Discussion:
heise.de: Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten große Wirkung erzielen
(zu alt für eine Antwort)
Paul Muster
2024-04-03 11:56:25 UTC
Permalink
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>

| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.

Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.

| Ausbau von Überholgleisen, zusätzliche Signale, neue Bahnsteige: Mit
| solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere Maßnahmen"
| genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr pünktlicher
| machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt sein,
| Kostenpunkt 4 Milliarden Euro. Bis Ende 2025 sollen 138 Vorhaben mit
| einer Milliarde Euro Kosten umgesetzt werden, teilte die Deutsche Bahn
| nun mit.

Mensch, verrückt. So eine tolle Idee. Gleich mal ein paar Mio € als
Prämien ausschütten an die Entscheider.


mfG Paul
Ulf_Kutzner
2024-04-03 12:26:32 UTC
Permalink
Post by Paul Muster
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>
| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.
Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.
| Ausbau von Überholgleisen, zusätzliche Signale, neue Bahnsteige: Mit
| solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere Maßnahmen"
| genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr pünktlicher
| machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt sein,
| Kostenpunkt 4 Milliarden Euro. Bis Ende 2025 sollen 138 Vorhaben mit
| einer Milliarde Euro Kosten umgesetzt werden, teilte die Deutsche Bahn
| nun mit.
Mensch, verrückt. So eine tolle Idee.
Wird bei den Korridorbaustellen teils mitgemacht.
Die sind nicht nur Durcharbeitung, sondern auch
nicht selten kleiner bis mittlerer Ausbau.
Rolf Mantel
2024-04-03 12:34:59 UTC
Permalink
Post by Paul Muster
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>
| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.
Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.
Mn kann das eine tun, ohne das andere zu lassen.
1) Verschlankung des Planungsrechts: Für Kleinmaßnahmen muss der
Kosten-Nutzen Faktor nicht mehr individuell belegt werden (Gesetzgeber 2022)
2) Bündelung vieler Kleinmaßnahmen zu den Korridorbaustellen (die eben
nicht nur eien Modernisierung beinhalten, sondern gleichzeitig
zusätzliche Weichen, Anpassung der Kurvenradien und Signalstandorte zur
Beseitigung von Geschwindikgeitseinbrüchen usw)

Einige Kleinmaßnahmen (wie z.B. die im Heise-Artikel erwähnte Erhöhung
der Einfahrgeschwindigkeit in Waiblingen) können aber nicht zu den
Korridormodernisierungen gebündelt werden, weil sie außerhalb der
Korridore anfallen.
Ulf_Kutzner
2024-04-03 13:02:56 UTC
Permalink
Post by Rolf Mantel
Post by Paul Muster
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>
| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.
Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.
Mn kann das eine tun, ohne das andere zu lassen.
1) Verschlankung des Planungsrechts: Für Kleinmaßnahmen muss der
Kosten-Nutzen Faktor nicht mehr individuell belegt werden (Gesetzgeber 2022)
2) Bündelung vieler Kleinmaßnahmen zu den Korridorbaustellen (die eben
nicht nur eien Modernisierung beinhalten, sondern gleichzeitig
zusätzliche Weichen, Anpassung der Kurvenradien und Signalstandorte zur
Beseitigung von Geschwindikgeitseinbrüchen usw)
Verstärkung von Fahrleitungen nebst Stromzuführung,
Zupflasterung mit Lärmschutzwänden...
Paul Muster
2024-04-03 18:54:18 UTC
Permalink
Post by Rolf Mantel
Post by Paul Muster
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>
| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.
Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.
Mn kann das eine tun, ohne das andere zu lassen.
1) Verschlankung des Planungsrechts: Für Kleinmaßnahmen muss der
Kosten-Nutzen Faktor nicht mehr individuell belegt werden (Gesetzgeber 2022)
2) Bündelung vieler Kleinmaßnahmen zu den Korridorbaustellen (die eben
nicht nur eien Modernisierung beinhalten, sondern gleichzeitig
zusätzliche Weichen, Anpassung der Kurvenradien und Signalstandorte zur
Beseitigung von Geschwindikgeitseinbrüchen usw)
Einige Kleinmaßnahmen (wie z.B. die im Heise-Artikel erwähnte Erhöhung
der Einfahrgeschwindigkeit in Waiblingen) können aber nicht zu den
Korridormodernisierungen gebündelt werden, weil sie außerhalb der
Korridore anfallen.
Wenn man sich die Karte anschaut...

<https://www.deutschebahn.com/resource/blob/12650720/a6fd4dd4896b9f2018336eb8f1cb34b8/Infografik-Kapazitaetserweiterung-zum-Download-data.pdf>

..., dann sind das offenbar alle Aktivitäten an jeglichen Strecken, die
über die Korridor-Bauarbeiten hinausgehen. Also ganz normales
Tagesgeschäft, für das man sich mal wieder auf die Schulter klopft.
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.


mfG Paul
Marc Haber
2024-04-04 05:40:31 UTC
Permalink
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak", und ich meine damit eher
sowas wie "wir haben ihr Reiseerlebnis optimiert und Bonusfahrzeit
realisiert" oder auch nur "Reparatur an einem Signal".

Grüße
Marc
--
----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Rhein-Neckar, DE | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 6224 1600402
Marc Haber
2024-04-04 05:41:34 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak", und ich meine damit eher
sowas wie "wir haben ihr Reiseerlebnis optimiert und Bonusfahrzeit
realisiert" oder auch nur "Reparatur an einem Signal".
Ich vergaß noch meinen aktuellen Liebling "wir schonen die Umwelt und
geben die Bahncard nicht mehr als Karte aus¹".

Grüße
Marc

¹ und sparen dabei nicht unerheblich Geld und zwingen Sie nebenbei
noch dazu, brav ihre Bewegungsdaten bei uns abzuliefern
--
----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Rhein-Neckar, DE | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 6224 1600402
Ulf_Kutzner
2024-04-04 06:26:48 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak"
Denglisch muß sein.
Marc Haber
2024-04-04 11:26:41 UTC
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak"
Denglisch muß sein.
Aber selbstverständlich.
--
----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Rhein-Neckar, DE | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 6224 1600402
Tim Landscheidt
2024-04-04 07:28:28 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak", und ich meine damit eher
sowas wie "wir haben ihr Reiseerlebnis optimiert und Bonusfahrzeit
realisiert" oder auch nur "Reparatur an einem Signal".
In einem Hotel hatte man neulich den deutschen Aushang „Wir
renovieren für Sie!“ mit „We are enhancing your experience!
Renovation measure“ übersetzt. Da weiß man nie, ob das man-
gelnde Sprach- oder hervorragende Marketingkenntnisse sind.

Tim
Ulf_Kutzner
2024-04-04 07:47:36 UTC
Permalink
Post by Tim Landscheidt
Post by Marc Haber
Post by Paul Muster
"Konzern-Schönsprech" würde Marc sagen.
Mein Begriff ist "Corporate Doublespeak", und ich meine damit eher
sowas wie "wir haben ihr Reiseerlebnis optimiert und Bonusfahrzeit
realisiert" oder auch nur "Reparatur an einem Signal".
In einem Hotel hatte man neulich den deutschen Aushang „Wir
renovieren für Sie!“ mit „We are enhancing your experience!
Renovation measure“ übersetzt. Da weiß man nie, ob das man-
gelnde Sprach- oder hervorragende Marketingkenntnisse sind.
Ich erlaube mir übrigens, das mit der Bonusfahrzeit
für Kundensarkasmus zu halten und nicht für das, als
was Marc es ausgibt.

Wobei ich aus der Ukraine einen Fall künstlicher Fahrzeitverlängerung
aus rein kundendienstlichen Gründen kenne und früher
gelegentlich per Fahrplanfußnote auf Bezugsmöglichkeit
eines Schlafwagens deutlich vor Abfahrt bzw. Nutzungsmöglichkeit
bis deutlich nach Ankunft hingewiesen wurde.
Marc Haber
2024-04-04 11:27:36 UTC
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Ich erlaube mir übrigens, das mit der Bonusfahrzeit
für Kundensarkasmus zu halten und nicht für das, als
was Marc es ausgibt.
Außer Dir haben alle verstanden welchen Punkt ich machen wollte.
--
----------------------------------------------------------------------------
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Rhein-Neckar, DE | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 6224 1600402
Ulf_Kutzner
2024-04-04 11:43:57 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Außer Dir haben alle verstanden welchen Punkt ich machen wollte.
Ah, Du bist wieder in einer Deiner Impertinenzepisoden.

Gunter Kühne
2024-04-03 13:26:04 UTC
Permalink
Post by Paul Muster
<https://www.heise.de/news/Deutsche-Bahn-will-mit-kleineren-Infrastruktur-Bauten-grosse-Wirkung-erzielen-9673869.html>
| *Deutsche Bahn will mit kleineren Infrastruktur-Bauten*
| *große Wirkung erzielen*
|
| Kleiner und mittlere Vorhaben sollen schon bald dafür sorgen, dass der
| Schienenverkehr in Deutschland pünktlicher wird.
Ich dachte, man macht nun diese Korridor-Baustellen und nicht mehr so
viele einzelne kleine Sachen.
| Ausbau von Überholgleisen, zusätzliche Signale, neue Bahnsteige: Mit
| solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere Maßnahmen"
| genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr pünktlicher
| machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt sein,
| Kostenpunkt 4 Milliarden Euro. Bis Ende 2025 sollen 138 Vorhaben mit
| einer Milliarde Euro Kosten umgesetzt werden, teilte die Deutsche Bahn
| nun mit.
Mensch, verrückt. So eine tolle Idee. Gleich mal ein paar Mio € als
Prämien ausschütten an die Entscheider.
mfG Paul
Die bauen doch nicht etwa die Signale und weichen, die sie vor kurzem
herausgerissen haben, wieder ein?
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.
Christoph Müller
2024-04-04 07:12:55 UTC
Permalink
Mit | solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere
Maßnahmen" | genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr
pünktlicher | machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt
sein, | Kostenpunkt 4 Milliarden Euro.
Mit dem Geld sollte sich auch autobahnähnlicher Schienenverkehr in
Railtaximanier aufbauen lassen. Wäre etwas kundennäher als das über 180
Jahre alte Betriebssystem.
--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
Ulf_Kutzner
2024-04-04 07:19:55 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Mit | solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere
Maßnahmen" | genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr
pünktlicher | machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt
sein, | Kostenpunkt 4 Milliarden Euro.
Mit dem Geld sollte sich auch autobahnähnlicher Schienenverkehr in
Railtaximanier aufbauen lassen. Wäre etwas kundennäher als das über 180
Jahre alte Betriebssystem.
Da hast Du wohl versäumt, passend untermauerte
Zuschußanträge einzureichen.
Christoph Müller
2024-04-04 09:56:56 UTC
Permalink
Post by Ulf_Kutzner
Post by Christoph Müller
Mit | solchen und anderen Baustellen – "kleine und mittlere
Maßnahmen" | genannt – will die Deutsche Bahn den Schienenverkehr
pünktlicher | machen. 355 solcher Vorhaben sollen bis 2030 umgesetzt
sein, | Kostenpunkt 4 Milliarden Euro.
Mit dem Geld sollte sich auch autobahnähnlicher Schienenverkehr in
Railtaximanier aufbauen lassen. Wäre etwas kundennäher als das über 180
Jahre alte Betriebssystem.
Da hast Du wohl versäumt, passend untermauerte
Zuschußanträge einzureichen.
Gut möglich. Ohne geeignete Mitstreiter wird da auch nichts passieren.
Dann wird eben weiter in die reale Museumsbahn investiert. Aber auch in
fahrerlose Straßenfahrzeuge. OHNE Kooperation mit Rad-Schiene. Sobald
diese Straßenfahrzeuge eine generelle Straßenzulassung bekommen, sieht's
mit dem Fortbestand von Rad-Schiene schlecht aus. Die Bahn ist der
Auffassung, dass mit solchen Straßenfahrzeugen nur die Zubringer zu den
Bahnhöfen bedient werden. Fahrerlose Autos würden also das Geschäft von
Rad-Schiene beleben. Ich stelle mir allerdings die Frage, weshalb das so
sein sollte. Da sitzt man schon im warmen Auto, das einen bis zur
gewünschten Haustür bringt - warum sollte man sich unter solchen
Voraussetzungen auf einen lauten und zugigen Bahnsteig stellen und auf
den richtigen Zug warten und evtl. auch noch ein- bis mehrfach
umsteigen? Falls es einen solchen Zug überhaupt gibt.
--
Servus
Christoph Müller
www.astrail.de
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...