Discussion:
Taktverdichtung ICE Ruhr - Berlin ab Sommer 2021
Add Reply
Jan Marco Funke
2020-10-14 16:02:24 UTC
Antworten
Permalink
Auch wenn Sprinter mangels schneller freier Trassen vorerst nicht
fahrbar sind, gibt es ab dem Sommerfahrplan (bzw. teilweise erst ab
Herbst) eine deutliche Angebotsverbesserung zwischen NRW und Berlin: In
der FV-Trasse, in der bisher die Wochenendverstärker fahren, fahren dann
täglich im Zweistundentakt zusätzliche ICE von Köln durchs Ruhrgebiet
bis nach Berlin, die auch in Gütersloh und Herford halten, neu als
ICE-Linie 14. Damit wird das Angebot an haltenden Fernzügen in beiden
Orten nahezu verdoppelt, zwischen Dortmund und Hannover ergibt sich
damit annähernd ein Halbstundentakt(*). Und es entlastet vor allem als
Zusatzangebot endlich die stündlichen Flügel-ICE (Linie 10) Berlin -
Ruhr/Wupper.

Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof. Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können. Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.

(*) Aufgrund unterschiedlich langer Fahrzeit nicht im sauberen Takt,
aber zwei Fahrten pro Stunde.
--
Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials
sind trotz sorgfältiger Bearbeitung vereinzelte
Druckfehler oder kleinere Unstimmigkeiten
nicht immer vermeidbar.
U***@web.de
2020-10-14 17:34:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Auch wenn Sprinter mangels schneller freier Trassen vorerst nicht
fahrbar sind, gibt es ab dem Sommerfahrplan (bzw. teilweise erst ab
Herbst) eine deutliche Angebotsverbesserung zwischen NRW und Berlin: In
der FV-Trasse, in der bisher die Wochenendverstärker fahren, fahren dann
täglich im Zweistundentakt zusätzliche ICE von Köln durchs Ruhrgebiet
bis nach Berlin, die auch in Gütersloh und Herford halten, neu als
ICE-Linie 14. Damit wird das Angebot an haltenden Fernzügen in beiden
Orten nahezu verdoppelt, zwischen Dortmund und Hannover ergibt sich
damit annähernd ein Halbstundentakt(*). Und es entlastet vor allem als
Zusatzangebot endlich die stündlichen Flügel-ICE (Linie 10) Berlin -
Ruhr/Wupper.
Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof.
Die Linie 10, wie gerade in debs besprochen,
wurde zum laufenden Monat bereits umgelegt.

Es war die Rede davon, daß man trassenfressende
Zugwenden im nun auch überlasteten Tiefbahnhof
vermeiden will, zumal mit neuem Flughafen-Expreß.
Post by Jan Marco Funke
Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können. Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.
(*) Aufgrund unterschiedlich langer Fahrzeit nicht im sauberen Takt,
aber zwei Fahrten pro Stunde.
Hm.

+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Bahnhof | An | Ab | Zug Nr. | Bemerkungen |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Berlin Hbf | | 12:46 | ICE 548 |CK FR FB BR 1. |
| Berlin-Spandau | 13:00 | 13:02 | | |
| Hannover Hbf | 14:28 | 14:31 | | |
| Bielefeld Hbf | 15:20 | 15:22 | | |
| Hamm(Westf | 15:47 | 15:51 | | |
| Dortmund Hbf | 16:10 | | | |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Fahrzeit: 3:24; |
| fährt 3. Jul bis 11. Dez 2021 |
| Preisauskunft nicht möglich |
| CK: Komfort Check-in möglich (Infos unter bahn.de/kci) |
| FR: Fahrradmitnahme reservierungspflichtig |
| FB: Fahrradmitnahme begrenzt möglich |
| BR: Bordrestaurant |
| 1.: Düsseldorf Hbf |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Berlin Hbf (tief | | 13:06 | ICE 1050 |CK FR FB BR 1. |
| Berlin-Spandau | 13:15 | 13:17 | | |
| Hannover Hbf | 14:53 | 14:56 | | |
| Herford | 15:42 | 15:44 | | |
| Bielefeld Hbf | 15:51 | 15:53 | | |
| Gütersloh Hbf | 16:01 | 16:03 | | |
| Hamm(Westf | 16:24 | 16:26 | | |
| Dortmund Hbf | 16:48 | | | |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Fahrzeit: 3:42; |
| fährt 3. Jul bis 11. Dez 2021 |
| Preisauskunft nicht möglich |
| Start/Ziel mit äquivalentem Bahnhof ersetzt |
| CK: Komfort Check-in möglich (Infos unter bahn.de/kci) |
| FR: Fahrradmitnahme reservierungspflichtig |
| FB: Fahrradmitnahme begrenzt möglich |
| BR: Bordrestaurant |
| 1.: Köln Hbf |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Berlin Hbf | | 13:46 | ICE 848 |CK BR 1. |
| Berlin-Spandau | 13:58 | 14:00 | | |
| Wolfsburg Hbf | 14:52 | 14:53 | | |
| Hannover Hbf | 15:28 | 15:31 | | |
| Bielefeld Hbf | 16:21 | 16:23 | | |
| Hamm(Westf | 16:48 | 16:51 | | |
| Dortmund Hbf | 17:10 | | | |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Fahrzeit: 3:24; |
| fährt 3. Jul bis 11. Dez 2021 |
| Preisauskunft nicht möglich |
| CK: Komfort Check-in möglich (Infos unter bahn.de/kci) |
| BR: Bordrestaurant |
| 1.: Köln Hbf |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+

Siehe Tiefbahnhof; später am 13. Juli wird mir der
Zwischentakt nicht durchgehend nach Dortmund angeboten.

Hm. Hätte wohl später im Jahr schauen sollen.

Gruß, ULF
U***@web.de
2020-10-15 10:08:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.
Solltest von Osten her mit Regionalzügen
anreisen, wirst Du Dich allerdings häufig
mit deren Haltfolge Ostkreuz - Alexanderplatz
konfrontiert sehen.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2020-10-15 18:11:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.
Solltest von Osten her mit Regionalzügen
anreisen, wirst Du Dich allerdings häufig
mit deren Haltfolge Ostkreuz - Alexanderplatz
konfrontiert sehen.
Das Vergnügen hatte ich schon mal mit dem RE 2 aus Cottbus. Fühlt sich
schon etwas seltsam an, mit einem Bummelzug ohne Halt durch solch einen
großen Bahnhof einfach durchzufahren.

Wegen dringender Renovierungsarbeiten halten auch die Amsterdamer IC ab
Fahrplanwechsel nicht mehr am Ostbahnhof:

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/abgehaengt-im-berliner-ostbahnhof-halten-immer-weniger-zuege-li.111408
--
Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials
sind trotz sorgfältiger Bearbeitung vereinzelte
Druckfehler oder kleinere Unstimmigkeiten
nicht immer vermeidbar.
Till Kinstler
2020-10-16 08:17:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.
Solltest von Osten her mit Regionalzügen
anreisen, wirst Du Dich allerdings häufig
mit deren Haltfolge Ostkreuz - Alexanderplatz
konfrontiert sehen.
Das Vergnügen hatte ich schon mal mit dem RE 2 aus Cottbus.
Das ist derzeit die einzige Linie, die nicht am Ostbahnhof hält. Soll am
spurtschwachen Zugmaterial auf dieser Linie liegen. Die Fahrplantrasse
liegt knapp neben der von ICE 12/13.
Post by Jan Marco Funke
Fühlt sich
schon etwas seltsam an, mit einem Bummelzug ohne Halt durch solch einen
großen Bahnhof einfach durchzufahren.
Der Ostbahnhof ist halt auch kein wichtiger Umsteigepunkt zu sonstigem
Nahverkehr. Das Ostkreuz ist als Umsteigepunkt viel wichtiger, hat aber
weiterhin kein Klo, keinen Ausgang in Richtung Nordosten, kaum
Fernverkehr, keine Anbindung an U-Bahn oder Straßenbahn...
Post by Jan Marco Funke
Wegen dringender Renovierungsarbeiten halten auch die Amsterdamer IC ab
Andererseits widerspricht dem Zitat „Der letzte Fernbahnhof Ost-Berlins
wird abgewickelt“ in dem verlinkten Artikel, dass nun die ICE-Linien
10/12/13 ab/nach Ostbahnhof geführt werden und eben auch diese
Taktverdichter, die diesen Thread auslösten... Wäre doch der Bahnsteig
am Ostkreuz lang genug für einen kurzen Halt dieser Züge auf ihren Wegen
von/nach Rummelsburg.
Berlin ist kompliziert und dynamisch und nie fertig. Deswegen würde ich
nicht ausschließen, dass sich das alles wieder ändert (außer das
Ostkreuz, das ist jetzt erstmal so in Beton gegossen; U-Bahn und
Lang-ICE-taugliche Bahnsteige wird es dort realistisch nicht mehr geben;
Straßenbahn soll kommen, aber wann? ... vielleicht macht wenigstens das
Klo doch noch auf?). Und die Stadtbahn wird ja auch mehr Regionalverkehr
aufnehmen müssen, z.B. RE1 im 20-Minuten-Takt ab Dezember 2022.

Grüße,
Till
U***@web.de
2020-10-16 08:55:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Mir soll es recht sein, die Fahrt mit
dem ICE über die Stadtbahn und das entspannte Einsteigen im nicht so
überlaufenen Ostbahnhof auf der Rückfahrt hat schon was.
Solltest von Osten her mit Regionalzügen
anreisen, wirst Du Dich allerdings häufig
mit deren Haltfolge Ostkreuz - Alexanderplatz
konfrontiert sehen.
Das Vergnügen hatte ich schon mal mit dem RE 2 aus Cottbus.
Das ist derzeit die einzige Linie, die nicht am Ostbahnhof hält. Soll am
spurtschwachen Zugmaterial auf dieser Linie liegen. Die Fahrplantrasse
liegt knapp neben der von ICE 12/13.
Post by Jan Marco Funke
Fühlt sich
schon etwas seltsam an, mit einem Bummelzug ohne Halt durch solch einen
großen Bahnhof einfach durchzufahren.
Der Ostbahnhof ist halt auch kein wichtiger Umsteigepunkt zu sonstigem
Nahverkehr. Das Ostkreuz ist als Umsteigepunkt viel wichtiger, hat aber
weiterhin kein Klo, keinen Ausgang in Richtung Nordosten, kaum
Fernverkehr
Und schon wirft die Auskunft bei Reisen von und
nach Posen Stichstreckenfahrten über Berlin Hbf
aus, weil die meisten EC eben nicht am Ostkreuz
und manche RE nicht am Ostbahnhof halten...

Gruß, ULF
Till Kinstler
2020-10-15 11:52:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof. Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können.
Die ICE 2 fuhren bisher auch ins Werk Rummelsburg und nehmen dabei bis
Gesundbrunnen auch noch Reisende mit... Keine Ahnung, warum das mit den
ICE 4 nicht gehen soll? Ich denke, es wird eher an der Gleisbelegung im
Keller des Mehdorniums liegen.

Grüße,
Till
Jan Marco Funke
2020-10-15 18:03:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Post by Jan Marco Funke
Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof. Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können.
Die ICE 2 fuhren bisher auch ins Werk Rummelsburg und nehmen dabei bis
Gesundbrunnen auch noch Reisende mit... Keine Ahnung, warum das mit den
ICE 4 nicht gehen soll? Ich denke, es wird eher an der Gleisbelegung im
Keller des Mehdorniums liegen.
Gibt es da durch die Inbetriebnahme des Flughafens zusätzliche Züge?
Bisher passte es ja.

Vielleicht vertrödeln sie auch zu viel Zeit, wenn sie mit Kopfmachen und
Umwegen ins Werk einrücken, statt zügig auf direktem Weg über die
Stadtbahn. Das jeweils hin und zurück kann schlimmstenfalls so viel Zeit
kosten, dass ein Umlauf mehr benötigt wird.

Ist ja auch egal, irgendeinen triftigen Grund wird es für die DB schon
geben, warum die Züge auf die Stadtbahn zurück kehren.
--
Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials
sind trotz sorgfältiger Bearbeitung vereinzelte
Druckfehler oder kleinere Unstimmigkeiten
nicht immer vermeidbar.
U***@web.de
2020-10-15 19:07:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Till Kinstler
Post by Jan Marco Funke
Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof. Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können.
Die ICE 2 fuhren bisher auch ins Werk Rummelsburg und nehmen dabei bis
Gesundbrunnen auch noch Reisende mit... Keine Ahnung, warum das mit den
ICE 4 nicht gehen soll? Ich denke, es wird eher an der Gleisbelegung im
Keller des Mehdorniums liegen.
Gibt es da durch die Inbetriebnahme des Flughafens zusätzliche Züge?
FEX, Flughafen-Expreß.
Post by Jan Marco Funke
Bisher passte es ja.
Umlenkung fand tatsächlich bereits statt.

Gruß, ULF
Till Kinstler
2020-10-16 07:36:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Gibt es da durch die Inbetriebnahme des Flughafens zusätzliche Züge?
Der FEX (Flughafen Express) fährt ab 31.10. zweimal pro Stunde
zusätzlich zwischen Hauptbahnhof und "Flughafen BER - Terminal 1-2". Er
benutzt bis zur Fertigstellung der Fernbahngleise auf der Dresdner
Bahn[*] zum Teil den Weg, den auch die ICE-Linie 10 bisher in Berlin
nahm: Vom Hauptbahnhof(tief) über Gesundbrunnen und den östlichen
inneren Ring bis zum Abzweig Frankfurter Allee. Da fahren die ICE dann
in Richtung Rummelsburg, der FEX weiter zum Ostkreuz.
Auf dem östlichen inneren Ring gibt es ansonsten die Zuführungsfahrten
zwischen Rummelsburg und Gesundbrunnen bzw. Hauptbahnhof(tief), ein
bisschen Güterverkehr und umgeleiteten Regionalverkehr bei Bauarbeiten
(derzeit z.B. die RB 24) und Störungen. Bei Störungen dann auch mal den
gesamten Regionalverkehr von der Stadtbahn. Im Vergleich zur Stadtbahn
und Rummelsburg - Ostbahnhof scheint mir der Innering aber eher schwach
belegt...

Grüße,
Till

[*] https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn
U***@web.de
2020-10-16 08:25:30 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Post by Jan Marco Funke
Gibt es da durch die Inbetriebnahme des Flughafens zusätzliche Züge?
Der FEX (Flughafen Express) fährt ab 31.10. zweimal pro Stunde
zusätzlich zwischen Hauptbahnhof und "Flughafen BER - Terminal 1-2". Er
benutzt bis zur Fertigstellung der Fernbahngleise auf der Dresdner
Bahn[*] zum Teil den Weg, den auch die ICE-Linie 10 bisher in Berlin
nahm: Vom Hauptbahnhof(tief) über Gesundbrunnen und den östlichen
inneren Ring bis zum Abzweig Frankfurter Allee. Da fahren die ICE dann
in Richtung Rummelsburg, der FEX weiter zum Ostkreuz.
Auf dem östlichen inneren Ring gibt es ansonsten die Zuführungsfahrten
zwischen Rummelsburg und Gesundbrunnen bzw. Hauptbahnhof(tief), ein
bisschen Güterverkehr und umgeleiteten Regionalverkehr bei Bauarbeiten
(derzeit z.B. die RB 24) und Störungen. Bei Störungen dann auch mal den
gesamten Regionalverkehr von der Stadtbahn. Im Vergleich zur Stadtbahn
und Rummelsburg - Ostbahnhof scheint mir der Innering aber eher schwach
belegt...
Noch. Er habe eine recht dünne Blockteilung auf seinen Fernbahngleisen.

Gruß, ULF
U***@web.de
2020-10-18 15:59:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Till Kinstler
Post by Jan Marco Funke
Was auch neu ist: Beide Linien und damit alle ICE aus NRW fahren in
Berlin wieder über die Stadtbahn zum Ostbahnhof. Das soll am Einsatz der
neuen kurzen ICE 4 liegen, die über Berlin Hbf tief das Werk Rummelsburg
nicht vernünftig erreichen können.
Die ICE 2 fuhren bisher auch ins Werk Rummelsburg und nehmen dabei bis
Gesundbrunnen auch noch Reisende mit... Keine Ahnung, warum das mit den
ICE 4 nicht gehen soll?
Da sollen welche probehalber schon ab November
auf der ICE-Linie 10 mitlaufen, im sortenreinen
Doppelpack, versteht sich.

Mal sehen, ob sie auch dann noch besser kuppeln,
wenn sie künftig eingedreckt und abgeritten sind.

Gruß, ULF

Loading...