Discussion:
Unfall Mailand
(zu alt für eine Antwort)
Thorsten Klein
2018-01-25 21:40:45 UTC
Permalink
Hallo

Hat dies noch niemand gepostet? Der Unfall bei Mailand sieht ja schlimm
aus. Für die Nachrichten ist dieser Unfall mit 3 Toten aber wohl zu
wenig tragisch, dass in der Tagesschau nur kurz um 20h12 berichtet wurde.
Bei der schweizer Tagesschau war der Bericht auch nicht früher oder länger.

Gruss,
Thorsten
U***@web.de
2018-01-26 07:46:14 UTC
Permalink
Post by Thorsten Klein
Der Unfall bei Mailand sieht ja schlimm
aus. Für die Nachrichten ist dieser Unfall mit 3 Toten aber wohl zu
wenig tragisch
Trenord 10452 Cremona - Garibaldi.

Gleisabsenkung mit Vorunfall letzten Sommer
"an gleicher Stelle".

Allerdings so damals abweichend ein
Weichenschaden Auslöser gewesen sein. http://www.milanotoday.it/cronaca/treno-deragliato-pioltello.html
U***@web.de
2018-01-27 18:14:59 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Trenord 10452 Cremona - Garibaldi.
Gleisabsenkung mit Vorunfall letzten Sommer
"an gleicher Stelle".
Allerdings so damals abweichend ein
Weichenschaden Auslöser gewesen sein. http://www.milanotoday.it/cronaca/treno-deragliato-pioltello.html
Fehlerhaft gewordene Laschung am Schienenstoß.
Autsch. https://www.lok-report.de/news/europa/item/3138-italien-umgestellte-weiche-fuehrt-zu-zugentgleisung-mit-vier-totesopfern.html

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2018-01-28 09:34:50 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Fehlerhaft gewordene Laschung am Schienenstoß.
Autsch. https://www.lok-report.de/news/europa/item/3138-italien-umgestellte-weiche-fuehrt-zu-zugentgleisung-mit-vier-totesopfern.html
Besonders tragisch:

| Nach einer ersten Rekonstruktion sollte die Entgleisung so
| abgelaufen sein: Die Lok und der erste Wagen konnten die
| Schienenverbindung noch passieren, die folgenden Wagen
| fingen an, mit den Rädern neben dem Gleis zu rollen. Der
| Zug fuhr noch, aber die Mittelwagen haben ihre Räder
| abseits der Gleise. Zwei Kilometer später geschah dann
| die eigentliche Entgleisung, als ein Wagen gegen einen
| Oberleitungsmast prallte.

Genau wie in Eschede hat sich also niemand getraut, die Notbremse zu ziehen.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Reinhard Greulich
2018-01-28 12:35:01 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Genau wie in Eschede hat sich also niemand getraut, die Notbremse zu ziehen.
Naja, es ist schon ein Unterschied, ob der Zug nach einer Störung
anscheinend relativ langsam zurückfährt oder ob bei 200 km/h ein Stück
Radreifen den Fußboden durchschlägt. Dass beide Führerstände unbesetzt
waren, hat man ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nach dem
Bü-Zwischenfall bemerkt und dann konnte man angesichts der Umstände
durchaus froh sein, dass die Notbremse überhaupt Wirkung hatte.

Gruß - Reinhard.
--
70086
~=@=~
U***@web.de
2018-01-28 12:38:04 UTC
Permalink
Post by Reinhard Greulich
Post by Jan Marco Funke
Genau wie in Eschede hat sich also niemand getraut, die Notbremse zu ziehen.
Naja, es ist schon ein Unterschied, ob der Zug nach einer Störung
anscheinend relativ langsam zurückfährt
Davon ist mir beim hier diskutierten Unfall nichts bekannt.
Post by Reinhard Greulich
oder ob bei 200 km/h ein Stück
Radreifen den Fußboden durchschlägt. Dass beide Führerstände unbesetzt
waren, hat man ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nach dem
Bü-Zwischenfall
Davon ist mir beim hier diskutierten Unfall nichts bekannt.
Reinhard Greulich
2018-01-28 12:44:11 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Davon ist mir beim hier diskutierten Unfall nichts bekannt.
Tschuldigung, falscher Bezug von mir.

- R.
--
70086
~=@=~
U***@web.de
2018-01-28 16:32:40 UTC
Permalink
Post by Reinhard Greulich
Post by U***@web.de
Davon ist mir beim hier diskutierten Unfall nichts bekannt.
Tschuldigung,
Akzeptiert.
Post by Reinhard Greulich
falscher Bezug von mir.
Ingo Stiller
2018-01-28 12:58:48 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
| fingen an, mit den Rädern neben dem Gleis zu rollen. Der
| Zug fuhr noch, aber die Mittelwagen haben ihre Räder
| abseits der Gleise.
Weiß jemand, wie stark sich so ein neben den Gleisen im Schotter rollen für den Fahrgast bemerkbar macht?
Eine Abweichung zur Seite dürfte man ja bestimmt nicht bemerken.
Post by Jan Marco Funke
Genau wie in Eschede hat sich also niemand getraut, die Notbremse zu ziehen.
In Eschede gab es ein eindeutiges "Zeichen", das etwas schiefgelaufen ist. Warum darauf nicht sofort die Notbremse gezogen worden ist... Wir wissen es nicht

In Mailand könnte keine so recht bemerkt haben, das der Zug entgleist ist.

Gruß Ingo
Jan Marco Funke
2018-01-28 14:13:06 UTC
Permalink
Post by Ingo Stiller
Post by Jan Marco Funke
Genau wie in Eschede hat sich also niemand getraut, die Notbremse zu ziehen.
In Eschede gab es ein eindeutiges "Zeichen", das etwas schiefgelaufen ist. Warum darauf nicht sofort die Notbremse gezogen worden ist... Wir wissen es nicht
In Mailand könnte keine so recht bemerkt haben, das der Zug entgleist ist.
Noch ein Zitat aus Ulfs Link vom Lok-Report:

<< Ein Passagier spricht von einer sehr starken Vibration, die der
Katastrophe vorausging. >>

Die "sehr starke Vibration" wird die Fahrt eines oder mehrerer
Drehgestelle durch den Schotter oder wahrscheinlich über die Schwellen
gewesen sein. Sowas muss man als täglicher Pendler doch eigentlich
merken, dass das völlig anders als sonst ist und eine akute Gefahr
darstellt.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Stefan Reuther
2018-01-29 17:47:37 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
<< Ein Passagier spricht von einer sehr starken Vibration, die der
Katastrophe vorausging. >>
Die "sehr starke Vibration" wird die Fahrt eines oder mehrerer
Drehgestelle durch den Schotter oder wahrscheinlich über die Schwellen
gewesen sein. Sowas muss man als täglicher Pendler doch eigentlich
merken, dass das völlig anders als sonst ist und eine akute Gefahr
darstellt.
"anders" ja. "akute Gefahr"? Eher nicht. Es klingt ja doch eher jeder
Zug anders, insbesondere, wenn er nicht mehr ganz fabrikneu ist.


Stefan
U***@web.de
2018-01-29 18:29:57 UTC
Permalink
Moin,
Post by Stefan Reuther
Post by Jan Marco Funke
Die "sehr starke Vibration" wird die Fahrt eines oder mehrerer
Drehgestelle durch den Schotter oder wahrscheinlich über die Schwellen
gewesen sein. Sowas muss man als täglicher Pendler doch eigentlich
merken, dass das völlig anders als sonst ist und eine akute Gefahr
darstellt.
"anders" ja. "akute Gefahr"? Eher nicht. Es klingt ja doch eher jeder
Zug anders, insbesondere, wenn er nicht mehr ganz fabrikneu ist.
Aber wenn so anders*) als noch Sekundenbruchteile und auch
all die Tage vorher...

Gruß, ULF

*) Tonaufnahmen dürften fehlen.
Ralph A. Schmid, dk5ras
2018-01-30 08:14:47 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Die "sehr starke Vibration" wird die Fahrt eines oder mehrerer
Drehgestelle durch den Schotter oder wahrscheinlich über die Schwellen
gewesen sein. Sowas muss man als täglicher Pendler doch eigentlich
merken, dass das völlig anders als sonst ist und eine akute Gefahr
darstellt.
Sehe ich auch so, ich wäre da wohl recht schnell am roten Griff.


-ras
--
Ralph A. Schmid +49-171-3631223 +49-911-21650056
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Thorsten Klein
2018-02-02 23:10:54 UTC
Permalink
Post by Ingo Stiller
Weiß jemand, wie stark sich so ein neben den Gleisen im Schotter rollen für den Fahrgast bemerkbar macht?
Extrem stark. Also zumindest bei der Stadtbahn. Das kann man nicht nicht
merken.
Bei der Stadtbahn hat der Fahrer es aber schneller gemerkt als ich den
roten Griff ziehen konnte. Und er fuhr nur ca. 20.
Daher habe ich den anderen roten Griff gezogen.

Michael Zink
2018-01-26 10:40:16 UTC
Permalink
Post by Thorsten Klein
aus. Für die Nachrichten ist dieser Unfall mit 3 Toten aber wohl zu
wenig tragisch, dass in der Tagesschau nur kurz um 20h12 berichtet wurde.
Bei der schweizer Tagesschau war der Bericht auch nicht früher oder länger.
Soll die Tagesschau prominent über jeden Autounfall mit 3 Toten
innerhalb Europas berichten?

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Thorsten Klein
2018-01-27 02:09:26 UTC
Permalink
Post by Michael Zink
Soll die Tagesschau prominent über jeden Autounfall mit 3 Toten
innerhalb Europas berichten?
Was die Tagesschau "soll" werde ich hier nicht ausführen. Was sie *tut*
ist Fakt.
Und ich empfehle mal zu vergleichen, wie viele Unfälle es auf der
Schiene gibt und wie viele auf der Strasse.
Michael Zink
2018-01-30 21:18:25 UTC
Permalink
Post by Thorsten Klein
Und ich empfehle mal zu vergleichen, wie viele Unfälle es auf der
Schiene gibt und wie viele auf der Strasse.
Die Zahlen kenne ich nicht, Mir ist aber klar, daß es da deutliche
Unterschiede gibt. Mir ist aber nicht klar, warum ein Unfall im
Ausland so wichtig sein soll, daß da prominent berichtet werden "muß".
YMMV

Auf Wiederlesen

Michael
--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!
Loading...