Discussion:
Nachtzüge Schweden/Norwegen
Add Reply
Bodo G. Meier
2005-02-02 08:52:17 UTC
Antworten
Permalink
Hei,

wie ich vor einiger Zeit schrieb, gibt es bei NSB und SJ Überlegungen,
wieder einen grenzüberschreitenden Nachtzugverkehr aufzunehmen. Die
Nachtzüge Malmö<->Oslo und Oslo<->Stockholm waren seinerzeit mit dem
Erscheinen von Linx r.i.p. eingestellt worden. Die Überlegungen sind
offenbar in konkrete Planungen übergegangen. Es gibt jedenfalls schon
Fahrplantrassen für die Züge, wie jetzt im postvogna zu lesen war. In
Göteborg sollen die Züge/Kurswagen nächtens neu zusammengestellt werden:

tognr. 3
Fra Oslo S 2133*
til Göteborg C 0131*
tognr. 1
fra Göteborg C 0240
til Malmö C 0556 (over Halmstad-Markaryd-Hässleholm)
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655

tognr. 1
fra Stockholm C 2220
til Göteborg C 0208
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
tognr. 4
fra Göteborg C 0305*
til Oslo S 0700*

* Fast den ganzen Juli über wird die Strecke Trollhättan - Göteborg
wegen Bauarbeiten gesperrt sein. Während dieser Zeit werden die Züge wie
folgt verkehren:

fra Oslo S 2120 (tognr. 5)
til/fra Kornsjø 2327 (tognr. 10001)
til/fra Öxnered 0026 (tognr. 10002)
til Uddevalla C 0041
fra Uddevalla C 0106 (tognr. 10003)
til Göteborg C 0201

fra Göteborg C 0305 (tognr. 10004)
til Uddevalla C 0359
fra Uddevalla C 0424 (tognr. 10005)
til/fra Öxnered 0439 (tognr. 10006)
til/fra Kornsjø 0532 (tognr. 6)
til Oslo S 0800

Gruss, Bodo
--
Bodo G. Meier * dr. rer. nat. * Trondheim * Norway
URL: http://home.c2i.net/bmeier
tobias b köhler
2005-02-02 09:29:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
tognr. 3
Fra Oslo S 2133*
til Göteborg C 0131*
tognr. 1
fra Göteborg C 0240
til Malmö C 0556 (over Halmstad-Markaryd-Hässleholm)
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655
tognr. 1
fra Stockholm C 2220
til Göteborg C 0208
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
tognr. 4
fra Göteborg C 0305*
til Oslo S 0700*
Warum nicht gleich bis Kopenhagen weiterfahren? Stehen dem technische
hemmnisse entgegen?
--
tobias benjamin köhler ____________________________________ ***@uncia.de
._______..__________.._______.._________. <>_<> <>_<>
| |_| || |_| |_| || |_| || |_| |_| | .---|'"`|---. .---|'"`|---.
"-o---o-""-oo----oo-""-o---o-""-oo---oo-""o"O-OO-OO-O"o""o"O-OO-OO-O"o"_
Bodo G. Meier
2005-02-02 09:48:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by tobias b köhler
Post by Bodo G. Meier
tognr. 3
Fra Oslo S 2133*
til Göteborg C 0131*
tognr. 1
fra Göteborg C 0240
til Malmö C 0556 (over Halmstad-Markaryd-Hässleholm)
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655
tognr. 1
fra Stockholm C 2220
til Göteborg C 0208
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
tognr. 4
fra Göteborg C 0305*
til Oslo S 0700*
Warum nicht gleich bis Kopenhagen weiterfahren? Stehen dem technische
hemmnisse entgegen?
Dänemark fährt mit 50 Hz (die Trennstelle liegt IIRC auf der künstl.
Insel Peberholmen) und einem geringfügig anderen Sicherungssystem (ATC).
Zumindest offiziell gibt es derzeit keine personenzugfähige Lok, die
über die Öresundsverbindung fahren kann.
Die DSB/Railion EG kann zwar im Prinzip von Deutschland bis Norwegen
durchfahren und hat auch einen Anschluss für die Zugsammelschiene für
die Versorgung der Personenwagen, ist aber steuerrechtlich nur als
Gz-Lok zugelassen. D.h. für lokbespannte Pz über den Öresund müssten
einige dieser Loks nachträglich mehrwertbesteuert werden, was in Dk
*sehr* teuer ist.
Darum dreht(e) sich ja ein Grossteil der Diskussion um den geplanten
oder nicht geplanten NZ Berlin - Malmö - Stockholm. Und aus diesem Grund
waren auch keine durchgehenden "Skiläufer-Züge" Kopenhagen - Öresund -
Norwegen möglich.

Gruss, Bodo
--
Bodo G. Meier * dr. rer. nat. * Trondheim * Norway
URL: http://home.c2i.net/bmeier
Ulf Kutzner
2005-02-02 09:53:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Zumindest offiziell gibt es derzeit keine personenzugfähige Lok, die
über die Öresundsverbindung fahren kann.
Die DSB/Railion EG kann zwar im Prinzip von Deutschland bis Norwegen
durchfahren und hat auch einen Anschluss für die Zugsammelschiene für
die Versorgung der Personenwagen, ist aber steuerrechtlich nur als
Gz-Lok zugelassen. D.h. für lokbespannte Pz über den Öresund müssten
einige dieser Loks nachträglich mehrwertbesteuert werden, was in Dk
*sehr* teuer ist.
Autsch. Das sollte man nach Brüssel tragen und bis dahin einige dieser
Loks in Malmö ansiedeln.

Gruß, ULF
Bodo G. Meier
2005-02-02 10:43:18 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ulf Kutzner
Post by Bodo G. Meier
Zumindest offiziell gibt es derzeit keine personenzugfähige Lok, die
über die Öresundsverbindung fahren kann.
Die DSB/Railion EG kann zwar im Prinzip von Deutschland bis Norwegen
durchfahren und hat auch einen Anschluss für die Zugsammelschiene für
die Versorgung der Personenwagen, ist aber steuerrechtlich nur als
Gz-Lok zugelassen. D.h. für lokbespannte Pz über den Öresund müssten
einige dieser Loks nachträglich mehrwertbesteuert werden, was in Dk
*sehr* teuer ist.
Autsch. Das sollte man nach Brüssel tragen und bis dahin einige dieser
Loks in Malmö ansiedeln.
Ich kenne mich in EU-Vorschriften nicht aus. Aber ich könnte mir
vorstellen, dass die Möglichkeit des Verzichtes auf die Erhebung von
MwSt für Gz-Loks dem dortigen Bürokratendschungel entwachsen ist.

Gruss, Bodo
--
Bodo G. Meier * dr. rer. nat. * Trondheim * Norway
URL: http://home.c2i.net/bmeier
U***@web.de
2020-07-24 07:29:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Dänemark fährt mit 50 Hz (die Trennstelle liegt IIRC auf der künstl.
Insel Peberholmen) und einem geringfügig anderen Sicherungssystem (ATC).
Zumindest offiziell gibt es derzeit keine personenzugfähige Lok, die
über die Öresundsverbindung fahren kann.
Die DSB/Railion EG kann zwar im Prinzip von Deutschland bis Norwegen
durchfahren und hat auch einen Anschluss für die Zugsammelschiene für
die Versorgung der Personenwagen, ist aber steuerrechtlich nur als
Gz-Lok zugelassen. D.h. für lokbespannte Pz über den Öresund müssten
einige dieser Loks nachträglich mehrwertbesteuert werden, was in Dk
*sehr* teuer ist.
Darum dreht(e) sich ja ein Grossteil der Diskussion um den geplanten
oder nicht geplanten NZ Berlin - Malmö - Stockholm. Und aus diesem Grund
waren auch keine durchgehenden "Skiläufer-Züge" Kopenhagen - Öresund -
Norwegen möglich.
Das Problem hat man bereits jetzt soweit gelöst,
daß man Nachtzüge Malmö - Alpen fährt und für
2022 Malmö - Brüssel bestellen will?

Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?

Gruß, ULF
Bodo G. Meier
2020-07-24 08:22:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Dänemark fährt mit 50 Hz (die Trennstelle liegt IIRC auf der künstl.
Insel Peberholmen) und einem geringfügig anderen Sicherungssystem (ATC).
Zumindest offiziell gibt es derzeit keine personenzugfähige Lok, die
über die Öresundsverbindung fahren kann.
Die DSB/Railion EG kann zwar im Prinzip von Deutschland bis Norwegen
durchfahren und hat auch einen Anschluss für die Zugsammelschiene für
die Versorgung der Personenwagen, ist aber steuerrechtlich nur als
Gz-Lok zugelassen. D.h. für lokbespannte Pz über den Öresund müssten
einige dieser Loks nachträglich mehrwertbesteuert werden, was in Dk
*sehr* teuer ist.
Darum dreht(e) sich ja ein Grossteil der Diskussion um den geplanten
oder nicht geplanten NZ Berlin - Malmö - Stockholm. Und aus diesem Grund
waren auch keine durchgehenden "Skiläufer-Züge" Kopenhagen - Öresund -
Norwegen möglich.
Das Problem hat man bereits jetzt soweit gelöst,
daß man Nachtzüge Malmö - Alpen fährt und für
2022 Malmö - Brüssel bestellen will?
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt. Lt. Zeugenaussage soll
es sich um mind. 1 DSB-Liegewagen gehandelt haben.
http://www.tydal.nu/postvagnen/662163.htm

Gruß,
Bodo
U***@web.de
2020-07-24 09:24:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt. Lt. Zeugenaussage soll
es sich um mind. 1 DSB-Liegewagen gehandelt haben.
http://www.tydal.nu/postvagnen/662163.htm
Gab es derlei auch für die nichtnorwegischen
Ziele Östersund bis Storlien?

Trondheim (N) hättest Du gerne gesehen, könnte
ich mir vorstellen.

Gruß, ULF
Bodo G. Meier
2020-07-24 10:52:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt. Lt. Zeugenaussage soll
es sich um mind. 1 DSB-Liegewagen gehandelt haben.
http://www.tydal.nu/postvagnen/662163.htm
Gab es derlei auch für die nichtnorwegischen
Ziele Östersund bis Storlien?
Oh ja, der Lapplandspilen bediente alle Regionen und größeren Stationen
von Malmö bis Riksgränsen, zeitweise auch mit Kurswagengruppe von/nach
Stockholm. Stockholm - Narvik wurde ansonsten durch den Nordpilen bedient.
Es gab Kurswagen von/nach Östersund/Åre/Storlien, Umeå, Luleå, Kiruna.
Richtung Süden wurden in Umeå und Luleå die Kurswagen früher abends am
Bahnsteig zum Einsteigen bereitgestellt und später dann zur Hauptstrecke
(Stambanan genom Övre Norrland) nach Vännäs und Boden gefahren, wo sie
an den Zugstamm aus Narvik angehängt wurden.

http://www.streamlinerschedules.com/concourse/track11/lapplandarrow197512.html
Post by U***@web.de
Trondheim (N) hättest Du gerne gesehen, könnte
ich mir vorstellen.
Zuletzt gab es durchgehende Wagengruppen (Sitzwagen, Liegewagen,
Schlafwagen) Trondheim - Stockholm/Göteborg vom 10. Januar 1999 bis 01.
Oktober 2000:

Trondheim 11.07 Östersund 15.41 Stockholm 21.35
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Stockholm 05.50
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Göteborg 09.30
Stockholm 22.30 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Göteborg 18.00 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Stockholm 10.25 Östersund 16.14 Trondheim 20.50

Diese Züge wurden von Trondheim nach Storlien von NSB Di.3 gezogen. Die
Di.3 wurden in Storlien in dem großen Ringlokschuppen auf der
Drehscheibe gewendet.
Nachmittags in Trondheim in den Schlafwagen nach Stockholm und
frühmorgens von Stockholm mit dem X2000 nach Malmö und weiter Richtung
DK und D ging geradezu rasend schnell und war sehr praktisch.
Diese Herrlichkeit fand mitten in der Fahrplanperiode 13.06.2000 -
06.01.2001 ihr Ende, als die Di.3 aus dem regulären Dienst ausschieden.
Ab da bis zum ersten Nabotåg Trondheim - Östersund (Interreg
III-Projekt) am 19.08.2002 gab es keinen durchgehenden Personenverkehr
über Storlien und zeitweise stundenlange Übergangszeiten dortselbst.

Selbst nach der Elektrifizierung der Strecke Storlien - Trondheim, die
jetzt endlich begonnen werden soll <gähn>, glaube ich nicht an eine
Rückkehr direkter Schlaf- und Liegewagenzüge aus Schweden nach
Trondheim. Vermutlich wird es nur durchgehende moderne Triebzüge von
Norrtåg oder SJ (Nord) nach Trondheim geben.
https://www.banenor.no/Prosjekter/prosjekter/Elektrifisering-trondelag/

In den 200x-Jahren habe ich einige wenige Male den durchgehenden
Wintersaison-Nachtzug Malmö - Storlien genommen. Den konnte man relativ
bequem von Berlin aus erreichen.

Gruß,
Bodo
U***@web.de
2020-07-24 13:28:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nach[t]züge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt. Lt. Zeugenaussage soll
es sich um mind. 1 DSB-Liegewagen gehandelt haben.
http://www.tydal.nu/postvagnen/662163.htm
Gab es derlei auch für die nichtnorwegischen
Ziele Östersund bis Storlien?
Oh ja, der Lapplandspilen bediente alle Regionen und größeren Stationen
von Malmö bis Riksgränsen,
Das war es jetzt nicht, aber unten kommt es.
Post by Bodo G. Meier
zeitweise auch mit Kurswagengruppe von/nach
Stockholm. Stockholm - Narvik wurde ansonsten durch den Nordpilen bedient.
Es gab Kurswagen von/nach Östersund/Åre/Storlien, Umeå, Luleå, Kiruna.
Richtung Süden wurden in Umeå und Luleå die Kurswagen früher abends am
Bahnsteig zum Einsteigen bereitgestellt und später dann zur Hauptstrecke
(Stambanan genom Övre Norrland) nach Vännäs und Boden gefahren, wo sie
an den Zugstamm aus Narvik angehängt wurden.
http://www.streamlinerschedules.com/concourse/track11/lapplandarrow197512.html
Merci.
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Trondheim (N) hättest Du gerne gesehen, könnte
ich mir vorstellen.
Zuletzt gab es durchgehende Wagengruppen (Sitzwagen, Liegewagen,
Schlafwagen) Trondheim - Stockholm/Göteborg vom 10. Januar 1999 bis 01.
Trondheim 11.07 Östersund 15.41 Stockholm 21.35
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Stockholm 05.50
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Göteborg 09.30
Stockholm 22.30 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Göteborg 18.00 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Stockholm 10.25 Östersund 16.14 Trondheim 20.50
Diese Züge wurden von Trondheim nach Storlien von NSB Di.3 gezogen. Die
Di.3 wurden in Storlien in dem großen Ringlokschuppen auf der
Drehscheibe gewendet.
Nachmittags in Trondheim in den Schlafwagen nach Stockholm und
frühmorgens von Stockholm mit dem X2000 nach Malmö und weiter Richtung
DK und D ging geradezu rasend schnell und war sehr praktisch.
Diese Herrlichkeit fand mitten in der Fahrplanperiode 13.06.2000 -
06.01.2001 ihr Ende, als die Di.3 aus dem regulären Dienst ausschieden.
Ab da bis zum ersten Nabotåg Trondheim - Östersund (Interreg
III-Projekt) am 19.08.2002 gab es keinen durchgehenden Personenverkehr
über Storlien und zeitweise stundenlange Übergangszeiten dortselbst.
Nicht auch mal Zeiten ohne SPV auf dem Grenzabschnitt
über Monate/Jahre?
Bodo G. Meier
2020-07-24 13:40:07 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nach[t]züge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt. Lt. Zeugenaussage soll
es sich um mind. 1 DSB-Liegewagen gehandelt haben.
http://www.tydal.nu/postvagnen/662163.htm
Gab es derlei auch für die nichtnorwegischen
Ziele Östersund bis Storlien?
Oh ja, der Lapplandspilen bediente alle Regionen und größeren Stationen
von Malmö bis Riksgränsen,
Das war es jetzt nicht, aber unten kommt es.
Post by Bodo G. Meier
zeitweise auch mit Kurswagengruppe von/nach
Stockholm. Stockholm - Narvik wurde ansonsten durch den Nordpilen bedient..
Es gab Kurswagen von/nach Östersund/Åre/Storlien, Umeå, Luleå, Kiruna.
Richtung Süden wurden in Umeå und Luleå die Kurswagen früher abends am
Bahnsteig zum Einsteigen bereitgestellt und später dann zur Hauptstrecke
(Stambanan genom Övre Norrland) nach Vännäs und Boden gefahren, wo sie
an den Zugstamm aus Narvik angehängt wurden.
http://www.streamlinerschedules.com/concourse/track11/lapplandarrow197512..html
Merci.
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Trondheim (N) hättest Du gerne gesehen, könnte
ich mir vorstellen.
Zuletzt gab es durchgehende Wagengruppen (Sitzwagen, Liegewagen,
Schlafwagen) Trondheim - Stockholm/Göteborg vom 10. Januar 1999 bis 01.
Trondheim 11.07 Östersund 15.41 Stockholm 21.35
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Stockholm 05.50
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Göteborg 09.30
Stockholm 22.30 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Göteborg 18.00 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Stockholm 10.25 Östersund 16.14 Trondheim 20.50
Diese Züge wurden von Trondheim nach Storlien von NSB Di.3 gezogen. Die
Di.3 wurden in Storlien in dem großen Ringlokschuppen auf der
Drehscheibe gewendet.
Nachmittags in Trondheim in den Schlafwagen nach Stockholm und
frühmorgens von Stockholm mit dem X2000 nach Malmö und weiter Richtung
DK und D ging geradezu rasend schnell und war sehr praktisch.
Diese Herrlichkeit fand mitten in der Fahrplanperiode 13.06.2000 -
06.01.2001 ihr Ende, als die Di.3 aus dem regulären Dienst ausschieden.
Ab da bis zum ersten Nabotåg Trondheim - Östersund (Interreg
III-Projekt) am 19.08.2002 gab es keinen durchgehenden Personenverkehr
über Storlien und zeitweise stundenlange Übergangszeiten dortselbst.
Nicht auch mal Zeiten ohne SPV auf dem Grenzabschnitt
über Monate/Jahre?
Meinst Du die Sperrung der Strecke bei Stora Helvetet ("Große Hölle")
auf schwedischer Seite? Dort quert die Strecke eine Schlucht,
ursprünglich auf einer 24 m hohen Stützmauer. Weil der Bahnkörper dort
immer wieder in Bewegung geriet, wurde die Strecke von 2013 bis 2015
gesperrt und schließlich eine ganz neue Brücke gebaut.

Die erwähnte Stützmauer ist im Video zu sehen:


Gruß,
Bodo
U***@web.de
2020-07-24 15:55:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Zuletzt gab es durchgehende Wagengruppen (Sitzwagen, Liegewagen,
Schlafwagen) Trondheim - Stockholm/Göteborg vom 10. Januar 1999 bis 01.
Trondheim 11.07 Östersund 15.41 Stockholm 21.35
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Stockholm 05.50
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Göteborg 09.30
Stockholm 22.30 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Göteborg 18.00 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Stockholm 10.25 Östersund 16.14 Trondheim 20.50
Diese Züge wurden von Trondheim nach Storlien von NSB Di.3 gezogen. Die
Di.3 wurden in Storlien in dem großen Ringlokschuppen auf der
Drehscheibe gewendet.
Nachmittags in Trondheim in den Schlafwagen nach Stockholm und
frühmorgens von Stockholm mit dem X2000 nach Malmö und weiter Richtung
DK und D ging geradezu rasend schnell und war sehr praktisch.
Diese Herrlichkeit fand mitten in der Fahrplanperiode 13.06.2000 -
06.01.2001 ihr Ende, als die Di.3 aus dem regulären Dienst ausschieden.
Ab da bis zum ersten Nabotåg Trondheim - Östersund (Interreg
III-Projekt) am 19.08.2002 gab es keinen durchgehenden Personenverkehr
über Storlien und zeitweise stundenlange Übergangszeiten dortselbst.
Nicht auch mal Zeiten ohne SPV auf dem Grenzabschnitt
über Monate/Jahre?
Meinst Du die Sperrung der Strecke bei Stora Helvetet ("Große Hölle")
auf schwedischer Seite? Dort quert die Strecke eine Schlucht,
ursprünglich auf einer 24 m hohen Stützmauer. Weil der Bahnkörper dort
immer wieder in Bewegung geriet, wurde die Strecke von 2013 bis 2015
gesperrt und schließlich eine ganz neue Brücke gebaut.
Im Februar 2002 schrubst du:

"Ich wette, am 16.06. morgens gegen
8 Uhr wird sich von Trondheim S aus ein grosser, grauer Bus von NettBuss
gen Östersund in Bewegung setzen... ;-("

Gruß, ULF
Bodo G. Meier
2020-07-24 16:55:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Post by Bodo G. Meier
Zuletzt gab es durchgehende Wagengruppen (Sitzwagen, Liegewagen,
Schlafwagen) Trondheim - Stockholm/Göteborg vom 10. Januar 1999 bis 01.
Trondheim 11.07 Östersund 15.41 Stockholm 21.35
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Stockholm 05.50
Trondheim 16.36 Östersund 21.33 Göteborg 09.30
Stockholm 22.30 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Göteborg 18.00 Östersund 06.44 Trondheim 11.50
Stockholm 10.25 Östersund 16.14 Trondheim 20.50
Diese Züge wurden von Trondheim nach Storlien von NSB Di.3 gezogen. Die
Di.3 wurden in Storlien in dem großen Ringlokschuppen auf der
Drehscheibe gewendet.
Nachmittags in Trondheim in den Schlafwagen nach Stockholm und
frühmorgens von Stockholm mit dem X2000 nach Malmö und weiter Richtung
DK und D ging geradezu rasend schnell und war sehr praktisch.
Diese Herrlichkeit fand mitten in der Fahrplanperiode 13.06.2000 -
06.01.2001 ihr Ende, als die Di.3 aus dem regulären Dienst ausschieden.
Ab da bis zum ersten Nabotåg Trondheim - Östersund (Interreg
III-Projekt) am 19.08.2002 gab es keinen durchgehenden Personenverkehr
über Storlien und zeitweise stundenlange Übergangszeiten dortselbst.
Nicht auch mal Zeiten ohne SPV auf dem Grenzabschnitt
über Monate/Jahre?
Meinst Du die Sperrung der Strecke bei Stora Helvetet ("Große Hölle")
auf schwedischer Seite? Dort quert die Strecke eine Schlucht,
ursprünglich auf einer 24 m hohen Stützmauer. Weil der Bahnkörper dort
immer wieder in Bewegung geriet, wurde die Strecke von 2013 bis 2015
gesperrt und schließlich eine ganz neue Brücke gebaut.
"Ich wette, am 16.06. morgens gegen
8 Uhr wird sich von Trondheim S aus ein grosser, grauer Bus von NettBuss
gen Östersund in Bewegung setzen... ;-("
Womit zu korrigieren wäre, dass der Nabotåg am 16.06.2002 seinen Betrieb
aufnehmen sollte.
SEV gab es auf dieser Strecke über die Jahre immer mal wieder. Selbst
erlebt habe ich einen Bus Östersund - Storlien und dort Umstieg in den
norwegischen Bus nach Trondheim.
Mangel an geeigneten Zügen, Bauarbeiten, unsicherer Zustand des
Bahnkörpers usw.

Noch in der Fahrplanperiode 06.01. - 15.06.2002 waren im NSB-Fahrplan
die Fahrtzeiten der Züge Trondheim - Storlien grau unterlegt: "Die Züge
können in bestimmten Perioden durch Busse ersetzt werden."

Gruß,
Bodo
Martin Theodor Ludwig
2020-07-24 20:04:32 UTC
Antworten
Permalink
On Fri, 24 Jul 2020 10:22:26 +0200, "Bodo G. Meier"
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt.
Zeitweise gab es einen Nacht-/Autoreisezug Kopenhagen - München.

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Bodo G. Meier
2020-07-25 04:43:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Theodor Ludwig
On Fri, 24 Jul 2020 10:22:26 +0200, "Bodo G. Meier"
Post by Bodo G. Meier
Post by U***@web.de
Zu welchen norwegischen Zielen außer Oslo wurden
den früher Nachzüge ab Kopenhagen angeboten?
In den 70er und 80er Jahren begannen einzelne Kurswagen des
"Lapplandspilen" ihre Fahrt nach Narvik in København H und wurden mit
dem Hauptzug aus Malmö in Hälsingborg vereinigt.
Zeitweise gab es einen Nacht-/Autoreisezug Kopenhagen - München.
Dass München norwegisch wird, da möge der blau-weiße Gott seine Hand
davor halten, allein schon wegen der Bierpreise! ;-))

Gruß,
Bodo
Martin Theodor Ludwig
2020-07-25 20:37:11 UTC
Antworten
Permalink
On Sat, 25 Jul 2020 06:43:54 +0200, "Bodo G. Meier"
Post by Bodo G. Meier
Post by Martin Theodor Ludwig
Zeitweise gab es einen Nacht-/Autoreisezug Kopenhagen - München.
Dass München norwegisch wird, da möge der blau-weiße Gott seine Hand
davor halten
Nicht der Alois(ius) Hingerl?

Bis dann, Martin
--
Autoreisezüge in Europa: http://www.autoreisezuege.org
Klaus Mueller
2020-07-26 13:16:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Martin Theodor Ludwig
On Sat, 25 Jul 2020 06:43:54 +0200, "Bodo G. Meier"
Post by Bodo G. Meier
Post by Martin Theodor Ludwig
Zeitweise gab es einen Nacht-/Autoreisezug Kopenhagen - München.
Dass München norwegisch wird, da möge der blau-weiße Gott seine Hand
davor halten
Nicht der Alois(ius) Hingerl?
Der hat keine Zeit, der muss Umsatz im Hofbräuhaus machen.

Helmut Uttenthaler
2005-02-02 09:42:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bodo G. Meier
Hei,
wie ich vor einiger Zeit schrieb, gibt es bei NSB und SJ
Überlegungen, wieder einen grenzüberschreitenden
Nachtzugverkehr aufzunehmen. Die Nachtzüge Malmö<->Oslo
und Oslo<->Stockholm waren seinerzeit mit dem Erscheinen
von Linx r.i.p. eingestellt worden. Die Überlegungen sind
offenbar in konkrete Planungen übergegangen. Es gibt
jedenfalls schon Fahrplantrassen für die Züge, wie jetzt
im postvogna zu lesen war. In Göteborg sollen die
Gibt es schon einen konkreten Starttermin dafür?
Post by Bodo G. Meier
tognr. 3
Fra Oslo S 2133*
til Göteborg C 0131*
tognr. 1
fra Göteborg C 0240
til Malmö C 0556 (over Halmstad-Markaryd-Hässleholm)
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655
tognr. 1
fra Stockholm C 2220
til Göteborg C 0208
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
tognr. 4
fra Göteborg C 0305*
til Oslo S 0700*
Wird dann eigentlich auch die Nachtverbindung Malmö - Stockholm in
dieses sternartige Konzept eingebunden?
--
Helmut Uttenthaler,
Graz
Bodo G. Meier
2005-02-02 09:57:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Bodo G. Meier
Hei,
wie ich vor einiger Zeit schrieb, gibt es bei NSB und SJ
Überlegungen, wieder einen grenzüberschreitenden
Nachtzugverkehr aufzunehmen. Die Nachtzüge Malmö<->Oslo
und Oslo<->Stockholm waren seinerzeit mit dem Erscheinen
von Linx r.i.p. eingestellt worden. Die Überlegungen sind
offenbar in konkrete Planungen übergegangen. Es gibt
jedenfalls schon Fahrplantrassen für die Züge, wie jetzt
im postvogna zu lesen war. In Göteborg sollen die
Gibt es schon einen konkreten Starttermin dafür?
Da bereits die Umleitung im Juli berücksichtigt ist, wäre als
Starttermin der Sommerfahrplanwechsel 11./12. Juni denkbar. Aber
genaueres versuche ich im postvogna zu erfahren.
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Bodo G. Meier
tognr. 3
Fra Oslo S 2133*
til Göteborg C 0131*
tognr. 1
fra Göteborg C 0240
til Malmö C 0556 (over Halmstad-Markaryd-Hässleholm)
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655
tognr. 1
fra Stockholm C 2220
til Göteborg C 0208
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
tognr. 4
fra Göteborg C 0305*
til Oslo S 0700*
Wird dann eigentlich auch die Nachtverbindung Malmö - Stockholm in
dieses sternartige Konzept eingebunden?
Ich weiss es nicht. Vermutlich aber ja, denn so gross ist das
Nachtreisendenaufkommen in dieser Relation wohl nicht, dass sich zwei
Züge lohnen würden.

Gruss, Bodo
--
Bodo G. Meier * dr. rer. nat. * Trondheim * Norway
URL: http://home.c2i.net/bmeier
Mario Lembke
2005-02-02 20:34:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Helmut Uttenthaler
Post by Bodo G. Meier
tognr. 2
fra Göteborg C 0244
til Stockholm C 0655
tognr. 2
fra Malmö C 2308 (over Hässleholm-Markaryd-Halmstad)
til Göteborg C 0215
Wird dann eigentlich auch die Nachtverbindung Malmö - Stockholm in
dieses sternartige Konzept eingebunden?
Ist doch mit dem Zug Nummer 2 geschehen.

Gruß, Mario
Loading...