Discussion:
Planteam fuer Puenktlichkeit
(zu alt für eine Antwort)
Michael Zink
2019-03-29 09:40:55 UTC
Permalink
Hallo,

gestern war in der Rundschau des BR ein Beitrag über den Leiter des
"Planteams für Pünktlichkeit" am münchener Hbf. Gezeigt wurde, wie er
außen an einem ICE am Wagenende unterhalb der Türknöpfe eine Klappe
öffnet, etwas kontrolliert und notiert und ebenfalls im Wagen etwas
kontrolliert. Anscheinend die Reservierungsanzeige.

Kann jemand was zu diesem Team sagen?
Oder gibt es irgendwo Informationen dazu?

TIA

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Marc Haber
2019-03-29 10:26:01 UTC
Permalink
Post by Michael Zink
gestern war in der Rundschau des BR ein Beitrag über den Leiter des
"Planteams für Pünktlichkeit" am münchener Hbf.
Planstart vielleicht?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Gerd Belo
2019-03-29 11:57:12 UTC
Permalink
Post by Michael Zink
gestern war in der Rundschau des BR ein Beitrag über den Leiter des
"Planteams für Pünktlichkeit" am münchener Hbf. Gezeigt wurde, wie er
außen an einem ICE am Wagenende unterhalb der Türknöpfe eine Klappe
öffnet, etwas kontrolliert und notiert und ebenfalls im Wagen etwas
kontrolliert. Anscheinend die Reservierungsanzeige.
Kann jemand was zu diesem Team sagen?
Oder gibt es irgendwo Informationen dazu?
Es gibt die "Planstart-Teams". Die sollen aber nur die pünktliche
Abfahrt überwachen. Von den Zügen haben sie tunlichst die Finger zu
lassen.....

Sinn oder Unsinn dieser Teams ist in der Praxis umstritten, reine
Statistik. ;-)

Tschüß GERD
--
Gerd Belo
***@BAFAS.de
U***@web.de
2019-03-29 12:04:54 UTC
Permalink
Post by Gerd Belo
Es gibt die "Planstart-Teams". Die sollen aber nur die pünktliche
Abfahrt überwachen. Von den Zügen haben sie tunlichst die Finger zu
lassen.....
Hier http://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschland/Die-Verspaetungspolizei-und-die-Suche-nach-der-verlorenen-Zeit
ist nicht ganz klar, ob sie lediglich berührungsfrei
hinschauen sollen.

Gruß, ULF
Helmut Barth
2019-03-30 14:43:04 UTC
Permalink
Salut!
Von den Zügen haben sie tunlichst die Finger zu lassen.....
Da es sich bei den "Planstartern" oft um eingeschränkt taugliche Tf
und Zugbegleiter handelt, habe ich kein Problem damit, wenn die auch ein
Auge auf die Fahrzeuge haben. Kleinigkeiten, wie zb. eine geöffnete
Klappe über dem Wasserfüllstutzen, können die so gut wie jeder andere
Bahner in Ordnung bringen (das mal davon ab, dass ich es traurig finde,
sowas überhaupt zu sehen).
Sinn oder Unsinn dieser Teams ist in der Praxis umstritten, reine
Statistik. ;-)
Statistik an sich ist nicht böse. Blöd wird es erst, wenn die
Statistik Fehler hat und man diese bei der Auswertung nicht
berücksichtigt oder der Auswerter falsche Schlüsse zieht.

Grüßle, Helmut
Michael Zink
2019-04-01 14:56:21 UTC
Permalink
Post by Gerd Belo
Es gibt die "Planstart-Teams". Die sollen aber nur die pünktliche
Abfahrt überwachen. Von den Zügen haben sie tunlichst die Finger zu
lassen.....
Das paßt irgendwie nicht.

Er hat, wie schon geschrieben, in dem kurzen Film nichts geändert,
aber anscheinend kontrolliert. Es gab die Aussage, er müsse den Zug in
4(?) Minuten fertig melden, damit der losfahren kann.

Angeblich ist er für Pünktlichkeit zuständig, aber es sah für mich
eher so aus, als ginge es um Qualitätskontrollen. Und als würde der
Zug lieber verspätet fortgelassen, als daß die Kontrolle nicht
vollständig ist.

Also so habe ich das wenigstens verstanden ...

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Johann Mayerwieser
2019-04-02 05:46:53 UTC
Permalink
Er hat, wie schon geschrieben, in dem kurzen Film nichts geändert, aber
anscheinend kontrolliert. Es gab die Aussage, er müsse den Zug in 4(?)
Minuten fertig melden, damit der losfahren kann.
Angeblich ist er für Pünktlichkeit zuständig, aber es sah für mich eher
so aus, als ginge es um Qualitätskontrollen. Und als würde der Zug
lieber verspätet fortgelassen, als daß die Kontrolle nicht vollständig
ist.
Kann das nicht heißen, dass er 4 Minuten für die Kontrolle hat?
Michael Zink
2019-04-04 07:41:58 UTC
Permalink
Post by Johann Mayerwieser
Er hat, wie schon geschrieben, in dem kurzen Film nichts geändert, aber
anscheinend kontrolliert. Es gab die Aussage, er müsse den Zug in 4(?)
Minuten fertig melden, damit der losfahren kann.
Angeblich ist er für Pünktlichkeit zuständig, aber es sah für mich eher
so aus, als ginge es um Qualitätskontrollen. Und als würde der Zug
lieber verspätet fortgelassen, als daß die Kontrolle nicht vollständig
ist.
Kann das nicht heißen, dass er 4 Minuten für die Kontrolle hat?
Gute Frage. Ich habe es so verstanden, aber es wurde nicht explizit
gesagt, was passiert, wenn er nicht fertig wird. Es kann auch sein,
daß er im Zweifelsfall abbricht.

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Loading...