Discussion:
FYI: Wieder Klagen über Eurobahn
(zu alt für eine Antwort)
Jens Nattbock
2018-09-25 21:13:31 UTC
Permalink
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22251615_Aerger-um-die-Eurobahn-Zug-laesst-in-Bielefeld-Fahrgaeste-stehen.html

Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)

J
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-09-26 09:01:39 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Probleme mit der Schnittstelle haben. Da liegt der Verdacht nahe, mal
die eigene IT zu untersuchen, anstatt es nur auf die Anderen zu
schieben.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jan Marco Funke
2018-09-26 17:24:40 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
Ich verstehe nicht, warum die Eurobahn nicht endlich in Abstimmung mit
den Bestellern NWL, VRR und NVR Notfahrpläne aufstellt, in denen
festgelegt wird, welche Züge auf jeden Fall fahren und welche im Falle
des Falles ausfallen können, was dann aber auch rechtzeitig vorher
online bekannt gegeben werden sollte. Es kann doch bei den heutigen
technischen Möglichkeiten nicht so schwierig sein, die Kunden vernünftig
zu informieren!
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Probleme mit der Schnittstelle haben. Da liegt der Verdacht nahe, mal
die eigene IT zu untersuchen, anstatt es nur auf die Anderen zu
schieben.
Woran es liegt, weiß ich nicht, aber im RIS der DB fehlen die aktuellen
Daten der RB 69 (Münster -) Hamm - Bielefeld fast immer:

https://reiseauskunft.bahn.de//bin/bhftafel.exe/dn?rt=1&ld=9698&evaId=8002461&boardType=dep&time=actual&productsDefault=1111101000&start=yes

In der Verbundauskunft (die aber hier in Ostwestfalen kaum jemand kennt)
sind die Daten dagegen immer drin:

http://efa.vrr.de/vrr/XSLT_DM_REQUEST?language=de&place_dm=GT&name_dm=Hbf&type_dm=stop&mode=direct&dmLineSelectionAll=1&depType=STOPEVENTS&includeCompleteStopSeq=1&includedMeans=1&inclMOT_0=1&inclMOT_1=1&useRealtime=1&itdLPxx_transpCompany=zrl&limit=15&itdLPxx_hideNavigationBar=false

Und dann gibt es noch die eigene Auskunft der Eurobahn (wahrscheinlich
auch nicht allzu bekannt), in der auch alle Daten drin sind:

https://www.lb-keolis.de/de/app/webtools/trains.widget?&design=0&action=departure&stop=1510684548695
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Holger Metschulat
2018-09-26 19:42:26 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
Ich glaube eher, genaue Zahlen werden nicht veröffentlicht, um dem
Auftraggeber keine genauen Daten über die Leistung zu geben...
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Sie schreiben ja "Schnittstellenprobleme mit der Bahn", heißt ja nicht,
daß die DB dran Schuld ist.
--
Gruss * Holger Metschulat
Holger * e-mail: ***@stellwerke.de,
http://www.signallabor.de/estw
"Internet-Nutzung ist ein Privileg und kein Recht."
(Rechnerraum-Ordnung an der Uni von 1994)
U***@web.de
2018-09-27 09:37:28 UTC
Permalink
Post by Holger Metschulat
Post by Jens Nattbock
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
Ich glaube eher, genaue Zahlen werden nicht veröffentlicht, um dem
Auftraggeber keine genauen Daten über die Leistung zu geben...
Dann war der Auftraggeber dusselig. Sanktionierte Meldepflichten des
Auftragnehmers gehören in Ausschreibung und Auftrag.

Gruß, ULF
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:27:47 UTC
Permalink
Post by Holger Metschulat
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Sie schreiben ja "Schnittstellenprobleme mit der Bahn", heißt ja nicht,
daß die DB dran Schuld ist.
Klar, aber es ist shcon so formuliert, daß der Laie erst mal denken
muß, "jaja, die Scheißbundesbahn wieder".


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Andreas Barth
2018-09-26 20:42:32 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Probleme mit der Schnittstelle haben. Da liegt der Verdacht nahe, mal
die eigene IT zu untersuchen, anstatt es nur auf die Anderen zu
schieben.
Wenn ich mir den Artikel so durchlese, dann scheint die
Fahrgastinformation auch nicht schlechter als bei der S-Bahn München
zu sein. Dort fallen auch Züge aus während laut Online-Fahrplan alles
passt. Und die Zahl der ausgefallenen S-Bahnen wird als
Staatsgeheimnis behandelt, dafür wird eine unrealistische
Pünktlichkeitsquote publiziert, da man die ausgefallenen Züge einfach
nicht mitzählt. Das Wort "Schnittstellenprobleme" höre ich vom EVU
(DB-Konzern) auch regelmäßig.

Das soll keineswegs die Verhältnisse dort schönreden, aber: die DB ist
(zumindest hier) keineswegs besser. Nur vielleicht erfahrener in den
Ausreden.


Viele Grüße,
Andi
Tobias Nicht
2018-09-29 09:36:28 UTC
Permalink
On Wed, 26 Sep 2018 11:01:39 +0200, "Ralph A. Schmid, dk5ras"
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Und Schnittstellenprobleme, die Bahn leite die Informationen nicht
weiter. Jaja. Nur seltsam, daß zahlreiche andere Bahnunternehmen keine
Probleme mit der Schnittstelle haben.
Naja, die DB hat ja wohl auch Schwierigkeiten mit ihren Systemen. Nach
aussen sichtbar beim Navigator bzw dessen Echtzeitdaten. Da wurde was
herumgedoktert. Vorher haben die Verspätungsdaten winigermaßen
gestimmt. Beispiel von Mittwoch: ich hatte 25 Minuten Verspätung
(Signalstörung und daraus folgend Fahren auf Sicht. Der Navigator
meinte: +3
Die DFI zeigten was mit 20 Minuten an und die Bahnsteiganzeigen in BCS
liefen auch pünktlich.
Das ist nur das Offensichtliche. Interna schreibe ich hier ja nicht.

Gruß Tobias
Jens Nattbock
2018-10-02 06:32:09 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22251615_Aerger-um-die-Eurobahn-Zug-laesst-in-Bielefeld-Fahrgaeste-stehen.html
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
J
Schon wieder:
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html

Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?

J
Paul Muster
2018-10-02 06:47:13 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22251615_Aerger-um-die-Eurobahn-Zug-laesst-in-Bielefeld-Fahrgaeste-stehen.html
Schön, was die Sprecherin sagt, weshalb die Zahl der ausgefallenen Züge
nicht veröffentlicht werden könne. Klingt wie "Ein Teil dieser Antwort
würde die Bevölkerung verunsichern". ;)
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Ja. Würde man wahrheitsgetreu "Personalmangel" melden, wäre ja das
Managementversagen offensichtlich.


mfG Paul
Jan Marco Funke
2018-10-02 16:10:27 UTC
Permalink
Post by Paul Muster
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Ja. Würde man wahrheitsgetreu "Personalmangel" melden, wäre ja das
Managementversagen offensichtlich.
Das Unternehmen ist in NRW auffällig schnell gewachsen und hat eine
Ausschreibung nach der anderen gewonnen. Nach der Abmahnung vor über
einem halben Jahr versprach die Eurobahn noch rasche Besserung. Aber
seit dem ist überhaupt nichts besser geworden, die Qualität ist
gleichbleibend schlecht. Anscheinend sind sie einfach zu schnell
gewachsen und die Verwaltung scheint völlig überfordert, den Laden in
den Griff zu bekommen.

Auch der grenzüberschreitende Verkehr Bad Bentheim - Hengelo läuft nach
einem Dreivierteljahr immer noch nicht zuverlässig, Zugausfälle sind
nach wie vor an der Tagesordnung. Da Abellio beim RE 19 Düsseldorf -
Arnheim mit baugleichen Stadler Flirt3 solche Probleme nicht hat,
behaupte ich einfach mal, dass es nicht an den Fahrzeugen liegt, sondern
an hausgemachten Problemen.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:30:35 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Das Unternehmen ist in NRW auffällig schnell gewachsen und hat eine
Ausschreibung nach der anderen gewonnen. Nach der Abmahnung vor über
einem halben Jahr versprach die Eurobahn noch rasche Besserung. Aber
seit dem ist überhaupt nichts besser geworden, die Qualität ist
gleichbleibend schlecht. Anscheinend sind sie einfach zu schnell
gewachsen und die Verwaltung scheint völlig überfordert, den Laden in
den Griff zu bekommen.
Bei Agilis weiß ich nix von Wachstam, die folgen der klassischen
Badewannenkurve. Am Anfang viele Ausfälle, dann über Jahre halbwegs
stabil, und gehts wieder steil rauf mit den Ausfällen.

Die haben eher das Problem, daß sie die abwandernden Tf nicht schnell
genug ersetzt kriegen.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jan Marco Funke
2018-10-03 07:54:57 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Mittlerweile hat die NW den Bericht noch um die Ausreden der Eurobahn
ergänzt:

- zwei Neufahrzeuge in der Werkstatt
- Krankmeldungen von Tf
- Mitarbeiter-Reserve wegen Schulungen nur eingeschränkt verfügbar

Wenn sich über Nacht ungewöhnlich viele Mitarbeiter krank melden und das
verstreut übers ganze Land in verschiedenen Regionen, hat das IMHO oft
ein "Geschmäckle". Könnte es sein, dass durch den Personalmangel so
viele Überstunden geschoben werden (müssen), dass es den Tf bis
Oberkante Unterlippe steht und auch das Betriebsklima auf dem Tiefpunkt
angelangt ist? Nur so eine Vermutung, aber würde in der aktuellen
Situation gut ins Bild passen.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Jens Nattbock
2018-10-05 23:05:26 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Mittlerweile hat die NW den Bericht noch um die Ausreden der Eurobahn
- zwei Neufahrzeuge in der Werkstatt
- Krankmeldungen von Tf
- Mitarbeiter-Reserve wegen Schulungen nur eingeschränkt verfügbar
Flaue Ausreden der Eurobahn?
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3501479-Reparaturen-dauern-Wochen-bis-Monate-Eurobahn-Zuege-defekt

Die Fahrzeuge für Hengelo sind vielleicht spezieller, aber defekte
Fahrzeuge im Dieselnetz als Ursache der vielen Ausfälle? Früher hat die
Eurobahn defekte Diesel-Talente auch durch andernorts ausgeliehene
Fahrzeuge temporär ersetzt. Berichten von Reisenden zu folge waren bei
den aktuellen Ausfällen die Fahrzeuge da, nicht aber die Traktionsführer.
J
Jan Marco Funke
2018-10-06 14:57:09 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Flaue Ausreden der Eurobahn?
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3501479-Reparaturen-dauern-Wochen-bis-Monate-Eurobahn-Zuege-defekt
Die Fahrzeuge für Hengelo sind vielleicht spezieller, aber defekte
Fahrzeuge im Dieselnetz als Ursache der vielen Ausfälle? Früher hat die
Eurobahn defekte Diesel-Talente auch durch andernorts ausgeliehene
Fahrzeuge temporär ersetzt. Berichten von Reisenden zu folge waren bei
den aktuellen Ausfällen die Fahrzeuge da, nicht aber die Traktionsführer.
Das halte ich auch nur für einen billigen Versuch, von den eigentlichen
Problemen abzulenken. Wenn nur Fahrzeugmangel das Problem wäre, dann
würden halt manche Züge einzeln statt doppelt fahren und wir würden von
überfüllten Zügen lesen. Wenn in solch einem riesigen Netz vier oder
fünf Triebzüge fehlen, ist das noch lange kein Grund, Züge komplett
ausfallen zu lassen. Das müsste normalerweise sogar noch durch die
normalen Fahrzeugreserven abgedeckt sein. Es ist ja nicht so, als wenn
es überhaupt keine Fahrzeugreserven gäbe. Und sich anderswo
vorübergehend Fahrzeuge zu leihen, wie es z.B. National Express seit dem
Zusammenstoß mit einem Güterzug in Neuss macht, ist auch nicht verboten.

Ich frage mich aber, ob das Problem der Eurobahn wirklich nur zu wenige
Lokführer sind oder ob das Unternehmen so schnell gewachsen ist, dass
auch die Verwaltung und speziell die Fahrzeug- und Personaldisposition
noch unterbesetzt und überfordert ist. Könnte ja sein.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Jens Nattbock
2018-10-06 20:19:02 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Ich frage mich aber, ob das Problem der Eurobahn wirklich nur zu wenige
Lokführer sind oder ob das Unternehmen so schnell gewachsen ist, dass
auch die Verwaltung und speziell die Fahrzeug- und Personaldisposition
noch unterbesetzt und überfordert ist. Könnte ja sein.
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
J
Willi Marquart
2018-10-07 04:59:04 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
Wer oder was ist denn ein Traktionsführer?

Gruß Willi
Jan Marco Funke
2018-10-07 09:28:57 UTC
Permalink
Post by Willi Marquart
Post by Jens Nattbock
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
Das hört sich zwar erstmal viel an, nur wie viele von denen beenden die
Ausbildung erfolgreich? Diese 9-monatige Schnellausbildung soll nicht
ganz ohne sein und die Belastungen durch die Wechselschichten später im
Dienst sind es auch nicht. Gerade in NRW sind die Takte am späten Abend
und an den Wochenenden in den letzten Jahren stark verdichtet worden,
was bedeutet, dass auch zu diesen nicht so attraktiven Arbeitszeiten
noch relativ viel Personal im Fahrdienst benötigt wird.

Da beißt sich die Katze in den Schwanz: Attraktive Fahrpläne für die
Kunden führen oft zu unattraktiven Dienstplänen fürs Personal.
Post by Willi Marquart
Wer oder was ist denn ein Traktionsführer?
Journalisten sind immer sehr kreativ, was neue Wortschöpfungen angeht.
Am besten gefällt mir immer noch diese:

| Einer der insgesamt 1800 Lokführer in NRW ist der 57-jährige
| Ulrich Schicks. Fast täglich ist der Triebwerksführer in ganz NRW
| unterwegs und richtet sich, soweit wie möglich, nach der
| Fahrempfehlung für die jeweilige Strecke, die gemeinsam von
| der Deutschen Bahn und mit Lokführern entwickelt wurde.

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/zugfuehrer-sollen-energieeffizient-fahren_aid-21022673
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:38:46 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Da beißt sich die Katze in den Schwanz: Attraktive Fahrpläne für die
Kunden führen oft zu unattraktiven Dienstplänen fürs Personal.
So isses. Kriegt man nur durch mehr bunte Scheine am Monatsende
geregelt.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
U***@web.de
2018-10-07 10:17:12 UTC
Permalink
Post by Willi Marquart
Post by Jens Nattbock
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
Wer oder was ist denn ein Traktionsführer?
Etwa dort beschrieben: https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/kombinierter-verkehr-einladen-abfahren-ankommen

Du kannst gerne ein Synonym benutzen.
Willi Marquart
2018-10-07 10:30:57 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Willi Marquart
Wer oder was ist denn ein Traktionsführer?
Etwa dort beschrieben: https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/kombinierter-verkehr-einladen-abfahren-ankommen
Du kannst gerne ein Synonym benutzen.
Braucht man für Doppeltraktion eigentlich einen Doppeltraktionsführer
oder reicht da auch ein Traktionsführer?
Klaus Dahlwitz
2018-10-07 14:17:16 UTC
Permalink
Post by Willi Marquart
Post by U***@web.de
Post by Willi Marquart
Wer oder was ist denn ein Traktionsführer?
Etwa dort beschrieben: https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/kombinierter-verkehr-einladen-abfahren-ankommen
Du kannst gerne ein Synonym benutzen.
Braucht man für Doppeltraktion eigentlich einen Doppeltraktionsführer
oder reicht da auch ein Traktionsführer?
Für Dreifach-Traktion braucht man einen Triathleten, der von Führerstand
zu Führerstand läuft, schwimmt oder radelt.

Klaus
--
Herbst: nachts ist's kälter als draußen
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:38:07 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
Bei diesen Schnellschußausbildungen mit allen dahergelaufenen bzw.
-gekarrten Bewerbern ohne ordentliche Vorauswahl sind die
Durchfaller-Quoten teilweise über 50%. Weiß ich aus erster Hand.
Daher...abwarten.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jens Nattbock
2018-10-08 19:01:34 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
In der Nahverkehrs-Postille des Nahverkehr Westfalen-Lippe las ich, dass
Keolis an die 100 Traktionsführer in 11 Monate langen Kursen ausbilde.
Bleibt zu hoffen, dass das nachhaltig hilft.
Bei diesen Schnellschußausbildungen mit allen dahergelaufenen bzw.
-gekarrten Bewerbern ohne ordentliche Vorauswahl sind die
Durchfaller-Quoten teilweise über 50%. Weiß ich aus erster Hand.
Daher...abwarten.
Tja, das steht zu befürchten. Nicht jeder, der für z.B. Wach- und
Sicherheitsdienst geeignet ist, hat auch das Zeug zum Tf. Bleibt die
Frage, wie die Leute zu der Ausbildung/ Umschulung kommen.
J
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-09 06:20:55 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Tja, das steht zu befürchten. Nicht jeder, der für z.B. Wach- und
Sicherheitsdienst geeignet ist, hat auch das Zeug zum Tf. Bleibt die
Frage, wie die Leute zu der Ausbildung/ Umschulung kommen.
Derzeit wird man einfach jeden nemen, der formal geeignet ist...


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:32:35 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Wenn sich über Nacht ungewöhnlich viele Mitarbeiter krank melden und das
verstreut übers ganze Land in verschiedenen Regionen, hat das IMHO oft
ein "Geschmäckle". Könnte es sein, dass durch den Personalmangel so
viele Überstunden geschoben werden (müssen), dass es den Tf bis
Oberkante Unterlippe steht und auch das Betriebsklima auf dem Tiefpunkt
angelangt ist? Nur so eine Vermutung, aber würde in der aktuellen
Situation gut ins Bild passen.
Das ist so. Ich sitze immer hinterm Führerstand bei Agilis und höre
auch viele Gespräche, die genau den Eindruck stützen. Zunächst reiben
sich die Tf auf und versuchen, das alles abzufangen, aber irgenwann
wollen oder können sie einfach nicht mehr. Dann noch der normale
Irrsinn mit Suizidenten, am Bü totgefahrenen Radfahrern usw., das
steckt auch nicht jeder einfach so weg.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-10-08 08:28:57 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Der letzte Mohikaner bzw. Tf hat sich dummerweise auch noch
krankgemeldet?


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jan Marco Funke
2018-11-01 14:19:10 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
Es wird nicht besser:

https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22285509_Schon-wieder-Aerger-mit-der-Eurobahn.html

Langsam schädigt das wirklich das Gesamtsystem Bahn, weil sich die
regelmäßigen Pendler wegen der andauernden Störungen andere
Fahrtmöglichkeiten suchen. Unter anderem auch mit dem Auto, da wo man
nicht auf parallele Züge der DB oder Westfalenbahn ausweichen kann.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-11-02 07:32:36 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22285509_Schon-wieder-Aerger-mit-der-Eurobahn.html
Auch bei anderen kleineren Bahnunternehmen fährt alles, was n Schein
hat. Da hat man plötzlich die Ausbilder als Tf auf der regulären
Schicht - die eigentlich gerade neue Tf heranzüchten sollten. Einer,
den wir kennen, quatscht immer meine Frau und mich an, "wollt ihr
nicht doch noch Lokführer werden?" :)


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jens Nattbock
2018-11-02 18:33:02 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22285509_Schon-wieder-Aerger-mit-der-Eurobahn.html
Langsam schädigt das wirklich das Gesamtsystem Bahn, weil sich die
regelmäßigen Pendler wegen der andauernden Störungen andere
Fahrtmöglichkeiten suchen. Unter anderem auch mit dem Auto, da wo man
nicht auf parallele Züge der DB oder Westfalenbahn ausweichen kann.
Läßt sich eigentlich irgendwo nachschauen, welche Züge z.B. gestern
gefahren sind? Wimre hat die DB verschiedene Informationssysteme. Kann
eins oder alle auch die Vergangenheit darstellen?
J
U***@web.de
2018-11-02 18:49:33 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Post by Jan Marco Funke
Langsam schädigt das wirklich das Gesamtsystem Bahn, weil sich die
regelmäßigen Pendler wegen der andauernden Störungen andere
Fahrtmöglichkeiten suchen. Unter anderem auch mit dem Auto, da wo man
nicht auf parallele Züge der DB oder Westfalenbahn ausweichen kann.
Läßt sich eigentlich irgendwo nachschauen, welche Züge z.B. gestern
gefahren sind? Wimre hat die DB verschiedene Informationssysteme.
Einige davon sollen kürzlich ins Darniederliegen gekommen sein.

Recherche für vergangene Verkehrstage von Nicht-DB ist ohnehin
ein Problem.

Gruß, ULF
Jens Nattbock
2018-11-07 22:46:33 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Jens Nattbock
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22259327_Stoerung-Zuege-der-Eurobahn-fallen-am-Morgen-aus.html
Störungen im Betriebsablauf auf gleich mehreren Strecken mit
unterschiedlichem Rollmaterial?
https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22285509_Schon-wieder-Aerger-mit-der-Eurobahn.html
Langsam schädigt das wirklich das Gesamtsystem Bahn, weil sich die
regelmäßigen Pendler wegen der andauernden Störungen andere
Fahrtmöglichkeiten suchen. Unter anderem auch mit dem Auto, da wo man
nicht auf parallele Züge der DB oder Westfalenbahn ausweichen kann.
Nee, besser wird es nicht:
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3538085-Bei-der-Eurobahn-verschaerft-ein-Bremsencheck-die-Krise-Alle-Zuege-in-die-Werkstatt
Zu Abwechslung wird jetzt ein anderer Grund angegeben. Hoffentlich nicht
zur Verdeckung personeller Mängel. ;)
J
Jan Marco Funke
2018-11-08 16:40:46 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3538085-Bei-der-Eurobahn-verschaerft-ein-Bremsencheck-die-Krise-Alle-Zuege-in-die-Werkstatt
Zu Abwechslung wird jetzt ein anderer Grund angegeben.
Ist schon länger bekannt:

https://www.hellwegeranzeiger.de/Kreis/Zugausfaelle-bei-der-Eurobahn-Auch-RB-59-betroffen-1314485.html

Und hoffentlich bald behoben.
Post by Jens Nattbock
Hoffentlich nicht
zur Verdeckung personeller Mängel. ;)
Die gibt es nach wie vor:

http://www.nwl-kompakt.de/nachrichten/lokf%C3%BChrer-h%C3%A4nderingend-gesucht
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Jan Marco Funke
2018-11-09 14:03:53 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3538085-Bei-der-Eurobahn-verschaerft-ein-Bremsencheck-die-Krise-Alle-Zuege-in-die-Werkstatt
Zu Abwechslung wird jetzt ein anderer Grund angegeben. Hoffentlich nicht
zur Verdeckung personeller Mängel. ;)
Scheint tatsächlich was dran zu sein:
https://www.eurobahn.de/presse/verbesserung-im-teutoburger-wald-netz-189/

Denn jetzt hat sich die €bahn ein Ersatzfahrzeug von der Nord-West-Bahn
ausgeliehen, um den SEV Minden - Nienburg beenden zu können. Grund für
den Fahrzeugmangel sind BÜ-Unfälle, die zu längeren Ausfällen von
Triebzügen geführt haben.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-16 16:09:12 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Jens Nattbock
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3538085-Bei-der-Eurobahn-verschaerft-ein-Bremsencheck-die-Krise-Alle-Zuege-in-die-Werkstatt
Zu Abwechslung wird jetzt ein anderer Grund angegeben. Hoffentlich nicht
zur Verdeckung personeller Mängel. ;)
https://www.eurobahn.de/presse/verbesserung-im-teutoburger-wald-netz-189/
Denn jetzt hat sich die €bahn ein Ersatzfahrzeug von der Nord-West-Bahn
ausgeliehen, um den SEV Minden - Nienburg beenden zu können.
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein. Auf anderer Strecke gab's das schon: https://www.wn.de/Muensterland/2017/01/2657493-Eurobahn-reagiert-auf-Probleme-Mit-dem-Nostalgiezug-zur-Schule

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2018-11-16 16:40:59 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden, wo zur Weiterfahrt nach Bielefeld in
die regulären FLIRT umgestiegen werden muss. Und vor allem mit nur 4
Minuten Wendezeit in Minden. Da sind mit einem Museumszug ohne
Steuerwagen Probleme schon wieder vorprogrammiert, befürchte ich.

Der Besteller ist über die Leistungen der €bahn weiterhin nicht begeistert:

http://www.nwl-info.de/aktuelles/pressemitteilungen/2018/11/16/nwl-prueft-wegen-weiterhin-anhaltender-probleme-in-den-von-der-eurobahn-bedienten-netzen-weitere-juristische-schritte.php

Aber außer für ausfallende Züge die Zahlungen zu kürzen, hat er nicht
viele Möglichkeiten. Vorzeitige Kündigung ist auch keine Option, wenn
kein anderes EVU von heute auf morgen in der Lage ist, ein größeres Netz
zu übernehmen. Und die anderen EVU haben selbst zu wenig Personal.
Deshalb ist jetzt sogar eine unternehmensübergreifende Kampagne zur
Personalrekrutierung angelaufen:

https://www.presseportal.de/pm/126213/4112746
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-16 17:37:35 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden, wo zur Weiterfahrt nach Bielefeld in
die regulären FLIRT umgestiegen werden muss. Und vor allem mit nur 4
Minuten Wendezeit in Minden. Da sind mit einem Museumszug ohne
Steuerwagen Probleme schon wieder vorprogrammiert, befürchte ich.
Ich wüßte nicht, wie man das mit Lokumfahrt hinbekommen sollte.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2018-11-16 17:45:56 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden, wo zur Weiterfahrt nach Bielefeld in
die regulären FLIRT umgestiegen werden muss. Und vor allem mit nur 4
Minuten Wendezeit in Minden. Da sind mit einem Museumszug ohne
Steuerwagen Probleme schon wieder vorprogrammiert, befürchte ich.
Ich wüßte nicht, wie man das mit Lokumfahrt hinbekommen sollte.
Bei DSO ist die Rede von Sandwichbetrieb mit zwei 110ern:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,8742893,8742943#msg-8742943

Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-16 17:51:48 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden, wo zur Weiterfahrt nach Bielefeld in
die regulären FLIRT umgestiegen werden muss. Und vor allem mit nur 4
Minuten Wendezeit in Minden. Da sind mit einem Museumszug ohne
Steuerwagen Probleme schon wieder vorprogrammiert, befürchte ich.
Ich wüßte nicht, wie man das mit Lokumfahrt hinbekommen sollte.
Ah. Unechter Sandwich, die Schlußlok dürfte jeweils
"kalt" mitlaufen.

Gruß, ULF
U***@web.de
2018-12-06 17:31:16 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden, wo zur Weiterfahrt nach Bielefeld in
die regulären FLIRT umgestiegen werden muss. Und vor allem mit nur 4
Minuten Wendezeit in Minden. Da sind mit einem Museumszug ohne
Steuerwagen Probleme schon wieder vorprogrammiert, befürchte ich.
Ich wüßte nicht, wie man das mit Lokumfahrt hinbekommen sollte.
Ah. Unechter Sandwich, die Schlußlok dürfte jeweils
"kalt" mitlaufen.
Da lag ich daneben; auf etlichen Bildern sind beide aufgebügelt,
auch auf freier Strecke.

Dürften aber dann beide bemannt sein.

Gruß, ULF
Johann Mayerwieser
2018-11-16 18:53:15 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?
002,8742893,8742943#msg-8742943
Post by Jan Marco Funke
Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
In den Neunzigern habe ich in Wien Sandwich-Wenden in 0 Sekunden
gesehen :)

Güterzüge in Sandwichform sind in den Bahnhof Wien FLoridsdorf am
Bahnsteig eingefahren, von beiden Loks sind Verschieber abgesprungen und
der Zug fuhr in der Gegenrichtung wieder aus.
Ich nehme an, die Verschieber haben den Funkkontakt zwischen den beiden
Tfzf ermöglicht.
Jens Nattbock
2018-11-16 20:23:06 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?
002,8742893,8742943#msg-8742943
Post by Jan Marco Funke
Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
In den Neunzigern habe ich in Wien Sandwich-Wenden in 0 Sekunden
gesehen :)
Ja, mit genügend Personal kann der Lokführer für die Gegenrichtung schon
an der passenden Stelle auf dem Bahnsteig stehen und einsteigen, während
der andere aussteigt (oder einfach mit zurück fährt). Das geht
vielleicht schnell, aber ob das zulässig wäre (Bremsprobe?)?
Ach ja, und welches Unternehmen hatte doch gerade Personalmangel?
J
U***@web.de
2018-11-18 16:48:17 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
Wochenends spart man sich den Umstieg in Minden.
https://www.eurobahn.de/aktuelles/ersatzverkehr-zwischen-bielefeld-nienburg-weser-201/
Kann sein, daß man wochenends ohne Centralbahngarnitur auskommt.
Jens Nattbock
2018-11-18 17:34:41 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
Wochenends spart man sich den Umstieg in Minden.
https://www.eurobahn.de/aktuelles/ersatzverkehr-zwischen-bielefeld-nienburg-weser-201/
Kann sein, daß man wochenends ohne Centralbahngarnitur auskommt.
Wieso, da steht doch
Post by U***@web.de
Samstags und sonntags | zwischen Bielefeld und Nienburg
Ein Ersatzzug eines anderen Verkehrsunternehmens verkehrt gemäß
Ersatzfahrplan. Es ist kein Umstieg in Minden erforderlich.
Das verstehe ich so, dass da die Centralbahn oder wer auch immer fährt -
Nienburg bis Bielefeld.
J
U***@web.de
2018-11-19 15:51:15 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Ob man das ganz so flott gewendet bekommt wie einen Triebzug, weiß ich
zwar nicht, zumal auch der Fußweg bei einem so langen Zug nicht zu
vernachlässigen ist. Aber da es in Nienburg ausreichend Wendezeit gibt,
ist nicht zu befürchten, dass sich Verspätungen den Tag über
aufschaukeln. Der knappe Anschluss von Minden in Richtung Bremen mit nur
5 Minuten in Nienburg könnte aber schon eng werden, wenn es bereits in
Minden nicht ganz pünktlich los geht.
Wochenends spart man sich den Umstieg in Minden.
https://www.eurobahn.de/aktuelles/ersatzverkehr-zwischen-bielefeld-nienburg-weser-201/
Kann sein, daß man wochenends ohne Centralbahngarnitur auskommt.
Wieso, da steht doch
Post by U***@web.de
Samstags und sonntags | zwischen Bielefeld und Nienburg
Ein Ersatzzug eines anderen Verkehrsunternehmens verkehrt gemäß
Ersatzfahrplan. Es ist kein Umstieg in Minden erforderlich.
Das verstehe ich so, dass da die Centralbahn oder wer auch immer fährt -
Womöglich flirtet da die NWB.
Post by Jens Nattbock
Nienburg bis Bielefeld.
J
Jan Marco Funke
2018-11-19 16:36:00 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jens Nattbock
Post by U***@web.de
Wochenends spart man sich den Umstieg in Minden.
https://www.eurobahn.de/aktuelles/ersatzverkehr-zwischen-bielefeld-nienburg-weser-201/
Kann sein, daß man wochenends ohne Centralbahngarnitur auskommt.
Wieso, da steht doch
Post by U***@web.de
Samstags und sonntags | zwischen Bielefeld und Nienburg
Ein Ersatzzug eines anderen Verkehrsunternehmens verkehrt gemäß
Ersatzfahrplan. Es ist kein Umstieg in Minden erforderlich.
Das verstehe ich so, dass da die Centralbahn oder wer auch immer fährt -
Womöglich flirtet da die NWB.
Davon gehe ich auch aus. Am Wochenende gibt es m.W. keinen
Fahrzeugmangel, weil es die Berufs-/Schülerverkehrs-HVZ dann nicht gibt.
Es wäre aber nicht verkehrt, wenn die Eurobahn wegen der völlig
fehlenden Barrierefreiheit möglichst bald kennzeichnen würde, welche
Fahrten mit dem Museumszug gefahren werden.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-20 10:46:07 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Es wäre aber nicht verkehrt, wenn die Eurobahn wegen der völlig
fehlenden Barrierefreiheit möglichst bald kennzeichnen würde, welche
Fahrten mit dem Museumszug gefahren werden.
Wobei der Aom225 zwar nostalgisch ist, wegen Ayl-Gestühl
und Mehrfachabteillandschaft aber eher nicht museal.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2018-11-17 09:45:28 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
http://www.nwl-info.de/aktuelles/pressemitteilungen/2018/11/16/nwl-prueft-wegen-weiterhin-anhaltender-probleme-in-den-von-der-eurobahn-bedienten-netzen-weitere-juristische-schritte.php
Aber außer für ausfallende Züge die Zahlungen zu kürzen, hat er nicht
viele Möglichkeiten. Vorzeitige Kündigung ist auch keine Option, wenn
kein anderes EVU von heute auf morgen in der Lage ist, ein größeres Netz
zu übernehmen. Und die anderen EVU haben selbst zu wenig Personal.
Bei DSO ist ein aktueller Bericht aus dem Westfalenblatt mit
interessanten Neuigkeiten verlinkt:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,8742948,8743366#msg-8743366

Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.

Beschlossen werden soll all das auf der nächsten Verbandsversammlung
Anfang Dezember.

Wurde eine vorzeitige Kündigung von SPNV-Leistungen schon mal irgendwo
erfolgreich durchgezogen oder wäre es in Deutschland ein Präzedenzfall?
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-17 10:10:00 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Wurde eine vorzeitige Kündigung von SPNV-Leistungen schon mal irgendwo
erfolgreich durchgezogen oder wäre es in Deutschland ein Präzedenzfall?
Zumindest eine Betreiberumstellung nach Insolvenz gab es.
Ob jetzt mit Kündigung oder ohne.

https://de.wikipedia.org/wiki/Flex_Verkehrs-AG

Dann wurde in NRW eine Kündigung durchgezogen, bis ein
Gericht meinte, so ginge es nicht: https://openjur.de/u/134975.html

Gruß, ULF
Reinhard Zwirner
2018-11-17 18:07:42 UTC
Permalink
***@web.de schrieb:

[...]
Post by U***@web.de
Dann wurde in NRW eine Kündigung durchgezogen, bis ein
Gericht meinte, so ginge es nicht: https://openjur.de/u/134975.html
Aber offenbar rein aus formalem Grund: die Vertragsbedingung, deren
Nichteinhaltung Grund für die Kündigung war, war nicht schriftlich
fixiert worden, was zwingend notwendig gewesen wäre.

Da hat wohl jemand in der Verwaltung geschlafen ...

Ciao

Reinhard
Jens Nattbock
2018-11-17 10:33:54 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.
Klingt für mich nicht sehr überzeugend. Welches andere EVU soll denn da
kurzerhand in die Bresche springen und mit welchem Personal? Es wäre ja
nicht so, dass alle MitarbeiterInnen der Eurobahn 1:1 zum Nachfolger
wechseln würden. Ein Teil bleibt zurück, sucht sich andere Arbeiten oder
findet bei dem neuen EVU aus $irgendwelchen Gründen keine Anstellung und
der Arbeitsmarkt zumindest für Lokführer scheint - wie hier mehrfach
berichtet wurde - ziemlich leergefegt zu sein.
Das Grundproblem ist m.E., dass der SPNV in NRW ziemlich auf Kante
genäht ist was Personal und Material angeht. Vielleicht sollte der
Auftraggeber diese Aspekte bei den nächsten Ausschreibungen mit
berücksichtigen, also Vorhaltung von hinreichend viel Ersatz bei den
Fahrzeugen, BW-Kapazitäten, kontinuierliche Ausbildung von Personal etc.
J
Jan Marco Funke
2018-11-17 11:02:29 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Post by Jan Marco Funke
Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.
Klingt für mich nicht sehr überzeugend. Welches andere EVU soll denn da
kurzerhand in die Bresche springen und mit welchem Personal? Es wäre ja
nicht so, dass alle MitarbeiterInnen der Eurobahn 1:1 zum Nachfolger
wechseln würden. Ein Teil bleibt zurück, sucht sich andere Arbeiten oder
findet bei dem neuen EVU aus $irgendwelchen Gründen keine Anstellung und
der Arbeitsmarkt zumindest für Lokführer scheint - wie hier mehrfach
berichtet wurde - ziemlich leergefegt zu sein.
Ein komplettes Netz wird wahrscheinlich niemand übernehmen. Einzelne
Linien vielleicht schon. Denkbar wäre zum Beispiel, der Westfalenbahn
die Linien Bielefeld - Hengelo und Bielefeld - Nienburg zu geben, in der
Gegend sind die ja sowieso schon bzw. noch aktiv. Und die Fahrzeuge in
WFB-Lackierung sind sogar noch vorhanden, die Umlackierung bzw.
-folierung hat die Eurobahn auch noch nicht in Angriff genommen...

Ein Wechsel weg von der Eurobahn mit ihren vielen Problemen zu einem
anderen EVU, das einen besseren Ruf hat, könnte fürs Personal vielleicht
sogar relativ attraktiv sein. So lange die Westfalenbahn das Teuto-Netz
gefahren hat, sind nie größere Probleme bekannt geworden. Bei der
Eurobahn gab es von Anfang an nur Probleme.

Aber das sind alles Probleme, die der NWL zu lösen hat. Bevor andere EVU
Leistungen von der Eurobahn übernehmen, müssen sie sich überlegen, wie
es sich vermeiden lässt, anschließend in dieselbe blöde Situation zu
kommen, in der die Eurobahn jetzt steckt. Wenn sie mit dem NWL einen
höheren Kilometerpreis aushandeln, wären z.B. die Margen größer, das
Personal anständig zu bezahlen und trotzdem noch was dran zu verdienen.
Post by Jens Nattbock
Das Grundproblem ist m.E., dass der SPNV in NRW ziemlich auf Kante
genäht ist was Personal und Material angeht. Vielleicht sollte der
Auftraggeber diese Aspekte bei den nächsten Ausschreibungen mit
berücksichtigen, also Vorhaltung von hinreichend viel Ersatz bei den
Fahrzeugen, BW-Kapazitäten, kontinuierliche Ausbildung von Personal etc.
Das ist wahr. Zum Beispiel bei der NWB fallen in OWL und teilweise auch
Niedersachsen auch mehr oder weniger regelmäßig einzelne Fahrten wegen
Personalmangel aus. Die Probleme dringend nur nicht bis an die Presse
durch, weil die Eurobahn mit ihrer Masse an ungelösten Problemen alles
überstrahlt.

Ich bin schon gespannt, ob die NWB die bisher hohe Betriebsqualität bei
der S-Bahn Hannover wird halten können. Zumal sie ja offensichtlich
einen ungewöhnlich niedrigen Kilometerpreis geboten haben, wegen dem die
DB versuchte, die Vergabe noch auf dem Klageweg zu verhindern.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2018-11-17 11:05:03 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Post by Jan Marco Funke
Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.
Klingt für mich nicht sehr überzeugend. Welches andere EVU soll denn da
kurzerhand in die Bresche springen und mit welchem Personal? Es wäre ja
nicht so, dass alle MitarbeiterInnen der Eurobahn 1:1 zum Nachfolger
wechseln würden. Ein Teil bleibt zurück, sucht sich andere Arbeiten
Man kann dem entgegenwirken, indem man die Beschäftigten finanziell
knapp hält oder eben auch nicht.

Die Erfahrung zeigt, was besser funktioniert.
Marc Haber
2018-11-17 17:05:33 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.
... der dann auch wieder Personalmangel hat?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Jan Marco Funke
2018-11-17 21:30:15 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Jan Marco Funke
Weil man der Eurobahn wegen der anhaltenden Probleme keine grundlegende
Besserung der Missstände mehr zutraut, will der NWL die Kündigung
zumindest einzelner Linien nun wohl tatsächlich durchziehen. Jedenfalls
lässt er die Möglichkeit gerade juristisch prüfen. Die Fahrzeuge sind
sowieso nur geleast und können anderen Betreibern zur Verfügung gestellt
werden und auch das betroffene Personal soll möglichst zum neuen
Anbieter wechseln.
... der dann auch wieder Personalmangel hat?
Das ist die Frage, ob es bei der Eurobahn wirklich nur am allgemeinen
Tf-Mangel liegt, oder ob die Probleme nicht doch tiefgründiger sind. Mir
scheint manchmal, dass die Verwaltung und Disposition auch überfordert
ist, weil der Laden einfach viel zu schnell gewachsen ist.

Die Eurobahn hat in NRW jedenfalls auffällig viele große Ausschreibungen
in Folge gewonnen und das auf einem hart umkämpften Markt, auf dem die
DB längst auf keinen grünen Zweig mehr kommt. Vielleicht will die
Eurobahn gar keine Personalreserven aufbauen, weil das in der zu
niedrigen Kalkulation gar nicht vorgesehen ist? Wer weiß das schon so
genau...
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Marc Haber
2018-11-18 12:33:22 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Die Eurobahn hat in NRW jedenfalls auffällig viele große Ausschreibungen
in Folge gewonnen und das auf einem hart umkämpften Markt, auf dem die
DB längst auf keinen grünen Zweig mehr kommt. Vielleicht will die
Eurobahn gar keine Personalreserven aufbauen, weil das in der zu
niedrigen Kalkulation gar nicht vorgesehen ist? Wer weiß das schon so
genau...
Am Ende ist der Besteller schuld, weil er schlecht ausgeschrieben hat
oder die Einhaltung der Bedingungen nicht prüft.

Es ist immer derselbe Scheiß.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
U***@web.de
2018-11-20 11:02:02 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden,
Wobei ich nun festzustellen hatte, daß die Ulmer Eisenbahnfreunde
Ettlingen zumindest an einem der Fahrzeuge als EVU angeschrieben sind.

Gruß, ULF
Jens Nattbock
2018-11-20 21:01:36 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein.
Pendelverkehr Nienburg - Minden,
Wobei ich nun festzustellen hatte, daß die Ulmer Eisenbahnfreunde
Ettlingen zumindest an einem der Fahrzeuge als EVU angeschrieben sind.
-v
(Das habe ich nicht verstanden, kannst Du das bitte etwas ausführlicher
erklären? 5W)
J
Jan Marco Funke
2019-01-05 16:39:45 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Denn jetzt hat sich die €bahn ein Ersatzfahrzeug von der Nord-West-Bahn
ausgeliehen, um den SEV Minden - Nienburg beenden zu können.
Ab heute soll auf der Natobahn die Centralbahn für die Eurobahn
unterwegs sein. Auf anderer Strecke gab's das schon: https://www.wn.de/Muensterland/2017/01/2657493-Eurobahn-reagiert-auf-Probleme-Mit-dem-Nostalgiezug-zur-Schule
Die Abteilwagen der Deutschen Bundesbahn wurden übrigens
zwischenzeitlich von der Centralbahn durch solche der Schweizer
Bundesbahnen ausgetauscht:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8796676,8796676#msg-8796676

Auch interessant. Allerdings nur noch nächste Woche im Einsatz, am
11.01. endet der Centralbahn-Ersatzverkehr. Anscheinend übernimmt die
Eurobahn die Leistungen anschließend wieder selbst mit eigenen
Fahrzeugen und Personal.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Jens Nattbock
2018-12-04 21:38:34 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3538085-Bei-der-Eurobahn-verschaerft-ein-Bremsencheck-die-Krise-Alle-Zuege-in-die-Werkstatt
Zu Abwechslung wird jetzt ein anderer Grund angegeben. Hoffentlich nicht
zur Verdeckung personeller Mängel. ;)
J
Man könnte meinen, dass die Eurobahn der großen Bahn den Rang streitig
machen wolle. Fehlt eigentlich nur noch, dass sie auch hilflose oder
minderjährige Fahrgäste in der Wallachei aussetzen ...

https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22314497_Eurobahn-Kundin-steigt-fuer-Toilettengang-um-und-wird-am-Bahnhof-zurueckgelassen.html

J
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-12-05 10:10:30 UTC
Permalink
Post by Jens Nattbock
Man könnte meinen, dass die Eurobahn der großen Bahn den Rang streitig
machen wolle. Fehlt eigentlich nur noch, dass sie auch hilflose oder
minderjährige Fahrgäste in der Wallachei aussetzen ...
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22314497_Eurobahn-Kundin-steigt-fuer-Toilettengang-um-und-wird-am-Bahnhof-zurueckgelassen.html
Ich finde die Ansage recht dreist, man habe kein Recht auf Toiletten
im Zug. Das geht gar nicht, das gehört einfach fest geregelt, daß
Klos vorhanden sein müssen. Es gibt Menschen, die müssen aus diversen
gesundheitlichen Gründen öfter, Kinder müssen auch prinzipiell direkt
nach Abfahrt, obwohl sie vor Abfahrt mehrfach glaubhaft versicherten,
nicht zu müssen...


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
U***@web.de
2018-12-05 10:22:19 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
Man könnte meinen, dass die Eurobahn der großen Bahn den Rang streitig
machen wolle. Fehlt eigentlich nur noch, dass sie auch hilflose oder
minderjährige Fahrgäste in der Wallachei aussetzen ...
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22314497_Eurobahn-Kundin-steigt-fuer-Toilettengang-um-und-wird-am-Bahnhof-zurueckgelassen.html
Ich finde die Ansage recht dreist, man habe kein Recht auf Toiletten
im Zug. Das geht gar nicht, das gehört einfach fest geregelt, daß
Klos vorhanden sein müssen.
In der Bestellung war es im Zweifel auch so geregelt.

Daß man meint, es auch bei manch langlaufender S-Bahn, etwa
Wiesbaden - Hanau, anders handhaben zu müssen, ist
schlimm genug.*
Daß man meint, Deaktivierung von Toiletten im 425
für Einsätze zwischen Frankfurt und Goddelau sei in Ordnung,
ebenfalls.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-12-05 13:34:55 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
In der Bestellung war es im Zweifel auch so geregelt.
Sollte so sein, jau.
Post by U***@web.de
Daß man meint, es auch bei manch langlaufender S-Bahn, etwa
Wiesbaden - Hanau, anders handhaben zu müssen, ist
schlimm genug.*
Daß man meint, Deaktivierung von Toiletten im 425
für Einsätze zwischen Frankfurt und Goddelau sei in Ordnung,
ebenfalls.
Definitiv, das ist einfach nur mies. Unsere 442 haben zum Glück ein
Klo, und auch die Verfügabrkeit ist recht gut.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Jan Marco Funke
2018-12-05 16:16:29 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
Post by Jens Nattbock
Man könnte meinen, dass die Eurobahn der großen Bahn den Rang streitig
machen wolle. Fehlt eigentlich nur noch, dass sie auch hilflose oder
minderjährige Fahrgäste in der Wallachei aussetzen ...
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22314497_Eurobahn-Kundin-steigt-fuer-Toilettengang-um-und-wird-am-Bahnhof-zurueckgelassen.html
Ich finde die Ansage recht dreist, man habe kein Recht auf Toiletten
im Zug. Das geht gar nicht, das gehört einfach fest geregelt, daß
Klos vorhanden sein müssen. Es gibt Menschen, die müssen aus diversen
gesundheitlichen Gründen öfter, Kinder müssen auch prinzipiell direkt
nach Abfahrt, obwohl sie vor Abfahrt mehrfach glaubhaft versicherten,
nicht zu müssen...
Zumal gerade Glühmarktzeit ist und es davon in Münster gleich mehrere
stark frequentierte gibt. Kann schon sein, dass die Toiletten in den
Zügen deshalb noch öfter genutzt werden und schneller voll sind. Aber
dazu sollte man als so großes EVU eigentlich genug Erfahrungswerte
haben. Zumal es in jedem Triebzug auf der Linie zwei WC gibt. Dass beide
ausfallen, ist wirklich nicht tolerabel, kommt bei der Eurobahn aber
leider öfter vor.

AFAIR ist morgen die NWL-Verbandsversammlung, bei der über mögliche
Konsequenzen für die Eurobahn entschieden wird. Gedroht wurde ja auch
mit vorzeitiger Vertragskündigung. Aber damit zu drohen oder das
wirklich durchzuziehen, sind zwei paar Schuhe. Bin mal gespannt, was
dabei morgen heraus kommt.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Jan Marco Funke
2018-12-15 09:12:54 UTC
Permalink
Die Eurobahn-Pressesprecherin sieht Licht am Ende des Tunnels:

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/luenen/die-eurobahn-erlaeutert-ihr-dilemma-neue-zuege-sollen-bald-kommen-1357258.html

- Nachdem wegen Fahrwerksproblemen alle FLIRT1 zu einer
Sonderuntersuchung in die Werkstätten mussten und der Austausch defekter
Radsätze sich wegen Lieferschwierigkeiten des Herstellers lange hinzog,
steht nun endlich wieder die komplette Fahrzeugflotte zur Verfügung

- Nächste Woche rechnet die Eurobahn mit der Zulassung der neuen FLIRT3,
die seit der Vertragsverlängerung des Hellweg-Netzes vor einer Wochen
eben dort zum Einsatz kommen sollen, um wegen gestiegener Fahrgastzahlen
die Bestandsflotte zu verstärken

- Keolis beschäftigt 330 Triebfahrzeugführer, 29 mehr als zum Jahresbeginn
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Loading...