Discussion:
Vielleicht etwas für Streckensammler
(zu alt für eine Antwort)
Matthias Wendt
2019-05-17 15:57:53 UTC
Permalink
Hallo,
der IC 2223 Berlin Ostbahnhof -- Aachen fährt normalerweise übers
Ruhrgebiet. Momentan fährt er aber eine interessante Umleitung über
Münster, Streckenführung:
Hannover -- Münster -- Krefeld -- Geilenkirchen --Herzogenrath
ohne weiteren Zwischenhalt, dafür eine Stunde länger als
fahrplanmäßig mit langem Halt in Münster und Schleichfahrt auf der
Strecke zwischendurch.
Leider war GPS als ich die Fahrt am Montag gemacht habe ziemlich
schlecht. aber man sah doch, daß es zunächst links an Osnabrück
vorbeigung; dann nach Münster rechts an Recklinghausen vorbei, über
Gelsenkirchen-Buer, vorbei an Oberhausen und auch rechts am Duisburger
Hbf vorbei, erst kurz vorm Rhein gings wieder auf die Hauptstrecke.
Ich fands interessant.
Gruß
Matthias
U***@web.de
2019-05-17 16:44:41 UTC
Permalink
Moin,
Post by Matthias Wendt
der IC 2223 Berlin Ostbahnhof -- Aachen fährt normalerweise übers
Ruhrgebiet. Momentan fährt er aber eine interessante Umleitung über
Hannover -- Münster -- Krefeld -- Geilenkirchen --Herzogenrath
ohne weiteren Zwischenhalt, dafür eine Stunde länger als
fahrplanmäßig mit langem Halt in Münster und Schleichfahrt auf der
Strecke zwischendurch.
Dazu gibt es hier eine Diskussion "IC-Sprinter Fpl. 2019",
begonnen im Oktober 2018, als der Jahresfahrplan aufschien.

Allerdings hatte ich da für Münster 3 Minuten Standzeit
gefunden.

In der Tat sind weniger die Geschwindigkeiten als manche
Haltabstände sprinterwürdig.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2019-05-17 17:03:45 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Matthias Wendt
der IC 2223 Berlin Ostbahnhof -- Aachen fährt normalerweise übers
Ruhrgebiet. Momentan fährt er aber eine interessante Umleitung über
Hannover -- Münster -- Krefeld -- Geilenkirchen --Herzogenrath
ohne weiteren Zwischenhalt, dafür eine Stunde länger als
fahrplanmäßig mit langem Halt in Münster und Schleichfahrt auf der
Strecke zwischendurch.
Von Recklinghausen bis Moers durchweg über Güterstrecken, die ansonsten
nur höchst selten von Personenzugumleitern befahren werden, das hat für
Streckensammler in der Tat was.
Post by U***@web.de
In der Tat sind weniger die Geschwindigkeiten als manche
Haltabstände sprinterwürdig.
Stellt sich nur noch die Frage nach der Auslastung. Wenn man das
komplette Ruhrgebiet links liegen lässt, ist unschwer zu erahnen, dass
spätestens ab Münster gähnende Leere im Zug herrschen dürfte. Noch nicht
mal in Mönchengladbach hält der Zug, er fährt einfach ohne Halt durch.
Bescheuerter geht es kaum. :-(
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Matthias Wendt
2019-05-18 15:30:20 UTC
Permalink
On Fri, 17 May 2019 19:03:45 +0200, Jan Marco Funke
Post by Jan Marco Funke
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Matthias Wendt
der IC 2223 Berlin Ostbahnhof -- Aachen fährt normalerweise übers
Ruhrgebiet. Momentan fährt er aber eine interessante Umleitung über
Hannover -- Münster -- Krefeld -- Geilenkirchen --Herzogenrath
ohne weiteren Zwischenhalt, dafür eine Stunde länger als
fahrplanmäßig mit langem Halt in Münster und Schleichfahrt auf der
Strecke zwischendurch.
Von Recklinghausen bis Moers durchweg über Güterstrecken, die ansonsten
nur höchst selten von Personenzugumleitern befahren werden, das hat für
Streckensammler in der Tat was.
Post by U***@web.de
In der Tat sind weniger die Geschwindigkeiten als manche
Haltabstände sprinterwürdig.
Stellt sich nur noch die Frage nach der Auslastung. Wenn man das
komplette Ruhrgebiet links liegen lässt, ist unschwer zu erahnen, dass
spätestens ab Münster gähnende Leere im Zug herrschen dürfte. Noch nicht
mal in Mönchengladbach hält der Zug, er fährt einfach ohne Halt durch.
Bescheuerter geht es kaum. :-(
Naja, wenn man den was schneller fahren ließe, wäre es eine
Alternative. Ab Münster wars etwas leer, aber eigentlich schon ab
Hannover, wo wir einstiegen. Bis Münster waren wir zun dritt im
Abteil, danach nur noch zu zweit.
Lustig war, dass Öffie schon ab Hannover korrekt anzeigte, dass der
Zug wohl etwa 15 Minuten früher in Krefeld ankommen würde, obwohl wir
in Hannover noch ein paar Minuten Verspätung hatten.
Gruß
Matthias
Matthias Wendt
2019-05-18 15:32:38 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Matthias Wendt
der IC 2223 Berlin Ostbahnhof -- Aachen fährt normalerweise übers
Ruhrgebiet. Momentan fährt er aber eine interessante Umleitung über
Hannover -- Münster -- Krefeld -- Geilenkirchen --Herzogenrath
ohne weiteren Zwischenhalt, dafür eine Stunde länger als
fahrplanmäßig mit langem Halt in Münster und Schleichfahrt auf der
Strecke zwischendurch.
Dazu gibt es hier eine Diskussion "IC-Sprinter Fpl. 2019",
begonnen im Oktober 2018, als der Jahresfahrplan aufschien.
Naja, den Thread hatte ich wohl gesehen, aber nie niemals auf den
einzigen erhältlichen IC nach Krefeld bezogen und darum leider auch
nicht wirklich gelesen.
Post by U***@web.de
Allerdings hatte ich da für Münster 3 Minuten Standzeit
gefunden.
In der Tat sind weniger die Geschwindigkeiten als manche
Haltabstände sprinterwürdig.
Sprinter kann sooo doppeldeutig sein.
Gruß
Matthias
Post by U***@web.de
Gruß, ULF
Till Kinstler
2019-05-20 14:34:02 UTC
Permalink
Ich häng das mal hier dran, es scheint ja ein Interesse an Umleitungen
auf ungewöhnlichen Laufwegen zu geben:
In Teltow zwischen Berlin Südkreuz und dem Außenring finden von heute
bis zum 7. Juni Baurbeiten statt:
<https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Bauarbeiten-vom-20-Mai-bis-7-Juni-Neue-Schienen-und-Weichen-fuer-Bahnstrecke-Berlin-Leipzig-4133176>,
die Strecke vom Südkreuz in Richtung Halle, Leipzig und Dresden ist
deswegen unterbrochen.
Das führt zu allerlei Umleitungen von Fernzügen in und um Berlin sowie
ausfallenden, geänderten und zusätzlichen Halten: z.B. ICE 599 fuhr
heute von Berlin Hbf (tief) nach Kopfmachen dort über Jungfernheide,
Westend, Westkreuz, Grunewald, Potsdam-Rehbrücke, Roßlau und Dessau nach
Bitterfeld. Ab da weiter auf dem normalen Laufweg. ICE 508 fuhr von
Leipzig auf dem normalen Laufweg über Lutherstadt Wittenberg, bog dann
am Genshagener Kreuz in Richtung Osten auf den Außenring und fuhr auf
diesem eine Drittelrunde über Flughafen Schönefeld, Grünauer und
Biesodrfer Kreuz, durch die Wuhlheide und über Hohenschönhausen bis zum
Karower Kreuz und von dort über die Stettiner Bahn ohne Halt in
Gesundbrunnen in den Keller des Mehdorniums.
Der ICE 1004 dürfte von Halle kommend ab der Genshagener Heide auch den
Weg über den östlichen Außenring genommen haben, diesen aber schon in
der Wuhlheide verlassen haben, um dann zum Ostbahnhof zu fahren und dort
zu enden.
Ob DB Fernverkehr auch Rundfahrten vom Biesdorfer Kreuz über
Lichtenberg, den Innenring und Gesundbrunnen zum Hauptbahnhof im Angebot
hat, weiß ich nicht. Seit heute wäre das aber wieder möglich, denn die
Bauarbeiten zwischen Schönhauser Allee und Greifswalder Straße mit
Streckensperrung in den vergangenen Wochen wurden planmäßig beendet.

Frohe Fahrten,
Till
Klaus Dahlwitz
2019-05-20 15:49:27 UTC
Permalink
Post by Till Kinstler
Ich häng das mal hier dran, es scheint ja ein Interesse an Umleitungen
In Teltow zwischen Berlin Südkreuz und dem Außenring finden von heute
<https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Bauarbeiten-vom-20-Mai-bis-7-Juni-Neue-Schienen-und-Weichen-fuer-Bahnstrecke-Berlin-Leipzig-4133176>,
die Strecke vom Südkreuz in Richtung Halle, Leipzig und Dresden ist
deswegen unterbrochen.
Das erinnert mich an die über Potsdam fahrenden Transit-D-Züge Hamburg -
Berlin in den 70ern.
Am Hamburger Ende erlebte ich einmalig die Umleitung ab Büchen:
Lauenburg - Lüneburg - Hmb Harburg - Hmb Hbf.

Klaus
--
R&GG
Bodo G. Meier
2019-05-22 13:02:01 UTC
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Post by Till Kinstler
Ich häng das mal hier dran, es scheint ja ein Interesse an Umleitungen
In Teltow zwischen Berlin Südkreuz und dem Außenring finden von heute
<https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Bauarbeiten-vom-20-Mai-bis-7-Juni-Neue-Schienen-und-Weichen-fuer-Bahnstrecke-Berlin-Leipzig-4133176>,
die Strecke vom Südkreuz in Richtung Halle, Leipzig und Dresden ist
deswegen unterbrochen.
Das erinnert mich an die über Potsdam fahrenden Transit-D-Züge Hamburg -
Berlin in den 70ern.
Ah, die Epoche vor Staaken (DDR) als Grenzübergangsstelle!

Soweit braucht man gar nicht mal zurück gehen.
Im Sommer 1990 gab es z.B. einen D-Zug Hamburg - Potsdam Hbf (heute:
Pirschheide) - Dresden, von dem aus ich zum ersten Mal den Fernsehturm
am Alex gesehen habe: ganz aus der Ferne, denn es ging über den
südlichen Berliner Aussenring (BAR).

Und auch 1994 gab es noch interessante Laufwege. Alle IC aus Hamburg
bogen nach Nauen auf die längst abgerissene eingleisige Verbindung über
Bredow nach Wustermark ab.
Der IR Berlin-Lichtenberg - Kiel Hbf bot den Reisenden eine 180°-Tour
über den nördlichen BAR.

1995 gab es einen späten ICE Berlin-Zoo - Dresden mit Kopfmachen in
Michendorf und weiter auf dem südlichen BAR.

Gruss,
Bodo
U***@web.de
2019-05-22 13:26:44 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Und auch 1994 gab es noch interessante Laufwege. Alle IC aus Hamburg
bogen nach Nauen auf die längst abgerissene eingleisige Verbindung über
Bredow nach Wustermark ab.
Wurde das Betriebsverfahren nach den ersten Entgleisungen geändert?

Gruß, ULF
Bodo G. Meier
2019-05-22 14:43:29 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Und auch 1994 gab es noch interessante Laufwege. Alle IC aus Hamburg
bogen nach Nauen auf die längst abgerissene eingleisige Verbindung über
Bredow nach Wustermark ab.
Wurde das Betriebsverfahren nach den ersten Entgleisungen geändert?
LOL! Ich musste jetzt mehrmals lesen, bis ich drauf gekommen bin.

Alle IC aus Hamburg bogen 1994 nach Nauen auf die eingleisige Verbindung
über Bredow nach Wustermark ab, die 1996 stillgelegt wurde und heute
längst abgerissen ist.

Gruss,
Bodo
Klaus Dahlwitz
2019-05-22 18:13:42 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Und auch 1994 gab es noch interessante Laufwege. Alle IC aus Hamburg
bogen nach Nauen auf die längst abgerissene eingleisige Verbindung über
Bredow nach Wustermark ab.
Wurde das Betriebsverfahren nach den ersten Entgleisungen geändert?
LOL! Ich musste jetzt mehrmals lesen, bis ich drauf gekommen bin.
Alle IC aus Hamburg bogen 1994 nach Nauen auf die eingleisige Verbindung
über Bredow nach Wustermark ab, die 1996 stillgelegt wurde und heute
längst abgerissen ist.
Falsch war die erste Formulierung nicht - wenn man "längst" auf heute
bezieht.

Klaus
--
R&GG
U***@web.de
2019-05-23 07:02:04 UTC
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Und auch 1994 gab es noch interessante Laufwege. Alle IC aus Hamburg
bogen nach Nauen auf die längst abgerissene eingleisige Verbindung über
Bredow nach Wustermark ab.
Wurde das Betriebsverfahren nach den ersten Entgleisungen geändert?
LOL! Ich musste jetzt mehrmals lesen, bis ich drauf gekommen bin.
Alle IC aus Hamburg bogen 1994 nach Nauen auf die eingleisige Verbindung
über Bredow nach Wustermark ab, die 1996 stillgelegt wurde und heute
längst abgerissen ist.
Falsch war die erste Formulierung nicht - wenn man "längst" auf heute
bezieht.
Ein einfaches 'später' hätte es auch getan, ggf. 'kurz darauf'.

Gruß, ULF

Klaus Dahlwitz
2019-05-22 18:10:23 UTC
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by Klaus Dahlwitz
Post by Till Kinstler
Ich häng das mal hier dran, es scheint ja ein Interesse an Umleitungen
In Teltow zwischen Berlin Südkreuz und dem Außenring finden von heute
<https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Bauarbeiten-vom-20-Mai-bis-7-Juni-Neue-Schienen-und-Weichen-fuer-Bahnstrecke-Berlin-Leipzig-4133176>,
die Strecke vom Südkreuz in Richtung Halle, Leipzig und Dresden ist
deswegen unterbrochen.
Das erinnert mich an die über Potsdam fahrenden Transit-D-Züge Hamburg -
Berlin in den 70ern.
Ah, die Epoche vor Staaken (DDR) als Grenzübergangsstelle!
Meine erste Bahnfahrt von Hamburg nach Berlin (W) zwecks Immatrikulation
im Frühjahr '73 dauerte rekordverdächtige ca. 6 Stunden.

Klaus
--
R&GG
U***@web.de
2019-05-20 16:48:35 UTC
Permalink
Post by Till Kinstler
Ich häng das mal hier dran, es scheint ja ein Interesse an Umleitungen
Durchaus...
Post by Till Kinstler
In Teltow zwischen Berlin Südkreuz und dem Außenring finden von heute
<https://www.deutschebahn.com/pr-berlin-de/aktuell/presseinformationen/Bauarbeiten-vom-20-Mai-bis-7-Juni-Neue-Schienen-und-Weichen-fuer-Bahnstrecke-Berlin-Leipzig-4133176>,
die Strecke vom Südkreuz in Richtung Halle, Leipzig und Dresden ist
deswegen unterbrochen.
Das führt zu allerlei Umleitungen von Fernzügen in und um Berlin sowie
ausfallenden, geänderten und zusätzlichen Halten: z.B. ICE 599 fuhr
heute von Berlin Hbf (tief) nach Kopfmachen dort über Jungfernheide,
Westend, Westkreuz, Grunewald, Potsdam-Rehbrücke, Roßlau und Dessau nach
Bitterfeld. Ab da weiter auf dem normalen Laufweg. ICE 508 fuhr von
Leipzig auf dem normalen Laufweg über Lutherstadt Wittenberg, bog dann
am Genshagener Kreuz in Richtung Osten auf den Außenring und fuhr auf
diesem eine Drittelrunde über Flughafen Schönefeld, Grünauer und
Biesodrfer Kreuz, durch die Wuhlheide und über Hohenschönhausen bis zum
Karower Kreuz und von dort über die Stettiner Bahn ohne Halt in
Gesundbrunnen in den Keller des Mehdorniums.
Hatte zur Wendezeit mal Ludwigsfelde - Lichtenberg oder Ostbf
über Außenring Uhrzeigersinn im Nachtschnellzug...

Gruß, ULF
Loading...