Discussion:
Museumslok im IC-Einsatz
Add Reply
Jan Marco Funke
2019-07-06 16:24:26 UTC
Antworten
Permalink
Sogar ein Sechsachser. Man beachte das zweite Foto:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499

Zur Lok: https://de.wikipedia.org/wiki/NS-Baureihe_1200

Ob es ein planmäßiger IC war oder eventuell eine Leerüberführung einer
defekten Garnitur, wird leider nicht erwähnt. Braucht die Lok nicht TB0
Ausrüstung oder gilt das in NL nicht?
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2019-07-06 16:30:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Zur Lok: https://de.wikipedia.org/wiki/NS-Baureihe_1200
Ob es ein planmäßiger IC war oder eventuell eine Leerüberführung einer
defekten Garnitur, wird leider nicht erwähnt. Braucht die Lok nicht TB0
Ausrüstung oder gilt das in NL nicht?
Und was wünscht das EBA für den Grenzabschnitt bis Bad B (einschl.),
oder gewährt es für derlei Altgerät Bestandsschutz auf der
Grenzstrecke?

Gruß, ULF
Alexandre Kampouris
2019-07-06 19:53:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Hat die NS überhaupt etwas mit diesem Intercity zu tun, oder ist das ein
"reiner" DB-Betrieb?
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Zur Lok: https://de.wikipedia.org/wiki/NS-Baureihe_1200
WIMRE, die NS wollte der Konkurrenz circa 1998 diesen betriebsbereite
Maschinen verwehren. Die übrigbleibende Loks dieser Baureihe müssten per
einstweilige Verfügung aus dem Schrottplatz gerettet werden. Also, die
Totgesagte lebte länger.

Die Reihe 1100 (Alsthom, im wesentlichen baugleich mit der SNCF 8100)
hat nicht soviel Glück. Der Inhaber hat seine Lektion mit der 1200
gelernt. Er ließ die letzten Exemplare zunächst als "Reserve" ausmustern
(man kann kaum dagegen einwenden) und bei Dordrecht jahrelang abstellen,
bis sie eventuell völlig schrottreif wurden. (Tut die DB nicht etwa
ähnliches, z.B. mit der BR 232?)
Post by U***@web.de
Und was wünscht das EBA für den Grenzabschnitt bis Bad B (einschl.),
oder gewährt es für derlei Altgerät Bestandsschutz auf der
Grenzstrecke?
Es handelt sich nicht um eine Museumslok. Die 1251 hat, soweit ich weiß,
nie dauerhaft den aktiven Betrieb verlassen. Und das EBA bzw. die DB
würde sich wahrscheinlich an die NL-Betriebsgenehmigung anlehnen.

Die 8km-lang Strecke unter 1500V= zwischen Grenze und Bad Bentheim ist
mit herkömmlichen DB-Lichtsignale gerüstet.

Hier an der Grenze, im Frühling 2007:

Loading Image...

Deutschland beginnt wo der Schotter dunkelt wird.

Rechts ist ein DB-Vorsignal mit Indusi-Bake.

Links ist ein NS-Signal, mit einer ATB-Pulseneinspeisung.
Jan Marco Funke
2019-07-07 08:40:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Alexandre Kampouris
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Hat die NS überhaupt etwas mit diesem Intercity zu tun, oder ist das ein
"reiner" DB-Betrieb?
Betreiber ist die NS:
https://en.wikipedia.org/wiki/NS_International
Post by Alexandre Kampouris
Post by Jan Marco Funke
Zur Lok: https://de.wikipedia.org/wiki/NS-Baureihe_1200
WIMRE, die NS wollte der Konkurrenz circa 1998 diesen betriebsbereite
Maschinen verwehren. Die übrigbleibende Loks dieser Baureihe müssten per
einstweilige Verfügung aus dem Schrottplatz gerettet werden. Also, die
Totgesagte lebte länger.
Die Reihe 1100 (Alsthom, im wesentlichen baugleich mit der SNCF 8100)
hat nicht soviel Glück. Der Inhaber hat seine Lektion mit der 1200
gelernt. Er ließ die letzten Exemplare zunächst als "Reserve" ausmustern
(man kann kaum dagegen einwenden) und bei Dordrecht jahrelang abstellen,
bis sie eventuell völlig schrottreif wurden. (Tut die DB nicht etwa
ähnliches, z.B. mit der BR 232?)
Früher war das so. Heute verkauft sie gebrauchte Loks und Fahrzeuge:
https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/Verkauf
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2019-07-16 16:42:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Alexandre Kampouris
Es handelt sich nicht um eine Museumslok.
Vor ein paar Jahren fuhr ja 01 1066 abschnittsweise den
IC 2232 oder 2332, weil die Verfügbarkeit von
Elektroloks eingeschränkt war.

Gruß, ULF

Holger Metschulat
2019-07-09 06:49:46 UTC
Antworten
Permalink
Am 06.07.19 um 18:30 schrieb ***@web.de:
Hallo,
Post by U***@web.de
Und was wünscht das EBA für den Grenzabschnitt bis Bad B (einschl.),
oder gewährt es für derlei Altgerät Bestandsschutz auf der
Grenzstrecke?
Soweit ich weiß gibt es für die Zulassungen der reinen Fahrzeuge hier
Bestandsschutz. Für die Ausrüstung mit anderen Dingen wie
Zugbeeinflussung und Zugfunk jedoch nicht.

Bzgl. der Zugbeeinflussung sollte das aber kein Problem darstellen, die
ATB liegt bis Bad Bentheim Einfahrsignal.

Holger
U***@web.de
2019-07-09 07:37:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Holger Metschulat
Post by U***@web.de
Und was wünscht das EBA für den Grenzabschnitt bis Bad B (einschl.),
oder gewährt es für derlei Altgerät Bestandsschutz auf der
Grenzstrecke?
Soweit ich weiß gibt es für die Zulassungen der reinen Fahrzeuge hier
Bestandsschutz. Für die Ausrüstung mit anderen Dingen wie
Zugbeeinflussung und Zugfunk jedoch nicht.
Ebu(la) wird man den Tfz der Nachbarbahnen für die
Grenzbetriebsstrecke aber kaum aufzwingen?

Gruß, ULF
Michael Kümmling
2019-07-09 18:52:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Holger Metschulat
Post by U***@web.de
Und was wünscht das EBA für den Grenzabschnitt bis Bad B (einschl.),
oder gewährt es für derlei Altgerät Bestandsschutz auf der
Grenzstrecke?
Soweit ich weiß gibt es für die Zulassungen der reinen Fahrzeuge hier
Bestandsschutz. Für die Ausrüstung mit anderen Dingen wie
Zugbeeinflussung und Zugfunk jedoch nicht.
Ebu(la) wird man den Tfz der Nachbarbahnen für die
Grenzbetriebsstrecke aber kaum aufzwingen?
Nö, ist ja auch generell kein Netzzugangskriterium.
Gibt ja auch andere (traditionellere) Wege, um einen Fahrplan auf den
Zug zu bekommen.

Dazu ist das Thema hier nicht relevant, da in dem von dir verlinkten
Dokument auch festgelegt ist, dass die Fahrplanerstellung bis Bad
Bentheim von ProRail durchgeführt wird.


Viele Grüße
Micha
Alexandre Kampouris
2019-07-09 12:09:07 UTC
Antworten
Permalink
On 2019-07-09 2:49 a.m., Holger Metschulat wrote:

Hallo,
Bzgl. der Zugbeeinflussung sollte das aber kein Problem darstellen, die> ATB liegt bis Bad Bentheim Einfahrsignal.
Bist Du sicher?

Hier ist ein NS "ATB-Ende" Tafel bei km 21,0 auf der DB-Seite:
Loading Image...

Die Grenze ist ugf. am km 21,6, und der Bahnhof Bad Bentheim am ugf. km
14,0.

Ich habe die ersten NS-Tafel von der Rückseite am km 21,2 gesehen:
Loading Image...

Die kündigen /vermutlich/ den ugf. 1200m entfernte Bahnübergang auf der
NS-Seite an.

Am Bhf Bad Bentheim lässt nichts an Signaleinrichtungen NS-Bauart ahnen:
Loading Image...

(Ich konnte aber nicht alles fotografieren).

Alexandre
Holger
U***@web.de
2019-07-09 12:14:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Alexandre Kampouris
Bzgl. der Zugbeeinflussung sollte das aber kein Problem darstellen, die> ATB liegt bis Bad Bentheim Einfahrsignal.
Bist Du sicher?
http://radio-bip.qc.ca/etc1/p074165140.jpg
Die Grenze ist ugf. am km 21,6, und der Bahnhof Bad Bentheim am ugf. km
14,0.
Auf deutschen Gebiet sind folgende
Einrichtungen nach dem NS seinenboek
aufgestellt:
- ATB-Signale
- Schaltschränke für Isolierkreise

2.1.5 Staatsgrenze 2.1.5 Staatsgrens
Die Staatsgrenze befindet sich in km 21,782
(DB Netz AG) = km 33,463 (NS).

ATB:
Die Grenzstrecke Bad Bentheim – Oldenzaal ist
bis zum Esig Bad Bentheim in km 14,827 mit
ATB-EG ausgerüstet.
Triebfahrzeuge die nur mit ATB ausgerüstet
sind, dürfen auf deutschen Staatgebiet nur auf
der Grenzstrecke Bentheim – Oldenzaal
verkehren

https://fahrweg.dbnetze.com/resource/blob/1355872/a68d71fd906518dca5d1aa31a7fc4714/rw_302-9000_a02-data.pdf

Gruß, ULF
Alexandre Kampouris
2019-07-09 12:33:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Auf deutschen Gebiet sind folgende
Einrichtungen nach dem NS seinenboek
- ATB-Signale
- Schaltschränke für Isolierkreise
Aha. Ok!
Post by U***@web.de
2.1.5 Staatsgrenze 2.1.5 Staatsgrens
Die Staatsgrenze befindet sich in km 21,782
(DB Netz AG) = km 33,463 (NS).
Die Grenzstrecke Bad Bentheim – Oldenzaal ist
bis zum Esig Bad Bentheim in km 14,827 mit
ATB-EG ausgerüstet.
EG=Eerste Generatie

Ich habe gelesen, dass die ATB-Urversion nur Höchstgeschwindigkeiten ab
40km/h zeigen kann. Also: sie kann kein DB "HP0" zeigen. ATB und PZB
sind sonst sehr unterschiedlich.

Wozu dann der ganze Aufwand?

Alexandre
U***@web.de
2019-07-09 13:16:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Alexandre Kampouris
Post by U***@web.de
Auf deutschen Gebiet sind folgende
Einrichtungen nach dem NS seinenboek
- ATB-Signale
- Schaltschränke für Isolierkreise
Aha. Ok!
Post by U***@web.de
2.1.5 Staatsgrenze 2.1.5 Staatsgrens
Die Staatsgrenze befindet sich in km 21,782
(DB Netz AG) = km 33,463 (NS).
Die Grenzstrecke Bad Bentheim – Oldenzaal ist
bis zum Esig Bad Bentheim in km 14,827 mit
ATB-EG ausgerüstet.
EG=Eerste Generatie
Ich habe gelesen, dass die ATB-Urversion nur Höchstgeschwindigkeiten ab
40km/h zeigen
oder überwachen?
Post by Alexandre Kampouris
kann. Also: sie kann kein DB "HP0" zeigen. ATB und PZB
sind sonst sehr unterschiedlich.
Wozu dann der ganze Aufwand?
Man kann also langsame Einfahrt nach Bad Bentheim erzwingen.
Klingt gar nicht blöd, wenn Durchfahrt unzulässig.

Die gezeigte Lok würde beim Versuch einer langsamen Durchfahrt
gegrillt.

Gruß, ULF
HC Ahlmann
2019-07-09 18:31:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Man kann also langsame Einfahrt nach Bad Bentheim erzwingen.
Klingt gar nicht blöd, wenn Durchfahrt [einer niederländischen
Gleichstromlok mit ATB in das 15KV-Netz mit PZB] unzulässig.
Die gezeigte Lok würde beim Versuch einer langsamen Durchfahrt
gegrillt.
Hat die niederländische Lok keine Sicherheitseinrichtung, die bei
spannungloser Oberleitung (zwischen 1,5kV= und 15kV~) den Hauptschalter
auslegt und die Stromabnehmer senkt?
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Thorsten Klein
2019-07-09 10:25:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Nanu? NL fährt rechts?
U***@web.de
2019-07-09 12:01:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Nanu? NL fährt rechts?
Ganz überwiegend. Was dachtest Du und warum?
https://de.wikipedia.org/wiki/Mehrgleisigkeit#Fahrordnung_in_den_einzelnen_Ländern
Thorsten Klein
2019-07-09 22:05:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Ganz überwiegend. Was dachtest Du und warum?
Naja, weil die meisten Länder im Westen und Süden kennen Linksverkehr.
Jan Marco Funke
2019-07-10 15:56:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by U***@web.de
Ganz überwiegend. Was dachtest Du und warum?
Naja, weil die meisten Länder im Westen und Süden kennen Linksverkehr.
Dazu gibts bei Wikipedia eine schöne Karte:
Loading Image...

https://de.wikipedia.org/wiki/Mehrgleisigkeit#Fahrordnung_in_den_einzelnen_L%C3%A4ndern
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
U***@web.de
2019-07-10 16:02:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by Thorsten Klein
Naja, weil die meisten Länder im Westen und Süden kennen Linksverkehr.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/92/Fahrordnung_weltweit.png
Es ward versäumt, Rußland wie die USA einzufärben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mehrgleisigkeit#Rechtsbetrieb_mit_Ausnahmen

Gruß, ULF
Alexandre Kampouris
2019-07-09 12:09:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorsten Klein
Post by Jan Marco Funke
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8986499
Nanu? NL fährt rechts?
Jupp.

Die wichtigste Ausnahme, neben verschiedene Anpassungen an lokale
Begebenheiten, und kürzere Abschnitte in unmittelbare Grenzgebiete, ist
die NBS zwischen Rotterdam und die belgische Grenze. Diese ~50km Strecke
wird links gefahren.
Loading...