Discussion:
Loks hinundherfahren
(zu alt für eine Antwort)
Matthias Wendt
2016-04-28 17:31:10 UTC
Permalink
Hallo,
am HBf in Krefeld stehen eine ganze Reihe von
Bedarfsloks(?)verschiedener Firmen (nicht DB) rum. Diese werden ab und
an von einer kleinen Diesellok namens "Emma" in der Gegend
rumgefahren. Warum? Damit sie nicht einrosten? Verharzen?
Ich grübel jetzt schon eine geraume Weile über den Sinn dieser
Fahrten, komme aber zu keiner überzeugenden Antwort. Vielleicht wißt
ihr ja, was der Grund dafür ist.
Danke und Gruß
Matthias
Helmut Barth
2016-04-29 14:05:42 UTC
Permalink
Salut!
Post by Matthias Wendt
Hallo,
am HBf in Krefeld stehen eine ganze Reihe von
Bedarfsloks(?)verschiedener Firmen (nicht DB) rum. Diese werden ab und
an von einer kleinen Diesellok namens "Emma" in der Gegend
rumgefahren. Warum? Damit sie nicht einrosten? Verharzen?
Ich grübel jetzt schon eine geraume Weile über den Sinn dieser
Fahrten, komme aber zu keiner überzeugenden Antwort. Vielleicht wißt
ihr ja, was der Grund dafür ist.
Ich hab mal an der Glaskugel gerubbelt: Der Bereitschaftslokführer ist
dem Disponenten auf die Nerven gegangen und musste dafür zur Strafe die
Loks nach Nummern und Farbe sortieren. Und am nächsten Tag wieder nach
der geplanten Einsatzzeit und Tags darauf nach den Vorlieben des
Fahrdienstleiters.

SCNR, Helmut
Stephan Bumberger
2016-04-29 14:47:39 UTC
Permalink
Post by Helmut Barth
Salut!
Post by Matthias Wendt
Hallo,
am HBf in Krefeld stehen eine ganze Reihe von
Bedarfsloks(?)verschiedener Firmen (nicht DB) rum. Diese werden ab und
an von einer kleinen Diesellok namens "Emma" in der Gegend
rumgefahren. Warum? Damit sie nicht einrosten? Verharzen?
Ich grübel jetzt schon eine geraume Weile über den Sinn dieser
Fahrten, komme aber zu keiner überzeugenden Antwort. Vielleicht wißt
ihr ja, was der Grund dafür ist.
Ich hab mal an der Glaskugel gerubbelt: Der Bereitschaftslokführer ist
dem Disponenten auf die Nerven gegangen und musste dafür zur Strafe die
Loks nach Nummern und Farbe sortieren. Und am nächsten Tag wieder nach
der geplanten Einsatzzeit und Tags darauf nach den Vorlieben des
Fahrdienstleiters.
Das klingt natürlich völlig plausibel.

Aber ernsthaft: Bewegungsfahrten sind ja völlig normal und auch wichtig.
Nur müssen die natürlich aus eigener Kraft erfolgen, sonst machen die
nur relativ wenig Sinn. Nachdem die Loks sich schlecht ihre Gummireifen
plattstehenn können, ist es aber trotzdem wichtig, dass die ganzen
Hydraulik-Kreisläufe, Pumpen usw. immer mal wieder in Bewegung kommen.
Die Rangierlok Emma hilft dabei aber nur wenig, selbt Lukas, dem
Lokomotivführer nicht.
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Matthias Wendt
2016-04-29 17:04:18 UTC
Permalink
On Fri, 29 Apr 2016 16:47:39 +0200, Stephan Bumberger
Post by Stephan Bumberger
Aber ernsthaft: Bewegungsfahrten sind ja völlig normal und auch wichtig.
Nur müssen die natürlich aus eigener Kraft erfolgen, sonst machen die
nur relativ wenig Sinn. Nachdem die Loks sich schlecht ihre Gummireifen
plattstehenn können, ist es aber trotzdem wichtig, dass die ganzen
Hydraulik-Kreisläufe, Pumpen usw. immer mal wieder in Bewegung kommen.
Die Rangierlok Emma hilft dabei aber nur wenig, selbt Lukas, dem
Lokomotivführer nicht.
Das seltsame ist, ich habe in den zehn Jahren, die ich von Krefeld aus
zur Arbeit fahre, IMHO noch nie eine dieser ganzen Loks allein, ohne
"Emma" fahren geschweige einen Zug ziehen sehen. Sehr seltsame
Kapitalanlage.
Gruß
Matthias
Stephan Bumberger
2016-04-29 22:07:26 UTC
Permalink
Post by Matthias Wendt
On Fri, 29 Apr 2016 16:47:39 +0200, Stephan Bumberger
Post by Stephan Bumberger
Aber ernsthaft: Bewegungsfahrten sind ja völlig normal und auch wichtig.
Nur müssen die natürlich aus eigener Kraft erfolgen, sonst machen die
nur relativ wenig Sinn. Nachdem die Loks sich schlecht ihre Gummireifen
plattstehenn können, ist es aber trotzdem wichtig, dass die ganzen
Hydraulik-Kreisläufe, Pumpen usw. immer mal wieder in Bewegung kommen.
Die Rangierlok Emma hilft dabei aber nur wenig, selbt Lukas, dem
Lokomotivführer nicht.
Das seltsame ist, ich habe in den zehn Jahren, die ich von Krefeld aus
zur Arbeit fahre, IMHO noch nie eine dieser ganzen Loks allein, ohne
"Emma" fahren geschweige einen Zug ziehen sehen. Sehr seltsame
Kapitalanlage.
Ich schätze mal, das sind Abschlepploks, die wird schon irgendjemand
bezahlen, alleine dafür, dass es sie für den Notfall gibt.

Bei den Rettungszügen darfst Du erst gar nicht über die Kapitalanlage
nachdenken. Die sind noch fast nie zu einem echten Einsatz gerufen
worden, stehen aber 24 Stunden am Tag betriebsbereit an 6 Bahnhöfen, an
allen 365 Tagen des Jahres.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rettungszug_(Deutsche_Bahn_AG)

Deren Haupteinsatzgebiet sind auch Bewegungsfahrten. ;)
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Ingo Stiller
2016-04-30 10:16:37 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
Bei den Rettungszügen darfst Du erst gar nicht über die Kapitalanlage
nachdenken. Die sind noch fast nie zu einem echten Einsatz gerufen
worden, stehen aber 24 Stunden am Tag betriebsbereit an 6 Bahnhöfen, an
allen 365 Tagen des Jahres.
Ich möchte aber nicht wissen, was es kostet, wenn doch mal was passiert und kein Rettungszug in der Nähe ist.
Aber das ist halt das Dilemma mit "Versicherungen": Wenn man sie nicht benötigt, kosten sie nur Geld

Gruß Ingo
Stephan Bumberger
2016-04-30 11:16:08 UTC
Permalink
Post by Ingo Stiller
Post by Stephan Bumberger
Bei den Rettungszügen darfst Du erst gar nicht über die Kapitalanlage
nachdenken. Die sind noch fast nie zu einem echten Einsatz gerufen
worden, stehen aber 24 Stunden am Tag betriebsbereit an 6 Bahnhöfen, an
allen 365 Tagen des Jahres.
Ich möchte aber nicht wissen, was es kostet, wenn doch mal was passiert und kein Rettungszug in der Nähe ist.
Aber das ist halt das Dilemma mit "Versicherungen": Wenn man sie nicht benötigt, kosten sie nur Geld
In der Tat. Mit den 6 Rettungszügen alleine ist es ja lange noch nicht
getan. Die haben jede Menge Feuerwehren entlang der Neubaustrecken mit
2-Wege-Fahrzeugen ausgestattet und ausnahmslos jede Feuerwehr entlang
der Strecke hat spezielle Hydraulikscheren von der DB bekommen, denn mit
den herkömmlichen der Feuerwehr bekommt man einen ICE nicht aufgeschnitten.

Das sind alles Kosten, die muss man halt in Kauf nehmen für den Fall der
Fälle und darf nicht eine Sekunde darüber nachdenken, ob sich das nun
kaufmännisch lohnt oder nicht.

Ähnlich ist das mit Abschlepploks, auch wenn es da nicht auf jede
Sekunde ankommt im Zweifelsfall.
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Daniel Meyer
2016-04-30 12:08:40 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
Das sind alles Kosten, die muss man halt in Kauf nehmen für den Fall der
Fälle und darf nicht eine Sekunde darüber nachdenken, ob sich das nun
kaufmännisch lohnt oder nicht.
Und trotzdem versucht es die DB offenbar: In dem o.g. verlinkten
Wikipedia-Artikel sind etliche Beispiele aufgeführt, laut denen sich die DB
geweigert hat, trotz deren Anforderung durch die Rettungsleitstelle die
Rettungszüge loszuschicken oder dies erst mit Verzögerung tat.

Natürlich ist nicht alles wahr, was im Wiki steht, aber diese Stellen sind
alle mit Beleg.

Nachdenklich,
Daniel
Stephan Bumberger
2016-04-30 13:15:43 UTC
Permalink
Post by Daniel Meyer
Post by Stephan Bumberger
Das sind alles Kosten, die muss man halt in Kauf nehmen für den Fall der
Fälle und darf nicht eine Sekunde darüber nachdenken, ob sich das nun
kaufmännisch lohnt oder nicht.
Und trotzdem versucht es die DB offenbar: In dem o.g. verlinkten
Wikipedia-Artikel sind etliche Beispiele aufgeführt, laut denen sich die DB
geweigert hat, trotz deren Anforderung durch die Rettungsleitstelle die
Rettungszüge loszuschicken oder dies erst mit Verzögerung tat.
Natürlich ist nicht alles wahr, was im Wiki steht, aber diese Stellen sind
alle mit Beleg.
Es wird wohl stimmen. Einzig tröstlich an der Sache, wenn man auf die
Daten guckt, dann weiß man, dass das in die Zeit fiel, in der der VV
Mähhhdorn hieß. Zu dieser Zeit fehlten die auch mal wochenlang,
mittlerweile stehen die aber rund um die Uhr sogar stets auf
Betriebstemperatur vorgeheizt da. (Wahrscheinlich wird das EBA daran
allerdings einen nicht ganz unerheblichen Anteil haben.)
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Johann Mayerwieser
2016-04-29 17:39:09 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
Aber ernsthaft: Bewegungsfahrten sind ja völlig normal und auch wichtig.
Nur müssen die natürlich aus eigener Kraft erfolgen, sonst machen die
nur relativ wenig Sinn. Nachdem die Loks sich schlecht ihre Gummireifen
plattstehenn können, ist es aber trotzdem wichtig, dass die ganzen
Hydraulik-Kreisläufe, Pumpen usw. immer mal wieder in Bewegung kommen.
Die Rangierlok Emma hilft dabei aber nur wenig, selbt Lukas, dem
Lokomotivführer nicht.
Vielleicht sind das Bewegungsfahrten für die Emma :)
Klaus Dahlwitz
2016-04-29 17:45:00 UTC
Permalink
Post by Johann Mayerwieser
Post by Stephan Bumberger
Aber ernsthaft: Bewegungsfahrten sind ja völlig normal und auch wichtig.
Nur müssen die natürlich aus eigener Kraft erfolgen, sonst machen die
nur relativ wenig Sinn. Nachdem die Loks sich schlecht ihre Gummireifen
plattstehenn können, ist es aber trotzdem wichtig, dass die ganzen
Hydraulik-Kreisläufe, Pumpen usw. immer mal wieder in Bewegung kommen.
Die Rangierlok Emma hilft dabei aber nur wenig, selbt Lukas, dem
Lokomotivführer nicht.
Vielleicht sind das Bewegungsfahrten für die Emma :)
Vielleicht ist ja aber auch das Unternehmen Zukunft zu einem
Tante-Emma-Laden mutiert?

Klaus
--
The trouble with money is it costs too much!
Daniel Zwick
2016-04-29 18:17:22 UTC
Permalink
Post by Matthias Wendt
am HBf in Krefeld stehen eine ganze Reihe von
Bedarfsloks(?)verschiedener Firmen (nicht DB) rum. Diese werden ab und
an von einer kleinen Diesellok namens "Emma" in der Gegend
rumgefahren. Warum? Damit sie nicht einrosten? Verharzen?
Google sagt, diese Lok gehört einer Bahnbetriebswerk Krefeld GmbH, die
dort unter anderem eine Werkstätte betreibt.
http://www.bw-krefeld.net/service

Grüße,
Daniel
Matthias Wendt
2016-04-30 13:51:22 UTC
Permalink
Post by Daniel Zwick
Google sagt, diese Lok gehört einer Bahnbetriebswerk Krefeld GmbH, die
dort unter anderem eine Werkstätte betreibt.
http://www.bw-krefeld.net/service
Das könnte natürlich sein, in Krefeld gibts ja viel Eisenbahnbau und
das Betriebswerk ist gleich neben dem Bahnhof. Komisch nur, daß das
fast immer Loks von Corsair(?) oder Hectorrail sind.
Gruß
Matthias
Stephan Bumberger
2016-04-30 14:23:45 UTC
Permalink
Post by Matthias Wendt
Post by Daniel Zwick
Google sagt, diese Lok gehört einer Bahnbetriebswerk Krefeld GmbH, die
dort unter anderem eine Werkstätte betreibt.
http://www.bw-krefeld.net/service
Das könnte natürlich sein, in Krefeld gibts ja viel Eisenbahnbau und
das Betriebswerk ist gleich neben dem Bahnhof. Komisch nur, daß das
fast immer Loks von Corsair(?) oder Hectorrail sind.
Im Falle von Hectorrail könnte es ein, dass die rangierten Loks gar
nicht mehr selber fahren können, weil 5 davon nur noch ein
Ersatzteillager sind.

http://www.hectorrail.com/latest_06.asp?sida=2&um=1&id=944
.........
In order secure a cost efficient refurbishment and to secure spare part
supply in the future operation a total of 15 locomotives have been
purchased. Five of the locomotives will be used as spare part donors.
.........
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Detlev Bartsch
2016-04-30 14:51:59 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
Im Falle von Hectorrail könnte es ein, dass die rangierten Loks gar
nicht mehr selber fahren können, weil 5 davon nur noch ein
Ersatzteillager sind.
Mit Sicherheit nicht, das sind völlig unterschiedliche Baureihen.
Soll etwa stattdessen die Emma die HR-Züge nach Schweden ziehen?

Tschüss
db
Stephan Bumberger
2016-04-30 15:19:49 UTC
Permalink
Post by Detlev Bartsch
Post by Stephan Bumberger
Im Falle von Hectorrail könnte es ein, dass die rangierten Loks gar
nicht mehr selber fahren können, weil 5 davon nur noch ein
Ersatzteillager sind.
Mit Sicherheit nicht, das sind völlig unterschiedliche Baureihen.
Das mag sein, ich weiß nicht, welche Baureihen da in Krefeld rangiert
werden.
Post by Detlev Bartsch
Soll etwa stattdessen die Emma die HR-Züge nach Schweden ziehen?
Nein, aber die haben von DB Cargo 10 Stück BR 151 gekauft, 5 davon nur
zum Ausschlachten. Die 5 zum Ausschlachten muss aber die Emma ziehen.

BTW: Haben die da auch eine Lok "Molly"?
--
Stephan

"Cocktailwürstchen" - Ein Wort, in dem alle 3 Teile des Wortes
die selbe Bedeutung haben.
Klaus Dahlwitz
2016-04-30 15:23:40 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
BTW: Haben die da auch eine Lok "Molly"?
Molli bleibt an der Ostsee!
<https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4derbahn_Molli>

Klaus
--
The trouble with money is it costs too much!
Detlev Bartsch
2016-04-30 16:48:10 UTC
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Molli bleibt an der Ostsee!
"Molly" ist zwar doppeldeutig, aber keine der beiden ist mit
dem Molli gemeint.

Falls man aber auch noch eine Lok nach "Uschaurischuum"
oder "Sursulapitschi" benennen möchte, sollte man vielleicht
besser eine größere Baureihe verwenden - der Lesbarkeit wegen.

Tschüss
db
Klaus Dahlwitz
2016-04-30 19:00:04 UTC
Permalink
Post by Detlev Bartsch
Post by Klaus Dahlwitz
Molli bleibt an der Ostsee!
"Molly" ist zwar doppeldeutig, aber keine der beiden ist mit
dem Molli gemeint.
Falls man aber auch noch eine Lok nach "Uschaurischuum"
oder "Sursulapitschi" benennen möchte, sollte man vielleicht
besser eine größere Baureihe verwenden - der Lesbarkeit wegen.
Big Boy?
<https://de.wikipedia.org/wiki/UP-Klasse_4000>

Klaus
--
The trouble with money is it costs too much!
Detlev Bartsch
2016-04-30 15:50:32 UTC
Permalink
Post by Stephan Bumberger
Das mag sein, ich weiß nicht, welche Baureihen da in Krefeld rangiert
werden.
Ja, das sagtest Du bereits.
Post by Stephan Bumberger
Nein, aber die haben von DB Cargo 10 Stück BR 151 gekauft, 5 davon nur
zum Ausschlachten.
Ja, auch das sagtest du schon. Keine schlechte Idee bei den
alten Kisten, übrigens.

Ich kann aber immer noch keinen Zusammenhang zu den Krefelder Loks
erkennen.
Post by Stephan Bumberger
Die 5 zum Ausschlachten muss aber die Emma ziehen.
Wenn die Loks denn irgendwann in der Zukunft mal ausgeliefert
sind und wenn sie dann nach Krefeld kommen und wenn sie dann
mal ins BW geschleppt werden müssen, dann wird das von Emma ...

Tschüss
db
Ulf Kutzner
2020-12-10 14:16:12 UTC
Permalink
Post by Detlev Bartsch
Post by Stephan Bumberger
Das mag sein, ich weiß nicht, welche Baureihen da in Krefeld rangiert
werden.
Ja, das sagtest Du bereits.
Post by Stephan Bumberger
Nein, aber die haben von DB Cargo 10 Stück BR 151 gekauft, 5 davon nur
zum Ausschlachten.
Ja, auch das sagtest du schon. Keine schlechte Idee bei den
alten Kisten, übrigens.
Die DB hat nun ein knappes Dutzend 151er reaktiviert,
dem Vernehmen nach auch schon mit Tausch wg. Unpäßlichkeit.

Es heißt, man hinke mit Unterhaltungsarbeiten für Drehstromer
hinterher und brauche dann doch mal etwas, um die Gz zu ziehen.
Gerd Belo
2020-12-10 17:48:57 UTC
Permalink
Post by Ulf Kutzner
Die DB hat nun ein knappes Dutzend 151er reaktiviert,
dem Vernehmen nach auch schon mit Tausch wg. Unpäßlichkeit.
Geht schlecht, weil sie keine mehr besitzt. Sie hat einige 151 neu
angemietet.

Tschüß GERD
--
Gerd Belo
***@BAFAS.de
Matthias Wendt
2016-05-01 12:29:54 UTC
Permalink
Hab jetzt gerade sogar ein Video von der Emma gefunden, fleißig die
kleine:


Gruß
Matthias
Loading...