Discussion:
IC-Bus / SMS-Ticket in .at
(zu alt für eine Antwort)
Ralph A. Schmid, dk5ras
2013-12-31 12:02:06 UTC
Permalink
Moin,

dieser Tage sind wir IC-Bus gefahren, Freiburg - Friedrichshafen,
http://dk5ras.dyndns.org/www/bc/?p=5098.

Prima Bus, ein überkorrekter Fahrer (nicht wie der handyphonierende
Flixbus, der zwei von drei SPuren brauchte für seinen Slalom), eine
ruhige und angenehme Fahrt, Ankunft mit -25, was der Aussage aus
bahninternen Kreisen entspricht, daß die angegebenen Fahrzeiten eher
großzügig angegeben seien, während manch Wettbewerber da sehr knapp
kalkuliere, um mit tollen Reisezeiten werben zu können, die dann doch
meist nicht zu halten sind.

Fahrkartenkontrolle beim Einstieg durch eine Dame in Zub-Kluft, die
nicht mitgefahren ist. Das ist dann wohl eine Sparmaßnahme ggü. vor
ein paar Jahren nach Prag, als eine Begleiterin mitfuhr.

Besetzung geschätzt 40-50 %, dem Äußeren nach darunter viele Studenten
u.Ä., also wie erwartet. Alle bis München, meine Frau und ich waren
die einzigen Aussteiger in FN.

Im Anschluß an die Fahrt mußten wir ein Stück S-Bahn in Österreich
fahren, bei ultraknappem Umstieg in Lindau keine Chance, ein Ticket am
Automaten zu ziehen. Auch vor der Reise bei der Buchung der Plätze für
den Bus am Schalter war das Ticket nicht zu kriegen. Als Inhaber eines
österreichischen Mobilfunkvertrages war es aber kein Problem, ein
SMS-Ticket der ÖBB zu ziehen, ohne Anmeldung, Abrechnung über die
Mobilfunkrechnung, man schreibt da was in der Art "Zug Lindau Bregenz
2Erw" an eine service-Nummer, bekommt eine SMS mit einem Angebot
zurück, die die Strecke und den Preis beinhaltet, bestätigt nochmals
mit einer SMS mit dem Buchstaben N für Normalpreis oder V für
50%-Vorteilscard-Nachlaß, bekommt dann das Ticket als SMS, und fertig,
aus. Prima Sache, wäre für Deutschland auch nett. Binnen weniger
Minuten im Zug FN-LI war das recherchiert und durchgeführt, ohne
vorher überhaupt zu wissen, daß sowas geht.


-ras
--
Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Johann Mayerwieser
2013-12-31 14:23:00 UTC
Permalink
Als Inhaber eines österreichischen Mobilfunkvertrages war es aber kein
Problem, ein SMS-Ticket der ÖBB zu ziehen, ohne Anmeldung, Abrechnung
über die Mobilfunkrechnung, man schreibt da was in der Art "Zug Lindau
Bregenz 2Erw" an eine service-Nummer, bekommt eine SMS mit einem Angebot
zurück, die die Strecke und den Preis beinhaltet, bestätigt nochmals mit
einer SMS mit dem Buchstaben N für Normalpreis oder V für
50%-Vorteilscard-Nachlaß,
bekommt dann das Ticket als SMS, und fertig, aus.
Funktioniert nicht mit allen Verträgen über die Handy-Rechnung. Z.B.
funktioniert es mit A1 über die Rechnung, bei den beiden Billig-Marken
von A1 (BOB und YESSS) benötigt man ein kostenpflichtiges Paybox-Konto.

Allerdings kann man ohne all das mit Handy-Applikationen und Smart-Phone
auch jederzeit Tickets erleben, bei denen ein 2D-Barcode mitgeschickt
wird, den der ZUB mit seinem Gerät einlesen kann. Bezahlt wird mit
Kreditkarte oder Paybox. Die Bezahlfunktion der Vorteilscard wird von den
ÖBB leider nicht mehr weiter geführt.

Dieser Ticketkauf sollte auch für Inhaber von Smartphones mit
ausländischen Betreiber funktionieren.
<http://www.oebb.at/de/Tickets/Mobile_Tickets/Mobile_App-Ticket/index.jsp>
Voraussetzung: Ein Mein-ÖBB-Account (kann über den Link rechts oben auf
dieser Seite erstellt werden)
--
Rechtschreibfehler unterliegen der Creative Commons Lizenz, sie dürfen
weiterverwendet und verändert werden, bei Weiterverwendung muss der
Urheber genannt werden und sie dürfen jeweils nur unter dieser oder einer
vergleichbaren Lizenz weitergegeben werden.
U***@web.de
2020-10-20 19:30:35 UTC
Permalink
Post by Ralph A. Schmid, dk5ras
dieser Tage sind wir IC-Bus gefahren, Freiburg - Friedrichshafen,
Dieses Produkt soll den kommenden
Jahreswechsel nicht überleben:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/meldung-deutsche-bahn-steigt-aus-fernbusgeschaeft-aus-100.html
Loading...