Zukunft gehöre dem Ef.
:-)

Gruß
Jürgen
Gerald Gruner
2020-08-01 12:12:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
Ist mir von hier durchaus geläufig. Aber da ich kein Eisenbahner bin,
vermeide ich gern solche gruppenspezifische Begriffe.
Das ist kein gruppenspezifischer Begriff sondern der offizielle. Ich
glaube, die letzten Lokführer, die die Bahn eingestellt hat, wurden noch
verbeamtet.
Weiß das auch die GDL?
Treffer - versenkt. ;-)

MfG
Gerald, "Zollstock", "Glühbirne" und "Schraubenzieher" in den Raum rufend
--
Deutsche Gesetze sind in der Regel so gestaltet, dass sie in erster Linie
den Juristen helfen. Man kann den gesamten Schönfelder durchlesen und
findet kein einziges Gesetz, das eine klare 'wenn - dann'-Aussage enthält.
- Antwort eines Juristen in einem Artikel zur Urheberrechtsreform
Johann Mayerwieser
2020-08-01 19:38:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Gerald Gruner
Gerald, "Zollstock", "Glühbirne" und "Schraubenzieher" in den Raum rufend
Ich ergänze um Schublehr
--
Mailadresse ist gültig Mails werden nur gelesen, wenn im Betreff [usenet]
steht
Thorsten Klein
2020-08-03 12:08:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Juergen Thome
Weiß das auch die GDL?
Sie weiss das sicher. Nur sind die zu faul, den Namen zu ändern.
Die SSB haben es ja auch noch nicht geschafft, wobei da die Abkürzung
bleiben könnte.
Oder BSM - heute ein reiner Busbetrieb.
Post by Juergen Thome
Im Ernst, in der freien Wildbahn ist mir die Abkürzung noch nie
untergekommen.
Dann musst Du Deine Wildbahn wechseln ;-)
Michael Kümmling
2020-08-03 16:18:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
Weiß das auch die GDL?
Sie weiss das sicher. Nur sind die zu faul, den Namen zu ändern.
Die SSB haben es ja auch noch nicht geschafft, wobei da die Abkürzung
bleiben könnte.
Oder BSM - heute ein reiner Busbetrieb.
Die Bahnen der Stadt Monheim sind noch als
Einsenbahninfrastrukturunternehmen aktiv.

Andere Beispiele wie die ASEAG oder die TAG (ehem. Tegernsee-Bahn AG)
haben dagegen mit "Bahn" wirklich nichts mehr zu tun.
Es dürfte noch eine Reihe weiterer "Bahnen" geben, die nur noch
Busverkehr betreiben.


Viele Grüße
Micha
Martin Theodor Ludwig
2020-08-03 19:59:40 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 3 Aug 2020 18:18:49 +0200, Michael Kümmling
Post by Michael Kümmling
Post by Thorsten Klein
Oder BSM - heute ein reiner Busbetrieb.
Es dürfte noch eine Reihe weiterer "Bahnen" geben, die nur noch
Busverkehr betreiben.
Zum Beispiel die freie Wildbahn, die Dein Vorposter nannte.

SCNR, Martin
--
seit 7/03 GS650G 28...66 Mm
seit 8/08 XRV750 24..114 Mm | seit 4/15 XL600V 75..106 Mm
seit 5/10 FZS1000 39..186 Mm | seit 2/14 FZS1000 47..129 Mm
Thorsten Klein
2020-08-05 22:06:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Kümmling
Die Bahnen der Stadt Monheim sind noch als
Einsenbahninfrastrukturunternehmen aktiv.
Ah, ok. EIU ja, EVU nein.
Post by Michael Kümmling
Andere Beispiele wie die ASEAG oder die TAG (ehem. Tegernsee-Bahn AG)
haben dagegen mit "Bahn" wirklich nichts mehr zu tun.
Es dürfte noch eine Reihe weiterer "Bahnen" geben, die nur noch
Busverkehr betreiben.
Die Celler Strassenbahnen
Juergen Thome
2020-08-03 18:53:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Juergen Thome
Weiß das auch die GDL?
Sie weiss das sicher. Nur sind die zu faul, den Namen zu ändern.
Die SSB haben es ja auch noch nicht geschafft, wobei da die Abkürzung
bleiben könnte.
Oder BSM - heute ein reiner Busbetrieb.
Post by Juergen Thome
Im Ernst, in der freien Wildbahn ist mir die Abkürzung noch nie
untergekommen.
Dann musst Du Deine Wildbahn wechseln ;-)
Das hab ich im hohen Alter nicht mehr vor.

Immerhin bin ich doch so bahnnah, dass ich einstens mal dem
Bundeseisenbahnvermögen zugerechnet wurde. Sozusagen.

Gruß
Jürgen
Loading...