Discussion:
Wegen Bauarbeiten in Serbien ungarische Nahverkehrszuege als Ersatz fuer EC-Teilausfaelle
(zu alt für eine Antwort)
U***@web.de
2019-01-22 13:11:12 UTC
Permalink
Gut,

der ist schon etwas gemein, aber die Kelebiapiste
sei berüchtigt gewesen für Halte überall, wo nicht mal
das Aufstellen von Milchkannen lohnenswert erschiene.

Avala wird auf Wien <-> Budapest eingekürzt,
Ivo Andric wird im Mittelteil ab Kelebia als
Triebwägelchen betrieben, mit dem man wohl
vojvodinische Umleitungsstrecken zu befahren gedenkt.

Einige wenige Zwischendaten scheinen baufahrplanfrei.

https://www.mavcsoport.hu/sites/default/files/upload/line-lock/h1_hirdetmeny_150_szerb_vaganyzar_0201-1214.pdf

Gruß, ULF
U***@web.de
2019-01-29 18:24:58 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Avala wird auf Wien <-> Budapest eingekürzt,
Ivo Andric wird im Mittelteil ab Kelebia als
Triebwägelchen betrieben, mit dem man wohl
vojvodinische Umleitungsstrecken zu befahren gedenkt.
Bereits vor Inkrafttreten nun auch ein serbische
Änderungsmeldung: http://www.srbvoz.rs/page423.html

Gruß, ULF

Loading...