Discussion:
Suederelbbruecke Hamburg abgaengig
(zu alt für eine Antwort)
U***@web.de
2019-04-08 09:11:28 UTC
Permalink
Moin,

siehe https://www.nahverkehrhamburg.de/suederelbbruecke-fuer-die-bahn-muss-offenbar-neu-gebaut-werden-11231/

Da wird es um mehr als um Haltstreichungen in Harburg gehen...

Gruß, ULF
Herbert Albrecht
2019-04-08 12:40:06 UTC
Permalink
Moin,
siehehttps://www.nahverkehrhamburg.de/suederelbbruecke-fuer-die-bahn-muss-offenbar-neu-gebaut-werden-11231/
Dass so ein Standardbau von 1978 schon bald unbrauchbar ist, finde ich
erschreckend. Das war doch damals 'keine Raketentechnik', die Leute
müssen doch gewusst haben, was sie machten. Und dann das!
Da wird es um mehr als um Haltstreichungen in Harburg gehen...
Da wird man wohl erst eine Behelfsbrücke bauen und dann die alte
abreissen oder die neue gleich an anderer Stelle bauen. Dass man so
einen wichtige Verbindung während der Bauzeit schliesst, kann ich mir
nicht vorstellen.

Herbert
U***@web.de
2019-04-08 12:50:11 UTC
Permalink
Post by Herbert Albrecht
siehehttps://www.nahverkehrhamburg.de/suederelbbruecke-fuer-die-bahn-muss-offenbar-neu-gebaut-werden-11231/
Dass so ein Standardbau von 1978 schon bald unbrauchbar ist, finde ich
erschreckend. Das war doch damals 'keine Raketentechnik', die Leute
müssen doch gewusst haben, was sie machten. Und dann das!
Das kann auch an zu selten erneuertem Anstrich etc. liegen.
Post by Herbert Albrecht
Da wird es um mehr als um Haltstreichungen in Harburg gehen...
Da wird man wohl erst eine Behelfsbrücke bauen und dann die alte
abreissen
Seinerzeit ging das so:


Heutzutage sind Sperrphasen ausgedehnter und die Abstände
von Bahnarbeitern zu durchfahrenden Zügen planmäßig größer.

Gruß, ULF
Jan Marco Funke
2019-04-08 15:55:11 UTC
Permalink
Post by Herbert Albrecht
Dass so ein Standardbau von 1978 schon bald unbrauchbar ist, finde ich
erschreckend. Das war doch damals 'keine Raketentechnik', die Leute
müssen doch gewusst haben, was sie machten. Und dann das!
Hier ist als Grund tatsächlich von konstruktiven Mängeln die Rede, die
bereits seit dem Bau 1978 bestehen:

https://www.mopo.de/hamburg/politik/bahn-und-s-bahn-betroffen-abriss-von-suederelbe-bruecke---pendler-chaos-droht-32343848
Post by Herbert Albrecht
Da wird man wohl erst eine Behelfsbrücke bauen und dann die alte
abreissen oder die neue gleich an anderer Stelle bauen. Dass man so
einen wichtige Verbindung während der Bauzeit schliesst, kann ich mir
nicht vorstellen.
Warum nicht? Das SEV-Konzept hat sich in Rastatt doch bewährt. :-)

Spaß beiseite: Das wird eine echte Herausforderung, die Brücken unter
dem rollenden Rad zu erneuern. Auf das Konzept bin ich gespannt. Eine
alternative Ausweichroute gibts ja leider nicht.
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
HC Ahlmann
2019-04-08 16:58:53 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Spaß beiseite: Das wird eine echte Herausforderung, die Brücken unter
dem rollenden Rad zu erneuern. Auf das Konzept bin ich gespannt. Eine
alternative Ausweichroute gibts ja leider nicht.
So wie damals wird man es nicht machen, denn die Methode mit den
Schwimmkränen bedeutet eine sehr lange Unterbrechung. Zumal damals nur
die Träger eingehoben wurden, wie das von Ulf verlinkte Video zeigt.

Für den Neubau wird man vermutlich neben der alten Brücke die neue bauen
und dann quer einschieben, weil dann die Unterbrechung auf den Einschub
und Anschluss beschränkt ist. Danach wird die ausgeschobene alte Brücke
abgebrochen.
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Jan Marco Funke
2019-04-09 15:07:12 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Für den Neubau wird man vermutlich neben der alten Brücke die neue bauen
und dann quer einschieben, weil dann die Unterbrechung auf den Einschub
und Anschluss beschränkt ist. Danach wird die ausgeschobene alte Brücke
abgebrochen.
Hoffentlich reicht der Platz dafür: https://goo.gl/maps/PzmThsZiCro

Sieht auf den ersten Blick nicht so aus. Oder kann man die Brücke auf
Schwimm-Pontons auf dem Wasser zusammen bauen? Aber dann kann man sie
nicht vom Land aus hydraulisch einschieben.

Wie viele einzelne Brücken sind das überhaupt, sind es nur zwei? Links
eine zweigleisige und rechts mit 1+2+2+1 = sechs Gleisen?
--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
HC Ahlmann
2019-04-09 18:05:38 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Post by HC Ahlmann
Für den Neubau wird man vermutlich neben der alten Brücke die neue bauen
und dann quer einschieben, weil dann die Unterbrechung auf den Einschub
und Anschluss beschränkt ist. Danach wird die ausgeschobene alte Brücke
abgebrochen.
Hoffentlich reicht der Platz dafür: https://goo.gl/maps/PzmThsZiCro
Sieht auf den ersten Blick nicht so aus. Oder kann man die Brücke auf
Schwimm-Pontons auf dem Wasser zusammen bauen? Aber dann kann man sie
nicht vom Land aus hydraulisch einschieben.
Von Land einschieben, wäre längs einschieben. Man würde nicht um
Hilfs-Strompfeiler herumkommen, um die Brücke zu errichten und quer
einzuschieben, dafür könnten die Elemente irgendwo in einer "Werkstatt"
gefertigt werden und die Betriebsunterbrechung wäre sehr kurz.
Post by Jan Marco Funke
Wie viele einzelne Brücken sind das überhaupt, sind es nur zwei? Links
eine zweigleisige und rechts mit 1+2+2+1 = sechs Gleisen?
Es sind m.A. vier Brücken. Die drei östlichen haben je einen
Fachwerkträger in der Mitte und seitlich auskragend je ein Gleis, die
westliche ist ein Kastenfachwerk mit innenliegenden Gleisen.

Soetwas ähnliches versucht Grassl auch gerade in Düsseldorf:
<https://www.grassl-ing.de/eisenbahnbruecken/details/p/show/u81-1-ba-neubau-stadtbahnbruecke-ueber-das-nordkreuz-duesseldorf/#imagecycle>
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Ingo Stiller
2019-04-08 19:32:41 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
https://www.mopo.de/hamburg/politik/bahn-und-s-bahn-betroffen-abriss-von-suederelbe-bruecke---pendler-chaos-droht-32343848
===
Gleich vier Gleise verlaufen über die mehr als 300 Meter lange Brücke: zwei für die S-Bahnen in den Süderelbe-Raum, eins für den Güterverkehr von Billwerder nach Buchholz und eins für die Fernbahn-Strecke von Wanne-Eickel nach Hamburg.
===

Meinen die wirklich vier Gleise oder vier Strecken oder ... ?

Über die Brücke(n) laufen jedenfalls insgesamt acht Gleise, wenn ich mich nicht verzählt habe.
Post by Jan Marco Funke
https://goo.gl/maps/2QkLXUSf4kP2
(Link auf Google-Maps)

Gruß Ingo
Klaus Dahlwitz
2019-04-09 07:16:18 UTC
Permalink
Post by Ingo Stiller
Post by Jan Marco Funke
https://www.mopo.de/hamburg/politik/bahn-und-s-bahn-betroffen-abriss-von-suederelbe-bruecke---pendler-chaos-droht-32343848
===
Gleich vier Gleise verlaufen über die mehr als 300 Meter lange Brücke: zwei für die S-Bahnen in den Süderelbe-Raum, eins für den Güterverkehr von Billwerder nach Buchholz und eins für die Fernbahn-Strecke von Wanne-Eickel nach Hamburg.
===
Irnkwie komisch: vorgestern saß ich dort in einem Metronom Richtung
Bremen, auf einem anderen Gleis fuhr ein ICE; ob selbiger nach
Wanne-Eickel fuhr, ist mir nicht bekannt; sicher bin ich mir, das ich
kein Güterverkehr war.
Post by Ingo Stiller
Meinen die wirklich vier Gleise oder vier Strecken oder ... ?
Schienen <eg>
Post by Ingo Stiller
Über die Brücke(n) laufen jedenfalls insgesamt acht Gleise, wenn ich mich nicht verzählt habe.
Post by Jan Marco Funke
https://goo.gl/maps/2QkLXUSf4kP2
(Link auf Google-Maps)
Du hast Dich nicht verzählt:
<https://www.openrailwaymap.org/?lang=null&lat=53.472833988283135&lon=9.99880313873291&zoom=17&style=standard>

Von Ost nach West und aus dem Gedächtnis: 2 Gleise S-Bahn; 4 Gleise
Nah-, Fern- und Güterverkehr; 2 Gleise Hafenverkehr.

Klaus, der die Mopo aka Mottenpost aka Hamburger Morgenpost nicht so
richtig ernst nehmen kann
--
Abweichend - ein wichtiges Wort der Deutschen Bahn

Der ICE 0815 Berlin - Köln fährt heute *abweichend*
von Hamburg nach München.
U***@web.de
2019-04-09 08:03:29 UTC
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Post by Ingo Stiller
Post by Jan Marco Funke
https://www.mopo.de/hamburg/politik/bahn-und-s-bahn-betroffen-abriss-von-suederelbe-bruecke---pendler-chaos-droht-32343848
===
Gleich vier Gleise verlaufen über die mehr als 300 Meter lange Brücke: zwei für die S-Bahnen in den Süderelbe-Raum, eins für den Güterverkehr von Billwerder nach Buchholz und eins für die Fernbahn-Strecke von Wanne-Eickel nach Hamburg.
===
Irnkwie komisch: vorgestern saß ich dort in einem Metronom Richtung
Bremen, auf einem anderen Gleis fuhr ein ICE; ob selbiger nach
Wanne-Eickel fuhr, ist mir nicht bekannt; sicher bin ich mir, das ich
kein Güterverkehr war.
Ab Abzw. Veddel kann man da wohl auch von Hambur Hbf kommend
über die Güterstrecke fahren: https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Hannover%E2%80%93Hamburg

Gruß, ULF
U***@web.de
2019-04-09 17:07:06 UTC
Permalink
Post by Ingo Stiller
Post by Jan Marco Funke
https://www.mopo.de/hamburg/politik/bahn-und-s-bahn-betroffen-abriss-von-suederelbe-bruecke---pendler-chaos-droht-32343848
===
Gleich vier Gleise verlaufen über die mehr als 300 Meter lange Brücke: zwei für die S-Bahnen in den Süderelbe-Raum, eins für den Güterverkehr von Billwerder nach Buchholz und eins für die Fernbahn-Strecke von Wanne-Eickel nach Hamburg.
===
Meinen die wirklich vier Gleise oder vier Strecken oder ... ?
Über die Brücke(n) laufen jedenfalls insgesamt acht Gleise, wenn ich mich nicht verzählt habe.
Post by Jan Marco Funke
https://goo.gl/maps/2QkLXUSf4kP2
Brücken ist ja schön und gut. Sechs Gleise auf einer
Brücke und zwei für die Hafenanbindung auf einer separaten
Brücke? Letztere könnte man dann auch für Reisezüge
mißbrauchen, man müßte sich aber mit den hafenfahrenden
Gz arrangueren, mal ganz abgesehen vom hamburgquerenden GV...

https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCterumgehungsbahn_Hamburg#Südliche_Güterumgehungsbahn

Gruß, ULF
U***@web.de
2019-04-09 07:58:41 UTC
Permalink
Post by Jan Marco Funke
Warum nicht? Das SEV-Konzept hat sich in Rastatt doch bewährt. :-)
Spaß beiseite: Das wird eine echte Herausforderung, die Brücken unter
dem rollenden Rad zu erneuern. Auf das Konzept bin ich gespannt. Eine
alternative Ausweichroute gibts ja leider nicht.
Über Echem und Büchen ist die Umfahrung nicht gerade sehr
leistungsfähig.

Gruß, ULF
Klaus Dahlwitz
2019-04-09 10:32:18 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Jan Marco Funke
Warum nicht? Das SEV-Konzept hat sich in Rastatt doch bewährt. :-)
Spaß beiseite: Das wird eine echte Herausforderung, die Brücken unter
dem rollenden Rad zu erneuern. Auf das Konzept bin ich gespannt. Eine
alternative Ausweichroute gibts ja leider nicht.
Über Echem und Büchen ist die Umfahrung nicht gerade sehr
leistungsfähig.
Eingleisig (zumindest Lauenburg - Büchen (Lübeck)) und nicht elektrisiert.

Den Abschnitt Büchen - Lüneburg fuhr ich vor ca. 40 Jahren ausnahmsweise
mit einem Transit-D-Zug Berlin Stadtbahn - Hmb Hbf - (Hmb Altona).

Klaus
--
Abweichend - ein wichtiges Wort der Deutschen Bahn

Der ICE 0815 Berlin - Köln fährt heute *abweichend*
von Hamburg nach München.
U***@web.de
2019-04-09 16:14:11 UTC
Permalink
Post by Klaus Dahlwitz
Post by U***@web.de
Über Echem und Büchen ist die Umfahrung nicht gerade sehr
leistungsfähig.
Eingleisig (zumindest Lauenburg - Büchen (Lübeck)) und nicht elektrisiert.
Zudem habe man eine abgängige Elbbrücke zu bieten,
die hier https://de.wikipedia.org/wiki/Elbbr%C3%BCcke_Lauenburg

Gruß, ULF
Loading...