Discussion:
Mag die Bahn mich nicht?
Add Reply
Michael Zink
2018-10-29 09:12:45 UTC
Antworten
Permalink
Hallo,

ich hätte da mal ein paar Fragen zur aktuellen Qualität der Bahn.

Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin die letzten Jahre sehr selten zum
Bahnfahren gekommen. Daran ist die Bahn nicht schuld. Ich habe
natürlich über immer wieder schlechtere Pünktlichkeitswerte und über
div. Beschwerden gelesen, habe aber eben keine eigene Erfahrung machen
können.

Nun habe ich für Mitte November einen Ausflug von Würzburg nach
Freiberg geplant. Fahrt über Fulda, Leipzig, Dresden. Geplant war
zunächst Abfahrt 6:28 (ICE 888), aktuelle Planung ist Abfahrt 10:28
(ICE 882). Rückfahrt so, daß ich in Dresden um 14:21 den ICE 1556
nehme.

Um nun etwas Gefühl für die Pünktlichkeit der Züge zu kriegen, habe
ich vor ein paar Wochen "Pendler-"Verspätungsalarme bis zum jew.
Reisetag für diese drei Fahrten eingerichtet.

Was soll ich sagen? Ich bin entsetzt!

Anfangs wurde öfters vor evtl. nicht erreichten Anschluß gewarnt. Aber
es sah dann doch meistens so aus, als hätte es noch geklappt. Eine
Zeit lang gab es keine Warnungen. Aber in der letzten Zeit kommt
täglich was.

(Aus der Erinnerung, ich habe das nicht protokoliert. Und wenn ich
z.B. die Mail von gestern oder füher öffne, werden die konkreten
Verspätungen/Ausfälle ja nicht mehr angezeigt.)

Immer wieder sind der 888 und 882 verspätet, oft ist das kein Problem,
weil auch der nächste Zug verspätet ist ...
Die letzten Tage fällt immer mal wieder ein Zug aus. Selten gibt es
einen Ersatzzug.

Gestern ist auf Hin- und Rückfahrt jew. ein Zug ausgefallen. IIRC ohne
Ersatzzug.
Heute fallen 888 und 882 aus. Ohne Ersatzzug. Beim 1180/1580, dem
nächsten Zug nach dem 882, steht "Würzburg Hbf->Fulda: Information.
Außergewöhnlich hohes Reisendenaufkommen! Reisende, welche noch keinen
Fahrschein erworben haben, wählen bitte eine andere Verbindung."
Warum nur ...

Was ist da los?
Die KRM ist doch wieder frei. Gibt es aktuell eine andere Baustelle,
die hier reinspielt?
Habe ich "nur" eine gefährliche Verbindung ausgewählt?
(Wobei ja sowohl WÜ-FD als auch FD-L betroffen sind ...)
Oder ist das aktuell die normale Qualität?

TIA

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Jan Marco Funke
2018-10-29 15:41:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Was ist da los?
Mehdorns Saat ist reif zur Ernte. Veralteter Fuhrpark, zu wenig
Investitionen ins Bestandsnetz (und das teilweise schon seit
Jahrzehnten), überlastete Knotenbahnhöfe, immer öfter Signal- und
Stellwerksstörungen, Personalmangel in allen Bereichen und dann noch
volle bis übervolle Fernzüge, weil die Bahn im Kampf gegen die Fernbusse
reichlich Spartickets auf den Markt wirft.
Post by Michael Zink
Die KRM ist doch wieder frei.
Aber nur eingleisig und mit reduzierter Geschwindigkeit. Uneingeschränkt
soll die Strecke erst Anfang Dezember wieder zur Verfügung stehen. Wenn
alles glatt läuft und das Wetter weiter mitspielt.
Post by Michael Zink
Gibt es aktuell eine andere Baustelle,
die hier reinspielt?
https://bauinfos.deutschebahn.com/fernverkehr hilft weiter.
Post by Michael Zink
Habe ich "nur" eine gefährliche Verbindung ausgewählt?
(Wobei ja sowohl WÜ-FD als auch FD-L betroffen sind ...)
Oder ist das aktuell die normale Qualität?
Liest du hier nicht regelmäßig mit? Das kann man momentan eigentlich
wirklich nur mit ja beantworten.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Michael Zink
2018-10-29 18:32:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Michael Zink
Die KRM ist doch wieder frei.
Aber nur eingleisig und mit reduzierter Geschwindigkeit. Uneingeschränkt
soll die Strecke erst Anfang Dezember wieder zur Verfügung stehen. Wenn
alles glatt läuft und das Wetter weiter mitspielt.
OK, man (also ich) sollte nicht nur die Überschrift lesen ...
Post by Jan Marco Funke
Liest du hier nicht regelmäßig mit? Das kann man momentan eigentlich
wirklich nur mit ja beantworten.
Nicht so regelmäßig, wie ich gerne möchte ...
Aber auch aus anderen Quellen war mir klar, daß es nicht rosig
aussieht. Aber die letzten Tage haben mich dann halt doch überrascht.
Leider nicht positiv ...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Jan Marco Funke
2018-10-30 16:57:59 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Aber auch aus anderen Quellen war mir klar, daß es nicht rosig
aussieht. Aber die letzten Tage haben mich dann halt doch überrascht.
Leider nicht positiv ...
Wenn du mit hoher Wahrscheinlichkeit pünktlich ankommen möchtest,
solltest Du besser in der Schweiz Bahn fahren. Oder noch besser in
Japan. ;-)

Man kann auch bei der DB Glück haben (aber natürlich auch Pech). Deine
ganzen statistischen Auswertungen können nur Wahrscheinlichkeiten
angeben, aber keine Vorhersage treffen, wie deine Fahrt tatsächlich
verlaufen wird. Also lass Dich überraschen!
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-10-30 17:17:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Michael Zink
Aber auch aus anderen Quellen war mir klar, daß es nicht rosig
aussieht. Aber die letzten Tage haben mich dann halt doch überrascht.
Leider nicht positiv ...
Wenn du mit hoher Wahrscheinlichkeit pünktlich ankommen möchtest,
solltest Du besser in der Schweiz Bahn fahren. Oder noch besser in
Japan. ;-)
Man kann auch bei der DB Glück haben (aber natürlich auch Pech). Deine
ganzen statistischen Auswertungen können nur Wahrscheinlichkeiten
angeben, aber keine Vorhersage treffen, wie deine Fahrt tatsächlich
verlaufen wird. Also lass Dich überraschen!
Ich habe jetzt mal 2503 gebucht. Da lasse ich mich schon hinsichtlich
der Garnitur überraschen. Der Planer erahnte atmosphärische
Störungen zwischen Heidelberg und Wiesloch-Walldorf und sah, wie
ich annehme, weiträumige Umfahrung vor. Immerhin Haltfolge
Weinheim - Stuttgart. Man wird sich schon etwas denken, wenn man
Heidelberg ausläßt.

Ist ja eh nur Ersatz für den EC 113, den man in Ulm
und zwischen Prien und Übersee nicht durchbekommt. Und
doppelumleiten will man den und den 115 wohl nicht.

Nachdem in Ulm von FV wohl nur noch ein IC nach München fährt,
beschweren sich die Augsburger Fernzugmünchenpendler, daß so
wenig geboten wäre und sie in die RE-ET im übrigen kaum
mehr hereinkämen.

An Kapazitätsausgleich hat bei der ganzen Umleiterei
und Ausdünnerei wohl keiner gedacht.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2018-10-30 17:28:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Nachdem in Ulm von FV wohl nur noch ein IC nach München fährt,
beschweren sich die Augsburger Fernzugmünchenpendler, daß so
wenig geboten wäre und sie in die RE-ET im übrigen kaum
mehr hereinkämen.
An Kapazitätsausgleich hat bei der ganzen Umleiterei
und Ausdünnerei wohl keiner gedacht.
Zu allem Überfluss bekommt es die DB noch nicht mal hin, die RE-ET
zuverlässig in der bestellten Kapazität zu fahren:

https://www.lok-report.de/news/deutschland/aus-den-laendern/item/7799-bayern-fahrzeugausfaelle-beim-fugger-express-dauern-an.html

Und das schon seit fast einem halben Jahr!
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Helmut Barth
2018-10-31 01:48:14 UTC
Antworten
Permalink
Salut!
Post by U***@web.de
Ich habe jetzt mal 2503 gebucht. Da lasse ich mich schon hinsichtlich
der Garnitur überraschen. Der Planer erahnte atmosphärische
Störungen zwischen Heidelberg und Wiesloch-Walldorf und sah, wie
ich annehme, weiträumige Umfahrung vor. Immerhin Haltfolge
Weinheim - Stuttgart. Man wird sich schon etwas denken, wenn man
Heidelberg ausläßt.
Da liegen baustellenbedingt etwas weniger befahrbare Gleise und etwas
mehr Baumaschinen im Weg zw. Hd und Wiesloch- Walldorf. Nicht wundern,
wenn der Zug noch irgendwo (meist Hockenheim) zusätzlich herumsteht um
wieder in den Plan der Regelfahrt zu kommen.
Post by U***@web.de
Nachdem in Ulm von FV wohl nur noch ein IC nach München fährt,
beschweren sich die Augsburger Fernzugmünchenpendler, daß so
wenig geboten wäre und sie in die RE-ET im übrigen kaum
mehr hereinkämen.
Die Segnungen der Nahverkehrsregionalisierung ;).
Post by U***@web.de
An Kapazitätsausgleich hat bei der ganzen Umleiterei
und Ausdünnerei wohl keiner gedacht.
Vielleicht hat der Planer schulpflichtige Kinder und den Begriff
"Herbstferien" fehlinterpretiert. Natürlich nur Spekulatius.

Grüßle, Helmut
U***@web.de
2018-10-31 19:46:09 UTC
Antworten
Permalink
Moin,
Post by Helmut Barth
Post by U***@web.de
Ich habe jetzt mal 2503 gebucht. Da lasse ich mich schon hinsichtlich
der Garnitur überraschen. Der Planer erahnte atmosphärische
Störungen zwischen Heidelberg und Wiesloch-Walldorf und sah, wie
ich annehme, weiträumige Umfahrung vor. Immerhin Haltfolge
Weinheim - Stuttgart. Man wird sich schon etwas denken, wenn man
Heidelberg ausläßt.
Da liegen baustellenbedingt etwas weniger befahrbare Gleise und etwas
mehr Baumaschinen im Weg zw. Hd und Wiesloch- Walldorf. Nicht wundern,
Ich wunderte mich kurz über die österreichische Garnitur,
wo doch schon im Schwabenland gekappt wird. Im Großraum
nicht verstellbare Sitzbänke mit nicht verstellbaren
Einzelrückenlehnenpolstern.

Dann hieß es kurz vor Abfahrt Weinheim, der Besprechungsleiter
des ersten Termins werde wohl verhindert sein,
was ich etwas mißlich gefunden hätte. Wurde aber nochmal
umdisponiert.
Post by Helmut Barth
wenn der Zug noch irgendwo (meist Hockenheim) zusätzlich herumsteht um
wieder in den Plan der Regelfahrt zu kommen.
Geschah so nicht. Hatte ohnehin so gegen +7,
in Neu-Eddingfeld etwas langsam, in Hockenheim
(Verknüpfungsdarstellung fehlt in https://de.wikipedia.org/wiki/Schnellfahrstrecke_Mannheim%E2%80%93Stuttgart )
auch wegen ICE Richtung Mannheim auf der SFS und dann nochmal
am Abz. Rollenberg wegen eines Unerhört nach Paris.

In Stuttgart versorgte ich eine chinesische Kleinreisegruppe
mit einem Metropolticket und schaute, daß auch alle Namen eingetragen
werden. Die Reisenden waren etwas verwundert ob des Fehlens eines
Zugnummerneintrags


Zudem wunderte ich mich über
IC-Pendelverkehr Horb - Engen (gab es derlei schonmal?)
https://bauinfos.deutschebahn.com/docs/fernverkehr/infos/87_2210-09112018_fahrplan.pdf
Wie man vom 22.10. bis zum 1.11. zwischen Stuttgart und
Horb fährt, sucht man da aber vergeblich.
Müssen die Fernverkehrskunden eben beim Regionalverkehr
schauen, https://bauinfos.deutschebahn.com/docs/fernverkehr/infos/87_2210-09112018_fahrplan.pdf
RE 69761 eine Minute nach IC-Fahrplan war ein Doppel-ET in
Landesfarben.
Warum der Direktschnell-SEV bis 26. Oktober
ab Herrenberg lief und seitdem ab Böblingen läuft, weiß ich
auch nicht so recht.

Später Parallelfahrt mit Aufi-Neuwagenzug nach Bad Friedrichshall Hbf.
Jagstfeld wurde sorgfältig vom Dienstgebäude entfernt, man sieht
da nur noch das "Echo" der Buchstaben.
Hier allerdings steht nur Jagstfeld: https://www.h3nv.de/fileadmin/pdf/tarif/tarifzonenplan.pdf

Egal. Mit S41 voraus bis Bad Raqppenau, mit RE (alter 425)
nach Meckesheim, weiter mit renoviertem 425 nach Heidelberg Orthopädie.
Nachfolgende S1 im Ausfall, ebenso diverse Platten einschließlich
Leitstreifen des eigentlich recht neu wirkenden Bahnsteigs.
Unpassender Fliesenkitt?

Ohnehin kommt man von der dortigen Orthopädie nicht direkt nach Mainz,
in der Gegenrichtung aber sehr wohl wochentags mit der S5.
Gut, der kleinere der Taktabstände beträgt 570 Minuten.

Irgendwie landete ich in Frankenthal, dort im Kasten unter
"Schnelldurchfahrtn" die neuesten Fahrpläne der Buslinien
460, 461, 462, 464, 466, 467 von Dezember 2012 und 2013.

Wenn da bloß keiner an den Fahrzeiten gedreht hat.

Gruß, ULF
U***@web.de
2018-11-03 11:21:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Post by Michael Zink
Aber auch aus anderen Quellen war mir klar, daß es nicht rosig
aussieht. Aber die letzten Tage haben mich dann halt doch überrascht.
Leider nicht positiv ...
Wenn du mit hoher Wahrscheinlichkeit pünktlich ankommen möchtest,
solltest Du besser in der Schweiz Bahn fahren. Oder noch besser in
Japan. ;-)
Man kann auch bei der DB Glück haben (aber natürlich auch Pech). Deine
ganzen statistischen Auswertungen können nur Wahrscheinlichkeiten
angeben, aber keine Vorhersage treffen, wie deine Fahrt tatsächlich
verlaufen wird. Also lass Dich überraschen!
Ich habe jetzt mal 2503 gebucht. Da lasse ich mich schon hinsichtlich
der Garnitur überraschen.
Ohne Anzeige der durchgeführten Platzreservierungen.
Post by U***@web.de
Ist ja eh nur Ersatz für den EC 113, den man in Ulm
und zwischen Prien und Übersee nicht durchbekommt.
DB Netz entschloß sich zu einer Spontanverlängerung
der Baustelle: https://www.meridian-bob-brb.de/de/neuigkeiten/meridian-bauarbeiten-der-db-netz-ag-gehen-am-01-11-18-in-kurze-verlaengerung
Würte ja nur zu gerne, was man mit
+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+
| Bahnhof | Ankunft | Abfahrt | Zug |
+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+
| Münster(Westf)Hbf | | 05:51| EC 115|
| Recklinghausen Hbf | 06:22| 06:24| EC 115|
| Wanne-Eickel Hbf | 06:30| 06:32| |
| Gelsenkirchen Hbf | 06:36| 06:38| |
| Oberhausen Hbf | 06:48| 06:50| |
[...]
| Mainz Hbf | 09:44| 09:46| |
| Aschaffenburg Hbf | 10:38| 10:40| |
| München Hbf | 14:09| 14:17| |
| München Ost | 14:25| 14:27| |
| Rosenheim | 14:55| 14:57| |
| Prien a Chiemsee | 15:12| 15:13| |
| Traunstein | 15:31| 15:32| |
| Freilassing | 15:50| 15:51| |
| Salzburg Hbf | 15:59| 16:12| |
| Golling-Abtenau | 16:32| 16:33| |
[...]
| Klagenfurt Hbf | 19:16| | |
+-----------------------------------+-----------+-----------+----------+
Verkehrstage
nicht täglich 1. Nov 2018

angestellt hat.
U***@web.de
2018-11-04 13:28:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by U***@web.de
Ist ja eh nur Ersatz für den EC 113, den man in Ulm
und zwischen Prien und Übersee nicht durchbekommt.
DB Netz entschloß sich zu einer Spontanverlängerung
der Baustelle: https://www.meridian-bob-brb.de/de/neuigkeiten/meridian-bauarbeiten-der-db-netz-ag-gehen-am-01-11-18-in-kurze-verlaengerung
Dazu https://www.rosenheim24.de/welt/news/salzburg-db-bauarbeiten-deutschen-verzoegern-sich-10413037.html

Im übrigen habe man im BNV mit Kapazitätsproblemen zu
kämpfen gehabt.

Gepäck einladen, feststellen, daß für einen selbst kein Platz
mehr ist, Gepäck ausladen.

Gruß, ULF
Michael Zink
2018-10-30 21:16:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Wenn du mit hoher Wahrscheinlichkeit pünktlich ankommen möchtest,
solltest Du besser in der Schweiz Bahn fahren. Oder noch besser in
Japan. ;-)
Naja, Würzburg - Dresden via Fulda darf schon einige Verspätung
ansammeln um länger zu dauern als via Schweiz oder Japan.
ebenfalls ;-)
Post by Jan Marco Funke
Man kann auch bei der DB Glück haben (aber natürlich auch Pech). Deine
ganzen statistischen Auswertungen können nur Wahrscheinlichkeiten
angeben, aber keine Vorhersage treffen, wie deine Fahrt tatsächlich
verlaufen wird. Also lass Dich überraschen!
Klar. Sonst hätte ich ja schon lange auf Pkw umgeplant.

Außerdem ist ja noch etwas Zeit bis zur Fahrt. Und wie schon
geschrieben, es gab auch Tage ohne Mail oder mit Mail, wo es aber
trotzdem geklappt haben müßte. Extrem ist es jetzt die letzten paar
Tage geworden und ich hoffe, es bessert sich wieder.

Trotzdem haben mich die letzten Tage doch enttäuscht.

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Michael Zink
2018-10-30 08:30:29 UTC
Antworten
Permalink
Kleine Ergänzung:

Heute fällt ICE 888 (WÜ-FD) anscheinend ohne Ersatz aus und IC 2447
(L-DD) fällt ebenfalls aus, da gibt es zumindest Ersatz.

Glücklicherweise ist inzwischen klar, daß ich nicht so früh fahren
werde und der 882 ist zumindest aktuell pünktlich unterwegs und (noch)
kein Alarm für diese Verbindung angekommen ...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Michael Zink
2018-10-31 17:39:50 UTC
Antworten
Permalink
Ich hoffe, ich nerve niemanden, aber das muß ich jetzt doch nochmal
mitteilen:

Heute habe ich keine Mail erhalten. Aber zu früh gefreut ...

Laut Reiseauskunft ist der ICE 882 doch ausgefallen.
Eine Alternative wäre ab 10:35 über Bamberg - wenn da nicht auch ein
ICE ausgefallen wäre.
Der nächste Zug um 11:27 ist sehr voll - weil ein Zugteil ausgefallen
ist.

Und der Vollständigkeit halber, der Zug ab 7:28, der mich eigentlich
nicht interessiert, ist auch ausgefallen.

Da darf ich dann doch nicht vergessen, das Auto vorher vollzutanken
...
Hätte nicht gedacht, daß ausgerechnet ich mal sowas schreibe ...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Till Kinstler
2018-11-01 08:48:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Ich hoffe, ich nerve niemanden, aber das muß ich jetzt doch nochmal
Heute habe ich keine Mail erhalten. Aber zu früh gefreut ...
Laut Reiseauskunft ist der ICE 882 doch ausgefallen.
Eine Alternative wäre ab 10:35 über Bamberg - wenn da nicht auch ein
ICE ausgefallen wäre.
Der nächste Zug um 11:27 ist sehr voll - weil ein Zugteil ausgefallen
ist.
Und der Vollständigkeit halber, der Zug ab 7:28, der mich eigentlich
nicht interessiert, ist auch ausgefallen.
Heute Morgen in Berlin Hbf, Richtung Westen:
7:49 ICE 944/1054: "Verspätete Bereitstellung / Warten auf Reisende aus
einem anderen Zug" (?!?, der Zug kommt aus der Bereitstellung in
Rummelsburg, in Gesundbrunnen gibt es keine wesntlichen Zubringer?!?),
Verspätungsprognose erhöht sich immer weiter, mittlerweile steht im
Netz, er sei ausgefallen
08:04, IC 1929: "Verzögerungen im Betriebsablauf", fährt dann gegen 8:24
ab, nehme ich nicht, da der Anschluss in Hannover an IC 2279 wohl nicht
funktionieren wird
08:25, ICE 279: "Verspätete Bereitstellung", zunächst angekündigt mit
+10, dann +20, fährt schließlich nach zweimaligem Gleiswechsel und
reichlich voll mit +28 und ohne Reservierungsanzeigen ab
08:35, IC 148: "Fahrt fällt aus"
08:51, ICE 642/652: "Verspätete Bereitstellung", ist dann wohl gegen
9:30 abgefahren

Normal ist das so noch nicht, aber es entwickelt sich leider in die
Richtung. Vor allem "verspätete Bereitstellung" nimmt nach meinem
Eindruck in Berlin deutlich zu.

Ich bin mittlerweile bei fast einem Fahrgastrechtefall pro Woche, in
2017 war es vielleicht einer pro Monat...

Gute Reise,
Till
Jan Marco Funke
2018-11-01 11:24:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
08:35, IC 148: "Fahrt fällt aus"
08:51, ICE 642/652: "Verspätete Bereitstellung", ist dann wohl gegen
9:30 abgefahren
Normal ist das so noch nicht, aber es entwickelt sich leider in die
Richtung. Vor allem "verspätete Bereitstellung" nimmt nach meinem
Eindruck in Berlin deutlich zu.
Naheliegende Gründe für die momentan auffällig stark sinkende Quantität
im Fernverkehr:

- Herbstliche Schmierfilmbildung auf den Schienen
- ICE-Rückrufaktion nach dem Brand in Dierdorf
- RIGA bei den IC

IC 148 gehört zur Linie Berlin - Amsterdam, eine der Probelinien für das
neue RIGA-Konzept. Defekte Wagen werden nicht mehr ausgesetzt, bei jeder
Flachstelle (die im Herbst öfters auftreten) geht die komplette Garnitur
ins Werk. Wenn man keinen Ersatz hat, fällt der Zug aus, das ist ganz
offiziell so von der DB beabsichtigt. Ganz ausgefallen ist IC 148 heute
übrigens nicht, ab Hannover ist dann doch noch was Richtung Amsterdam
gefahren. Vielleicht hat man den Gegenzug dort gebrochen und Hannover -
Berlin ebenfalls ausfallen lassen?
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-02 08:02:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Till Kinstler
08:35, IC 148: "Fahrt fällt aus"
08:51, ICE 642/652: "Verspätete Bereitstellung", ist dann wohl gegen
9:30 abgefahren
Normal ist das so noch nicht, aber es entwickelt sich leider in die
Richtung. Vor allem "verspätete Bereitstellung" nimmt nach meinem
Eindruck in Berlin deutlich zu.
Naheliegende Gründe für die momentan auffällig stark sinkende Quantität
- Herbstliche Schmierfilmbildung auf den Schienen
- ICE-Rückrufaktion nach dem Brand in Dierdorf
- RIGA bei den IC
IC 148 gehört zur Linie Berlin - Amsterdam, eine der Probelinien für das
neue RIGA-Konzept.
Reisezuginstandhaltung im Ganzen hatte ohnehin eine
Zweitlesart, der die DB nun mehr Geltung verschaffen wollte:

Reisezug im Ganzen aussetzen.
Post by Jan Marco Funke
Defekte Wagen werden nicht mehr ausgesetzt, bei jeder
Flachstelle (die im Herbst öfters auftreten) geht die komplette Garnitur
ins Werk. Wenn man keinen Ersatz hat, fällt der Zug aus, das ist ganz
offiziell so von der DB beabsichtigt.
Gruß, ULF
Michael Zink
2018-11-02 10:50:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Normal ist das so noch nicht, aber es entwickelt sich leider in die
Richtung. Vor allem "verspätete Bereitstellung" nimmt nach meinem
Eindruck in Berlin deutlich zu.
Bei dem, was ich die letzte Zeit beobachtet habe, also WÜ-FD und
FD-DD, waren es zeitwiese Verspätungen aus versch. Gründen. Verspätete
Bereitstellung ist mir dabei nicht aufgefallen. Diese Woche dagegen
gibt es hauptsächlich Ausfälle. Heute habe ich wieder drei Züge
gesehen, die verm. voll werden weil ein Zugteil fehlt.

Beide von mir beobachteten Züge scheinen heute vollständig und (rel.)
pünktlich zu sein.
Die Rückfahrt sehe ich dann später ..
Post by Till Kinstler
Ich bin mittlerweile bei fast einem Fahrgastrechtefall pro Woche, in
2017 war es vielleicht einer pro Monat...
Wenn Du täglich fährst, geht das ja noch ...
Wobei natürlich auch kürzere Verspätungen nerven können.
Post by Till Kinstler
Gute Reise,
Danke.
Bin mal gespannt ;-)

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Till Kinstler
2018-11-02 11:01:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Post by Till Kinstler
Ich bin mittlerweile bei fast einem Fahrgastrechtefall pro Woche, in
2017 war es vielleicht einer pro Monat...
Wenn Du täglich fährst, geht das ja noch ...
Ich finde es zu viel.
Ich benutze fast täglich Züge, Fernfahrten mit Umsteigen sind so 2 bis 6
Mal pro Woche dabei. Aber der Regionalverkehr ist ja auch nicht
unbedingt besser. Da herrscht wohl spürbarer Personalmangel (nicht nur
bei Unternehmen des DB-Konzerns).
Post by Michael Zink
Wobei natürlich auch kürzere Verspätungen nerven können.
Ja, das auch...

Grüße,
Till
Thomas Hochstein
2018-11-04 15:00:50 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
Anfangs wurde öfters vor evtl. nicht erreichten Anschluß gewarnt. Aber
es sah dann doch meistens so aus, als hätte es noch geklappt. Eine
Zeit lang gab es keine Warnungen. Aber in der letzten Zeit kommt
täglich was.
Bahnfahren geht dann, wenn man nicht umsteigen muss (und keine
zwingenden Termine hat oder eine Stunde Puffer einplant). Alles andere
ist ein Spiel mit dem Feuer (am Freitag/Sonntag noch mehr als an
anderen Tagen).

-thh
David Seppi
2018-11-05 08:40:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Hochstein
Bahnfahren geht dann, wenn man nicht umsteigen muss (und keine
zwingenden Termine hat oder eine Stunde Puffer einplant). Alles andere
ist ein Spiel mit dem Feuer (am Freitag/Sonntag noch mehr als an
anderen Tagen).
Wie kommst Du sonst von X nach Y? Deutliche Verspätungen hatte ich
mit Auto oder Flugzeug auch oft genug, da ist die Bahn gefühlt
nicht schlechter.
--
David Seppi
1220 Wien
Andreas Neumann
2018-11-05 09:10:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by David Seppi
Post by Thomas Hochstein
Bahnfahren geht dann, wenn man nicht umsteigen muss (und keine
zwingenden Termine hat oder eine Stunde Puffer einplant). Alles andere
ist ein Spiel mit dem Feuer (am Freitag/Sonntag noch mehr als an
anderen Tagen).
Wie kommst Du sonst von X nach Y? Deutliche Verspätungen hatte ich
mit Auto oder Flugzeug auch oft genug, da ist die Bahn gefühlt
nicht schlechter.
Beispiel gefällig?

Letzte Woche, Besuch eines Freundes. Die Bahn fährt - je nach Zugwahl - 4,5
bis 5 Stunden bei mindestens 3x umsteigen. Weniger geht nicht.

Mein Navi behauptet Nettofahrzeit für die rund 260km 2:40. Gut, das macht
etwa 100km/h Durchschnitt und ist damit unrealistisch trotz großer
Autobahnabschnitte.

Ich habe mich für den PKW entschieden. Echte Fahrzeit waren ca. 3:40h sowohl
hin als auch zurück, trotz etlicher Staus mit teilweise
Schrittgeschwindigkeit. Ich musste nicht umsteigen, ich konnte keinen
Anschluss verpassen, ich fuhr von Haustür zu Haustür. klar, ich kam nicht
so entspannt an wie mit der Bahn, trotzdem, PKW wins.

Wenn man nicht gerade das Glück hat in der Nähe eines Großstadtbahnhofs zu
wohnen und das Ziel ebenso liegt, hat die Bahn verloren.
Ach, warte mal, ich wohne ja in der Nähe einer Großstadt, wie kommt's dass
es da nichtmal Fernverkehr gibt und ich in alle Richtungen erstmal 1,5h mit
der Bimmelbahn fahren muss?
Marc Haber
2018-11-05 20:30:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Andreas Neumann
Letzte Woche, Besuch eines Freundes. Die Bahn fährt - je nach Zugwahl - 4,5
bis 5 Stunden bei mindestens 3x umsteigen. Weniger geht nicht.
Dann wohnst entweder Du oder dein Freund in der Pampa. Egal, ob es
"von mir" (zwei S-Bahn-Stationen von Heidelberg entfernt) nach Köln,
Hamburg, Berlin oder München geht, das Auto ist eine Stunde langsamer
als der Zug. Einziges regelmäßiges Fahrziel, bei dem das Auto mit dem
Zug mithalten kann, ist Osnabrück.

Da ist noch gar nicht mitgezählt, dass ich nach sechs Stunden
Autofahrt sehr viel mehr gerädert bin als nach zehn Stunden Bahn und
in der Bahn obendrein noch Arbeit erledigen konnte.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
David Seppi
2018-11-06 17:42:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Andreas Neumann
Letzte Woche, Besuch eines Freundes. Die Bahn fährt - je nach Zugwahl - 4,5
bis 5 Stunden bei mindestens 3x umsteigen. Weniger geht nicht.
Ja, das ist der Nachteil davon in der Pampa zu wohnen.
Es gint aber auch weniger um die Fahrzeit, sondern um Pünktlichkeit.
--
David Seppi
1220 Wien
Andreas Neumann
2018-11-06 20:09:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by David Seppi
Post by Andreas Neumann
Letzte Woche, Besuch eines Freundes. Die Bahn fährt - je nach Zugwahl -
4,5 bis 5 Stunden bei mindestens 3x umsteigen. Weniger geht nicht.
Ja, das ist der Nachteil davon in der Pampa zu wohnen.
Es gint aber auch weniger um die Fahrzeit, sondern um Pünktlichkeit.
Ich wohne am Rande einer Großstadt. Mein Freund wohnt im Einzugsbereich
einer Großstadt.
Pampa ist anderswo.
Marc Haber
2018-11-05 20:28:23 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thomas Hochstein
Post by Michael Zink
Anfangs wurde öfters vor evtl. nicht erreichten Anschluß gewarnt. Aber
es sah dann doch meistens so aus, als hätte es noch geklappt. Eine
Zeit lang gab es keine Warnungen. Aber in der letzten Zeit kommt
täglich was.
Bahnfahren geht dann, wenn man nicht umsteigen muss (und keine
zwingenden Termine hat oder eine Stunde Puffer einplant).
Aktuell muss ich mit einer Eisenbahn-Großbaustelle vor der Tür
regelmäßig nach Stuttgart; ich plane in der Fahrplanauskunft mit zehn
Minuten Übergangszeit und war bisher zu einem einzigen Termin zehn
Minuten zu spät.

Ja, ich habe teilweise Plan D gebraucht, aber pünktlich war ich immer.

Abgesehen davon, dass knapp zwei Stunden Reisezeit von mir daheim nach
Stuttgart, was sonst in 41 Minuten geht, echt ein Armutszeugnis ist.
Aber die Baustelle geht nur noch knapp fünf Wochen.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Martin Theodor Ludwig
2018-11-05 21:49:38 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 05 Nov 2018 21:28:23 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Aber die Baustelle geht nur noch knapp fünf Wochen.
Welche Baustelle meinst Du? Die wo ich meine, daß Du sie meinst, geht
jetzt noch zwei Wochen.

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Marc Haber
2018-11-06 08:06:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Theodor Ludwig
On Mon, 05 Nov 2018 21:28:23 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Aber die Baustelle geht nur noch knapp fünf Wochen.
Welche Baustelle meinst Du? Die wo ich meine, daß Du sie meinst, geht
jetzt noch zwei Wochen.
In zwei Wochen gibt es einen neuen Umleitungsfahrplan, Ende 08.
Dezember. Der Ansicht nach nicht mehr ganz so schlimm, aber
angekündigt war sie vom 10. September bis 08. Dezember.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Martin Theodor Ludwig
2018-11-06 21:11:47 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 06 Nov 2018 09:06:46 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Martin Theodor Ludwig
Post by Marc Haber
Aber die Baustelle geht nur noch knapp fünf Wochen.
Welche Baustelle meinst Du? Die wo ich meine, daß Du sie meinst, geht
jetzt noch zwei Wochen.
In zwei Wochen gibt es einen neuen Umleitungsfahrplan, Ende 08.
Dezember. Der Ansicht nach nicht mehr ganz so schlimm, aber
angekündigt war sie vom 10. September bis 08. Dezember.
Offensichtlich haben wir beide recht. Die aktuelle Baustelle geht noch
zwei Wochen - aber dann kommt direkt danach eine neue Baustelle ;-)

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Marc Haber
2018-11-07 07:49:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Theodor Ludwig
Offensichtlich haben wir beide recht. Die aktuelle Baustelle geht noch
zwei Wochen - aber dann kommt direkt danach eine neue Baustelle ;-)
Was machen sie denn als nächstes?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Martin Theodor Ludwig
2018-11-07 21:16:28 UTC
Antworten
Permalink
On Wed, 07 Nov 2018 08:49:28 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Martin Theodor Ludwig
Offensichtlich haben wir beide recht. Die aktuelle Baustelle geht noch
zwei Wochen - aber dann kommt direkt danach eine neue Baustelle ;-)
Was machen sie denn als nächstes?
Irgendwas, was AFAIR nicht schon länger angekündigt war (bzw. in vollem
Umfang eigentlich erst nächstes Jahr kommen sollte) und zu eingleisigem
Betrieb zwischen Bruchsal und Wiesloch führt.

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Marc Haber
2018-11-08 07:35:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Theodor Ludwig
On Wed, 07 Nov 2018 08:49:28 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Martin Theodor Ludwig
Offensichtlich haben wir beide recht. Die aktuelle Baustelle geht noch
zwei Wochen - aber dann kommt direkt danach eine neue Baustelle ;-)
Was machen sie denn als nächstes?
Irgendwas, was AFAIR nicht schon länger angekündigt war (bzw. in vollem
Umfang eigentlich erst nächstes Jahr kommen sollte) und zu eingleisigem
Betrieb zwischen Bruchsal und Wiesloch führt.
Zwischen Bruchsal und Wiesloch? Da sind zwei Ausweichbahnhöfe
dazwischen, das sieht mir nicht nach minimalinvasiver Aktion aus.

Stecken.info hat Bahnsteigarbeiten und ausgeschaltete Oberleitung an
dieser Stelle, wobei ich mir natürlich nicht sicher bin, ob nicht das
eine mit dem anderen zu tun haben könnte. Außerdem sind zwischen
Wiesloch und Heidelberg immer noch Lü gesperrt, und in
Heidelberg-Kirchheim werden Gleise erneuert.

Also immerhin ordentlich S-Bahnen, Fernverkehr wohl weiterhin nicht.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
U***@web.de
2018-11-08 13:02:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Stecken.info hat Bahnsteigarbeiten und ausgeschaltete Oberleitung an
dieser Stelle, wobei ich mir natürlich nicht sicher bin, ob nicht das
eine mit dem anderen zu tun haben könnte. Außerdem sind zwischen
Wiesloch und Heidelberg immer noch Lü gesperrt, und in
Heidelberg-Kirchheim werden Gleise erneuert.
Also immerhin ordentlich S-Bahnen, Fernverkehr wohl weiterhin nicht.
Für den 19. November werden mir Flix 1817 und 1819
zwischen HD und S angezeigt.
U***@web.de
2018-11-06 14:54:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Thomas Hochstein
Bahnfahren geht dann, wenn man nicht umsteigen muss (und keine
zwingenden Termine hat oder eine Stunde Puffer einplant).
Aktuell muss ich mit einer Eisenbahn-Großbaustelle vor der Tür
regelmäßig nach Stuttgart; ich plane in der Fahrplanauskunft mit zehn
Minuten Übergangszeit und war bisher zu einem einzigen Termin zehn
Minuten zu spät.
Ja, ich habe teilweise Plan D gebraucht, aber pünktlich war ich immer.
Abgesehen davon, dass knapp zwei Stunden Reisezeit von mir daheim nach
Stuttgart, was sonst in 41 Minuten geht, echt ein Armutszeugnis ist.
Aber die Baustelle geht nur noch knapp fünf Wochen.
Es gibt verschiedene Ausprägungen von Baustelle.
Zumindest ab 19. November sehe ich Umsteigeverbindungen
in unter einer Stunde nach Stuttgart Hbf.

Wer welche mit längerer Fahrzeit sucht, findet natürlich auch diese.
Paul Muster
2018-11-06 06:38:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Michael Zink
ich hätte da mal ein paar Fragen zur aktuellen Qualität der Bahn.
...., die man sich alle stellen sollte. Aber es gibt auch positive
Überraschungen.

Wir waren letztes Wochenende in München (von Rhein-Main aus).
Kostentechnisch unglaublich günstig, die Hinfahrt mit BB-Freifahrt (mit
kontingentierter Zugbindung; für 1000 Punkte als Handy-Ticket, inkl.
City-Ticket hier und dort), die Rückfahrt mit Mitfahrerfreifahrt zu
einem BC-rabattierten Normalpreis-Ticket (auch inkl. City-Ticket dort
und hier). Also in Summe 55€ für zwei Personen; das geht nicht einmal
dann mit dem Auto, wenn man ausschließlich die Benzinkosten betrachtet.
Spannend war bei der Buchung, dass ca. eine Woche vor der Fahrt der
gewünschte Zug nicht als BB-Freifahrt verfügbar war, drei Tage vorher
dann plötzlich doch. Angezeigt wurde immer, dass zwischen AB und N mit
erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen sei, man daher reservieren solle.
(Machen wir natürlich nicht, kostet im Vergleich zur gesamten Reise
exorbitant viel Geld. Und wir sitzen ja schon, wenn der Zug nach AB kommt.)

Also am Freitagmorgen zur S-Bahn. Die von bahn.de geplante hatte zwar
+5, somit sind wir mit der vorigen gefahren, die wohl +3 hatte. Egal,
der ICE hatte laut App auch schon +5.
Jede Menge Plätze frei, auch ein ganzer Tisch für uns.
Bei Einfahrt nach AB +/-0, bei Ankunft in N dann -2, was der Zugchef
einigermaßen aufdringlich extra durchsagen musste.
In M auf die Minute pünktlich.

Am Sonntagnachmittag stand der Zug schon in M am Gleis, obwohl es noch
20min bis zur Abfahrt waren. Im hinteren (vom Querbahnsteig aus gesehen)
Zugteil waren die Türen schon freigegeben, also dorthin (ist sowieso
sinnvoll, weil der Teil in F ja dann wiederum am dortigen Querbahnsteig
steht). Schön, wieder ist ein Tisch für uns frei.
Anstrengend der Zf, der eigentlich gerne zum Radio gegangen wäre. "Wie
verlassen die Bayern-Metropole München durch die Holledau in Richtung
der Frangenmetropole Nürnberch, fahren über die Weinstadt Aschaffenburg
in die Bankenstadt Frankfurt, dann durch den schönen Westerwald.... bla
laber fasel... erreichen dann Doddmund." Sehr nervig.
Im Bordrestaurant fast alle Plätze frei (auch nach einer entsprechenden
Werbedurchsage), keine Einschränkungen bei der Auswahl. Maultaschen
waren ganz lecker und auch preislich verkraftbar (10€).
Bei Nürnberg - zurück am Platz im Großraumwagen - wurde es sehr kalt im
Wagen, das schaffte das Personal auch - trotz entsprechender Bitte - bis
F nicht zu beheben.
Auf die Minute pünktlich in F. S-Bahn heim, aufwärmen.

Und das für 27,50€ pro Person (mit BC50).
Post by Michael Zink
TIA
Weiß nich', ob ich dir helfen konnte.


mfG Paul
Marc Haber
2018-11-06 08:10:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul Muster
Wir waren letztes Wochenende in München (von Rhein-Main aus).
Spannend war bei der Buchung, dass ca. eine Woche vor der Fahrt der
gewünschte Zug nicht als BB-Freifahrt verfügbar war, drei Tage vorher
dann plötzlich doch. Angezeigt wurde immer, dass zwischen AB und N mit
erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen sei, man daher reservieren solle.
Grund für die späte Kontingentfreigabe dürfte die Sperrung von Ulm Hbf
sein, was durch die Umleitung übers Ries und die damit verbundene
Bonusfahrzeit die Fahrtzeit "untenrum" über Mannheim und Stuttgart
vollends tötet. Die Züge Rhein/Main-Nürnberg-München dürften deswegen
ziemlich gut gefüllt sein.
Post by Paul Muster
Und wir sitzen ja schon, wenn der Zug nach AB kommt.)
Wenn die Reservierungsanzeigen im Zug funktionieren, kann man sowas
machen. Wenn der ganze Zug GGF. RESERVIERT oder ggf. freigeben zeigt,
kann das gewaltig nach hinten losgehen.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Till Kinstler
2018-11-06 08:38:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Wenn die Reservierungsanzeigen im Zug funktionieren, kann man sowas
machen. Wenn der ganze Zug GGF. RESERVIERT oder ggf. freigeben zeigt,
kann das gewaltig nach hinten losgehen.
Was zur Zeit bei allen Fernverkehrszügen der Fall zu sein scheint. Ich
habe seit mindestens letztem Donnerstag keine Reservierungsanzeigen mehr
gesehen. Die Ansage eben hier im Zug lautete "Wegen einer Störung im
Zentralrechner können leider keine Reservierungen angezeigt werden"...
Klingt nach was größerem...

Grüße,
Till
Johann Mayerwieser
2018-11-06 14:37:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Die Ansage eben hier im Zug lautete "Wegen einer Störung im
Zentralrechner können leider keine Reservierungen angezeigt werden"...
Klingt nach was größerem...
Ja, ein Zentralrechner ist üblicherweise was größeres. :)
Paul Muster
2018-11-06 18:08:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Post by Marc Haber
Wenn die Reservierungsanzeigen im Zug funktionieren, kann man sowas
machen. Wenn der ganze Zug GGF. RESERVIERT oder ggf. freigeben zeigt,
kann das gewaltig nach hinten losgehen.
Was zur Zeit bei allen Fernverkehrszügen der Fall zu sein scheint. Ich
habe seit mindestens letztem Donnerstag keine Reservierungsanzeigen mehr
gesehen. Die Ansage eben hier im Zug lautete "Wegen einer Störung im
Zentralrechner können leider keine Reservierungen angezeigt werden"...
Klingt nach was größerem...
Das war m.W. eine temporäre Störung im Laufe der letzten Woche. In
unseren Zügen (am Freitagmorgen von F nach M und am Sonntagnachmittag
zurück) funktionierten die Reservierungsanzeigen.


mfG Paul
Reinhard Greulich
2018-11-06 20:52:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Die Ansage eben hier im Zug lautete "Wegen einer Störung im
Zentralrechner können leider keine Reservierungen angezeigt werden"...
Klingt nach was größerem...
Gestern war alles da, wie es sein soll.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
Tobias Nicht
2018-11-07 01:53:01 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.

Gruß Tobias
Marc Haber
2018-11-07 07:50:29 UTC
Antworten
Permalink
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Ich bin von Dir sonst Seitenhiebe höheren Niveaus gewohnt. Die
Disketten sind seit Jahren Geschichte.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Tobias Nicht
2018-11-07 14:46:29 UTC
Antworten
Permalink
On Wed, 07 Nov 2018 08:50:29 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Ich bin von Dir sonst Seitenhiebe höheren Niveaus gewohnt. Die
Disketten sind seit Jahren Geschichte.
Bei den Fahzeugen schon, aber die Daten müssen erst zum Verteilen an
die unterschiedlichen Rechner gebracht werden. Dafür sind täglich 10
Kuriere im Bahntower unterwegs.

Gruß Tobias
Marc Haber
2018-11-08 07:35:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Tobias Nicht
On Wed, 07 Nov 2018 08:50:29 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Ich bin von Dir sonst Seitenhiebe höheren Niveaus gewohnt. Die
Disketten sind seit Jahren Geschichte.
Bei den Fahzeugen schon, aber die Daten müssen erst zum Verteilen an
die unterschiedlichen Rechner gebracht werden. Dafür sind täglich 10
Kuriere im Bahntower unterwegs.
Aber dann hoffentlich mit USB-Sticks.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Wolfgang Kynast
2018-11-08 08:27:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Tobias Nicht
On Wed, 07 Nov 2018 08:50:29 +0100, Marc Haber
Post by Marc Haber
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Ich bin von Dir sonst Seitenhiebe höheren Niveaus gewohnt. Die
Disketten sind seit Jahren Geschichte.
Bei den Fahzeugen schon, aber die Daten müssen erst zum Verteilen an
die unterschiedlichen Rechner gebracht werden. Dafür sind täglich 10
Kuriere im Bahntower unterwegs.
Aber dann hoffentlich mit USB-Sticks.
OCR-Software existiert.
;-)
--
Wolfgang
Hartmut Ott
2018-11-07 14:19:30 UTC
Antworten
Permalink
Hej,
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Ach, normalerweise kauft man dann ein gebrauchtes Ersatzteil und läßt es
per Taxi bzw. Kurierdienst kommen.

btw: Ich hätte hier auch noch 3,5" und 5¼" Diskettenlaufwerke, von
letzteren sogar noch ein SD - ich weiß nur nicht mehr welches das war. ,-)

mfg
Hartmut Ott
*Wir alle tragen den Heiligenschein des gewöhnlichen Wahnsinns*
--
Trage es lachend
Ferdi Albers
2018-11-08 20:31:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Tobias Nicht
On Tue, 06 Nov 2018 21:52:55 +0100, Reinhard Greulich
Post by Reinhard Greulich
Gestern war alles da, wie es sein soll.
Ja es wurde ein neues Diskettenlaufwerk zum Bespielen der
Reservierungsdisketten in China gefertigt und nach Berlin eingeflogen.
Gruß Tobias
Ich meine, bei mir im Keller oder auf dem Schlafzimmerschrank würde noch
ein solches liegen. Hätte ich das vergolden können? 3,5 Zoll oder 5,25 Zoll?
Da liegt irgendwo wohl auch noch ein "Schnell rotierender
Zentrifugaltoaster" mit ca 20MB.

Gruß
Ferdi

Paul Muster
2018-11-06 18:07:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
Wir waren letztes Wochenende in München (von Rhein-Main aus).
Spannend war bei der Buchung, dass ca. eine Woche vor der Fahrt der
gewünschte Zug nicht als BB-Freifahrt verfügbar war, drei Tage vorher
dann plötzlich doch. Angezeigt wurde immer, dass zwischen AB und N mit
erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen sei, man daher reservieren solle.
Grund für die späte Kontingentfreigabe dürfte die Sperrung von Ulm Hbf
sein, was durch die Umleitung übers Ries und die damit verbundene
Bonusfahrzeit die Fahrtzeit "untenrum" über Mannheim und Stuttgart
vollends tötet.
Ah, irgendwas hatte ich im Hinterkopf, dachte aber an eine Sperrung in
Augsburg, dabei war's Ulm.
Post by Marc Haber
Die Züge Rhein/Main-Nürnberg-München dürften deswegen
ziemlich gut gefüllt sein.
Unsere beiden waren relativ entspannt, nur auf der Rückfahrt ab WÜ
Richtung AB und F wurde es fast voll (80% in unserem Wagen).
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
Und wir sitzen ja schon, wenn der Zug nach AB kommt.)
Wenn die Reservierungsanzeigen im Zug funktionieren, kann man sowas
machen. Wenn der ganze Zug GGF. RESERVIERT oder ggf. freigeben zeigt,
kann das gewaltig nach hinten losgehen.
Sie funktionierten glücklicherweise, sowohl auf der Hin- als auch auf
der Rückfahrt. Die meisten Reisenden fanden sie allerdings nicht -
aufgrund der neuen, idiotischen Platzierung an den Kopfstützen.


mfG Paul
U***@web.de
2018-11-07 07:32:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul Muster
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
Wir waren letztes Wochenende in München (von Rhein-Main aus).
Spannend war bei der Buchung, dass ca. eine Woche vor der Fahrt der
gewünschte Zug nicht als BB-Freifahrt verfügbar war, drei Tage vorher
dann plötzlich doch. Angezeigt wurde immer, dass zwischen AB und N mit
erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen sei, man daher reservieren solle.
Grund für die späte Kontingentfreigabe dürfte die Sperrung von Ulm Hbf
sein, was durch die Umleitung übers Ries und die damit verbundene
Bonusfahrzeit die Fahrtzeit "untenrum" über Mannheim und Stuttgart
vollends tötet.
Ah, irgendwas hatte ich im Hinterkopf, dachte aber an eine Sperrung in
Augsburg, dabei war's Ulm.
Die krassen Überbesetzungen für den Restverkehr hat man dann ab Augsburg.
Marc Haber
2018-11-07 07:51:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul Muster
Post by Marc Haber
Wenn die Reservierungsanzeigen im Zug funktionieren, kann man sowas
machen. Wenn der ganze Zug GGF. RESERVIERT oder ggf. freigeben zeigt,
kann das gewaltig nach hinten losgehen.
Sie funktionierten glücklicherweise, sowohl auf der Hin- als auch auf
der Rückfahrt. Die meisten Reisenden fanden sie allerdings nicht -
aufgrund der neuen, idiotischen Platzierung an den Kopfstützen.
Wenn man's weiß, dann geht's halt. Ich muss dafür halt in die Knie
gehen. KLeinwüchsige haben eine Lobby, großgewachsene nicht.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-11-07 11:54:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Paul Muster
Die meisten Reisenden fanden sie allerdings nicht -
aufgrund der neuen, idiotischen Platzierung an den Kopfstützen.
Über diese Plazierung sind alle, die nicht mehr so gut sehen, mehr als
glücklich. Man muß sich nur ein wenig umgewöhnen, aber die mit bisher
mit verkniffenen Augen hochschielenden Omis tun sich nun deutlich
leichter. Was da dran nun idiotisch sein soll, das wirst Du uns sicher
gleich erklären.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
U***@web.de
2018-11-07 13:36:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Paul Muster
Die meisten Reisenden fanden sie allerdings nicht -
aufgrund der neuen, idiotischen Platzierung an den Kopfstützen.
Über diese Plazierung sind alle, die nicht mehr so gut sehen, mehr als
glücklich. Man muß sich nur ein wenig umgewöhnen, aber die mit bisher
mit verkniffenen Augen hochschielenden Omis tun sich nun deutlich
leichter. Was da dran nun idiotisch sein soll, das wirst Du uns sicher
gleich erklären.
Wenn man nicht übersparen würde, könnte man es doppelt machen.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-11-08 08:29:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Wenn man nicht übersparen würde, könnte man es doppelt machen.
Da sehe ich nun nicht so die Notwendigkeit, mehr Kabel, mehr Gewicht,
mehr Wärmeentwicklung, mehr Defektmöglichkeit. Es ist ja auch nicht so
weit unten, daß man als groß gewachsener Mensch davor niederknien
müßte, dazu ist die Schrift größer und deutlicher als bei den alten
Anzeigen.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Marc Haber
2018-11-08 09:53:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by U***@web.de
Wenn man nicht übersparen würde, könnte man es doppelt machen.
Da sehe ich nun nicht so die Notwendigkeit, mehr Kabel, mehr Gewicht,
mehr Wärmeentwicklung, mehr Defektmöglichkeit. Es ist ja auch nicht so
weit unten, daß man als groß gewachsener Mensch davor niederknien
müßte, dazu ist die Schrift größer und deutlicher als bei den alten
Anzeigen.
Es ist halt viel schwieriger, sich schnell einen Überblick zu
verschaffen, wo ein komplett unreservierter Platz ist. "Leuchtet was"
sieht man auch aus drei Meter Entfernung, bei den Lehnendisplays eher
nicht.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-11-08 13:36:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Marc Haber
Es ist halt viel schwieriger, sich schnell einen Überblick zu
verschaffen, wo ein komplett unreservierter Platz ist. "Leuchtet was"
sieht man auch aus drei Meter Entfernung, bei den Lehnendisplays eher
nicht.
Aber oft genug will man selber von A nach B, und reserviert ist von B
nach C oder gar von C nach D, das Leuchtende zu lesen ist damit also
durchaus oftmals sinnvoll.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
U***@web.de
2018-11-08 13:39:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Marc Haber
Es ist halt viel schwieriger, sich schnell einen Überblick zu
verschaffen, wo ein komplett unreservierter Platz ist. "Leuchtet was"
sieht man auch aus drei Meter Entfernung, bei den Lehnendisplays eher
nicht.
Aber oft genug will man selber von A nach B, und reserviert ist von B
nach C oder gar von C nach D, das Leuchtende zu lesen ist damit also
durchaus oftmals sinnvoll.
Manchmal will man nach Endbahnhof, und da sucht man besser
gleich nach Plätzen ohne Leuchtanzeige.
Marc Haber
2018-11-08 15:57:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Marc Haber
Es ist halt viel schwieriger, sich schnell einen Überblick zu
verschaffen, wo ein komplett unreservierter Platz ist. "Leuchtet was"
sieht man auch aus drei Meter Entfernung, bei den Lehnendisplays eher
nicht.
Aber oft genug will man selber von A nach B, und reserviert ist von B
nach C oder gar von C nach D, das Leuchtende zu lesen ist damit also
durchaus oftmals sinnvoll.
Wenn ich zwei Reihen weiter (vielleicht gar in der Reihe, in der ich
besonders gerne sitze) eine dunkle Anzeige sehe, muss ich an der
Reihe, wo ich gerade stehe, gar nicht erst hingucken, _was_ da steht.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Loading...